Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: DIE UNO

  1. #21
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.233
    Mentioned
    117 Post(s)
    Renommee: 67531

    AW: DIE UNO

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Bye, bye UN? US-Republikaner legen Gesetzentwurf zum Austritt der USA aus den Vereinten Nationen vor



    ...denke nicht das es durchgeht und die USA darauf verzichten! ...eher um Beitragszahlungen zu verringern!

    LG
    Soweit ich weis sind die USA doch ohnehin schom massiv im Rückstand was die Beitragszahlungen angeht. Ergo dürfte sich nix ändern!
    Aber im Grunde sehe ich es ebenso die USa können die UN nicht verlassen, denn die Vorteile des Vetorechts dürften Ihnen viel zu wichtig sein, zumal Sie selber sich seid Jahren einen Dreck um die Veotrechte andere scherten!

  2. #22
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: DIE UNO

    Zitat Zitat von Aaljager Beitrag anzeigen
    Soweit ich weis sind die USA doch ohnehin schom massiv im Rückstand was die Beitragszahlungen angeht. Ergo dürfte sich nix ändern!
    Aber im Grunde sehe ich es ebenso die USa können die UN nicht verlassen, denn die Vorteile des Vetorechts dürften Ihnen viel zu wichtig sein, zumal Sie selber sich seid Jahren einen Dreck um die Veotrechte andere scherten!
    Hast recht @Aaljager, das Vetorecht lassen sie sicher nicht aus! Alleine wegen Israel, wo Obama noch schnell Bibi in die Suppe spuckte! ...obwohl sie sich nicht daran halten! Trump hat übernommen und schon gab es die Baufreigabe!
    ...die Schulden haben sie zum größten Teil getilgt, bzw gegen verrechnet mit Militäreinsätze gegen Beitragszahlung!
    Ist ja praktischer, Bomben gegen Beiträge! ...wer kann da schon nachrechnen?

    lg

  3. #23
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.233
    Mentioned
    117 Post(s)
    Renommee: 67531

    AW: DIE UNO

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Hast recht @Aaljager, das Vetorecht lassen sie sicher nicht aus! Alleine wegen Israel, wo Obama noch schnell Bibi in die Suppe spuckte! ...obwohl sie sich nicht daran halten! Trump hat übernommen und schon gab es die Baufreigabe!
    ...die Schulden haben sie zum größten Teil getilgt, bzw gegen verrechnet mit Militäreinsätze gegen Beitragszahlung!
    Ist ja praktischer, Bomben gegen Beiträge! ...wer kann da schon nachrechnen?

    lg
    Naja frage mich nur welche Bomben Sie da verrechnet haben, die welche die BRD als Tribut () bezahlt haben oder die welche Sie ohne Zustimmung der UN und das dürften ca. 90% abgeworfen haben?
    Im Grunde ist es auch egal denn die USA sind defacto Pleite nur gewisse Kreise sorgen dafür das dieser Umstand gedeckelt bleibt. Und die UN als solche ist doch ohnehin nur ein Vasall der sogenannten Grossmächte.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: DIE UNO

    US-Außenminister droht mit Austritt Washingtons aus dem UN-Menschenrechtsrat

    Epoch Times16. March 2017 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2072170.html

    In einem Brief an acht Menschenrechtsgruppen, erklärte Außenminister Tillerson, die US-Regierung werde die "Effektivität" des Rats weiterhin bewerten. "Der Menschenrechtsrat benötigt eine bedeutende Reform, damit wir weiterhin Mitglied bleiben."

    US-Außenminister Rex Tillerson hat eine umfassende Reform des UN-Menschenrechtsrats gefordert und andernfalls mit dem Austritt seines Landes aus dem Gremium gedroht.


    In einem Brief an acht Menschenrechtsgruppen, der AFP am Mittwoch vorlag, erklärte Tillerson, die US-Regierung werde die „Effektivität“ des Rats weiterhin bewerten. „Der Menschenrechtsrat benötigt eine bedeutende Reform, damit wir weiterhin Mitglied bleiben.“
    Die USA würden sich weiterhin entschieden gegen den „parteiischen“ Ansatz des Menschenrechtsrats gegenüber Israel einsetzen, erklärte Tillerson. Washington strebe außerdem eine Erneuerung des Mandats der Untersuchungskommission zu Syrien an und werde dafür sorgen, dass die Berichterstatter zur Lage in Nordkorea, Iran und Myanmar ihre Arbeit fortsetzten. Der Brief an die Menschenrechtsgruppen, darunter Freedom Now und The Better World Campaign, ist auf den 8. März datiert.


    Die USA waren im Oktober für drei Jahre in den 47 Mitglieder zählenden Menschenrechtsrat der UNO gewählt worden. Eine Frist für Reformen oder den drohenden Austritt der USA aus dem Rat nannte Tillerson nicht. Ein UN-Sprecher erklärte zu dem Brief von Tillerson, die USA seien ein „integraler Bestandteil“ des Gremiums. Es sei „wichtig“, dass jedes Land an der Arbeit des Rats teilnehme. Der Menschenrechtsrat tagt derzeit in Genf. (afp)


    Die UNO gehört gesamt reformiert! ...nur es wird von der US-Regierung gefordert? ...gibt es hier eigentlich Richtige Reformen?
    Oder kommt, das "Gute Bomben" nur Kollateralschäden sind?
    Solange die Saudis und Katar im Menschenrechtsrat sitzen, solange kann man diesen Rat auch nicht ernst nehmen!

    LG

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: DIE UNO

    UNO begräbt Irakkriegsbericht klammheimlich für 60 Jahre | 07.06.2017 | www.kla.tv/10620

    LG

  6. #26
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: DIE UNO

    Erste Rede bei UNO: Trump kritisiert „Bürokratie und Missmanagement“


    Epoch Times18. September 2017 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2219420.html

    "Die UNO sollte sich mehr auf die Menschen und weniger auf die Bürokratie konzentrieren", sagte Trump am Montag einen Tag vor Beginn der Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York.



    US-Präsident Donald Trump hat die Bürokratie bei den Vereinten Nationen scharf kritisiert. „Die UNO sollte sich mehr auf die Menschen und weniger auf die Bürokratie konzentrieren“, sagte Trump am Montag einen Tag vor Beginn der Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York.

    Die UNO sei mit „noblen Zielen“ gegründet worden. Allerdings habe sie „wegen Bürokratie und Missmanagement“ in den vergangenen Jahren nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen können, sagte der US-Präsident. Zugleich erklärte er, er unterstütze die von UN-Generalsekretär Antonio Guterres angestrengten Reformschritte.

    Trump hatte die Vereinten Nationen in der Vergangenheit immer wieder als ineffektiv und als Verschwender von Steuergeldern kritisiert. Unter anderem bezeichnete er die Organisation als „Club“ für Leute, die „Spaß haben“ wollten. Am Dienstag hält Trump zum Beginn der Generaldebatte seine erste Rede vor der UN-Vollversammlung. (afp)
    UN-Generalversammlung: Lawrow und Tillerson sprechen über Syrien und die Ukraine

    Der russische Außenminister Sergei Lawrow und sein amerikanischer Amtskollege Rex Tillerson hatten ein informelles Treffen am Rande der UN-Generalversammlung. Themen der Begegnung waren die Situation in Syrien und die Erfüllung des Minsker Abkommens in der Ukraine.

    Lawrow und Tillerson haben sich in der ständigen russischen Delegation der Vereinten Nationen in New York getroffen. Sergei Lawrow kam am späten Sonntag an, um an der 72. Sitzung der UN-Generalversammlung in New York teilzunehmen. Die jährliche Generaldebatte der Versammlung wird am 19. September beginnen.


    Laut einer Aussage von der Russischen Botschaft in den USA haben beide Seiten "die Interaktion in der Syrien-Krise, andere Aspekte der Situation im Mittleren Osten und Nord-Afrika sowie die Implementierung der Minsker Abkommen besprochen."
    Das US-Außenministerium sagte außerdem, dass Syrien und die Ukraine die Hauptthemen darstellten.
    Heather Nauert, die Sprecherin des amerikanischen Außenministeriums, gab bekannt:
    Die beiden haben sich neu verpflichtet zu einer De-Eskalierung der militärischen Einsätze in Syrien, Gewalt zu reduzieren und Bedingungen zu schaffen für die Fortsetzung des Genfer Friedensprozesses gemäß der Resolution des UN-Sicherheitsrates 2254."
    weiter: https://deutsch.rt.com/international...d-die-ukraine/
    ...Reformen ohne Russland abzustimmen oder zu fragen, nicht einmal eingeladen? Da wird sich Trump wiedermal den Kopf anschlagen!



    LG

  7. #27
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: DIE UNO

    Im Westen nichts Neues: Trumps Rede vor der UN-Generalversammlung



    US-Präsident Donald Trumps erste Rede vor der UN-Generalversammlung wurde mit Spannung erwartet. Das Enfant terrible der globalen Politik wurde seinem Ruf auch wieder einmal gerecht. Wenig diplomatisch sprach Trump von Unterdrückern, Regimen und Schurkenstaaten. Assad bringe seine Bürger um, der Iran unterdrücke die Hoffnung auf Freiheit und die totale Zerstörung Nordkoreas sei ein möglicherweise notwendiger Akt der Selbstverteidigung. In Teilen erinnerte seine Rede auch frappierend an die Aussagen seiner Vorgänger Barack Obama und George W. Bush. Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/
    Warum hat man Trump nicht gleich vom Podium herunter geprügelt?

    LG

  8. #28
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: DIE UNO

    Kein Zutritt zum UN-Hauptquartier: USA verweigern russischer Delegation die Einreise



    Die diplomatischen Verstimmungen zwischen Washington und Moskau nehmen kein Ende. Neuester Vorfall: Die USA verweigerten einer russischen Delegation die Einreise, die am Donnerstag an einer Konferenz im UN-Hauptquartier teilnehmen wollten.

    Mitglieder einer Delegation des russischen Verteidigungsministeriums erhielten kein Einreise-Visa für die USA, um an einer gemeinsamen russisch-chinesischen Militärkonferenz im UN-Hauptquartier in New York teilzunehmen, erklärte laut Sputnik News der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums Alexander Jemeljanow.

    Bei der am Donnerstag ausgerichteten Konferenz stand unter anderem das globale Raketenabwehrsystem der USA auf der Themenliste. Laut Jemeljanow habe der Generalstab der russischen Streitkräfte geplant, an dem Treffen unter der Leitung des Chefberaters des Generalstabs und des ersten stellvertretenden Verteidigungsministers Russlands, Generalleutnant Andrej Tretjak, teilzunehmen.

    „Allerdings weigerten sich die lokalen Behörden der Delegation, einschließlich ihres Leiters Tretjak, Einreisevisa zu erteilen“, sagte Jemeljanow. Das US-Außenministerium lehnte es gegenüber Sputnik ab, sich zu der Visa-Verweigerung zu äußern.
    Da Aufzeichnungen zur Visa-Vergabe laut dem Einwanderungs- und Nationalitätsgesetz vertraulich zu behandeln sind, sind wir nicht in der Lage, uns zu einzelnen Visa-Fällen zu äußern“, erklärte ein Sprecher des Ministeriums.

    Kontinuität der Konfrontation

    Die Verweigerung der Einreise-Visa ist der jüngste Ausdruck der angespannten diplomatischen Beziehungen zwischen Washington und Moskau. Das US-Außenministerium hatte am 1. September die Schließung des russischen Konsulats in San Francisco sowie eines Konsulatsanwesens in New York City und eines weiteren Gebäudes in Washington, D.C. angeordnet. Der Schritt sei demnach als Reaktion auf die Entscheidung Moskaus erfolgt, das diplomatische Personal der USA in Russland abzubauen.

    Der Kreml reagierte damit auf die Ausweisung von 35 russischen Diplomaten, die US-Präsident Barack Obama im Dezember letzten Jahres angeordnet hatte. Moskau sah zunächst von Gegenmaßnahmen ab, behielt sich diese aber für den Fall vor, sollte Washington weitere aggressive Maßnahmen gegen Russland einleiten. Nachdem die Regierung von US-Präsident Donald Trump neue Sanktionen gegen Russland verhängte, ordnete Moskau die Reduzierung des diplomatischen Personals der USA in Russland an.
    weiter,https://deutsch.rt.com/nordamerika/5...tion-einreise/

    Man kann eigentlich die Russen nur bewundern und für ihre Vernunft dankbar sein!

    ...aus G8 wird G7, Ausschuss aus dem Europarat, dem Nato Rat!
    Es wurden schon viel geringere Verstöße als Kriegserklärung ausgelegt!

    LG

  9. #29
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.337
    Blog-Einträge
    135
    Mentioned
    197 Post(s)
    Renommee: 214317

    Ausrufezeichen Die UNO – Machtinstrument gegen Korea (1)

    Angesichts der Sanktionshysterie in Medien und Politik gegenüber einem angeblich durchgeknallten diktatorischen Nordkorea erschien es mir notwendig, Tiefenforschung zur jüngeren Geschichte des geteilten Korea zu betreiben. Was dabei am meisten bestürzt, ist die gewonnene Erkenntnis, dass die Vereinten Nationen sich in den Krieg gegen dieses Land praktisch seit ihrer Gründung einspannen ließen.
    VorwortIm Titel der Artikelreihe finden sie Korea, statt Nordkorea. Das ist bewusst gewählt, denn die Menschen auf der koreanischen Halbinsel sehen sich, trotz der seit Jahrzehnten existierenden Teilung, in überwältigendem Maße als Teil einer Nation. Und die westliche Politik, der intensiv daran gelegen ist, beide koreanische Staaten in Feindpositionen zu zwingen, richtet sich natürlich gegen Korea als Ganzes! Es gibt keine Gewinner in diesem stetig von außen geschürten Konflikt.Wenn wir nun über die jüngere traumatische Geschichte dieser Nation sprechen, werden wir erfahren, dass ihre Teilung, wie auch deren Aufrechterhaltung das Ergebnis paranoider Geopolitik ist. Wir werden außerdem erfahren, dass diese Paranoia – und das wird verschwiegen wie verschleiert – NICHT von der Sowjetunion ausging.Dazu gilt mit Blick auf den, der sich, weil mächtig, auch entsprechend aufspielt: Der Paranoide sieht seine Paranoia zwar als Spiegel in seinen Opfern; ist jedoch nicht in der Lage, den Bezug zu sich selbst herzustellen.Im Laufe der Artikelreihe erfahren wir von der unseeligen Rolle, welche den Vereinten Nationen, der United Nations Organisation (UNO) von ihrer Gründung an zugedacht war; die eines Herrschaftsmittels, eines vor allem ideologischen Werkzeugs, welches kriegerisches Handeln in den Köpfen der Menschen zu Friedensaktivitäten verzauberte und sie damit in Machtpolitik einspannte. George Orwells Buch 1984 war in jener Zeit gerade veröffentlicht worden, als das dort beschriebene Neusprech auch schon Einzug in die große Politik fand.Wie groß das Ausmaß ist, in welchem die UNO für Machteliten Verwendung findet, wurde in anderen Beiträgen bereits behandelt. Wer sich für die Hintergründe der abgründigen wie verlogenen Giftgaskampagne gegen die syrische Regierung und die Rolle welche die UNO dabei spielt(e), interessiert, dem sei diese dreiteilige Artikelserie empfohlen.Als man die Spaltung Koreas ins Auge fasste, gab es die UNO noch nicht, doch das Ausnutzen einer Organisation der Völkergemeinschaft für geopolitische Zwecke war bereits in der Strategie enthalten. Ja, es war gelebte Erfahrung. In diesem ersten Teil fassen wir Korea zeitlich in die schließende Klammer der Gegenwart und die Öffnende in den 1940ger Jahren – bevor und als die Vereinten Nationen gegründet wurden.Wir müssen uns jedoch an diese Rolle der UNO systematisch heran arbeiten. Wird doch ihr reales Wirken – hier nur im Falle Koreas – von einem gigantischen Lügengemälde zu dessen Geschichte überdeckt, welches erst einmal zur Seite gezogen muss.
    Zum Einstieg der beispielhafte Blick in die Gegenwart

    weiter hier: https://kenfm.de/die-uno-machtinstrument-gegen-korea-1/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •