Seite 60 von 60 ErsteErste ... 10505657585960
Ergebnis 591 bis 593 von 593

Thema: Ukraine und die EU - Bürger- oder Soros-Wille ???

  1. #591
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Ukraine und die EU - Bürger- oder Soros-Wille ???

    Die Wahrheit über den Maidan

    Dieser Bericht stammt von dem Mainstream-Medium – Italiens Canale 5 – einem privaten TV-Sender, die der Gruppo Mediaset SA angehört, einer Firma, die 1987 vom ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi gegründet wurde.

    Canale 5
    ist der meistgesehene italienische Fernsehkanal.
    Warum hören wir hier nichts davon? Weil die Mischpoke in der Staatssimulation das nicht will.
    Leider italienisch und nur besatzersprachliche Untertitel!
    Teil1



    Teil2




    (german-foreign-policy) – Schwere Vorwürfe gegen mehrere teils einflussreiche Politiker aus der Ukraine, darunter unmittelbare Kooperationspartner der deutschen Außenpolitik, ergeben sich aus einer italienischen TV-Dokumentation über das Maidan-Massaker vom 20. Februar 2014. Demnach haben Anführer der Proteste, die heute in Kiew als Parlamentsabgeordnete tätig sind, die Scharfschützen, die damals wahllos Polizisten und Demonstranten erschossen, mit Waffen ausgestattet.

    Dies berichten drei Georgier, die angeben, selbst beteiligt gewesen zu sein. Offiziell wird das Massaker bis heute den ukrainischen Repressionsapparaten oder nicht näher bezeichneten Russen zugeschrieben. Die Georgier berichten auch, den heutigen Kiewer Parlamentssprecher Andrij Parubij oft in einem Hotel beobachtet zu haben, aus dem an jenem Tag Scharfschützen feuerten. Parubij war damals als “Kommandant des Maidan” für die Kontrolle bewaffneter Banden auf dem Platz zuständig. Der Mann, dessen tatsächliche damalige Rolle ungeklärt ist, war Gast auf einer Tagung der Konrad-Adenauer-Stiftung und spricht auf NATO-Veranstaltungen.

    Weiterlesenhttps://www.german-foreign-policy.com/news/detail/7459/

    von:http://www.politaia.org/?p=335893

    LG

  2. #592
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Ukraine und die EU - Bürger- oder Soros-Wille ???

    Kiew erklärt Minsker Vereinbarungen für tot


    Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow hat am Dienstag die Minsker Vereinbarungen als tot bezeichnet.

    „Am Dienstag hat Kiew aufgehört so zu tun, als ob es die Minsker Abkommen nach wie vor einhalten würde“, schreibt die Zeitung „Rossijskaja Gaseta“ am Dienstag. Denn umgehend nach der Erklärung des US-Sonderbeauftragten für die Ukraine, Kurt Volker, dem zufolge alle beteiligten Seiten fähig seien, eine Vereinbarung über den Donbass zu treffen, hat sich der ukrainische Innenminister Arsen Awakow zu Wort gemeldet.

    Während sogar Washington einräumt, dass die Minsker Vereinbarungen ein Fundament und Ansatzpunkt für alle weiteren Verhandlungen über den Donbass seien, erklärt Awakow diese für „tot“.

    „Ich bin der Meinung, dass die Minsker Vereinbarungen tot und nicht mehr der Rede wert sind“, so Awakow auf dem 8. Nationalen Expertenforum „Die Ukraine: Im Bestreben nach Ausgewogenheit“. Ihm zufolge hatten die Minsker Vereinbarungen nur ein positives Ergebnis gebracht, nämlich dass es mittlerweile weniger Verluste unter den ukrainischen Militärs gebe.

    Wie die Zeitung schreibt, sieht es aber ganz danach aus, als ob Kiew enorme Verluste beim Militär in Kauf nehmen würde.
    „Können die Minsker Abkommen als realer Mechanismus für die Erzielung des Friedens und die Konfliktregelung dienen? Nein – davon bin ich tief überzeugt“, schloss der ukrainische Minister.

    Indes warf am Dienstag auf der Sitzung des Russischen Rates für internationale Angelegenheiten der russische Außenminister Sergej Lawrow dem Westen eine übergroße Nachsicht gegenüber Kiew vor.

    „Die innenpolitische Krise in der an uns angrenzenden Ukraine ist nach wie vor nicht geregelt, und zwar wegen der kategorischen Abgeneigtheit der Kiewer Behörden, die Minsker Vereinbarungen zu erfüllen, und des Strebens der westlichen Betreuer Kiews, zu nachsichtig zu sein“, so der russische Chefdiplomat.

    weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...oss-nachsicht/

    LG

  3. #593
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Ukraine und die EU - Bürger- oder Soros-Wille ???

    Poroschenko tappt in Saakaschwilis Falle

    Die Festnahme des ehemaligen Gouverneurs des Gebiets Odessa, Michail Saakaschwili, könnte zu einem Zerwürfnis zwischen dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko und der EU und den USA führen, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch.



    Am Mittwoch soll in Kiew die Unterbindungsmaßnahme für Saakaschwili beschlossen werden. Die Generalstaatsanwaltschaft und der Inlandsgeheimdienst SBU verdächtigen den Politiker wegen Zusammenarbeit mit einer kriminellen Gruppierung. Laut Generalstaatsanwalt Juri Luzenko hatte die Gruppe Saakaschwilis in der Ukraine einen Staatsstreich vorbereitet und wurde von Mitstreitern von Viktor Janukowitsch finanziert, die vom „FSB unterstützt werden“. In Bezug auf die Ereignisse um Saakaschwili sagte Luzenko, dass damit der Plan des „russischen Winters“ in Kiew verhindert wurde.

    Ermittlern zufolge wollte das Team Janukowitschs dem Team Saakaschwilis helfen, die Regierung in der Ukraine zu stürzen. Im Gegenzug soll versprochen worden sein, den geflohenen Politikern ihre geschäftlichen Aktiva zurückzubringen. WEITER. https://de.sputniknews.com/zeitungen...r-poroschenko/
    Kiew: Saakaschwili tritt nach Befreiung durch seine Anhänger mit Handschellen auf



    Der ehemalige georgische Präsident und Gouverneur von Odessa, Micheil Saakaschwili, sagte am gestrigen Dienstag auf einer Kundgebung in Kiew, dass die laufenden strafrechtlichen Ermittlungen gegen ihn in der Ukraine eine "schmutzige, verlogene Operation" seien, um die Menschen zu verunsichern. Saakaschwili war am Vormittag festgenommen worden, nachdem Polizisten sein Haus durchsucht hatten. Aufgebrachte Anhänger des Politikers blockierten jedoch die Straßen und befreiten ihn aus dem Polizeibus. Als Saakachwili nach der Befreiungsaktion auf einer Kundgebung sprach, trug er immer noch seine Handschellen und sagte zu seinen Anhängern:

    "Ich behalte diese Handschellen. Ich hebe sie für Poroschenko und für Luzenko auf." Am Dienstagvormittag war Saakaschwili zuvor auf das Dach seines Hauses geflüchtet und drohte, in den Tod zu springen, nachdem die Sicherheitsbeamten in seine Wohnung im Zentrum von Kiew eingedrungen waren. Diesen gelang es schließlich aber, ihn zu Fall zu bringen und in Gewahrsam zu nehmen.

    Der Polizeiwagen, der Saakaschwili wegbringen sollte, wurde von den Massen seiner Anhänger abgefangen. Eine einstündige Pattsituation zwischen Demonstranten und Sicherheitsdiensten war die Folge. In einer unerwarteten Wendung der Ereignisse konnten die Anhänger des umstrittenen Politikers Saakaschwili am Ende befreien. Die Suche nach dem Geflohenen geht jedoch weiter. Am heutigen Mittwoch hat die ukrainische Polizei in Kiew das Zeltlager seiner Getreuen um die Werchowna Rada mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften umzingelt. Die Beamten sind auf der Suche nach Saakaschwili.

    Es kam erneut zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizeibeamten. Die ukrainische Regierung wirft Saakaschwili Hochverrat vor. Er soll von dem früheren Präsidenten Wiktor Janukowytsch, der heute im russischen Exil lebt, 500.000 Dollar erhalten haben, um an einem Regierungsumsturz zu arbeiten.

    Dies behauptete Generalstaatsanwalt Juri Luzenko, der als enger Verbündeter des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko gilt. Saakaschwili sagte dazu, dass es absolut absurd sei, ihm eine Kooperation mit Russland vorzuwerfen. Poroschenko sei ihm nach verrückt geworden und fürchte um seine Macht. Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.
    Ein neuer Maidan, oder nur Bandenkrieg in der Ukraine? ...
    Ob Saakaswili oder Poroschenko, beide würden unter "normalen Umständen" langjährige Haftstrafen ausfassen!

    LG

Seite 60 von 60 ErsteErste ... 10505657585960

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •