Seite 26 von 26 ErsteErste ... 162223242526
Ergebnis 251 bis 258 von 258

Thema: Ken Jebsen

  1. #251
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.016
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Der Rote Tisch – 30 Minuten mit Christiane Reymann



    Christiane Reymann ist Autorin und Aktivistin. Insbesondere setzt sie sich in ihrer Arbeit kritisch mit der Wirtschaft- und Außenpolitik auseinander. „Deutschland und Russland - wie weiter?: Der Weg aus der deutsch-russischen Krise“, so der Titel ihres in diesem Jahr gemeinsam mit Wolfgang Gehrcke veröffentlichten Buches. Frau Reymann kennt Russland schon lange. Bereits in den 80ern ist sie dorthin gereist, um sich für Vergebung, Versöhnung und einem friedlichen Miteinander einzusetzen. In dieser Ausgabe von „Der Rote Tisch“ sprechen wir mit ihr über ihre Erfahrungen in Russland und die aktuellen Spannungen mit dem Westen. Des Weiteren werden Wege zu einem neuen friedlichen Weg in Europa aufgezeigt und die Perspektiven der Friedensbewegung analysiert.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #252
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.016
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    KenFM am Set: Eugen Drewermann appelliert an das Gewissen der Deutschen



    Eugen Drewermann ist das Gewissen der Republik. Scharf im Verstand und in der Analyse. Ein Mahner in Zeiten, in denen Krieg als Mittel der Politik und zur Durchsetzung persönlicher Egoismen längst wieder Alltag geworden ist. Der Theologe Drewermann sprach 2017 in Ramstein zu den Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die US-Airbase als das zu benennen, was sie ist. Eine Mordzentrale auf deutschem Boden. Über Ramstein in Deutschland wird das Völkerrecht gebrochen, auch wenn sich die Regierung Merkel dazu dumm stellt. Wir, die Bürger, müssen den Mächtigen in den Arm fallen, wenn sie vor unserer Haustür, und damit mit unserer Duldung, Massenmord via Drohnen organisieren und täglich betreiben. Zudem lagern auch im wiedervereinigten Deutschland immer noch jede Menge Atomwaffen aus US-Produktion, die aktuell mit enormen finanziellen Mitteln "modernisiert" werden sollen, um mit ihnen im Falle einer militärischen Auseinandersetzung noch effizienter ganze Städte vernichten zu können. Die Rüstungsspirale dreht sich immer schneller und es ist nur eine Frage der Zeit, bis auf einer der vielen Seiten ein General überreagiert und den nuklearen Holocaust beginnt. Auch die Bundeswehr ist längst wieder Teil dieses Vernichtungsspiels. Als Teil der NATO hat man sie mit "nuklearer Teilhabe" geködert. Wenn Washington es befielt, dürfen deutsche Bomberpiloten eine Atombombe auf eine russische Großstadt abwerfen. Hat diese Spezies überhaupt aus Hiroshima und Nagasaki gelernt? Wenn ja, muss die Antwort auf Krieg immer NEIN lauten. Sag NEIN zum Krieg, egal mit welcher Begründung man ihn dir übermorgen als alternativlos verkauft. Was wir im Moment erleben, ist die Vorbereitung eines großen Angriffskrieges durch die NATO gegen die neuen Konkurrenten, Russland und China. Obwohl auch sie kapitalistische Gesellschaften sind, gelten sie als Systemfeind. Das lässt erkennen, dass der Kapitalismus selber den Krieg in sich trägt, wie die Wolke den Regen. Mit Eugen Drewermann spricht wie ein Mönch zu uns. Ein Mönch, dem es nicht um Ruhm und Ehre in unsere Gegenwart geht. Er appelliert an unser aller Gewissen, uns endlich als Bürger in diese selbstmörderische Rüstungspolitik einzumischen. Unsere Art zu leben, ist ohne Krieg nicht zu haben, nur dass die Zeiten vorbei sind, in denen nur ein Land über Kernwaffen verfügte. Entweder wir kooperieren als Spezies oder wir gehen als Spezies unter. Die Stunde der Bewährung schlägt jetzt. Hier. Heute. Sag NEIN zum Krieg, aber steh auch für einen friedlichen Wandel auf.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #253
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.194
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 141227

    AW: Ken Jebsen

    Me, Myself and Media 37 - Ein System kollabiert



    Repräsentative Demokratie ist eine Mogelpackung, deren Ziel es vor allem ist, das Volk am langen Arm verhungern zu lassen, um eine verschwindend kleine Gruppe an der Spitze des Systems dabei zu unterstützen, auf Kosten der Massen zu leben. Um dieses Spiel stabil zu halten, senden die Reichen und Schönen ihre Vertreter in unsere Parlamente, auf dass wir von den Angestellten dieser Trittbrettfahrer beherrscht und vor allem ausgenutzt werden. Wenn die Politik das Land auf Krieg vorbereitet, indem es mit Steuergeldern die Rüstung hochfährt und unsere Medien immer neue Feindbilder finden und erfinden, geschieht das im Auftrag konkurrierender Eliten, die sich längst global die Zähne einschlagen. Sie alle schicken immer nur ihre Völker auf die Schlachtfelder, während sie selber und ihre Nachkommen dem Spektakel des Massenmords nur vor dem Bildschirm beiwohnen. Das Grundproblem ist das letzte noch verbliebene Betriebssystem, das es ins 21. Jahrhundert geschafft hat. Dieses System kommt nicht ohne permanentes Wachstum aus, befindet sich dabei auf einer Kugel mit endlicher Fläche und wird vor allem von Gier getrieben. Gier nach Geld, das sich via Zinsen vermehrt wie Krebs. Zinsgewinne als Selbstzweck. Was die einen zuviel haben, haben die meisten zu wenig. Mit der Digitalisierung der Gesellschaft ist die letzte Stufe auf dem Weg in den Abgrund gezündet, denn in den nächsten Jahrzehnten werden immer mehr Menschen einfach wegrationalisiert. Die Gesellschaft zerbricht und es entsteht eine Stimmung, die in den Bürgerkrieg führt. Auf die hier beschriebene Entwicklung gibt die Politik nicht den Hauch einer Antwort. Sie blendet das sich längst abzeichnende Szenario einfach aus. "Kopf in den Sand Politik" Am 24. September sind Bundestagswahlen, von denen schon heute klar ist, was sie nicht ändern werden. Den Kollisionskurs des Gesamtsystems. Es wird Zeit, das wir die Mogelpackung "Repräsentative Demokratie" durch Echte Demokratie ersetzen. Wir brauchen Transparenz, eine dezentrale Umverteilung von Macht in allen Bereichen. Diesen Weg kann keine Partei, kein Politiker stellvertretend für uns gehen. Wir, die Bürger, müssen das tun. Und das können wir auch! Die Lösung heißt Selbstermächtigung. Schaffen WIR die demokratischen Verhältnisse, die uns der Staat mit seinen Eliten-Vertretern konsequent vorenthält. Inhaltsübersicht:
    00:00:31 Digitalisierung des Gesellschaftssystems Kapitalismus
    00:01:42 Spielregeln beim TV-Duell Merkel - Schulz
    00:02:31 Das TV-Duell, Inhalte & Analysen
    00:08:39 Deutsche Außen- und Flüchtlingspolitik am Beispiel Afrika
    00:10:11 Die unbekannte Regierung: Geldeliten versus Politiker
    00:13:32 Dieter Hallervordens Grußbotschaft an die Ramstein-Demonstranten
    00:14:24 Der 11. September 2001
    00:17:17 Das Imperium USA und Ramstein
    00:20:51 Kriegsmächte und Kriegsspiele
    00:23:01 Nordkorea im Visier
    00:24:32 China im Blickfeld
    00:27:30 Es war einmal: Made in Germany
    00:28:33 Trump ist nicht Obama
    00:31:15 Gibt es noch Pressepluralismus in Deutschland?
    00:37:47 Nachrichtenblock
    00:41:28 Der Abgasskandal und die Folgen für die Autoindustrie
    00:52:39 KenFM in Griechenland
    00:55:35 Buchtipps
    00:57:07 Wahlentscheidungen
    LG

  4. #254
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.016
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    nachdenKEN über: Ab in den Süden? Warum wir unser Ziel nur zu Fuß erreichen



    Über den Wolken! Unsere Demokratie ist eine Fluggesellschaft, in der wechselnde Piloten den zahlenden Passagieren alle Jahre wieder weismachen, dass das Ziel, das auf dem Ticket steht, bindend wäre und sie in der Kanzel dieses Ziel schon anfliegen würden. Daher gilt: Genießen sie den Bordservice. Erste oder Holzklasse und shoppen sie sich den Wolf im Bordmagazin. Leider ist es noch keiner Airline und keiner Crew in all den Jahren gelungen, tatsächlich den Ort zu erreichen, für den der Passagier bezahlt hat. Auch der Austausch von Kapitän und Co-Pilot konnten dieses Dilemma nie beheben... Was ist da los und warum wird, wenn man nachts fliegt, immer Fracht über fremden Nationen abgeworfen? Nun, das sind Care-Pakete, mit denen die Airline neue Landeplätze anlegt, um auch dort neue Passagiere an Bord nehmen zu können. Ein explosives Geschäft. Dass die auf den ersten Blick wie Passagiermaschinen aussehenden Flieger im Innenraum aussehen, als säße man in einem umlackierten Bomber, ist in diesem Zusammenhang üble Nachrede. Kommen sie an Bord und genießen sie den Flug an einen Ort, den sie nie erreichen! Lassen sie sich durch lässige Image-Videos unserer Fluggesellschaft einlullen und vergessen sie dabei, sich die Frage zu stellen, ob der Pilot wirklich bestimmt, wo er die Maschine mit ihnen an Bord absetzt. Auch der Besitzer der Airline sowie jene, denen sämtliche Flugplätze gehören, die die Überflugrechte koordinieren, braucht sie nicht zu interessieren. Ihre Aufgabe ist die Finanzierung des Flugbenzins und der bombigen Fracht, die dann permanent dafür sorgt, dass die überflogenen Länder auch des Nachts hell und klar leuchten. Schon wegen der Sicherheit. Und hier unser aktuelles Sonderangebot: Am 24.9. lädt sie die staatseigene Fluggesellschaft zu einem neuen Trip ein. Sie haben die freie Platzwahl und die Hoffnung, dass es diesmal vielleicht mit dem versprochenen Ziel klappen könnte. Sein sie mal richtig Individuell! Setzen sie sich hin, wo sie wollen, suchen sie sich ihr Mittagessen aus, den Film, den sie sehen wollen, und erkennen sie die unendlichen Möglichkeiten, sich von den anderen Mitreisenden massiv zu unterscheiden, indem sie z.B. ihren Kaffee nicht unmittelbar nach der Hauptmahlzeit zu sich nehmen, sondern ihn aufbewahren, um ihn nachts, wenn alles pennt, genussvoll zu schlürfen. Sie sind einfach extrem individuell, aufgeklärt und wissen dieses Angebot ihrer Airline zu schätzen. Aber bitte kommen sie uns am Ende des Fluges dann nicht schon wieder damit, dass der Ort, an dem wir sie später aussteigen lassen, nicht im Ansatz etwas mit dem zu tun hat, für den sie bezahlt haben. Fliegen birgt immer einer Art Restrisiko! Und dann vergessen sie bitte eines nicht: Ohne ihr Geld.... wären wir gar nicht hier! Nur weil sie uns bezahlen können wir überhaupt fliegen. Wären sie gar nicht erst eingestiegen... hätte dieser Flieger auch nie abgehoben. Und jetzt husch einsteigen. Das Boarding endet am 24. September um 18 Uhr.


    Liebe Grüße
    Geändert von AreWe? (In den letzten 3 Wochen um 05:51 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #255
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.194
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 141227

    AW: Ken Jebsen

    KenFM am Set: Motivationsrede von Dr. Daniele Ganser bei Stopp Air Base Ramstein



    Wir leben in einer Zeit, die von Ressourcenkriegen geprägt ist. Dieser Planet ist ein Erdöl-Junkie. Schwerstabhängig und bereit, dafür über Leichen zu gehen. Wer diese Mechanik erkannt hat und versucht, sie zu überwinden, kommt nicht umhin sich der Friedensbewegung anzuschließen. Dr. Daniele Ganser ist Teil der Friedensbewegung. Der Schweizer Historiker ist ein Experte, wenn es um verdeckte Kriegsführung und die Strategie der Spannung geht, die Politik der NATO ist. Ganser besticht in seinem Vortrag in der Erlöserkirche in Kaiserslautern bei Ramstein nicht nur durch seine wissenschaftliche Expertise, sondern eben auch durch die Fähigkeit, seine Zuhörer dazu zu bewegen, die Perspektive zu ändern. Was tun wir im Rahmen unsere Politik anderen Völkern an und warum fällt es uns so schwer, in den von uns Bombardierten, vor allem Menschen zu sehen. Das Thema Krieg und Frieden hat mit Bodenschätzen wie Öl und Gas zu tun. Ein Ausweg aus der Gewaltspirale führt über die Energiewende. Aber vor allem unsere Haltung zu unserem Konsum ist entscheidend. Es wird Zeit, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen. Ein Leben mit Rückgrat, der ethisch aufrechte Gang macht Spass. Dr. Ganser ist das beste Beispiel dafür.

    lg

  6. #256
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.194
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 141227

    AW: Ken Jebsen

    nachdenKEN über: Alles Rechtsruck oder was?!




    Die Bundestagswahlen liegen hinter uns und das Land hat einen heftigen Rechtsruck erfahren. Wirklich? Ein Kommentar von Ken Jebsen.
    KenFM am Telefon: Wolfgang Bittner über die USA-EU-Russland-Krise




    Am 4. Oktober 2017, um 19:00 Uhr, werden Wolfgang Bittner und Willy Wimmer zu Gast im Berliner Kino Babylon sein und den politischen Einfluss der USA auf Europa genauer unter die Lupe nehmen. Gemeinsam analysieren sie vergangene Entwicklungen zwischen Ost und West, vor allem im Hinblick auf die Gegenwart und für die Zukunft Europas. Dazu sprach KenFM am Telefon mit Wolfgang Bittner. "Die USA sind der bestimmende Faktor der politischen Entwicklung im Osten Europas. Seit langem bereiten sie mit geheimdienstlichen Mitteln Umstürze vor, beeinflussen die zentralen Medien und entkernen die Souveränität europäischer Staaten. Die verhängnisvolle Einflussnahme der US-amerikanischen Regierung auf die zentralen Medien und die Politik Europas schildern und analysieren Staatssekretär a.D. Willy Wimmer und der Schriftsteller und Jurist Dr. Wolfgang Bittner kenntnisreich in ihren Büchern „Die Akte Moskau“ und „Die Eroberung Europas durch die USA“. Bereits 1961 warnte der US-Präsident und ehemalige Generalstabschef der Armee, Dwight D. Eisenhower, vor den verhängnisvollen Verflechtungen und Einflussnahmen des „militärisch-industriellen Komplexes“ auf die Politik der USA. „Das Potenzial für die katastrophale Zunahme fehlgeleiteter Kräfte ist vorhanden und wird weiterhin bestehen“, sagte Eisenhower. Wie recht er hatte und wie sehr die destruktive „Macht dieser Kombination“ die Wirklichkeit bestimmt, wird deutlich, wenn wir uns die gegenwärtige politische Weltlage ansehen. Willy Wimmer und Wolfgang Bittner werden unter anderem auf die Zuspitzung des Konfliktes mit Russland und die aktuellen Entwicklungen unter Präsident Trump eingehen." Kino Babylon 4. Oktober 2017 19.00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) Eintritt / Ticket: 12,-€ Tickets hier: https://www.kinoheld.de/Kino-Berlin/B... www.babylonberlin.de

    LG

  7. #257
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.016
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Der Rote Tisch – 30 Minuten mit Ralph Boes



    Ralph Boes ist Aktivist und engagiert sich seit Langem für das Bedingungslose Grundeinkommen. Eine einfache Idee, die eine Revolution der Sozialsysteme bedeutet. Durch die Digitalisierung und Automatisierung der Arbeit wird die Forderung nach dem Grundeinkommen immer stärker. Ralph Boes ist unermüdlich unterwegs, um für das Grundeinkommen zu ringen, weil für ihn die Zukunft der sozialen Sicherung unweigerlich damit zusammenhängt. Wir sprechen mit ihm darüber, wie realistisch die Einführung des Grundeinkommens ist, welche Chancen und welche Gefahren dabei bestehen.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #258
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.194
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 141227

    AW: Ken Jebsen

    KenFM zeigt: Der Einfluss der USA auf Europa – Die USA-EU-Russland-Krise




    Die USA sind keine echte Demokratie. Das waren sie nie. In den USA herrscht eine winzige, kleine Elite. Ihr Werkzeugkoffer ist im Wesentlichen der Militärisch-Industrielle-Komplex, flankiert von Finanzdienstleistern, Medien und diversen Denk-Fabriken. Das Ziel dieser Elite definiert sich aus deren Selbstbild. In Übersee hält man sich für von Gott persönlich auserwählt und mehr. Die USA erkennen in jedem, der nicht nach ihrer neoliberalen Pfeife tanzt, den Feind, den es auszuschalten gilt. Egal mit welchen Methoden. So hat das Land der unbegrenzten Möglichkeiten die Welt außerhalb der USA in Einflusszonen aufgeteilt. Europa gehört dazu. Hier leben Vasallen mit beschränkter Souveränität. Die Aufgabe dieser Vasallen besteht vor allem in der Aufgabe, Eroberungskriege der US-Elite zu unterstützen. Im Gegenzug landet man nicht auf der Feindesliste und wird sogar an Teilen der Beute beteiligt. Aktuell ist Russland zum Abschuss freigegeben und die Bundesregierung unternimmt wenig, um einem Feldzug vorzubeugen. Damit die von Krieg betroffenen Völker der Vasallen-Staaten ihren Regierungen nicht an die Kehle springen, werden sie in einem scheindemokratischen System zum Narren gehalten. Egal, wen oder was sie wählen, über Krieg und Frieden entscheidet das Pentagon und die NATO, die die Befehle ausgibt. Dr. Wolfgang Bittner nimmt bei seinem Vortrag "Der Einfluss der USA auf Europa – Die USA-EU-Russland-Krise " kein Blatt vor den Mund, wenn er den brandgefährlichen Status quo beschreibt. Zugeschaltet wird ihm Willy Wimmer, der den Großteil seines politischen Lebens mit Verteidigungsaufgaben verbrachte. Ein Insider, wenn es um Europäische „Sicherheitspolitik" geht. Wir befinden uns in Europa auf Kollisionskurs mit Moskau und das ist von Washington so gewollt. Dieses Selbstmordkommando kann nur überleben, wer erkennt, dass das sogenannte demokratische System längst an "Die Märkte" verschachert wurde. Ohne zivilen Ungehorsam ist der Frieden speziell in Europa nicht mehr zu retten, denn Krieg, auch mit Kernwaffen, ist für den Kapitalismus keine Panne, sondern Teil des Betriebssystems.
    Inhaltsübersicht:
    00:06:29 Vortrag Wolfgang Bittner: Eine Chronik und Analyse der Ukraine-Krise im Spiegel der Berichterstattung westlicher Medien
    00:51:36 Perspektiven für die Zukunft: Das Verhältnis zwischen USA, EU und Russland
    00:55:53 Vortrag Willy Wimmer: Die Deutsche Rolle in der globalen Sicherheits- und Finanzpolitik, die Verantwortung westlicher Bündnispartner für internationale Krisenherden und die Bedeutung einer defensiven Verteidigungspolitik für ein geschichtsbewusstes Europa
    01:22:50 Publikumsdiskussion mit Wolfgang Bittner: Fragen, Antworten, Statements

    LG

Seite 26 von 26 ErsteErste ... 162223242526

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •