Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 58 von 58

Thema: Lügenpresse: Unwort des Jahres

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.496
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    166 Post(s)
    Renommee: 178036

    Ist Michael Lüders als „Fake-News-Verbreiter“ überführt?

    Nein!

    Aber, wie wir es aus unzähligen Artikeln bereits kennen, wird einfach dummdreist dahergelogen, etc.!!!

    Der Politikwissenschaftler und Berater Michael Lüders hat einen anderen Blick auf den Krieg in Syrien als die meisten anderen Experten und Kommentatoren in den deutschen Medien. Für den Präsidenten der Deutsch-Arabischen Gesellschaft ist es zum Beispiel keineswegs ausgemacht, dass für die Giftgasangriffe auf die Bevölkerung dort das Regime verantwortlich ist.
    Seine Positionen und seine Anwesenheit in öffentlich-rechtlichen Talkshows lösen seit kurzem heftige Kontroversen aus. Anne Will stellte Lüders in ihrer ARD-Sendung mit einer Art warnendem Beipackzettel vor, dass er kein neutraler Experte sei. Lüders ist umstritten, und umstritten ist auch die Frage, ob er nur eine andere, bedenkenswerte Position in die Debatte bringt – oder ob er ein Scharlatan oder ein Lobbyist ist, der in der Debatte gar nichts zu suchen hat.


    weiter hier: http://uebermedien.de/14739/ist-mich...r-ueberfuehrt/
    Die Propaganda-Phalanx von BILD, Correctiv und FAS gegen Michael Lüders: Verdrehen und verkürzen

    Der Mainstream beschuldigt Michael Lüders der Lüge, weil er die bekannte Tatsache im Fernsehen vortrug, dass die Türkei die Dschihadisten in Syrien auch mit chemischen Waffen beliefert hat. Allerdings spielt der dafür gegen ihn angeführte Kronzeuge nicht mit.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...chael-lueders/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.496
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    166 Post(s)
    Renommee: 178036

    Der kriminelle Mainstream!

    Und diese Partei des "Wahnsinns" soll momentan wieder steigen Zahlen haben!

    Neben der Welt macht natürlich auch der restliche Mainstream mit, um der Impfmafia weiter schöne Profite zu sichern und den Eltern dieser Kinder unsägliches Leid aufgrund von Autismus, Tod, etc. zu bereiten!

    Es gibt mittlerweile genug Beweise dafür, nur werden diese durch die Lügenpresse nicht veröffentlicht!
    Aber verantwortsvolle Eltern haben heute die Möglichkeit über das Internet und Bücher sich entsprechend zu informieren.

    FDP einigt sich auf Impfpflicht für Kinder

    Horrorgeschichten über Impfungen halten sich hartnäckig. Eine steigende Zahl von Eltern verzichtet daher auf den Piks. Die Folge: Infektionskrankheiten wie Masern sind auf dem Vormarsch. Die FDP will nun die Impfpflicht.

    weiter hier: https://www.welt.de/politik/deutschl...er-Kinder.html
    Es ist kein verharmlosender Piks, sondern wirklich und tatsächlich Körperverletzung eines absolut wehrlosen Lebewesens!!!!!!!!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.814
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 122828

    AW: Lügenpresse: Unwort des Jahres

    Die Geschichte der "Lügenpresse" da kommt noch was auf uns zu




    LG

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.814
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 122828

    AW: Lügenpresse: Unwort des Jahres

    Kann man BILD für verrückt erklären lassen? Mediales HerumgeTRUMPel soll uns von Globalistenplänen ablenken


    Kann man BILD für verrückt erklären lassen?

    Mehr denn je ist US-Präsident Donald Trump der Liebling aller Massenmedien, die unter der Fuchtel der Oneworld-Globalisten stehen. Auch das transatlantische Lügenblatt BILD-Zeitung wirbelt beinahe täglich im Trump-Sumpf herum, um die unwissende Öffentlichkeit in die Irre zu führen. Die Lohnschreiber übertreiben es mit ihrem GeTRUMPel teilweise schon so sehr, dass der ganze Schwindel deshalb aufzufliegen droht.

    Denn tatsächlich gehört die Kandidatur und Wahl von Trump zum US-Präsidenten zu einer der größten und bestinszenierten politischen Schmierenkomödien der Neuzeit. Das ist kein Zufall, denn die Welt steht kurz vor dem Beginn einer globalen Willkürherrschaft durch eine kleine Clique einflussreicher Globalisten, die von den USA aus ihre Machtansprüche weltweit durchsetzen. Die EU ist ebenso ihr Konstrukt wie die Federal Reserve. Ihre Tradition reicht Jahrhunderte zurück, sie nahm in Europa ihren Anfang und im Mittelpunkt stehen bis heute vor allem die Sippschaften der Rothschilds und der Rockefellers, aber auch der Warburgs, der Schiffs, der Schröders oder der Bushs.

    Im März 2016 hatte sich Jacob Rothschilds rechte Hand, Wilbur L. Ross jr., für eine Nominierung Trumps ausgesprochen, wie u.a. der Propagandasender Bloomberg damals berichtete. Das kam nicht von ungefähr, denn Trump war schon vor Jahrzehnten eng mit den Rothschilds verbunden, die seine Geschäfte finanzierten und vor dem Untergang retteten.

    1987 hielt Trump 93 Prozent der Aktien des "Resorts International", welches seine Ursprünge in den 1950er-Jahren hatte und aus einer Firma entstand, die die schmutzigen Gelder von CIA und Mossad reinwusch. Ende der 1970er-Jahre waren neben Meyer Lansky, Tibor Rosenbaum und William Mellon Hitchcock auch David Rockefeller und Baron Edmond der Rothschild die größten Investoren des Casinos. Doch 1987, nach dem Tod des langjährigen CIA-Frontmannes James Crosby, dem offiziellen Kopf des Resorts International, kam der junge Immobilientycoon Donald Trump daher und kaufte seine Anteile.

    Schlussendlich jedoch diente Trump nur als Strohmann. Zwar stand vielerorts – bei Luxushotels, Apartmenthäusern und anderen kommerziellen Unternehmungen – "Trump" drauf, doch in Wirklichkeit zogen Rockefeller und Rothschild hinter den Kulissen die Strippen.

    Doch die gewaltige Expansion des Trump'schen Immobilienimperiums fand ein Ende, als er sich angesichts der Probleme am Immobilienmarkt in New York mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert sah. Die drei Casinos in Atlantic City und andere Trump-Besitzungen standen unter der Bedrohung durch die Geldgeber, die sich diese als Entschädigung unter den Nagel reißen wollten. Nur die Unterstützung und das Vertrauen von Wilbur L. Ross Jr., dem leitenden Geschäftsführer von Rothschild Inc. sorgte dafür, dass Trump seine Casinos behalten und sein bedrohtes Empire erhalten konnte, wie Bloomberg am 22. März 1992 berichtete.

    Zum Dank machte Trump den Rothschild-Manager zum Handelsminister in seiner Regierung. Und auch darüber hinaus zahlt Trump offenbar seine „Schulden“ zurück, indem er den Rothschilds als Schauspieler im Amte des US-Präsidenten dabei behilflich ist, ihre „Neue Weltordnung“ weiter durchzusetzen. Dabei schadet es ganz und gar nicht, wenn möglichst viel Rummel und Chaos angerichtet wird, wie es die Medien zur Zeit auch sehr gerne aufgreifen und propagandistisch flankieren. Je mehr Chaos, desto größer die Sehnsucht der einfachen Menschen nach einer neuen Ordnung: Und da kommen dann wieder die Rothschilds und ihre Globalistenclique ins Spiel, die erst einmal alle Welt in Chaos stürzen wollen, um sich dann mit ihrer „Neuen Weltordnung“ als die großen Retter des Planeten aufschwingen zu können.

    Zweifellos war Hillary Clinton die erste Wahl dieser transatlantischen Machteliten, zu deren Gefolge sie seit Anbeginn ihrer „politischen“ Karriere zählt. Aber Clinton gilt einigen auch als zu übereifrig und psychisch labil, sie hätte vielleicht das globale Gesamtwerk im Hintergrund eher gefährden können, als sie im Gegenzug an Nutzen durch ihre aufgesetzte, merkelartige „Seriosität“ bringt. Letztlich haben die Rothschilds wie immer auf beiden Seiten des (Wahl-)Krieges investiert, um auf jeden Fall die Kontrolle zu behalten. Auf der einen Seite war da Hillary Clinton, die Hühner opfert und in E-Mails darum bettelt, den Rotschilds ihre Schulden zurückzahlen zu dürfen. Und auf der anderen Seite stand Trump, der offenbar schon seit langem gekauft war und nun Schlüsselpositionen seiner Regierung mit Rotschilds Leuten besetzt.

    In den Massenmedien, insbesondere in der BRD, werden alle diese Interna sorgfältig verschwiegen. Der Bürger soll stattdessen den Eindruck haben, dass Trump ein „Außenseiter“ und „Verrückter“ sei, der Juden und Mexikaner hasst und sogar heimlich mit den bösen Russen kollaboriert, um die Wahlen zu seinen Gunsten zu fälschen. Nichts von all dem ist wahr. Vergessen Sie all dieses Gedöns. Trumps Wahl stand lange fest, die brauchte niemand zu manipulieren. Trumps Handeln ist nicht weniger „verrückt“ oder „chaotisch“, als dass aller anderen etablierten Machtpolitiker – und es ist genauso gewollt und gelenkt, wie das aller anderen Knechte der Rothschilds.

    Zu denen gehört auch das Atlantikbrücken-Mitglied Karl Theodor zu Guttenberg, der heute in der BILD-Zeitung scheinbar aus dem Nähkästchen seiner globalen Netzwerke plauderte. BILD verschweigt natürlich zu Guttenbergs Rolle als transatlantischer Helfershelfer, bezeichnet ihn stattdessen verklausuliert als „USA-Kenner“, der folgende düstere Prophezeiung wagte: „Die Amtszeit Trumps ist auf Gedeih und Verderb mit der Geduld seiner republikanischen Parteifreunde im Kongress verbunden. Wenn die Dummheiten und Eitelkeiten des Präsidenten deren Wiederwahl gefährden, ist ein Amtsenthebungsverfahren nur eine Frage der Zeit.“


    Plaudert zu Guttenberg aus dem transatlantischen Nähkästchen?

    Auch das ist nichts als Getöse. Das Gerede von „Dummheiten“ und „Eitelkeiten“ entspricht zu 100% der aktuellen Medienkampagne und hat nichts mit dem zu tun, um was es wirklich geht. Trump erfüllt eine Rolle für den Rothschild-Clan und das Drehbuch schreibt ganz offensichtlich vor, dass möglichst viel Trara um seine „schillernde Persönlichkeit“ gemacht werden soll, einschließlich eines sensationserheischenden Amtsenthebungsverfahrens.

    Dafür lassen sie mit Robert Mueller eine weitere Marionette die Bühne betreten in Form eines „Sonderstaatsanwaltes“, der laut Wall Street Journal „unbegrenzte Zeit und Ressourcen“ zur Verfügung bekommt, um so lange im Trüben zu fischen, bis er irgendwelche „Beweise“ findet. Die findet so ein Sonderstaatsanwalt am Ende immer. Alleine schon, um seine eigene Existenz zu rechtfertigen. Aber auch hier belügen uns die etablierten Medien, denn es handelt sich nicht um ein Verfahren gegen Präsident Trump, sondern um Ermittlungen bezüglich einer angeblichen Wahlmanipulation durch die Russen. Sonderstaatsanwalt Mueller ist übrigens schon in der Vergangenheit als Marionette für den „tiefen Staat“ um die Rothschilds und Rockefellers tätig gewesen: Nämlich rund um den 11. September 2001, wo er als FBI-Chef mit seiner „Ermittlungsarbeit“ dabei half, die Öffentlichkeit auf die falsche Fährte zu locken und die wahren (staatlichen) Urheber der sog. „Terroranschläge“ zu schützen.

    Trump ist und bleibt ein mediales Enfant Terrible, also das, was seine und vor allem die Aufgabe der gesteuerten Medien ist. So lenken die Globalisten die Öffentlichkeit von ihren Plänen ab, für die Trump genau ihr Mann ist. (Politisch) Tot oder Lebendig.
    LG

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.496
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    166 Post(s)
    Renommee: 178036

    Undercover-Filmemacher kündigt weitere CNN-Enthüllungsvideos an: Wir gehen ihnen an die Gurgel

    Das mit einer versteckten Kamera gedrehte Video, in dem CNN-Produzent John Bonifield erklärt, die CNN-Berichterstattung zu angeblichen "Russland-Skandalen" sei "Bullshit" und orientiere sich nur an Einschaltquoten, ist authentisch.

    Steven Gordon, Pressesprecher von Project Veritas, erklärte, er und seine Mitarbeiter seien für die Aufnahme verantwortlich, und kündigte weitere Enthüllungen an.

    Wir hatten nicht unbedingt diesen spezifischen Blickwinkel geplant. Wir wussten vor dem Dreh nicht genau, was wir einfangen würden", erklärte Gordon gegenüber RT und betonte die Authentizität der Aufnahmen.
    In dem Video hört man den CNN-Produzenten Bonifield unter anderem auf die Frage nach der Trump-Russland-Berichterstattung von CNN sagen:
    Ja, meistens ist es Schwachsinn, wir haben keinen großen Beweis. Ich denke, wir haben keinen Beweis, aber wir wühlen weiter danach. Trump hatte Recht, als er es eine Hexenjagd nannte.
    Auch interessant: Bumerang-Effekt: Aleppo-Berichterstattung fliegt CNN um die Ohren
    Auf die Frage "Warum geht es bei CNN ständig so zu: Russland war dies und Russland war das?" antwortet der CNN-Produzent:

    Weil es um die Quoten geht, und unsere Quoten zurzeit sind unglaublich.


    Gegenüber RT erläutert Gordon weiter:
    Bonifield ist definitiv qualifiziert, über das Thema [Russlandberichterstattung bei CNN; RT] zu sprechen. Er war bei den Planungs-Treffen mit CNN-Chef Jeff Zucker anwesend, wo entschieden wurde, was und was nicht gesendet wird. Zahlreiche seiner eigenen Stücke wurden nicht gesendet, um Platz für die Russland-Stücke zu machen. Deswegen steckt er inmitten gemischer Gefühle.
    Von RT gefragt, ob er die Art und Weise als ethisch betrachtet, wie er an die Aussagen herangekommen ist, erwidert Gordon:

    Undercover-Journalismus hat eine lange, reiche und stolze Tradition in der Aufdeckung der Wahrheit, wenn alle anderen Methoden versagen.
    Mit unserem Projekt gegen wir den Mainstream-Medien direkt an die Gurgel. Und wir wollen, dass der Mainstream weiß: Veritas ist überall", so Gordon abschließend zu RT.
    Project Veritas hat sich nach eigener Darstellung zum Ziel gesetzt, Korruption, Unehrlichkeit, einseitige Berichterstattung, Verschwendung, Betrug und anderes Fehlverhalten in öffentlichen und privaten Institutionen zu untersuchen und aufzudecken, um in der Gesellschaft für mehr Ethik und Transparenz zu sorgen.
    Angeführt wird das Project Veritas von James O'Keefe III, einem kontroversen konservativen Aktivisten, der bereits seit einem Jahrzehnt für seine Undercover-Videos bekannt ist.
    Via Twitter kündigte O’Keefe bereits weitere Veröffentlichungen von Undercovervideos über CNN an:


    James O'Keefe @JamesOKeefeIII
    That's just the reaction we were expecting and it just punctuates the video we release about CNN tomorrow. https://twitter.com/brianstelter/status/879752371588485122 …


    Quelle: https://deutsch.rt.com/international...t-weitere-cnn/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.496
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    166 Post(s)
    Renommee: 178036

    "Journalisten" der "New York Schleim" rebellieren

    Mehrmals habe ich bereits in Artikeln aufgezeigt, wie die als "Grey Lady" bezeichnete überregionale Zeitung "The New York Times" (NT) völlig einseitig berichtet und mit korrektem Journalismus schon lange nichts mehr zu tun hat. Dabei hat sie als "Vorbild" und als "Quelle" für viele andere Zeitungen der Welt ein Jahrhundert lang gegolten, als "Newspaper of record", als Zeitung mit gründlicher und umfassender Berichterstattung, auf die man sich verlassen kann. Davon ist aber nichts mehr übrig.


    Die Eigentümer und Chefredakteure verfolgen eine links-liberale, globalistische NWO-Agenda und verbreiten Propaganda und Fake-News am laufenden Band. Sie musste sich sogar wegen ihrer grottenschlechten Berichterstattung über die Präsidentschaftswahlen, die für Hillary war und gegen Trump, bei ihren Lesern entschuldigen. Siehe "Die New York Times 'entschuldigt' sich". Deshalb wurde sie von Trump nach seiner Amtseinführung scharf kritisiert und das Weisse Haus hat ihren Korrespondenten die lange inne gehabte Privilegien genommen. Siehe "New York Times in die letzte Reihe verbannt".

    Bestraft wird NT aber am meisten von seinen Abonnenten und Lesern, die scharenweise die Zeitung nicht mehr lesen wollen. Das hat sich auf die Einnahmen niedergeschlagen und deshalb mussten einschneidende "Einsparungen" vorgenommen werden. Die völlig demoralisierten Mitarbeiter haben genug davon und deshalb an die Chefredakteure Dean Banquet und Joseph Kahn einen Protestbrief geschrieben. Dazu sind sie noch am Donnerstag aus Solidarität in den Ausstand getreten, da das Management aus Kostengründen noch mehr Arbeitsplätze vernichten will.

    Im Brief steht, sie fühlen sich verraten und nicht respektiert im Nachrichtenbüro und verlangen vom Management, es soll den Personalabbau der erwartet wird überdenken. "Die Reduzierung auf 50 Redakteure von mehr als 100 und dann zu verlangen, das gleiche Niveau und die Qualität zu liefern, ist verblüffend unrealistisch", steht im Brief. "Ihr sprecht oft von der Wichtigkeit, die Leser zu engagieren, den Leser zu schätzen, in ihn investieren und ihm eine Stimme zu geben. Dean and Joe: Wir sind eure Leser und ihre habt uns den Rücken gekehrt."

    Dem NT-Verlag geht es finanziell schlecht und der Grund ist die schlechte journalistische Arbeit. Statt wieder auf ein korrektes Niveau zurückzukehren, faire, ausgewogene und umfangreiche Nachrichten und Reportagen zu bringen, werden immer mehr Fake-News verbreitet. Damit ist die New York Schleim, wie ich sie nenne, der Anführer der Lügenpresse in Amerika, neben der Washington Post, und den untragbaren TV-Sendern CNN, NBC, ABC und CBS.

    Eine Studie hat nämlich gezeigt, diese Medien bringen bis zu 90 Prozent nur negative Geschichten über Präsident Trump, erfundene Geschichten, wie zum Beispiel, die Verschwörung, Russlands hätte die US-Wahlen und das Trump-Team beeinflusst.

    Obwohl es bisher keinen einzigen Beweis für ihre Behauptungen gibt, wird jeden Tag auf diesem Thema herumgeritten. Echte und wichtige Themen werden dabei ignoriert oder nur wenig erwähnt.

    Die Rebellion kommt zur einem Zeitpunkt, wo die Einnahmen aus den gedruckten Anzeigen - früher die Geldmaschine für die Presse - immer weniger wird, auch durch die Konkurrenz der digitalen Werbung und weil viele ehemalige Leser sich bei den alternativen Medien informieren. Die NT hat im ersten Quartal 18 Prozent weniger Print-Anzeigen verkauft.

    Der Nachrichtensender CNN, oder CIA News Network, hat es in den letzten Tagen besonders mit einem Skandal getroffen. Die Macher von "Project Veritas" haben mit versteckter Kamera einen Redakteur und einen Moderator von CNN gefilmt, wie sie zugegeben haben, die Russland-Geschichten sind frei erfunden, da gebe es nichts reelles dahinter. Der Chef von CNN, Jeff Zucker*, hätte ihnen aber den Befehl gegeben, weiter an der Russland-Verschwörung dran zu bleiben, weil es Quoten bringen würde.



    "Die Russland-Geschichte ist Bull Shit!" gibt der CNN-Produzent zu.

    Das heisst, CNN reitet auf der Russland-Geschichte herum, weil das Management meint, damit Kohle machen zu können, und nicht weil es eine echte Nachricht wäre. Dieser Sender hat nur noch 1 Million Zuschauer, ist aber darauf spezialisiert, ihr Klientel der links-liberalen Clinton-Fans und Trump-Hasser zu bedienen. Aber CNN erfindet auch noch andere Geschichten, wie ich hier aufgezeigt habe: "Wie CNN und die ARD Anti-Terror-Demo fälschten".

    Den Main-Shit-Medien geht es schlecht, weil ein Leser- und Zuschauerschwund stattfindet. Viele ehemalige Medienkonsumenten haben mittlerweile realisiert, sie werden falsch und einseitig informiert, über alles was auf der Welt passiert. Die Medien haben sich vor den Karren der globalen Elite einspannen lassen und verbreiten Propaganda zur gewünschten Meinungsbeeinflussung. Es ist die Aufgabe der Medien nicht zu berichten was die Realität wirklich ist, sondern was die Allgemeinheit glauben soll was stattfindet.

    Wie oft wurde behauptet, Russland hat die Ukraine angegriffen und russische Panzer wären eingedrungen. Kein Wort davon ist wahr und keine Beweise dafür gibt es. Aber wegen dieser Lüge haben die USA und die EU Wirtschaftssanktionen gegen Russland als Strafe verhängt. Die syrische Regierung soll Chemiewaffen gegen die Bevölkerung eingesetzt haben. Auch da wider, alles erstunken und erlogen. Aber Trump hat deswegen einen Angriff mit Marschflugkörper befohlen.

    Jahrzehntelang haben die Medien uns immer wieder erzählt, der Iran würde die Atombombe bauen und will Israel damit angreifen. Nichts von dem ist passiert. Immer wieder Lügen und nichts als Lügen über eine vermeintliche Bedrohung. Die sogenannte seriöse Presse kann man nichts mehr glauben und haben jede Glaubwürdigkeit verloren.

    Die Journalisten, oder genauer beschrieben, die Presstituerten, haben gedacht, sie können ungestraft uns anlügen, es wird keinerlei Konsequenzen für sie haben. Jetzt merken sie, weil wegen dem öffentlichen Boykott es den Medienhäusern finanziell schlecht geht, werden sie ihren Job verlieren. Jetzt auf einmal rebellieren sie und haben Angst um ihren Arbeitsplatz.

    Sie hätten von Anfang an sich weigern sollen, das Sprachrohr des System zu sein, und ihre journalistischen Beruf, ihre Ethik und Ehre verteidigen sollen.

    Ich habe einen Journalisten gefragt, warum sie so vehement die Masseneinwanderung befürworten, wo doch viele Einheimische Bedenken haben, sie werde durch Billiglöhner aus dem Ausland ersetzt. Ich bekam die Antwort, "wir in den Medien haben keine Jobangst, weil in unserem Job ist die deutsche Sprache wichtig, was die Einwanderer nicht beherrschen und die Medienbosse uns deshalb nicht ersetzen können."

    Was für eine unverschämte Antwort. Aber jetzt verlieren die arroganten Schreiberlinge und Sprechpuppen trotzdem ihre Stelle, denn die Medienkonzerne müssen sparen und wenn es so weiter geht mit dem Abwärtstrend werden sie ganz verschwinden.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.814
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 122828

    AW: Lügenpresse: Unwort des Jahres

    „Erfolgreiche Flüchtlinge“: Jubelpropaganda der Überfremdungsfanatiker geht weiter



    Die großen Schlagzeilen sind fast schon wieder vergessen, lange vorbei die Phase, wo wir tagtäglich mit massiver Flüchtlingspropaganda in Presse, Funk und Fernsehen genervt wurden. Viele haben schon wieder verdrängt, dass binnen weniger Monate im Jahr 2015 über eine Million Ausländer auf einen Schlag in unser Land hineingeflutet sind. Ganz bewusst hat der Medienmainstream seine Berichterstattung heruntergefahren, um das unangenehme Thema erst einmal ausklingen zu lassen.

    Doch lange schon hat die nächste Phase der Überfremdungspropaganda begonnen. Nachdem die globalen Machteliten mit Merkels Hilfe einen großen Schwung fremder Horden nach Deutschland lenken konnten, muss uns Deutschen dieser große „Segen“ entsprechend verkauft werden. Das war anfangs kaum möglich, denn die Wut im Volke war verständlicherweise groß. Doch mit einem gewissen Abstand und ausreichend Ablenkung dürfen die Überfremdungsstrategen darauf hoffen, dass der an und für sich gutmütige Deutsche sich nach positiven Zeichen sehnt, die die wirkliche Absicht der inszenierten „Flüchtlingswellen“ verschleiern.

    Was eignet sich da besser, als Jubelmeldungen über „erfolgreiche Flüchtlinge“, die in Jobs gebracht worden sind und bald große Berufskarrieren starten werden? Gut, die meisten dieser Jobmaßnahmen werden von unseren Steuergeldern finanziert. Naja, und viele dieser Jobs sind mehr oder weniger geringbezahlte Hilfsarbeiten, bei denen die Betroffenen trotzdem noch zusätzlich auf finanzielle Hilfen aus unseren Sozialkassen angewiesen sind. Aber wer fragt da schon nach? Wichtig sind erst mal die Jubelmeldungen, auch wenn dafür ein großer Extra-Aufwand bei Arbeitgebern nötig ist, die sich der „Flüchtlinge“ auf Staatskosten annehmen.


    Alle Flüchtlinge sind immer erfolgreich, was sonst?

    Davon erfahren wir in der Schlagzeile erst mal nichts. So jubelte der FOCUS-Online heute: „Was Flüchtlinge in Deutschland erfolgreich macht: Syrer bekommt Job nach 16 Monaten“. Hört sich doch toll an – ach, wenn wir diese tollen „Flüchtlinge“ nicht hätten, sie sind ja so fleißig und so erfolgreich… zumindest wenn man nicht das Kleingedruckte liest. Denn da entpuppt sich der Supersyrer des FOCUS eher als Flop. Er kann nicht einmal die Berufsschule besuchen, weil sein Deutsch dafür nicht ausreicht. Und ohne ein kostspieliges „Integrationsprogramm“ der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (VBW) hätte er nicht mal diesen Job als „Elektrohelfer“ gekriegt. Schön, dass die VBW ihre Mitgliedsbeiträge dafür verplempert. Alles für die Propaganda, alles für den totalitären Merkel-Staat.

    Aber Erfolg im Berufsleben genießt bei den Deutschen hohes Ansehen, auch wenn man lieber nicht hinter die Fassade solcher „Erfolgsgeschichten“ sehen sollte. Genau das wollen wir aber tun, denn es ist schon erstaunlich, wie sehr sich der Staat plötzlich ins Zeug legen kann, wenn es darum geht, irgendwelchen dahergelaufenen Fremden Arbeitsplätze zu beschaffen. Koste es, was es wolle. Das steht der ansonsten durchweg asozialen Beschäftigungspolitik, insbesondere seit Einführung der Hartz-Reformen so auffallend entgegen, dass die Absicht dahinter kaum noch zu verbergen ist.

    Ein Ausländer bei EDEKA - was ein großer Erfolg...

    Sicher haben auch Sie in den letzten Monaten das eine oder andere Mal eine „Erfolgsgeschichte“ über „Flüchtlinge mit Jobs“ gelesen. Es handelt sich dabei zwar nur um einen Nullkommairgendwas-Bruchteil all der fremden Horden, aber genau diese verschwindend geringe Minderheit wird in den Medien hochgepuscht, um die Wirkung zu potenzieren und uns vorzugaukeln, es sei ein massiver Trend. Dabei werden wenige Einzelbeispiele ohne jeden Beleg einfach verallgemeinert, wie auch die Jubelpropaganda in der Hamburger Morgenpost vom 23.11.2016 zeigt: „Jobs für Flüchtlinge: Großer Erfolg für Ausbildungs-Offensive“. Das hört sich nach tausenden glücklich vermittelten Asylanten an, die alle Lehren machen und bald schon tolle Fachkräfte sind. Tatsächlich geht es in dem Artikel aber nur um einen einzigen Syrer, der in einer Supermarktkette schafft. Auch dies wurde nur möglich, weil es durch Unternehmen und Staatsgelder gefördert wurde.

    ...und den Deutschen besser nicht?

    Die Jubelpropaganda der (über-) staatlichen Schlepperbandenchefs greift nach jedem Strohhalm, um „Gut Wetter“ für ihre eingeschleusten Asylanten zu machen, die gegen unseren Willen, aber auf unsere Kosten, zwangsintegriert werden. Wir erinnern uns an die dreiste Forderung des linken Medienflaggschiffs „DIE ZEIT“ vom 26.05.2015: „Gebt den Flüchtlingen Jobs!“. Kann sich jemand daran erinnern, dass Mainstreammedien angesichts Millionen arbeitsloser Deutscher jemals gefordert hätten: „Gebt den Deutschen Jobs“ ?


    Wozu auch, das wäre ja keine Erfolgsmeldung, denn eigentlich wollen viele Konzerne uns „teure Deutsche“ ja gar nicht mehr als Arbeitskräfte haben. Zumindest nicht in der Masse, wo es auch minderqualifizierte Fremde tun. Hinter der seit Jahrzehnten gesteuerten Überfremdungspolitik stecken vor allem große Konzerne und Unternehmenskartelle, die ihre Produktion nicht mehr nur ins Ausland verlagern wollen, sondern auch Deutschland endlich zu einem Billiglohnland für ihre Profite machen wollen. Die Frage lautet: Wer findet eigentlich wen? Die Fremden die Arbeit oder die Arbeit die Fremden?

    Fit im Job, aber wohl nicht ganz fit im Kopf?

    Der globale Internetkonzern „1 & 1“ jubelte in seinem Blog vom Juni 2016: „1 & 1 macht Flüchtlinge Fit for Job“. Es ist nur ein Beispiel von vielen, die sich im Internet mühelos recherchieren lassen. Viele Konzerne setzen immer mehr auf „Flüchtlinge“ und andere Fremde. Mit der Behebung eines (ohnehin frei erfundenen) „Fachkräftemangel“ hat das nichts zu tun, vielmehr werden die Arbeitsprozesse in vielen Konzernbereichen neu strukturiert und auf eine massenhafte Beschäftigung von Minderqualifizierten ausgerichtet. Wir verwöhnten Deutschen könnten davon kaum leben, aber für Asylanten, die aus armen Ländern kommen, ist es eine goldene Chance. So bilden profitorientierte Unternehmer und dahergelaufene fremde Horden eine perfekte Symbiose.

    „Immer mehr Flüchtlinge finden Arbeit“, jubelt auch der Trierer Volksfreund in seiner Ausgabe vom 01.07.2017. Volksfreundlich ist diese Zeitungsmeldung allerdings ganz und gar nicht, es kann einen eher wütend machen, wenn man lesen muss, wie sehr ausgerechnet die Arbeitsagenturen um eine erfolgreiche Vermittlung der ungebetenen „Gäste“ bemüht sind. Wer selbst mal länger arbeitslos in den letzten Jahren war, der weiß, dass man außer bürokratischen Gängeleien kaum etwas von seiner zuständigen AA zu hören bekommt. Brauchbare Jobangebote jedenfalls meist nicht. Wie auch, die Agenturen sind offenbar allerorten schwer damit beschäftigt, das neue Wunschklientel von Staat und Konzernen an den Mann zu bringen.

    So entstehen automatisch immer wieder neue „Erfolgsmeldungen“ wie die des Landkreises Gießen, der selbstzufrieden eine „erfolgreiche Zwischenbilanz“ für sein Projekt „Integration Move“ zieht, oder des zwangsgebührenfinanzierten Bayerischen Rundfunks (BR), der am 03.05.2017 ganz pauschal vermeldete, dass „viele Flüchtlinge einen Job“ hätten. Irgendwie muss die Lüge vom 2016 ausgerufenen „Jobmotor Flüchtlinge“ mit Erfolgsmeldungen gefüllt werden, so will es das Drehbuch der Flüchtlingspropaganda in dieser Phase.

    Eines allerdings wird dabei bewusst verdrängt: Es gab in Deutschland noch nie Vollbeschäftigung. Wir hatten immer eigene Arbeitslose in Millionenhöhe. Ungeachtet der staatlichen Tricks und Schwindeleien sind auch aktuell mindestens 6 - 8 Millionen Deutsche arbeitslos oder so geringfügig beschäftigt, so dass sie von ihrer Tätigkeit nicht leben können. Eine prekäre soziale Schieflage, die durch die ungebremste Zuwanderung von Millionen Fremden weiter verschärft wird, vor allem dann, wenn diese Fremden, als „Flüchtlinge“ deklariert, massiv bevorzugt werden und diese Ungerechtigkeit auch noch öffentlich als Erfolg propagiert wird.

    Fakt ist: Wir haben selber genug Arbeitslose, um die sich Staat und Medien gerne mal so rührend bemühen dürften, wie um die Fremden, die wir ganz und gar nicht brauchen.
    weiter:http://presseluegenclub.blogspot.co.at/

    LG

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.496
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    166 Post(s)
    Renommee: 178036

    Der Stern, Fake-News, Propaganda und deutsche Gerichte

    Nach Kohls blühenden Landschaften kommen jetzt Merkel induzierte phantasievolle "Wahrheiten"!

    In einem Urteil im Verfahren der Zeitschrift Stern gegen den Blogbetreiber "Blauer-Bote" argumentierte die Richterin, dass "Fakten und Beweise keine Rolle spielen", wenn ein Journalist einen Artikel schreibt. Nach meiner Interpretation: Wenn in den Medien ein Artikel steht, kann der keine "FakeNews" sein, weil das ja von einem Journalisten ist. Diesem könne man aber nicht zumuten, sich über alle Details in seinem Bericht eingehend zu informieren. Das bedeutet m.E. einen Freibrief für die Massenmedien, nach belieben Gerüchte, FakeNews, Propaganda zu verbreiten, ohne dass man das als solche bezeichnen darf. Aus Sicht des Establishments so logisch, wie die Behauptung des Generalbundesanwaltes, dass man einen Angriffskrieg unterstützen kann, ohne einen Angriffskrieg geplant zu haben, weshalb die Unterstützung eines Angriffskrieges nicht gegen das Grundgesetz verstößt.

    weiter hier: https://jomenschenfreund.blogspot.de...ganda-und.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •