Seite 30 von 30 ErsteErste ... 202627282930
Ergebnis 291 bis 295 von 295

Thema: Der russische Sündenbock

  1. #291
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Der russische Sündenbock

    Trauerspiel statt Thriller: Deutsche Medien erneut als antirussische Propagandisten



    Ein absurdes und bedauerliches, aber ernstgemeintes Schauspiel in wiederholter Aufführung: Deutsche Qualitätsmedien haben gleich mehrere Redakteure losgeschickt, um erneut vermeintlich unheimliche Aktivitäten Russlands in der Bundesrepublik aufzudecken. Das dunkle Treiben deutscher Politik scheint für sie uninteressant.

    War es als Horror-Stück oder doch eher als Thriller gedacht, was dieser Tage auf der deutschen Medienbühne gezeigt wurde? Da sollen AfD-Funktionäre Verbindungen zu einem russischen Spion in Polen haben, meint die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ). Und „Die Zeit“ glaubt anscheinend, Moskaus „Fünfte Kolonne“ bloßzustellen und titelt: „Putins AfD-Truppe“. Die Blätter wollen zeigen, dass AfD-Politiker immer die falschen Wahlen und Referenden beobachten, sich dabei von Moskau bezahlen lassen und auch noch prorussische Vorträge halten. Dazu werden deutsche Geheimdienste zitiert: Moskau fördere gezielt „Parteien aus dem rechten Lager, die für populistische Ziele werben und für gute Beziehungen zu Russland einstehen“ („Die Zeit“). In der SZ lautet der Vorwurf:

    „Die russische Politik misst prorussischen Aktivisten im Ausland einige Bedeutung bei.“

    Das Schauspiel lässt den aufmerksamen Zuschauer nicht nur den Kopf schütteln. Es ist eher genau das, was Russland vorgeworfen wird: Propaganda, garniert mit dünnen Fakten. Übel stößt auf, wie einseitig die Darsteller ihre Rolle als vermeintlich unabhängig investigative Journalisten spielen. Nicht nur, weil sie sich auf Regierungs- und Geheimdiensturteile stützen. Dabei bietet ihnen die deutsche Politik genug Stoff für Recherche: In anderen Ländern oppositionelle politische Gruppierungen und Parteien zu unterstützen, um die dortige Regierung auf anderen Kurs zu bringen – das ist seit Jahrzehnten traditionelles Mittel der deutschen Außenpolitik. Beispiele dafür sind das einstige Jugoslawien oder die Ukraine. Auch in Russland geschieht das aktiv.

    Und selbst bei den Medien wird nach bewährtem Räuberprinzip „Haltet den Dieb!“ gerufen. Auslandssender, die das eigene Land in gutes Licht rücken sollen, unterhalten zahlreiche Länder wie die USA, Frankreich und eben auch die Bundesrepublik. Wer von den angeblich investigativen Journalisten in den vermeintlichen Qualitätsmedien hierzulande hat da mal hinter die Kulissen geschaut und gar nach den Interessen und Motiven dabei gefragt?
    Am Ende bleibt: Was soll das ganze Theater? Es ist ein bedauerliches Schauspiel, auch wenn sich manche Zuschauer sicher dabei gruseln. Es hat nichts mit Qualitätsjournalismus zu tun und wirkt wie freiwillige Propaganda. Ist die wirklich ganz ohne Regie? Alles nur Zufall, dass gleich zweimal in einer Woche das gleiche Stück gezeigt wurde? Ein Beitrag zum besseren Verständnis und zu weniger Konfrontation sind diese medialen Vorstellungen nicht. Leider sind weitere Aufführungen dieser Art zu befürchten. Es bleibt auch die Frage, ob solche Attacken gegen die AfD wegen vermeintlicher Russland-Kontakte dieser nicht ungewollt mehr Publikum im Wahltheater sichern.

    * Die Meinung des Autors muss nicht mit dem Standpunkt der Redaktion übereinstimmen.
    QUELLE. https://de.sputniknews.com/kommentar...bindungen-vor/

    lg

  2. #292
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Der russische Sündenbock

    Russischer Außenminister Sergei Lawrow bedauert Schließung des Konsulats in San Francisco

    US-Außenminister Rex Tillerson hat seinem russischen Amtskollegen Sergei Lawrow per Telefon die Maßnahmen zur Schließung angekündigt, gab die russische diplomatische Behörde bekannt.



    Der Staatssekretär hat angerufen, um darüber zu informieren, dass es in der nächsten Zeit zu zusätzlichen Begrenzungen der Tätigkeit von russischen diplomatischen Vertretungen auf dem US-Territorium kommen wird, und legte ihnen den Inhalt der Begrenzungen vor,
    hieß es in der Mitteilung der Behörde. Das russische Außenministerium ließ verlauten:

    Als Antwort darauf äußerte der Minister sein Bedauern über die Eskalation der Spannungen in den bilateralen Beziehungen, die nicht von Russland begonnen wurden, und wies darauf hin, dass man in Moskau aufmerksam die von den US-Amerikanern ausgerufenen neuen Maßnahmen betrachten wird.
    quelle:https://deutsch.rt.com/international...immediate=true
    Weißes Haus zu Schließung von russischem Konsulat: „Es war Trumps Entscheidung“

    Die Entscheidung, das russische Generalkonsulat in San Francisco zu schließen, hat US-Präsident Donald Trump selbst getroffen. Dies erklärte am Donnerstag die Sprecherin des Weißen Hauses Sarah Sanders.


    „Das war die Entscheidung des Präsidenten“, so die Sprecherin.

    Washington hätte Moskau vor Gegenmaßnahmen nach der Ausweisung von 700 US-Diplomaten aus Russland gewarnt.

    „Wir haben uns dafür als Reaktion auf die vorherigen russischen Maßnahmen entschieden. Wir wollen bessere Beziehungen zwischen unseren Ländern aufbauen, aber wir wollen auch sicher sein, dass wir Entscheidungen treffen, die den US-Interessen entsprechen“, so Sanders weiter.


    Am Donnerstag teilte das US-Außenministerium mit, dass Russland aufgefordert wird, bis zum 2. September sein Generalkonsulat in San Francisco sowie eine Kanzlei in Washington DC und eine konsularische Abteilung in New York City zu schließen.

    Diese Entscheidung sei eine Reaktion auf die Ausweisung von 700 US-Diplomaten aus Russland Ende Juli. In der Pressemitteilung wird dieser Schritt der russischen Regierung als „unangebrachte und für die Beziehungen schädliche“ Aktion bezeichnet.

    Im vergangenen Juli hatte Moskau die Entscheidung bekannt gegeben, als Reaktion auf die neuen antirussischen Sanktionen die Zahl der Mitarbeiter der diplomatischen Vertretungen der USA in Russland um etwa 700 Mitarbeiter zu verringern, sodass ihre Anzahl der der in den USA tätigen russischen Diplomaten (455) entspricht. Die neuen Russland-Sanktionen Washingtons hatte Präsident Wladimir Putin damals einen „durch nichts provozierten Schritt zur Verschlechterung der russisch-amerikanischen Beziehungen“ genannt. quelle:https://de.sputniknews.com/politik/2...t-schliessung/
    Jetzt wird es schon lächerlich und das kann ganz schwer ins Auge gehen!

    ...eine Gegenmaßname die gleich das gesamten Problem mit der US-Politik lösen würde?
    Zusammen mit China den US $ nicht mehr als Zahlungsmittel anerkennen, als Risiko einstufen da er keine Deckung findet!
    ...zugleich mit alle US $ Anleihen die Märkte Fluten! ....und die US-Finanzdiktatur ist GESCHICHTE! ...im gleichen Tempo würde sich das Militär auflösen denn, ohne Geld gibt es keine Musik!


    LG

  3. #293
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.395
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    27 Post(s)
    Renommee: 32258

    AW: Der russische Sündenbock

    Ja ,nur sind die so verückt,wenn alles im arsch ist und bevor sie untergehen ,drücken die alle knöpchen!
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  4. #294
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Der russische Sündenbock

    Putin-Beleidigung: Kreml attestiert „Focus“-Magazin "äußerste Russophobie"


    Nachdem „Focus“ den russischen Präsidenten Wladimir Putin als einen „Hund“ beschimpft hat, wirft Kreml-Sprecher Dmitri Peskow dem deutschen Magazin Subjektivität und Russophobie vor. Derartige Beleidigungen seien unannehmbar.



    „Sie hat zwar Angst vor Putins Hund, aber keine Angst vor dem Hund Putin“, schrieb „Focus“ in einem Artikel über die Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    „Focus“ berichte schon immer „äußerst subjektiv“ und „äußerst russophob“ über Russland, kommentierte Peskow am Mittwoch vor Journalisten. „Deshalb zeigen wir für die Berichterstattung dieser Zeitschrift eigentlich kein großes Interesse und behandeln diese nicht als beachtenswerte Quelle“, antwortete der Kreml-Sprecher auf die Frage, ob Putin den bettreffenden Focus-Artikel gelesen habe.


    „Andererseits ist jede Beleidigung unannehmbar. Sie schadet eher dem Image der Zeitschrift selbst“, betonte Peskow.
    Zuvor bereits hatte die russische Botschaft in Berlin den Focus-Chefredakteur Robert Schneider aufgerufen, sich für den Fehlgriff seiner Redaktion zu entschuldigen.

    lg

  5. #295
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Wie Russland das Internet überwacht

    Auf der Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlichte Dokumente sollen belegen, wie der russische Inlandsgeheimdienst FSB die Internetaktivitäten der Bürger überwacht. Die Telekommunikationsanbieter arbeiten demnach mit dem Staat Hand in Hand.


    Die 34 als "Russia Spy Files" bezeichneten Dokumente beschreiben die Zusammenarbeit der russischen IT-Firma "Peter-Service" mit dem Inlandsgeheimdienst FSB. "Peter-Service" behauptet demnach, Zugang zum Großteil der Telefondaten und des Internetverkehrs in Russland zu haben und diene sich dem Geheimdienst förmlich als Partner bei der Überwachung an, so Wikileaks. Die Aktivitäten sollen über die von der strikten Überwachungsgesetzgebung in Russland vorgegebenen Maßnahmen deutlich hinausgehen.
    Der Internetverkehr aller registrierten Mobiltelefone soll gespeichert und überwacht werden können. "Peter-Services" führt mit dem "Traffic Data Mart"-System angeblich zudem durchsuchbare und kategorisierte Listen mit Internet-Domains, "die für den Staat von Interesse sein könnten" und biete Analysen und Berichte an.
    Soziale und wirtschaftliche Trends voraussagen

    Mit dem Angebot der "Deep Packet Inspection" durchsuche, filtere und analysiere "Peter-Services" den Internetverkehr in Echtzeit. Zugehörige Präsentationsfolien im Wikileaks-Dossier sollen nur Monate nach Edward Snowdens Enthüllungen der NSA-Überwachungsmaßnahmen erstellt worden sein. Sie richteten sich nicht an Internetanbieter, sondern explizit an die Geheimdienste und staatliche Behörden.
    Peter-Service ist ein Vertragspartner des russischen FSB und überwacht den Internetverkehr. (Quelle: Wikileaks)

    Russlands Überwachungssystem SORM

    Telekommunikationsfirmen müssen in Russland Zugang für die Überwachungsinfrastruktur "SORM" (System für operative Ermittlungsaktionen) bereitstellen. Zudem sind Internet- und Telekommunikationsanbieter verpflichtet, Kommunikationsdaten in "Data Retention Centers" für einen vollen Zugriff der Geheimdienste für drei Jahre vorzuhalten, auf eigene Kosten.

    Der Überwachungsapparat ist mit dem "PRISM"-Programm der NSA vergleichbar, soll jedoch eine noch umfassendere Überwachung erreichen. Im Jahr 1995 wurde "SORM-1" für die Telefonüberwachung eingeführt, in 1999 mit "SORM-2" auf Internetverkehr ausgedehnt und das heute aktive "SORM-3" umfasst auch soziale Medien. Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilte Russlands Überwachungsapparat 2015 nach der Klage des russischen Journalisten Roman Sacharow.

    Quelle: http://www.t-online.de/digital/siche...-internet.html
    Gehört Russland zur europäischen Union?

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 30 von 30 ErsteErste ... 202627282930

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •