Seite 1 von 59 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 590

Thema: Ukraine und die EU - Bürger- oder Soros-Wille ???

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Ukraine und die EU - Bürger- oder Soros-Wille ???

    Nun, dieser Gutmensch, der für alles "schöne Worte" hat, aber genau das Gegenteil beabsichtigt, zieht auch die EU mithinein.

    Are George Soros' Billions Compromising U.S. Foreign Policy?

    How Soros Makes the World More Dangerous The backlash against Soros’ foreign policy is growing in Central Asia. Ercis Kurtulus, head of the Turkey’s Social Transparency Movement Association (TSHD), said: “Soros carried out his will in Ukraine and Georgia by using these NGOs…Last year Russia passed a special law prohibiting NGOs from taking money from foreigners. I think this should be banned in Turkey as well.”

    Soros is hated because many Eastern Europeans and Central Asians believe that he is using his money to subvert their political systems. Rightly or wrongly, this view tends to promote anti-Americanism. And it gives dictators a talking point to use against American diplomats.

    weiter hier: http://www.forbes.com/sites/richardm...eign-policy/4/
    Es ist auch nicht weiter verwunderlich, wenn Russland sich gegen gewisse Praktiken von NGO's wehrt! Man muss sich nur mal diese Liste anschauen und wird feststellen müssen, dass das Beeinflussung pur ist! Natürlich alles unter dem Deckmantel der "Nächstenliebe"!

    http://strategicanalysis.wordpress.c...go-in-ukraine/

    Die Leute fallen auch nicht mehr auf Herrn Soros rein, man weiss was und wie er es macht!

    Welche bunten Revolutionen (NGOs) wurden durch den Spekulanten George Soros finanziert?

    Der Finanzhai Soros brachte Ende der 90er fast im Alleingang die russische Wirtschaft zu Fall, weil er gegen den Rubel spekulierte. Damals stand das gesamte Finanzsystem kurz vor der Kernschmelze, sagt man. Was aber 2008 geschah war noch deutlich gefaehrlicher.

    Soros aber hat auch all die bunten Revolutionen finanziert in Georgien und der Ukraine, d.h. indirekt durch den Aufbau der NGOs die den Umsturz/Wechsel betrieben.

    Quelle: http://www.cosmiq.de/qa/show/3645575...os-finanziert/
    Selbst Wikipedia gibt die Sachlage ziemlich eindeutig wieder!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Farbrevolutionen

    Kommt es nun zu einer zweiten "Orangenen Revolution"?

    Ukraine: Steht die nächste Farbenrevolution in den Startlöchern?

    Der amtierende Präsident Wiktor Janukowytsch muss sich fühlen wie bei einem Flash-Back. Er war von November 2002 bis Januar 2005 der Ministerpräsident der Ukraine, als seinerzeit das Wahlergebnis angezweifelt und die orangene Revolution angezettelt wurde. Ein nicht unerheblicher Anteil wird dort Non Goverment Organisations (NGO´s) wie zum Beispiel der Soros-Stiftung zugeschrieben. Nachhaltig jedoch war dieser Umsturz nicht.

    Offiziell hatte Janukowytsch die Wahlen 2004 gewonnen, kurze Zeit später brach die Revolution vom Baum. Hilfsmittel wie Twitter oder Facebook sollen durch Schulungen in den USA an die Studenten vermittelt worden sein, die am Anfang besonders aktiv waren.
    Was die Stichwahlen anging und deren Wiederholung, gab es aus den USA ein Statement dem man eigentlich glauben sollte, denn niemand kennt sich besser aus mit Wahlfälschung (Oder wie war das bei Bush-Junior zb?)
    Die USA warfen der ukrainischen Regierung vor, ein „konzertiertes Programm zum Wahlbetrug“ umgesetzt zu haben.[1]
    Betrachtet man die wirtschaftliche Entwicklung unter Janukowytsch, kann die Bevölkerung eigentlich nicht meckern. Auch in der Zeit von August 2006 bis November 2007 war er Ministerpräsident der Ukraine, seit 2010 der Präsident. Er ist Doktor, Professor und Ordentliches Mitglied der Akademie für Wirtschaftswissenschaften, das könnte sein glückliches Händchen erklären.
    Quelle – Wiki

    Selbst die schwierigen Zeiten während der Krise, konnten unter dem amtierenden Präsidenten gefedert werden. Das würde auch erklären, warum er mehrfach in die Regierung kam. Sein damaliger Gegner kommt aus dem anderen Lager, dem der Banker. Dazu ein kurzer Auszug:
    Wiktor Juschtschenko
    Von Beginn des Wahlkampfes an galt der ehemalige Vorsitzende der ukrainischen Nationalbank und ehemalige Premierminister der Ukraine Wiktor Juschtschenko als einziger aussichtsreicher Gegenkandidat zu Wiktor Janukowytsch. Der als westlich orientiert geltende, mit einer Amerikanerin ukrainischer Abstammung verheiratete Politiker fand vor allem im Westen des Landes Wählerunterstützung.
    Juschtschenko wurde im Wahlkampf finanziell von der Soros-Stiftung unterstützt[2]
    Die Zuwendung der Ukraine in Richtung Russland ist aus den gegebenen Umständen durchaus nachvollziehbar. Im Vergleich zu vielen Europäischen Nationen, ist die Staatsverschuldung geradezu lächerlich. Genaugenommen hat man ja auch die EU zunächst vertagt und nicht gänzlich an den Nagel gehängt.
    Warum ausgerechnet die USA und Deutschland empört reagieren wenn man friedliche Demonstrationen auseinanderprügelt, erschließt sich beispielsweise mit Blicken auf Stuttgart21 oder auch Blockupy nicht einmal ansatzweise.
    Wenn Klitschko Neuwahlen fordert ist das Nachvollziehbar, er würde sich ja gerne an die Staatspitze “boxen”. Ob jemand dem die Birne derart oft weichgeprügelt wurde sich nun unbedingt für diesen Posten auszeichnet, bleibt ihren Gedanken überlassen.
    Ein schlussendliches Urteil zu fällen ist relativ schwer ohne zu wissen wer die treibenden Kräfte hinter den neuen Widerständen sind, aber die Wahrscheinlichkeit dass dort wieder entsprechende NGO´s die Finger im Spiel haben ist doch relativ hoch. dementsprechend natürlich auch die Berichterstattung in den westlichen Medien.

    Quelle: http://www.iknews.de/2013/11/30/ukra...startloechern/
    Mal geht es um Gas http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-930897.html, dann wieder um Timoschenko http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-934915.html und obwohl die EU-Integration (zumindest in der Presse) weiter beabsichtigt ist, kommt es fast unverzüglich zu großen Demonstrationen, die (behaupte ich!) planmäßig durch Gewaltaktionen zur Eskalation gebracht wurden.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...athaus-besetzt
    Das die Polizei entsprechende Maßnahmen durchführt, dürfte nur allzu verständlich sein!

    Das Überraschende für mich ist, wie schnell man nach der Absage des Assoziierungsabkommens die Leute mobilisiert hat.

    Verständlicherweise ist man in gewissen, elitären Kreisen höchst verärgert, denn man hat viel Zeit und Geld "investiert" (um Russland "näher" zu kommen)!!!

    Die Ukraine wäre gut beraten ihren eigenen Weg ohne "Hilfe" von Aussen zu finden!

    Meine abschließende (rhetorische) Frage: Wieviele Menschen werden diesmal auf diesen von den Medien mit skrupelloser Absicht und geballter Macht propagierten Lügenzirkus hereinfallen? Wenn ich mir die vielen Kommentare zu den Presseartikeln anschaue, dann sind es nicht mehr viele! Die Menschen scheinen zu begreifen!

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Die Ukraine braucht die EU nicht

    Stefan Kornelius leitet seit 2000 das aussenpolitische Ressort der Süddeutschen Zeitung. Am Freitag hat er einen Artikel veröffentlicht mit der Überschrift "Eine einzige Demütigung", denn er meint: "Die EU hat sich vom ukrainischen Präsidenten Janukowitsch am Nasenring durch die Manege ziehen lassen. Am Ende der sechsjährigen Verhandlungen steht sie düpiert da. Das ist fatal. Denn es reicht nicht, wenn Europa Werte hat, es muss sie auch verteidigen können. Sonst werden sich Staaten wie die Ukraine niemals sicher fühlen." Ich habe mir erlaubt ihm meinen Kommentar darauf zu schreiben:

    Pro-Unkraine Demo in Lviv am vergangenen Dienstag

    Sehr geehrter Herr Kornelius

    Ich kenne die Verhältnisse in der Ukraine einigermassen und auch die in der EU. Alleine über ihren Satz "Denn es reicht nicht, wenn Europa Werte hat, es muss sie auch verteidigen können" musste ich laut lachen und frage mich, in welcher Illusion und welchem Irrglauben leben Sie eigentlich? Noch lachhafter sind Ihre Sätze: "moralische Überlegenheit" und "begehrtere Wertegemeinschaft" was Ihrer Meinung nach die EU darstellt. Ist das eine Verarsche oder meinen sie das ernst?

    Seit wann hat die EU moralische oder sonstige Werte die man verteidigen muss? Meinen sie dieses undemokratische künstliche Gebilde, wo man keinen einzigen Vertreter der EU demokratisch wählen kann und deshalb sie überhaupt nicht legitimiert sind? Weder den Präsident der Europäischen Kommission, José Barosso, oder den Präsidenten des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, noch die Hohe Vertreterin der EU für Aussen- und Sicherheitspolitik, Catherine Ashton, kann man wählen oder abwählen. Auch keinen einzigen EU-Kommissar kann man wählen. Diese despotische Kabale und wie sie zustande kommt erinnert an das Politbüro der UDSSR früher, obwohl die sogar eher gewählt wurde.

    Dazu kommt noch, das Europäische Parlament hat nichts zu sagen. Die Abgeordneten dürfen nicht mal Gesetze einbringen, was eigentlich die Hauptaufgabe eines Parlaments wäre. Die EU-Kommission macht die Gesetze und das Parlament muss nur angehört werden. Was ist das schon? Angehört heisst, die Parlamentarier können ignoriert werden. Die EU ist eine Diktatur, sollte eigentlich EUDSSR heissen, denn sie wird von einem Politbüro von Kommissaren zentral und planwirtschaftlich geführt, die keine demokratische Legitimation hat.

    Es ist doch DIE IRONIE überhaupt, dass die EU zu dem geworden ist, was die Sowjetunion mal war und Russland mehr Demokratie aufweist. Das Whistleblower nur in Russland Schutz vor Verfolgung finden, weil ihnen im Westen die Auslieferung in die "United Stasi of America" droht, wo sie zum Tode verurteilt werden. Wer führt denn alle Kriege auf der Welt? Doch nur die Amerikaner mit ihren Lakaien den NATO-Staaten. Ist doch eine völlig verkehrte Welt geworden.

    Deshalb, welche Werte hat die EU die man verteidigen muss und die es wert sind in die Ukraine zu exportieren?

    Etwa der völlige Mangel an Demokratie? Das man die EU-Führung nicht wählen kann? Dass es sich mit Brüssel um eine Diktatur handelt? Dass die Bürger der EU immer mehr in die Armut getrieben werden? Dass die EU die höchste Arbeitslosigkeit der letzten 100 Jahre aufweist? Dass die meisten EU-Staaten völlig bankrott sind und in Schulden ertrinken? Dass die EU-Bürger systematisch ihre Menschenrechte verlieren und komplett von den Geheimdiensten ausgehorcht, bespitzelt und ausspioniert werden? Dass die EU über ihre Schlägertruppe NATO sich an jedem Angriffskrieg der Amerikaner beteiligt? Sind das die Werte die Sie meinen?

    Was die EU erlebt ist eine Entdemokratisierung und Dezivilisierung!!!

    Und was Deutschland betrifft, eine indirektere indirekte Demokratie (lach) gibt es gar nicht. Weder kann man den Kanzler wählen, oder den Bundespräsidenten, noch ein Mitglied der Regierung. Da sie Russland kritisieren, die haben eine viel demokratisch legitimiertere Regierung als Deutschland. Dort kann man den Präsidenten direkt wählen und der hat ein Mandat vom Volk.

    Was die Ukraine betrifft, es ist doch naiv zu glauben, die EU oder überhaupt der Westen will dort eine Verbesserung und mehr Demokratie fürs Volk. Es geht darum die Ukraine einzuverleiben, um das imperialistische Imperium zu vergrössern, mit dem Ziel, das Land völlig auszubeuten und auszuplündern. Es geht um eine Markterweiterung für die globalen Konzerne, für die Heuschrecken, die über Länder herfallen und alles kahl fressen.

    Jeder der das bisherige Vorgehen des Westens studiert hat weiss, mit dem Begriff "Assoziation- und Freihandelsabkommen" ist das einseitige "Unterwerfungs- und Ausplünderungsabkommen" gemeint. Schliesslich ist die Ukraine die grösste Brotkammer der Welt und hat sehr viel wichtige andere Rohstoffe. Das will man sich krallen. Dazu braucht die Ukraine die EU nicht.

    Wo hat die EU oder überhaupt der Westen jemals Demokratie gebracht? Etwa in Libyen, mit dem "humanitären" NATO-Bombenkrieg, bei dem 80'000 Zivilisten ermordet wurden? In dem man einen bestens funktionierenden Sozialstaat in das totale Chaos und Anarchie gestürzt hat, wo Terrorbanden der Al-Kaida wüten. Das gleiche macht man mit Syrien aktuell.

    Die sogenannten Demonstrationen in der Ukraine repräsentieren überhaupt nicht den Willen der Bevölkerung. Die wissen ganz genau was ihnen blüht wenn sie sich der EU annähern oder darin aufgelöst werden. Der totale Verlust der Souveränität und die Unterwerfung dem Diktat aus Brüssel. So blöd sind sie nicht. Die wenigen Protestierer sind entweder völlig geblendet oder sie sind gekaufte Statisten, nach dem gleichen Model der "Farbrevolutionen" von George Soros über NGOs finanziert, der Julija Tymoschenko als westliche Marionette einsetzte.

    Bevor sie das undemokratische EU-Modell in andere Länder exportieren möchten, sollten sie den Saustall der in Deutschland und in der EU herrscht erstmal aufräumen. Da stapelt sich der Dreck bis zur Decke. Noch nie seit dem II. WK ist es den Europäern im EU-Gefängnis so schlecht gegangen wie jetzt, dank der Union und dem Euro. Fragen Sie doch die Franzosen, Zyprioten, Griechen, Italiener, Spanier, Portugiesen und Iren wie gut es ihnen geht? Die lachen Sie doch aus, was Sie als "moralische Überlegenheit" und "begehrtere Wertegemeinschaft" verstehen, wenn sie überhaupt noch in der Lage sind vor lauter Elend einen Humor zu zeigen.

    Mit freundliche Grüssen

    --------------------------------------------------

    Hier eine etwas andere Sicht der Dinge von ASR-Leser Valerie K. aus Kiew. Klar, ich sehe das eher im grossen Zusammenhang und geopolitisch, Valerie ist emotionaler weil direkt vor Ort betroffen:

    In der Ukraine brodelt es richtig, weil das vorgestrige harte Vorgehen der Polizisten gegen die Protestbewegung für die EU-Annährung wie den letzten Tropfen das Fass, das schon ohnehin voll war, zum Überlaufen führte. Am heutigen Sonntag, 1. Dezember sammelten sich Hunderttausende von Protestierenden auf dem Hauptplatz von Kiew und brachten ihren Unmut und Unzufriedenheit zum Ausdruck. Westliche Medien schreien natürlich von einer tiefen Zuneigung der Bürger zu der EU und den Wunsch in Europa zu leben, was zum Teil auch wirklich wahr ist, jedoch sind diese nicht die einzigen Gründe, welche die protestierenden Bürger auf die Straßen treiben.

    Die Vorstellungen, dem Volk gefällt die „Opposition“ sehr und es läge ihm am Herzen, den „Oppositionellen“ (fast allesamt waren schon am Machtruder und dort sich vollfrassen) wieder die Macht zu schenken, sind naiv und falsch. Es geht eigentlich nicht um die EU-Annährung oder Unterstützung der Opposition, sondern um unendliches Hass der kleinen Leute gegen die Blutsauger namens „Regierung“, die das Land schon mehrmals verraten, ausverkauft, ausgepresst und ausgeraubt haben, und bis dato mit Füßen zertreten, um eigene Taschen vollstopfen zu können.

    Deswegen die Versuche, Präsidialverwaltung zu stürmen und der Sturm des Kiewer Stadtrates. Deswegen Blutvergießen und Auseinandersetzungen mit den Polizisten. Ja, muss man zugeben, dass hinter den Kulissen der Protestdemo die proeuropäischen Politiker und prowestlichen Kräfte stehen, die schon längst für westliche Elitisten arbeiten, aber das spielt nur eine untergeordnete Rolle. Die heutige Wut hat mit den Schreihälsen in den Reihen der "Opposition" und Propaganda der "westlichen Werte" fast nichts zu tun und ist komplett gegen die Regierung und den Staatspräsidenten gerichtet.

    Es mag sein, ein Westeuropäer, der sich gegen NWO einsetzt und sich über Nato-Verbrechen empört, denkt dabei, dass die Wahl der Ukraine, die EU-Annährung zu verweigern und eine engere Zusammenarbeit mit der Zollunion einzuschlagen einen Schlag ins Gesicht der westlichen Konzerne und der Brüssel-Junta und auch eine NWO-Niederlage darstellt. Aus meiner Sicht ist es gar nicht so. Die Wahl zwischen der Europäischen Union und der Zollunion bzw. Eurasischer Gemeinschaft das ist genau das Selbe wie die Wahl zwischen Republikanern oder Demokraten in den USA, zwischen CSU oder SPD in Deutschland oder zwischen Pepsi und Cola in einem Supermarkt.

    Die beiden supranationalen Strukturen wurden von Elitisten erfunden und bedeuten einen totalen Verlust der Unabhängigkeit und Freiheit, Zerstörung der Volkswirtschaften und dienen vollkommen nicht den Interessen der Nationalstaaten sondern den Konzernen: Ganz egal ob es um Shell oder BP und Microsoft oder um Gazprom oder Chinesen geht. Weder ukrainische noch russische „Volkswirtschaften“ gehören dem Volk. Schon längst nicht. Sowohl in Russland als auch in der Ukraine genauso wie in Kasachstan mit seiner NWO-Hauptstadt Astana und in anderen GUS-Ländern gehören alle Filetstücke der Wirtschaft, die Milliarden an Erlösen pro Jahr erwirtschaften können, seit 90er Jahren des XX. Jh. den Oligarchen wie Potanin, Abramowitsch, Derapaska, Firtasch, Viktor Vechselberg, Rabinowitsch, Igor Kolomoiski, Wiktor Pintschuk, Dmitri Firtasch und ihresgleichen (ganz zufällig sind fast alle jüdischer Herkunft und pflegen enge freundlich Beziehungen zu diversen ultraorthodoxen jüdischen Sekten).

    Außerdem werden alle reichlich mit Krediten "westlichen" Banken unterstützt. Von welcher Konfrontation zwischen Kreml und Weißem Haus die Rede, wenn Tschubais, der federführend den Volksraub namens „Privatisierung“ in Russland unter Jelzin leitete und unter Putin auch einen der hochbezahlten Posten in der russischen Machtstrukturen innehat, dem Bilderberg-Treffen beiwohnt? Oder glaubt jemand im Westen wirklich ernst, dass die negative Äußerungen Putins oder des russischen Außenministeriums über das Vorgehen des Westens oder der US-Amerikaner im Nahen Osten wirklich ernst genommen werden sollen. Hallo! Sowohl die US-Konzerne als auch die Russen profitieren vom hohen Ölpreis!!!

    Die Proteste sind nur Scheinheiligkeit. Alle sitzen schon längst im gleichen Boot. Alle diesen Obamas, Bushs, Putins, Jelzins, Barrosos, Merkels und Co. begnügen sich schon längst mit der Rolle der hochbezahlten Marionetten der Elite. Deswegen hören Sie bitte mit dem Geschwätz über geopolitische Muskelspiele auf. Hätte es Putin wirklich an Russland gelegen, wozu denn die Zollunion, eine genauso supranationale Struktur wie die EU? Die Eurasische Kommission wird sich ebenso wie die Europäische Kommission von nicht gewählten Kommissaren zusammensetzen, welche das Sagen haben werden. Wie kann bitte ein kleiner Russe von diesen Strukturen profitieren? Für mich sind die "Unionen" nichts mehr als Schönheitsbegriff geworden, mit dem Nationalstaaten schleichend zerstört werden und wo die Leute ihre uralte Kultur, ja sogar Sprache freiwillig aufgeben oder vergessen werden...

    Aber zurück zur Ukraine. Hunderttausende auf den Straßen. Warum weil die Regierung die EU-Annährung nur vorübergehend einstellte. Gas gaben sie selber zu. Es geht nicht um Stopp, sondern um eine kurze Pause, um „Verluste für die Wirtschaft“, gemeint werden natürlich die Wirtschaftsbossen und „Ausgleiche dafür“ auszuhandeln. So lautet die offizielle Einstellung von Kiew. Hallo! Die EU-Annährung und womöglich auch der Beitritt der Ukraine zum Laden namens „Europas Untergang“ ist eine beschlossene Sache. Es geht nur um die Höhe der Bestechungsgelder, die Brüssel an die Ukraine Oligarchie zahlen muss, um dies zu beschleunigen.

    Und jetzt blicken wir mal vom Standpunkt eines kleinen Mannes in der Ukraine: Millionen von Ukrainer und Ukrainerinnen mussten als Gastarbeiter in der EU oder sonst wo schuften, weil ihre ach so liebvolle und Regierung trotz Milliarden in westlichen Banken und luxuriösem Leben zu Hause für sie keine Arbeit und Brot schaffen konnte. Diese Gastarbeiter haben das Leben dort gesehen, das obwohl keine Märchenlandverhältnisse immer noch was viel Besseres als kümmerliche Verhältnisse daheim war und ist. Natürlich sehnen sie nach den gleichen Verhältnissen. Die Ukrainer wollen z.B. die Straßen wie in Polen, jedoch nicht diese Panzerteststrecken, die sie jeden Tag befahren müssen. Außerdem wollen sie leichter in die EU, um dort ein bisschen Geld verdienen zu können, weil die jetzigen bürokratischen Hürden bei diplomatischen Vertretungen der EU dies praktisch unmöglich machen.

    Es ist klar, dass der Abbau des Nationalstaates und Abgabe der Befugnisse an Moskau, Brüssel und Washington nur den Interessen der Elite dient und nicht außer Ausraub, Verarmung, totaler Überwachungen und High-Tech-Gulag bedeutet. Aber die ukrainische Regierung vertritt schon längst den ukrainischen Nationalstaat nicht, daher muss sie weg. Darum geht es bei diesen Protestbewegungen. Ich bin auch gegen die Regierung und wird an Protestaktionen teilnehmen! Möge jemand dabei denken, was er will.

    ---------------------------------------

    Grundsätzlich stelle ich mich auf den Standpunkt, man muss ziemlich bescheuert sein der EU beitreten zu wollen, oder jedem anderen verbrecherischen Verein. Ich bin für völlige Eigenständigkeit und Selbstbestimmung, aber freundschaftlichen Beziehungen zu den Nachbarn.

    Quelle: Alles Schall und Rauch: Die Ukraine braucht die EU nicht http://alles-schallundrauch.blogspot...#ixzz2mJC5fB9j
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054
    UKRAINE: EU will Schlappe mit Geheimdiensten ausbügeln
    Mit heftiger westlicher Unterstützung unter dem Tisch stellte die pro-EU-Opposition heute in Kiew die Regierung auf die Probe. Das war vorhersehbar.
    Tatsache bleibt: Russland und Ukraine müssen hier an einem Strang ziehen und verhindern, dass die Nato-EU erneut ein Land destabilisiert, über das sie offenbar anders keine Verfügungsgewalt etablieren kann.
    Kommentar:

    Ein guter Freund, gebührtiger Kazache, er ist Sport- und Englischlehrer, 46 Jahre alt und lebt seit 23 Jahren in der Ukraine. Momentan tut er dies mit seinen Eltern zusammen um diese zu Pflegen, beide haben schon ein hohes Alter. Er berichtete mir von Gesprächen mit seinen Lehrerkollegen über die aktuelle politische Lage und andere interessante Dinge. Er und seine Kollegen wünschen sich eine geeinte Ukraine welche mit der EU sowohl als auch mit Russland zusammenarbeitet. Leider wird die Annäherung an die EU aus ihrer Sicht lange Zeit dauern, bedingt durch Kostengründen. Was viel interessanter ist, vorzugsweise junge Menschen werden momentan mit Geld und Alkohol "bezahlt" um aufgestachelt nach Kiev zu fahren. Gelockt wird an Schulen, im Park, bei Fußball-Clubs, Kneipen und vor dem Supermakrt.
    Quelle: https://www.facebook.com/Infoseite.z...stoph.Hoerstel
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Abgeordneter bittet um Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine

    Abgeordneter des Stadtrates von Sewastopol Sergej Smoljaninow hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin gebeten, russische Truppen in die Ukraine einmarschieren zu lassen.Westliche Geheimdienste und deren Agenten hätten den Versuch initiiert, die legitime Macht in der Ukraine zu stürzen, sagte Smoljaninow.
    Aus diesem Grund bat er den russischen Präsidenten, den Einmarsch russischer Streitkräfte in die Ukraine mit der ukrainischen Regierung zu vereinbaren, um das Land vor der US-Armee und Nato-Aggressoren zu schützen.

    Quelle: http://german.ruvr.ru/news/2013_12_0...-Ukraine-7920/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Ukraine: EUdSSR-Demonstranten mit Geldversprechen bestochen

    Follow the money!

    Die teuren Fahnen haben die in der einen Woche schnell selbst gehäkelt!

    Tausende pro-EU-Assoziierungs-Demonstranten sind auf dem “Maidan” Platz in Kiew trotz eines vom Gericht verhängten Verbotes von Kundgebungen. Die Polizei, der vorgeworfen wird, mit unverhältnismässiger Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen zu sein, hat entschieden, die Szene zu verlassen. Was in der Ukraine tausende pro-EU-Demonstranten veranlasst, auf die Strassen zu gehen, würde in der Schweiz Millionen aufrufen, dagegen zu demonstrieren.
    Die Demonstranten fordern, dass die ukrainische Regierung und der Präsident zurücktreten sollen, wegen der Ablehnung des Assoziierungsabkommens mit der EU Anfang dieser Woche. Die auch von Obamas Destabilisierungskräften aufgewiegelten Demonstranten skandierten “Revolution!” Für die Teilnahme an den Demonstrationen wurden ihnen 150 Griwna versprochen. Das sind umgerechnet CHF 16,30 oder 13,23 Euro. Am Montag soll das Geld ausgezahlt werden. Viele in der Ukraine stellen sich die Frage, wer hat die mehreren tausend Franken teuren riesigen EU-Fahnen bezahlt, die überall zu sehen waren?
    Die Aktionen der Polizei in Kiew hat einen Sturm der Kritik aus den USA und der EU ausgelöst. Der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch verurteilte auch den Einsatz von Gewalt gegen die Demonstranten und ordnete die Generalstaatsanwalt an, das Geschehen zu untersuchen.
    Der Box-Weltmeister Vitali Klitschko, der die liberale Partei UDAR anführt, rief Bürgerinnen und Bürger auf, in die Hauptstadt zur Unterstützung der Opposition gegen die Regierung zu kommen. Klitschko‘s Partei UDAR wurde unter anderem von der Konrad-Adenauer-Stiftung finanziert und aufgebaut. Diese steht der Partei Merkels, der CDU nah. Nicht zum ersten Mal ist diese dubiose Stiftung bei der Destabilisierung anderer Regierungen aktiv. 2002 unterstütze sie den Putsch gegen die demokratische Regierung Venezuelas. In Ägypten läuft gegen diese deutsche Organisation ein Ermittlungsverfahren, weil sie sich in die inneren Angelegenheiten des Landes eingemischt hatte.
    Ministerpräsident Nikolai Asarow hat die Demonstranten davor gewarnt, dass, wenn sie gegen das Gesetz verstoßen, sie für die Destabilisierung der Situation im Land verantwortlich gemacht werden würden.

    EU-Beitritt der Ukraine schadet ganz Europa

    Quelle: http://www.politaia.org/geheimdienst...hen-bestochen/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Euro-Integration der Ukraine



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Misstrauensantrag gegen ukrainische Regierung gescheitert

    Na sowas aber auch!

    Nennt man das nicht Demokratie, oder so???

    Das Misstrauensvotum der ukrainischen Opposition gegen Regierungschef Nikolai Asarow im Parlament in Kiew ist gescheitert. Der 65-Jährige bleibt damit ungeachtet der Massendemonstrationen für seinen Rücktritt im Amt.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/a...regierung.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Vitali Klitschko, Verräter oder Patriot?

    Das man boxen kann, steht nicht unbedingt für weitere "Qualitäten" .......

    Da haben wir es wieder. Ein "Promi" der meint Politiker sein zu müssen. Wenn nicht Schauspieler oder Komiker, dann halt Sportler. Box-Weltmeister Vitali Klitschko nutzt die Stunde und stellt sich als Führer der Bewegung für eine europäische Integration der Ukraine hin. Nur, was heisst europäische Integration wirklich? Wie wir wissen ist es die Selbstaufgabe, der Verlust der Souveränität, eine Unterwerfung unter dem Diktat von Brüssel, der totale Ausverkauf eines Landes. Das will offensichtlich Klitschko für die Ukraine. Demnach ist die oben gestellte Frage beantwortet.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Russischer Außenpolitiker: USA erpressen Ukraine mit „Chaos-Gefahr“

    Die USA wollen die Ukraine nach Ansicht eines russischen Außenpolitikers mit der Gefahr von „Chaos und Gewalt“ erpressen, um Kiew zur Unterzeichnung eines Assoziierungsabkommens mit der EU zu zwingen.

    „Der Kampf um die Ukraine nimmt an Intensität zu“, schrieb der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der russischen Staatsduma, Alexej Puschkow, am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter. Zuvor hatte die Beraterin von US-Außenminister John Kerry, Victoria Nuland, erklärt, dass die Ukraine vor die Wahl gestellt wurde: Entweder den Interessen des eigenen Volkes Rechnung zu tragen oder womöglich in Chaos und Gewalt gestürzt zu werden. Die ganze Welt verfolge die Entwicklung in der Ukraine, betonte sie.

    Quelle: http://de.ria.ru/politics/20131205/267423203.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Russland fühlt sich von Deutschland brüskiert

    Genauso ist es !!!!!!!

    Eiszeit zwischen Russland und Deutschland: Der russische Ministerpräsident hat das Treffen von Bundesaußenminister Guido Westerwelle mit ukrainischen Demonstranten scharf kritisiert. Die deutsche Bundesregierung kontert. Unterdessen gehen die Proteste in Kiew weiter.

    Zwar sei es kein Problem, wenn sich ausländische Außenpolitiker mit Oppositionsführern träfen, sagte Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew im russischen Fernsehen. Er frage sich allerdings, "wie unsere deutschen Partner sich fühlen würden, wenn der russische Außenminister sich zu einem Mob begibt, der im Widerspruch zu deutschem Recht (sich versammelt)", sagte Medwedew.

    "Ich denke nicht, dass sie das als eine freundliche oder korrekte Geste bewerten würden." Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen könne nur als eine Einmischung in innere Angelegenheiten bezeichnet werden.

    weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/a...rueskiert.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 1 von 59 123451151 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •