Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213
Ergebnis 121 bis 129 von 129

Thema: Christoph Hörstel

  1. #121
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Machtergreifung der Mafia in Europa: Christoph Hörstel zur Lage KW 39




    1. Europa der Kartelle Frankreichs Präsident Macron macht es vor - und Merkel gackst es nach: Europa soll - ungeeignet und unvorbereitet wie es ist - über einen zwangsweisen "Einigungsprozess", der nichts Anderes ist als ein Unterjochungsverfahren mit legalem Tarnanstrich, zentralregiert werden. Damit die Menschen noch weniger Einfluss haben als bisher. Wer nicht dagegenhält, arbeitet der eigenen Versklavung zu!
    2. AfD im Bundestag NIEMAND in der AfD-Führung hatte je vor, etwas für die Mitglieder oder gar die Wähler zu tun. Sie haben nur unterschiedliche Konzepte, wie sie an immer größere Fleischtöpfe kommen könnten. Das Erwachen hat begonnen: Petry und Co. wollen zur Union aufschließen, der Rest splittert sich in Grüppchen auf - und wenn alles ganz gut ginge, gibt es unterschiedliche Gruppen in gewisser Distanz zur Mafia. Wer auf diese Entwicklungen Hoffnung setzt, hat jetzt schon verloren.
    3. VW - wie ein Vorzeige-Konzern ruiniert wird Viele haben es nicht begriffen, auch in diesem Fall kommt unseren Kartellpolitikern die Einsicht zu spät: VW wird attackiert, weil der Konzern die US-Vormachtstellung in dieser Branche ankratzt.
    4. Unberechtigte Vorwürfe gegen ALLE Parteien, auch die Deutsche Mitte: Ken Jebsen Nur ungern widerspreche ich persönlich - aber diesmal war es mir zu "fett": In eine ähnliche Kerbe schlug schon Andreas Popp, damals habe ich so geantwortet: https://xn--christoph-hrstel-wwb.de/t...

    SPENDEN ERBETEN! IBAN: DE80430609671180443400
    LG

  2. #122
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Berlin bereitet Krieg gegen Russland vor: Christoph Hörstel zur Lage KW 43




    1. Glyphosat: Verlängerung der Freigabe für Monsanto-Glyphosat Am Mittwoch, 25. Oktober 2017, hat die EU-Kommission unter massivem Druck der EU-Bevölkerungen die anstehende Entscheidung vertagt. Merkel wollte die Angelegenheit noch schnell vor Abschluss der Koalitionsverhandlungen durchziehen lassen. Im Dezember d. J. läuft die Freigabe aus.
    2. Finanzminister Lindner? Der deutsche Mini-Macron bereitet sich vor auf die Übername seiner Pfründe von Kartell-Gnaden.
    3. Kriegsvorbereitung gegen Russland Von einem großen deutschen und internationalen Truppenübungsplatz meldet der Standortleiter: Deutsche Bundeswehr-Soldaten werden dort für den Krieg gegen Russland trainiert. Anschließend werden sie an die russische Grenze verfrachtet.
    4. Heimliche Vorratslager unter Reichstag und Kanzleramt Mitten in der Berliner Innenstadt fahren die 40-Tonner durch ein großes Tor ein und aus. Sie transportieren Lebensmittel und Ausrüstungen für einen großen Bunker, der bis unter Reichstag und Kanzleramt reicht. Dorthin ziehen sich unsere korrupten Hochverratspolitiker zurück, wenn das Unheil, das sie soeben anrichten, das Land erreicht. Die Bürger dürfen draußen krepieren.
    5. Die deutsch-polnische Freundschaft kommt! Die Deutsche Mitte schließt Freundschaft mit einer polnischen Organisation, deren Mitglieder sich für die russisch-polnisch-deutsche Freundschaft und den Frieden einsetzen - sowie gegen die Kartelle.

    LG

  3. #123
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    US-Kriegsvorbereitungen gegen Russland: Christoph Hörstel zur Lage KW 44




    1. USA gegen Russland Die US-Waffenlager in Ramstein platzen aus den Nähten. Deshalb muss Washington jetzt überall in der Umgebung Privatgelände dazumieten, um noch alles lagern zu können - bevor es über Polen an die russische Grenze kommt. Wir haben Fotos bekommen.

    2. 7. Syriengespräche mit Knalleffekt: Russen wollen große Runde Mehr als 30 Organisationen und Kriegsparteien will Russland demnächst in Sotschi zusammenbringen. Damit treibt Russland Washingtons Syrienpolitik in Genf an die Wand.

    3. Am Kaspischen Meer bringt das neue Dreieck Russland, Iran, Aserbaidschan Washingtons Caspian Sea Initiative zum Kippen.

    4. Deutsche Mitte Groteske Beschuldigungen, Chaos und Zerfall: Warum lernen Menschen erst aus Schaden? Wie können ein paar Krakeeler und ein paar Zersetzer die große gute Mehrheit so ins Bockshorn jagen? Aus der Erstgründung der NM hat Christoph Hörstel gelernt, dass ohne ausgefuchste Satzung nichts geht. Aus der DM hat er gelernt, dass ohne strenge Personalauswahl und straffe Disziplin die beste Satzung glatt verpufft. Basisdemokratie?: eine stehende Einladung an Kartelle, Manipulation und Korruption. Siehe Piraten. Und wie immer freue ich mich, gerade hier besonders, wenn ich Unrecht behalte.
    Deutsch Mitte - Neue Deutsche Mitte, einmal abwarten was jetzt raus kommt!

    LG

  4. #124
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Neue Mitte - wie Mitglied werden? 8.11.2017





    Die Herausforderung unserer Zeit ist nicht mehr die Information der Bevölkerung. Die Herausforderung lautet: Wie sichere ich eine Organisation vor ungeeigneten Mitgliedern, Zersetzung und Unterwanderung. Mitgliedschaft in der Neuen Mitte wird durch Bewerbung erreicht: info@neuemitte.org Wer aus einer anderen Partei kommt, muss satzungsgemäß ein Jahr warten, kann sich jedoch als Unterstützer betätigen. Wer aus der DM direkt in die NM übertreten will, kann das tun, jedoch nur noch bis Dienstag, 14.11.2017, einschließlich. Danach beträgt die Wartefrist mindestens ein Jahr. Wer diese Wartefrist nutzt und sich als Unterstützer einsetzt, wird bevorzugt berücksichtigt. Wichtig: bitte Austrittserklärung beifügen - Bestätigung durch DM NICHT nötig! Es werden drei Stufen der Betätigung bei und mit der Neuen Mitte unterschieden: 1. Vollmitgliedschaft 2. Gastmitgliedschaft 3. Unterstützer Für jede Stufe muss ein Bewerber zugelassen werden, auf einmütige Empfehlung der drei Empfehlungsgeber. Diese Empfehlungsgeber werden durch die Gründergruppe festgelegt, soweit ein Bewerber nicht selbst Empfehlungsgeber bei der NM kennt und benennt. In der Anfangsphase wird der Gründerkreis darauf achten, dass möglichst immer ein Empfehlungsgeber aus dem Vorstand oder Gründerkreis in jedem Team dabei ist.
    LG

  5. #125
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Zur aktuellen Rufmordkampagne im Internet wg. Neue Mitte


    LG

  6. #126
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Jamaika im Sumpf: Christoph Hörstel zur Lage KW 46




    1. Bundespolitik: Jamaika-Koalitionsverhandlungen • Flüchtlingspolitik: Bislang keine Annäherung gibt es beim Familiennachzug. Für Flüchtlinge mit eingeschränktem (subsidiärem) Status ist der Nachzug von Angehörigen bis kommenden März gestoppt - die Grünen wollen ihn danach wieder ermöglichen. Union und FDP lehnen das ab.
    • Auch beim Thema Umwelt und Energie liegen die Parteien noch weit auseinander. Die Grünen wollen bis 2020 pro Jahr mindestens 90 Millionen Tonnen CO2-Ausstoß einsparen, die anderen Parteien nur 66 Millionen Tonnen. Das Umweltbundesamt hat einen Kompromissvorschlag gemacht: Demnach könnten die zehn ältesten und ineffizientesten Braunkohlekraftwerkegeschlossen werden. Weitere Kraftwerke könnten gedrosselt und der Ausbau erneuerbarer Energien beschleunigt werden.
    • Verkehrspolitik: Die Grünen fordern weiter einen Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor, allerdings bestehen sie nicht mehr auf einem konkreten Datum. Auch über weitere Punkte wie Bürokratieentlastung und die Mineralölsteuer auf Diesel wird gestritten. Wiederum liegen CSU und Grüne am weitesten auseinander.
    • Innere Sicherheit: Union, FDP und Grüne konnten sich beim zentralen Punkt Vorratsdatenspeicherung bislang nicht einigen. FDP und Grüne bestehen darauf, das Prinzip der anlasslosen Datenspeicherung durch ein anlassbezogenes Vorgehen zu ersetzen. Einen Kompromissvorschlag von CDU und CSU lehnten FDP und Grüne bislang ab. • Auch wenn es beim Thema Sicherheitspolitik stets heißt, daran werde die Koalition nicht scheitern, gibt es bis heute reichlich Zoff. Am weitesten liegen Union und Grüne auseinander. Ungeklärt ist weiterhin das Thema der in Deutschland stationierten amerikanischen Atomwaffen. Die Grünen wollen den Abzug, die Union beharrt auf der sogenannten nuklearen Teilhabe und beruft sich auf Bündnistreue. Auch bei der geplanten Anschaffung von Kampfdrohnen für die Bundeswehr ist man sich kein Stück näher gekommen, die Grünen lehnen den Kauf ab, die Union hält sie für unerlässlich. Ähnlich sieht es bei der Grünen-Forderung nach strengeren Regeln für den Waffenexport in Krisenregionen aus.
    • Auch beim Thema von neuen Hilfen in der Euro-Zone hakt es, hier sperrt sich vor allem die FDP. Den Unterhändlern gelang bislang an diesem Punkt keine Einigung. "Der folgende Kompromissvorschlag konnte nicht geeint werden", heißt es in dem Sondierungspapier zum Thema "Europa", das dem SPIEGEL vorliegt. Strittig ist folgende Formulierung: "Notwendig ist eine Fähigkeit außergewöhnliche, unvorhersehbare wirtschaftliche Notsituationen, die sich der Kontrolle eines einzelnen Mitgliedstaates entziehen, abzufedern; die Einführung von Instrumenten zu automatischen Transfers oder Schuldenvergemeinschaftung unterstützen wir nicht." Wo es läuft
    • Fortschritte gab es am Dienstag in der Agrarpolitik. Eine Einigung gab es laut CDU-Vize Julia Klöckner beim Tierwohllabel. Anbieter sollen das Logo zunächst freiwillig nutzen können, irgendwann soll es verpflichtend gelten.
    • Auch in der Innenpolitik verständigten sich die Sondierer auf einige Punkte. Sie wollen einen verbindlichen Bund-Länder-Pakt für den Rechtsstaat schließen und "so schnell wie möglich" 7500 zusätzliche Stellen für die Polizei sowie weitere 2000 in der Justiz in Bund und Ländern schaffen.
    • Finanzen: Die Parteien haben sich auf einen ausgeglichenen Haushalt verständigt. Unionsfraktionschef Volker Kauder machte klar, dass alle sich an diese Einigung halten müssten, auch "wenn nun die einzelnen Ausgabenwünsche zusammengerechnet werden".
    • Bildung: Die Unterhändler wollen laut einer Absichtserklärung, dass künftig Grundschülern ein Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung gewährt wird. Es sind allerdings noch viele Fragen offen, zum Beispiel, wie das finanziert werden soll. Das Kindergeld soll zudem um 25 Euro erhöht werden. Auch der Kinderfreibetrag und der Kinderzuschlag sollen steigen. Die Leistungen stehen jedoch unter einem Finanzierungsvorbehalt.
    • Europapolitik: Die Jamaika-Sondierer wollen einem Streit über den Euro-Rettungsschirm ESM aus dem Weg gehen. Im Europapapier steht nun kein Satz dazu, laut der Grünen-Unterhändlerin Annalena Baerbock gab es "aber eine Einigung, dass der ESM nicht infrage gestellt wird". Quelle: SpOn 15.11.2017 http://tinyurl.com/yb88j7zx

    2. Sotschi: vor dem großen Syrien-Gipfel: Russland zieht Washingtons Nahostpolitik die Hosen herunter

    3. Libanon: Regierungschef Hariri nach Paris: auf der Flucht vor dem politischen Offenbarungseid 4. Neue Mitte geht voran
    LG

  7. #127
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Wer wird Saad Hariri ermorden? Christoph Hörstel zur Lage KW 47



    1. Regierungsbildung in Deutschland Wer immer es jetzt macht, eines ist sicher: Es geht weiter bergab. Nie vergessen: Das Ziel der Kartelle lautet seit mindestens zehn Jahren: Chaos. Ordnung war früher.
    2. Libanon: Leiche im Dienst? Regierungschef Saad Hariri hat seinen Rücktritt "ausgesetzt", er will vorerst noch bleiben. Das ist auch eine spannende Methode, den vielen Wünschen verschiedener Seiten entgegenzukommen. Und schon wieder weiß man nicht, aus welcher Ecke der Mörder kommt - zur Zeit sieht es so aus, als hätten die Saudis die stärkeren Motive.
    3. Syrien und Sotschi-Gipfel Moskau hat den Gipfel mit Vertretern von 33 syrischen Oppositionsparteien und Volksgruppen vom 18. November auf den 2. Dezember verschieben (müssen?) - damit kann ein Telefonat zwischen Putin und Trump berücksichtigt werden, in dem Trump kein Wort über das wichtigste frühere Kriegsziel Washingtons verlor: den Rücktritt Assads. IS/ISIS/Daesh verliert weiter, doch Washington arbeitet hart an willfährigeren Kräften, die gern für Washingtons Chaos-Strategie sterben. Der Krieg ist nicht zuende, weil zu viele Teilnehmer noch zu ehrgeizige Pläne damit haben.
    4. Neue Mitte - wir gewinnen! Täglich. Gründung des ersten Landesverbandes: Schleswig-Holstein! Anhörungen in Nordrhein-Westfalen am Montag. Persönliches Hick-Hack und Selbstbespiegelung sind kaum ein geeigneter Politik-Ersatz.

    Alles Gute - wo immer Sie sind!
    LG

  8. #128
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Berlin & Syrien: Washington ist nicht erfolgreich: Christoph Hörstel zur Lage KW 48



    1. Koalitionsbildung in Berlin Was auch passiert: Die Kolonialmacht hat sich auf Merkel festgelegt - und die kann sich deshalb ganz locker mit den übrigen Kräften im Bundestag herumschlagen - nur: Deutschland und Europa leiden garantiert. Das Schurkenstückchen um Glyphosat ist typisch für die Art, wie bei uns Politik gemacht wird.
    2. Syrien: Genfer Gespräche dauern bis Mitte Dezember Das große Treffen der Volksgruppen in Sotschi muss noch etwas warten: Russland will nicht vorpreschen, auch nicht Washingtons Schwäche vorführen, sondern gibt sich damit zufrieden, dass Trump nicht Assad aus dem Amt jagen (oder bomben?) will.
    3, Neue Mitte Der neue Landesverband in Schleswig-Holstein ist gegründet - es geht voran. Jetzt NM-Mitgliedschaft beantragen! info(AT)neuemitte.org

    LG

  9. #129
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Christoph Hörstel

    Trump zündet Nahen Osten an! Christoph Hörstel zur Lage KW 49



    1. USA: Jerusalem ist Hauptstadt Israels ALARM: Trump zündet den Nahen Osten an - Riesenschaden! https://tinyurl.com/ybf9oz7j Jerusalem als Hauptstadt Israels: Der Zündler im Weißen Haus schadet US-Interessen weltweit, ärgert 1,3 Milliarden Muslime, um sich bei etwa sechs Millionen radikaler Zionisten weltweit einzuschmeicheln - und bewirkt Blutvergießen. https://tinyurl.com/yd7uu6kt Gewonnen hat er mit seinem pfundsdummen Schritt gar nichts, sogar Europa distanziert sich offen. https://tinyurl.com/y7777245 Ohne Not einen historischen Schritt unternommen - und glatt gepatzt. https://tinyurl.com/ychebnvr Ein peinliches Schauspiel. ES GEHT LOS!! Gaza wird bombardiert oder beschossen, es hat die ersten verletzten Kinder gegeben, ich habe direkt aus Gaza Fotos aus verschiedenen Quellen bekommen! Aus Nablus waren Schreie über facetime zu hören, Israelis jagen Palästinenser! Alle beunruhigenden Voraussagen zur weiteren Entwicklung in Palästina scheinen sich zu bewahrheiten: Israels radikalzionistisches Regime fühlt sich durch Trumps Entscheidung ermutigt, weitere Verbrechen zu begehen. Und wie immer: Ich werde hier jeden blockieren, der anti-jüdische Hasskommentare postet. Hass macht nichts besser! GAZA: Israel tobt sich aus! Wie immer am meisten betroffen: Zivilisten! Erschreckend ist auch das donnernde Schweigen westlicher Medien zu diesen Verbrechen: https://tinyurl.com/ya86hpjz Es wird vor allem über Zusammenstöße und Demos berichtet, nicht über die Greueltaten! Wichtig auch: Weltweit gibt es Proteste gegen die US-Politik und Israels Vorgehen. Wir müssen uns auf Desinformation in ungeheurem Ausmaß einstellen. Dr. Belal Al-Dabbour etc. berichten aus dem Gazastreifen - DAS sind verlässliche Nachrichten, bei Belal direkt aus dem Krankenhaus. Demnach haben israelische Truppen palästinensische Verteidiger angegriffen - und als Helfer kamen, um die Verletzten zu versorgen, noch einmal!

    2. Jemen: Ex-Präsident Saleh getötet Er hatte eine lange Geschichte an der macht hinter sich, stets mit Seitenwechseln erkauft - aber diesmal ging es schief. Die überraschende Annäherung an Saudi-Arabien gelang nicht, stattdessen musste Saleh seinen Palast räumen - und geriet in einen Hinterhalt. Teile seiner Truppen haben sich den Huthis angeschlossen. Das Sterben im Jemen geht weiter.

    3. Der Ausschluss Russlands von den Olympischen Winterspielen ist eine Blaupause für die derzeitige US-Politik: Diese zielt darauf ab, Russland zum Welt-Paria zu machen - eine blanke Groteske. Russland ist außenpolitisch sehr erfolgreich, vor allem auch durch strukturelles und jahrzehntelanges patzen der USA, verbündet sich strategisch mit China - und Putin kandidiert erneut für das Präsidentenamt. Vermutlich erfolgreich!

    4. Die Neue Mitte schreitet unaufhaltsam voran. Jetzt NM-Mitgliedschaft beantragen! info(AT)neuemitte.org

    LG

Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3910111213

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •