Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Thema: 1. Wahl 2017 - Partei Deutsche Mitte

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Farage attackiert Merkel und Schulz bei AfD-Veranstaltung

    Der Euro-Gegner Nigel Farage hat die AfD aufgesucht und die Partei im Wahlkampf unterstützt.



    Der frühere Chef der britischen Partei Ukip, Nigel Farage, hat die AfD in Deutschland laut AFP zum Widerstand gegen Brüssel ermuntert. Mit der Ukip-Kampagne sei es in Großbritannien gelungen, eine Mehrheit für den Austritt aus der EU zu mobilisieren, sagte Farage am Freitag bei einer AfD-Veranstaltung in Berlin-Spandau. In Deutschland sei es derzeit sehr schwierig, mit solchen Ideen durchzudringen. „Ich prophezeie, in Deutschland wird es wahrscheinlich von Bayern ausgehen“, fügte Farage hinzu.
    Farage sagte, die Entscheidung von Angela Merkel zur Grenzöffnung sei der „schwerste Fehler eines Politikers in der modernen europäischen Geschichte“.
    Den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz bezeichnete Farage als „pro-europäischen Fanatiker“. Den EU-Befürwortern sei es „peinlich“, dass ihr „europäisches Projekt“ von einem der „großen Länder“ verlassen werde. Den EU-Skeptikern in Deutschland riet er, sie sollten in Brüssel vorstellig werden und sagen, dass die Briten die EU verließen, weil die EU sich „so schlecht beträgt“, weil sie den Menschen zu viel Freiheit und Demokratie nehme.

    Farage war von der AfD-Europa-Abgeordneten Beatrix von Storch zu dem Auftritt in Spandau eingeladen worden. Diese beglückwünschte Farage zum Erfolg des Brexit-Referendums im Juni 2016 und sagte, er habe damit gezeigt, dass es gelingen könne, das Unmögliche möglich zu machen.
    Farage, ein früherer Trader, ist immer noch Abgeordneter des EU-Parlaments. Farage hatte bereits den Kandidaten Donald Trump im Wahlkampf unterstützt.
    Bisher war in der deutschen Öffentlichkeit spekuliert worden, dass Russlands Präsident Wladimir Putin sich in die Bundestagswahl einmischen könnte. Putin hatte dies entschieden zurückgewiesen, und gesagt, man mische sich nicht in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates ein, schon gar nicht, wenn dies ein befreundeter Staat ist.

    Es ist unklar, ob die Bundesregierung auf die Einmischung eines britischen Politikers in die Bundestagswahl mit einer Sanktionsdrohung gegen Großbritannien reagieren wird.

    Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachric...veranstaltung/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Bundestagswahl 2017 - Junge und alternative Parteien im Kurzporträt

    Der obige Artikel sollte natürlich zur AfD! Sorry, verklickt!

    Am 24. September 2017 wird der Deutsche Bundestag gewählt. Eins scheint dabei bereits jetzt schon festzustehen: Die Fortsetzung der neoliberalen Politik. Die Gegner einer solchen Politik wie Die Linke werden in den Medien zumeist angefeindet, kleine progressive Parteien zudem ausgeblendet.
    von Florian Osrainik
    Dass ein großer Teil der Leitmedien als Türsteher eines nach Weltherrschaft strebenden neoliberalen Kapitalismus fungiert und im Sinne der Interessen der Mächtigen berichtet, mag institutionell bedingt sein. Deutlich wurde dies in jüngster Vergangenheit etwa durch die offene Parteinahme deutscher Medien für Hillary Clinton, die Hetze gegen die griechische SYRIZA oder die Verunglimpfung Jeremy Corbyns – in Großbritannien belegte eine Studie der London School of Economics, dass britische Medien sehr deutlich und offen aggressiv sowie verunglimpfend gegen Corbyn vorgegangen sind, seit dieser Labour-Vorsitzender wurde. Von der Konstruktion eines "Feindbild Russland" oder anderer "unbeugsamer" Regierungen ganz zu schweigen. Es ließen sich aber auch Beispiele von Kampagnen und Stimmungsmache gegen Hartz-Empfänger, die Friedensbewegung oder Globalisierungsgegner nennen.
    Grundsätzliche Standards des Journalismus werden verletzt, um die Öffentlichkeit zu beeinflussen. Auch die Linksfraktion, einzig im Bundestag verbliebene Partei gegen Kriegshetze und Neoliberalismus, bekommt das immer wieder zu spüren. So hätte „Die Linke“ auf ihrem Parteitag in Hannover gezeigt, „wie unfit sie fürs Regieren ist“, wäre ein „Häuflein Sektierer“, gar „auf dem Weg zur Sekte“, und würde sich selbst lähmen und SPD und Grüne verschrecken.

    Mehr zum Thema: Lügen die Medien? – Über Propaganda, Rudeljournalismus und öffentliche Deutungshoheit

    Anders als die im Bundestag vertretene oppositionelle Linksfraktion, finden bereits "etablierte" Wahlalternativen, etwa die ÖDP, die Piraten, die Partei "Mensch Umwelt Tierschutz" oder sozialistische Parteien erst gar keinen Zugang in Politsendungen oder auf die Titelseiten der kommerziellen Konzernmedien. Bei den im Bundestag nicht vertretenen, dafür aber wirtschafts- und sozialpolitisch systemkonform ausgerichteten Parteien AfD und FDP sieht das allerdings anders aus, wie zuletzt etwa das ARD-Format "Fünfkampf" deutlich machte.
    Und da sich jene alternativen Parteien, trotz teilweise wesentlicher Gemeinsamkeiten, nicht zusammenschließen können oder wollen, ähnlich wie es mit Podemos in Spanien oder SYRIZA in Griechenland geschehen ist, folgt nun ein Kurzportrait von fünf progressiven Parteien, die erstmals zur Bundestagswahl antreten.
    Demokratie in Bewegung (DiB)
    Die im April 2017 gegründete DiB ging aus einer Petition hervor und ist bei der Bundestagswahl auf acht Landeslisten vertreten. Die Partei steht für eine Absenkung der Sperrklausel bei der Bundestagswahl von fünf auf drei Prozent, bundesweite Bürgerentscheide, ein Verbot von Unternehmensspenden an Parteien, die Einführung eines Lobbyregisters und die Offenlegung sowie Beschränkung der Nebentätigkeiten und –einkünfte von Abgeordneten. Die EU-Institutionen und Handelsabkommen sollen demokratischer gestaltet und langfristig eine föderale europäische Republik geschaffen werden.
    Bei der Sozialpolitik fordert die DiB etwa einen Mindestlohn von zwölf Euro, ein Ende des Lohndumpings durch Leiharbeit, eine solidarische und nicht gewinnorientierte Renten- und Gesundheitsversicherung, eine Mietpreisbremse auch für modernisierte Wohnungen sowie ein "einfaches und gerechtes Einkommensteuersystem mit der Perspektive der Weiterentwicklung zu einem Bedingungslosen Grundeinkommen". Alleinerziehende sollen staatliche Unterstützung bekommen, Kindergeld durch eine "Kindermindestsicherung" von 400 Euro ersetzt, die Ganztagsbetreuung ausgebaut und Bildungsausgaben erhöht werden.
    Für den Umweltschutz ist die Einführung einer Emissionsabgabe, eine Reform der Nutztierhaltung, die Förderung ökologischer Landwirtschaft sowie Verbote für Patente auf Tiere und Pflanzen geplant. Außerdem sollen nachhaltige Mobilität und der Breitbandausbau gefördert werden.
    Asylverfahren will die DiB schneller bearbeiten und erfolgreich integrierte Asylsuchende nicht abschieben. Vielfalt und Teilhabe sollen im Grundgesetz aufgenommen, Datenschutz gestärkt und eine Frauenquote in Führungsgremien festgeschrieben werden. Waffenexporte sind nach Ansicht der DiB zu begrenzen, Bundeswehreinsätze nur mit UN-Mandat durchzuführen sowie die Vereinten Nationen zur Wahrung der weltweiten Menschenrechte zu stärken und zu demokratisieren.
    Die V-Partei³

    Die V-Partei³ wurde im April 2016 gegründet und steht auf zwölf Landeslisten. Sie setzt sich unter anderem für eine solidarische und biovegane Landwirtschaft ein. So plädiert sie für einen schrittweisen Ausstieg aus der "Tierprodukt-Industrie", eine geringere Besteuerung pflanzlicher Bio-Lebensmittel und regional hergestellter Produkte. Kontrollierter und umweltverträglicher Handel sei Freihandelsabkommen wie TTIP oder CETA vorzuziehen. Die V-Partei³ ist gegen die Privatisierung von Trinkwasser.


    Der Klimaschutz soll insgesamt gestärkt sowie umweltfreundliche Verkehrsmittel und regenerative Energien gefördert werden. Die Partei unterstützt auch die Entwicklung von Alternativen zur Gentechnik und zu Pflanzengiften sowie die Stärkung der Tierrechte. Nahrungsmittel sollen gerechter verteilt und Waffenexporte gestoppt werden. Die V-Partei³ ist für den Abzug von Atomwaffen und ausländischem Militär aus Deutschland sowie für die Eindämmung von Lobbyismus. Sie will die EU reformieren und das EU-Parlament stärken.
    In der Sozialpolitik wird für die Einführung eines "gerechten Grundeinkommens", die Ausrichtung des Gesundheitswesens nach dem Wohl der Menschen und nicht nach ökonomischen Interessen sowie für die Gleichstellung aller Geschlechter geworben.
    Menschliche Welt
    Die "Menschliche Welt" wurde im Jahr 2013 gegründet und steht bei der Bundestagswahl auf drei Landeslisten. Bei den Menschenrechten und in Sachen Sicherheit steht die Partei für die Einhaltung der Menschenrechtserklärung und des UN-Verbots von Angriffskriegen. Die deutsche Beteiligung am Syrienkrieg wird als verfassungs- und völkerrechtswidrig abgelehnt. Die Partei ist gegen eine von deutschen US-Stützpunkten ausgehende Kriegsführung durch die USA, für die Reduzierung und Umwandlung der Rüstungsindustrie in eine zivile Industrie unter Wahrung der Arbeitsplätze und für Hilfsgüter- statt Waffenexporte.
    In der Sozialpolitik soll die Lebensqualität von Familien, etwa durch geringere und flexiblere Arbeitszeiten bei ausreichender Bezahlung und finanzieller Unterstützung, um Kinder nicht zu früh in Betreuung geben zu müssen, gestärkt werden. Die Partei ist für ein von kommerziellen Interessen unabhängiges Gesundheitswesen, für einen unabhängigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk, für alternative Heilverfahren, die Förderung der Persönlichkeitsentfaltung, freie und unabhängige Bildung oder die Einführung von Bildungsräten. Zügige Asylverfahren sollen gefördert werden.
    Erneuerbare Energien aus Sonne, Wind, Bio-Masse und Wasser sowie umweltfreundliche Wirtschaftsformen sollen unterstützt, der Energieverbrauch gesenkt, der Natur- und Tierschutzschutz, ökologische Landwirtschaft sowie ökologischer Tourismus und Verkehr gestärkt werden. Die Menschliche Welt steht für eine Gemeinwohlökonomie mit Stärkung regionaler Kleinunternehmen, Märkte und Währungen sowie von Genossenschaften, Kooperativen, dem Tauschhandel und der öffentlichen Daseinsvorsorge.
    Politiker sollen künftig der Wahrheit und dem Wohl aller Bürger verpflichtet sein. Dafür sollen sie entsprechend ethisch geschult werden. Verhaltensregeln und Rechenschaftspflichten für Abgeordnete sollen eingeführt werden. Die Partei möchte außerdem Lobbyismus durch Lobbyregister in den Parlamenten regulieren. Die Parteienfinanzierung soll begrenzt und transparenter gestaltet werden. Die Wahlprogramme der Kandidaten sollen rechtlich verbindlich sein – andernfalls droht eine Amtsenthebung nach gerichtlicher Prüfung.
    Deutsche Mitte (DM)

    Die Deutsche Mitte wurde im Oktober 2013 gegründet und steht auf zehn Landeslisten. In der Außen- und Innenpolitik soll die EU nach Ansicht der DM demokratisiert und internationale Gewerkschaftspolitik gefördert werden. Das Völkerrecht hat vor dem Handelsrecht zu stehen. Die Partei steht für die Beachtung der Nichteinmischung in innere Angelegenheiten anderer Länder. Im Palästina-Konflikt wird eine Ein-Staaten-Lösung nach südafrikanischem Vorbild favorisiert. Deutschland soll sich an keinen Aktionen außerhalb der NATO-Gebiete beteiligen. Ausländisches Militär soll aus Deutschland abgezogen werden. Die Sanktionspolitik gegenüber Russland soll beendet werden. Die DM steht für niedrige Obergrenzen bei der Zuwanderung und verbesserte Bedingungen bei der Integration. Migranten ohne Integrationsbereitschaft sollen ausgewiesen werden. Null Toleranz zeigt die Deutsche Mitte gegenüber rassistischen Übergriffen. Die Friedenspolitik soll gefördert werden. Gefordert wird mehr Transparenz, auch die Offenlegung von Geheimdokumenten, Volksentscheide und ein Ende der flächendeckenden Überwachung. Die Bundeswehr ist als Verteidigungsarmee mit einem Wehrdienst - oder alternativ mit zivilem Sozialdienst - umzugestalten.
    "Zockerei, Zins und Zinseszins" möchte die DM abschaffen, die D-Mark wieder einführen, alternative und regionale Währungen und Tauschringe fördern sowie eine internationale und staatsunabhängige Weltleitwährung etablieren. Manager sollen für Fehlverhalten haften, an Börsen sollen auch soziale, innovative und nachhaltige Werte gehandelt, Steuern vereinfacht sowie die Geldschöpfung unter öffentliche Kontrolle gestellt werden. Gemeinwohlökonomie, Familienunternehmen, Genossenschaften oder Mitarbeiterbeteiligungen und erneuerbare Energien sowie die lokale und Open-Source-Wirtschaft werden gefördert und der Atomausstieg angestrebt. Die DM möchte auf eine gentechnikfreie, regionale und ökologische Landwirtschaft umstellen und ist gegen Massentierhaltung, Sie spricht sich auch gegen die Privatisierung von Infrastruktur, Naturgütern oder Patenten auf Leben und Samen sowie gegen ein profitorientiertes Gesundheitswesen aus.



    Die Partei ist für ein bedingungsloses Grundeinkommen, um sinnvolle "Arbeitswelten für alle gemäß ihren Wünschen und Fähigkeiten frei von Existenzproblemen" zu ermöglichen. Die DM steht auch für die Gleichberechtigung der Geschlechter, Familienförderung (mehr Kindergeld) und eine Politik gegen die wachsende Kluft von Arm und Reich. Forschungsergebnisse sollen allgemein zugänglich gemacht werden. Die Partei will Kooperation statt Konkurrenzdenken fördern. Medien sollen dem Gemeinwohl verpflichtet werden. Sie will zudem den Natur- und Umweltschutz, etwa durch das Frackingverbot, stärken. Eine medizinische Grundversorgung soll allen Menschen offen stehen. Auf öffentlichen Grünflächen sollen "Nutzpflanzen für die Allgemeinheit" angebaut werden.
    Bündnis Grundeinkommen
    Die Partei wurde im September 2016 gegründet, ist auf 16 Landeslisten vertreten und möchte mithilfe des bedingungslosen Grundeinkommens allen Menschen die Existenz sichern - ohne Bedürftigkeitsprüfung, Zwang zu Arbeit oder Gegenleistungen. Damit soll allen Menschen die demokratische Teilhabe am Gemeinwesen ermöglicht werden.
    Das Grundeinkommen soll nach den Vorstellungen der Ein-Themen-Partei an einzelne Menschen und nicht an Haushalte gezahlt werden, und jedem Menschen "unabhängig vom sonstigen Einkommen" zustehen. Das "Ideal vom freien und emanzipierten Menschen, der eben ohne Bedingungen das Grundeinkommen erhält" soll umgesetzt und damit totalitäre und faschistische Bestrebungen ausgeschlossen werden. Alleiniges Ziel der Partei ist die Einführung des Grundeinkommens. Dessen genaue Höhe sowie Finanzierung soll eine einzurichtende Enquetekommission des Bundestags festlegen.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/inland/57070-...tive-parteien/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Mitgliederbrief

    Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste der Deutschen Mitte,

    die letzten Tage waren für manche heftig: Erst greift der Blogger „Freeman“
    Manfred Petritsch zu persönlichen Verunglimpfungen, dann plötzlich und völlig
    unangekündigt unser Spitzenkandidat in Hessen und tapferer Vorkämpfer gegen
    Monsanto, Gottfried Glöckner. Während Petritsch juristisch mit weitgehend
    sattelfesten Tricks arbeitet, müssen und werden wir uns gegen Glöckners Lügen
    leider juristisch in größerer Fläche wehren. Dann kommt auch gleich die
    Facebook-Seite mit der „Diskussion“ über die DM dran, deren Lebenszweck es
    offenbar ist, unserer Arbeit zu schaden, unabhängig von Tatsachen – und offenbar
    immer wieder gern mit Lügen.

    Solche Dinge setzen manche unter Stress, den einen mehr, den anderen weniger.
    Unser bayerisches Mitglied Cornelia Schäffer hat zu Petritsch gut recherchiert,
    wir haben das in unserem Online-Forum veröffentlicht, um sachlich Interessierte
    aus unserem Kreis zu versorgen; an einer öffentlichen Schlammschlacht werden wir
    uns nicht beteiligen. Frau Schäffer arbeitet bereits an ihrem zweiten Beitrag.
    Aus dem DM-Freundeskreis sammeln sich Zeugen gegen Petritsch, die auch bereit
    sind, vor Gericht auszusagen.

    Glöckner hat ausgerechnet an dem Wochenende seinen Austritt erklärt, als ich
    bei Putins Freund und „Nachtwölfe“-Chef Alexander „Chirurg“ Saldostanow auf der
    Krim war. Ohne Ankündigung oder Vorwarnung, ohne jede Kommunikation, ohne
    irgendeine Kontaktnahme. Es gab vorher keine Misshelligkeit, gar nichts, was auf
    einen solchen Schritt auch nur irgendwie hingedeutet hätte.

    Seitdem schreibt er Unsinn und Lügen über altbekannte Vorkommnisse in der
    Partei in Sachsen und Hessen, macht sich dabei erlogene Behauptungen zu eigen
    von Personen, die dort verwickelt waren und unserer Organisation nur schaden
    wollen. Er behauptet dabei, unser Programm auch weiterhin zu stützen – aber wie
    glaubwürdig kann das sein, wenn er Bewegung und Partei gleichermaßen beschädigt?

    Beide, Petritsch und Glöckner, haben eine Menge hinter sich. Beide sind
    abhängig von staatlichem Wohlwollen, Petritsch auch von der abchasischen Mafia;
    Glöckner benötigt für seine Tätigkeit auf dem Frankfurter Flughafen eine
    besondere Sicherheitslizenz. Glöckner hat versucht, von der Deutschen Mitte 500
    Euro pro Vortrag zu kassieren, das konnten wir leider nicht bezahlen – und
    deutlich überhöhte Restaurantquittungen eingereicht. Ich hatte noch nie in
    meinem Leben das Vergnügen, zu solchen Preisen essen zu gehen. Seine
    hervorragende Arbeit ist jeden Cent wert – nur unsere Kasse leider noch nicht in
    der Lage. Inzwischen denke ich: Beide könnten bei ihren Attacken auch unter
    Druck gehandelt haben. Schließlich greift kaum einer freiwillig die einzige
    politische Kraft in Deutschland an, die die notwendige Veränderung tatsächlich
    bewirken kann – und schon bewirkt hat.

    Wie auch immer: Wussten wir das nicht vorher? War uns nicht immer klar?: Dass
    die Schlammschlacht losgeht, sobald wir Erfolg haben – und dass die
    Kampf-Temperatur ein wunderbarer Gradmesser für unsere Fortschritte ist? Und:
    Die Schlammschlacht hat nichts zu tun mit einer Person oder irgendwelchen
    Begebenheiten; wer erfolgreich kämpft, wird in den Dreck gezogen, völlig egal,
    wer er ist oder was er getan hat – so geht das! Und wir wissen das.

    Ich bin dankbar: 100 Likes verloren auf meiner Facebook-Seite, die
    DM-Facebook-Seite ist einfach kräftig weitergewachsen, ganze 25 DM-Mitglieder
    haben sich verabschiedet, dazu hatte Petritsch sogar aufgerufen – das nenne ich
    preiswert. Am Wochenende konnte ich von einem wunderbaren Spender 50.000 Euro
    einwerben. Große und erfreuliche Zuwendungen stehen bevor, werden kommen, nur
    der Zeitpunkt ist noch nicht klar, das „ob“ dagegen: entschieden.

    Dieser sehr erfreuliche Test hilft jedem, sich zu überlegen: Wo stehe ich denn?
    Wie viel Kraft will ich in Kenntnisnahme und Abwehr von Dreckschleudern
    investieren? Wie weit gebe ich solchen Dingen in mir Raum, mache ich meine
    Entscheidungen und Aktivitäten davon abhängig?

    Sicher ist nur eins: Es wird schlimmer werden, denn die DM bleibt auf Kurs.

    Zur Bundestagswahl ist nichts entschieden, jeden Tag kämpft die Partei tapfer.
    Und in Niedersachsen sind wir auf Listenplatz 7 für die Landtagswahl am 15.
    Oktober! Das ist (m)eine Glückszahl! Dort sollte in der Woche vor der Wahl die
    ganze Deutsche Mitte aufmarschieren, um die Niedersachsen zu unterstützen. Denn
    spätestens wenn sie es schaffen, den Landtag zu erobern, sammeln wir nie wieder
    Unterschriften!!

    Die Kräfte, mit denen wir uns angelegt haben, verfügen über gewaltige Mittel,
    Erfahrung, Intelligenz, Einfluss, Kraft – wir haben erst die Spitze des Eisberges
    gesehen. Damit werden wir NIEMALS konkurrieren können. Aber wir können
    uns selbst stärken, das ist zugleich die entscheidende Aufgabe, vor der jeder
    von uns steht: Mitglied, Stammtischleiter, Vorstände. Einige werden diese
    Herausforderungen nicht meistern – und alles Andere als schlimm ist, wenn sie
    uns verlassen.

    Betreuungsfälle in der Mitgliedschaft helfen uns nicht. Veränderung kommt aus
    Entschlossenheit, Einsatz und Kraft. Immer – und immer freiwillig. Wer mich aus
    Konferenzen kennt, weiß das: „Wir können nur bitten“, wir können niemanden zu
    irgendetwas zwingen oder „Druck machen“. Das ist gut so. Alle Leistungen müssen
    immer freiwillig und druckfrei erbracht werden.

    Auf eines können Sie sich verlassen: Aufgeben gilt bei mir nicht – und ich
    werde alles öffentlich machen; keiner der Vorwürfe gegen mich wurde nicht von
    mir zuvor schon öffentlich abgehandelt oder in die Öffentlichkeit gebracht –
    einschließlich außerehelicher Nachwuchs. Auch weil meine Frau dazu und zu mir
    steht, diskutiere ich das nicht. Das ist keine ethische oder moralische Frage,
    manche verwechseln da etwas. Liebe und Ehe bleiben Privatsache – im
    Spannungsfeld der Treue zum Partner und zu sich selbst; da reden wir niemandem
    hinein, das wäre ja auch grotesk. Einige kennen das schon: Wer uns angreifen
    will, sucht sich ethische Argumente, besonders gern Mitglieder, die wir
    abgelehnt haben. Das ist so eine typische Retourkutsche.

    Sie wissen: Wenn wir nicht weitermachen, heißen die Alternativen: Crash, Krieg,
    Verlust von Freiheit und Gesundheit. Das kommt nicht in Frage.

    Und wir haben die Mehrheit der Menschen hinter uns, ihre Hoffnungen und Träume,
    das gibt uns Kraft! Kraft, die wir nutzen, um uns bekannt zu machen, damit diese
    Mehrheit zu uns findet.

    Zum Schluss noch ein Hinweis: Wo wir nicht vertreten sind, bei Erststimmen oder
    in sechs Bundesländern, wählen wir freundliche kleine Parteien, die wir mögen.

    Alles Gute, wo immer Sie sind – und wie immer Sie sich entscheiden.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: 1. Wahl 2017 - Partei Deutsche Mitte

    Deutsche Mitte-Spot für die ARD




    Am 7.9.2017 um 22:43 in der ARD!! TV-Spot Deutsche Mitte!!! Es ist vollbracht! Der Spot ist fertig, wurde abgeliefert und geprüft, der Text eingereicht. Zweiter Ausstrahlungstermin: Samstag, 16.9.2017: 23:38 Uhr. Wir werden es vermutlich schlicht nicht schaffen, zwei unterschiedliche Spots herzustellen, weil ich auf Wahlkampfreise bin und weitere Reisen in Partner-Länder noch nicht stattgefunden haben. Text: Guten Tag, meine Damen und Herren, herzlich Willkommen bei der Deutschen Mitte. Glauben Sie noch an die Märchen, der Bundesregierung oder das Geschwurbel unserer jämmerlichen Lügenmedien? Worum es wirklich geht, darüber wird geschwiegen oder gelogen. Die Welt steht vor einem gewaltigen Finanzcrash. Die großen zigfachen Multimilliardäre, die den Trumps und Merkels dieser Welt vorschreiben, wo es langgeht, die planen deswegen: 1. eine schleichende Abschaffung des Bargelds: Das bedeutet Abschaffung der Demokratie. 2. den nächsten Weltkrieg an SIEBEN Stellen: 1. Europa mit Russland/Ukraine, 2. Nahost mit Syrien, Jordanien und Libanon, 3. Jemen, 4. Iran/Irak, 5. Korea, 6. China und Japan – und 7. Arktis. Wir von der Deutschen Mitte halten dagegen. Wir reden mit Russlands Präsident Putin über Frieden und Freundschaft – und bald auch mit Syriens Assad über die friedliche, sichere Heimkehr von Millionen Zuwanderern. Denn die Deutsche Mitte steht für ethische Politik im Sinne der Bewahrung der Schöpfung. Regieren heißt dienen – nicht herrschen. Wir halten, was wir sagen – auch nach der Wahl. Alles Gute – wo immer Sie sind.
    Christoph Hörstel Karlsruhe 12.9 2017

    LG

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    AW: 1. Wahl 2017 - Partei Deutsche Mitte

    Das Interview zur Wahl!:
    http://parstoday.com/de/news/germany-i31993-interview_mit_christoph_h%C3%B6rstel
    Die Bundestagswahl zeigt ganz ungewöhnliche Entwicklungen: Plötzlich sinkt die Merkel-CDU in der Wählergunst stark ab, die AfD kommt - und eine neue kleine Partei punktet bei den Muslimen: Deutsche Mitte. Die DM steht für ethische Politik im Sinne der Bewahrung der Schöpfung - und will die Allmacht der Kartelle brechen, vor allem des Finanzkartells. Damit wird die Deutsche Mitte zu einem einzigartigen Angebot: Erstmals muss niemand mehr "das kleinere Übel" wählen, endlich wird Politik für die Menschen gemacht!

    Quelle: https://www.facebook.com/hoersteldeutschemitte/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    AW: 1. Wahl 2017 - Partei Deutsche Mitte

    BANDBREITE: oberscharfes Video!! - gegen Impfen!



    Das bringt es auf den Punkt! Die Impfschäden sind vielfach gewaltig - der Erfolg zweifelhaft. Pharmamafia, korrupte Politiker und von "Pharmareferenten" angefixte Ärzte samt Medienmafia bilden eine schlimme Truppe, die Kindern und Erwachsenen schadet. Die Verteufelung von Kinderkrankheiten, Mobbing gegen Eltern, die ihre Kinder schützen und sich wehren: Das sind die Mittel, mit denen naturbewusste Menschen rechnen müssen. NICHT MIT UNS!

    Quelle: https://www.facebook.com/hoersteldeutschemitte/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Bundestagswahl 2017: Programm-Ergänzung: Gegen CETA, für Heilpraktiker, Buchhalter, doppelte Staatsbürgerschaft etc.

    Bei der Deutschen Mitte ist drin was draufsteht. Bisher wichtigste Punkte:

    Wir wollen unumkehrbar Frieden und Freundschaft mit Russland nach dem bewährten deutsch-französischen Muster; warum sollten wir darauf erst nach dem nächsten Krieg kommen? Es geht auch klüger und billiger: VOR DEM KRIEG Freundschaft schließen! Dies schließt einen Rückversicherungsvertrag nach Bismarckschem Vorbild sowie Freundschafts- und Friedensvertrag ein, dazu zahlreiche Verträge für Jugendaustausch, kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zusammenarbeit.
    Die Zuwanderung wird auf den Punkt vor 2015 zurückgedreht: Friedlich, sicher, gut versorgt und würdevoll kehren ALLE Zuwanderer in ihre Heimat oder heimatnahe Flüchtlingslager zurück, während die Anstrengungen für friedliche und ethisch-konstruktive Bereinigung der Fluchtursachen auf Hochtouren läuft. Auch die innereuropäische Massenzuwanderung nach Deutschland wird im bisherigen Umfang nicht fortgesetzt.
    Dem drohenden Euro- und Finanzcrash begegnen wir pro-aktiv durch Entmachtung des Finanzkartells: Ausstieg aus dem Euro gemeinsam mit anderen (benachteiligten) Ländern – sowie Schuldgeld und Zinssystem binnen vier Jahren. Das Bankensystem wird auch in Zukunft sehr gewinnträchtig arbeiten – jedoch seinen unangemessenen Einfluss auf Regierungen verlieren.
    Diese Bundestagswahl findet jetzt zusätzlich im Spannungsfeld wichtiger Debatten statt, in die wir uns wie folgt einbringen:

    1. Der kriminelle Handelsvertrag mit Kanada, CETA, wird vom Bundestag nicht abgesegnet – und innerhalb der EU zurückgedreht. Neue Verhandlungen auf ethisch einwandfreier Grundlage starten sofort: transparent für alle Bürger, lobbyfrei und ethisch abgesichert.
    2. Der bedrohte Beruf der Heilpraktiker wird nicht nur beibehalten sondern gestärkt, das Gleiche gilt für Hebammen und die natürliche spontane Geburt zu Hause.
    3. Der bedrohte Beruf der Buchhalter wird gesichert und gestärkt, einschließlich Erstellung von Rechenwerken unter partnerschaftlicher Aufsicht und Verantwortung in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit geprüften Steuerberatern.
    4. Die jüngste Verschärfung imWaffenrecht wird zurückgenommen, sie dient nicht den Interessen der Gesellschaft.
    5. Die Deutsche Mitte tritt für die doppelte Staatsbürgerschaft dort ein, wo die Lebenswirklichkeit der Menschen mit Verwandtschaft und Besitz in beiden Ländern dies nahelegt.
    6. Die Deutsche Mitte bekräftigt die ursprüngliche Programmaussage, der zufolge wir schneller mit vollen Rechten einbürgern und auch schneller zurückweisen, wenn Migranten sich nicht zurechtfinden. Spätestens nach acht Jahren MUSS die deutsche Verwaltung sich entscheiden, wünschenswert sind sechs Jahre. Zwischenformen gibt es nicht – und ein Wahlrecht in diesen Fällen auch nicht. Diskriminierung wird strenger verfolgt und bestraft.
    7. Die traditionelle deutsch-türkische Freundschaft auf den von Bismarck geschaffenen Grundlagen wird wiederbelebt und vertraglich abgesichert. Die in Deutschland lebende türkische Minderheit wird im freundschaftlichen Umgang besser integriert – bei voller Wahrung ihrer besonderen kulturellen Identität.

    Quelle: https://deutsche-mitte.de/bundestags...buergerschaft/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #58
    Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.716
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    160 Post(s)
    Renommee: 113077

    AW: 1. Wahl 2017 - Partei Deutsche Mitte

    Lobenswert......aber eher sekundär das Problem unserer Gesellschaft........erstmal die Banken in die Schranken....
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  9. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Christoph Hörstel Wahlkampf Potsdam 20.9.2017



    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 15 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 15)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •