Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Der vergebliche Aufbau eines Feindbildes Russland/Moskau/Putin durch die westlichen Medien

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Der vergebliche Aufbau eines Feindbildes Russland/Moskau/Putin durch die westlichen Medien

    Wir bei Globale Evolution verfolgen diverse Themen schon seit Jahren, so dass daraus eindeutig erkennbar ist, was tatsächlich abläuft!
    Das können alle, die willens und fähig sind, in diesem Forum nachvollziehen!
    Der große und lange vorbereitete Plan droht durch die Erkenntnis, was wirklich hinter den Kulissen abläuft, zu scheitern!
    Der Glaube an den "Friedensnobelpreisträger" Obama, "Mutti" Merkel und diverse andere muss und wird durch Wissen ersetzt!
    Das ist hart! Aber noch härter wäre der "andere" Weg!!!
    Wehrt Euch dagegen! Schmeisst die Fernseher aus dem Fenster, kauft keine Lügenpresse mehr und sucht nach vertrauenswürdigen Seiten im Internet! Es gibt sie!
    Macht Euch endlich ein "eigenes" Bild und übernehmt nicht einfach vorgekaute Meinungen.
    Ihr müsst verstehen, dass da nicht irgendwas auf dem Spiel steht, sondern für die eine Seite ein fast ewig langer Plan zur Unterdrückung und für uns die Freiheit!!!
    Das Problem dabei ist, dass die Gegenseite rücksichtslos alles (keine Moral, keine Ethik, nichts, aber auch überhaupt und skrupellos!) in die Waagschale wirft und zu viele sich aus Angst (vor allem Möglichen) nicht wehren!

    Den Verfasser des folgende Artikels (Christian Kreutzer, was für ein Hohn für Christ und Kreuz! Oder aber die Abkürzung für Christenkreuziger!) sehe ich mit einfachen Worten als "Böse" an!!!

    "Drohungen und Hasswellen"
    Hier spricht ein Abgeordneter anonym über Moskaus Macht in Deutschland


    Moskaus Macht in Deutschland ist offenbar riesig. Gerade haben russische Staatsmedien mit gezielter Desinformation den Fall um eine angebliche Vergewaltigung in Berlin ausgeschlachtet; bezahlte Trolle hetzen und verleumden seit Monaten im Netz. Militärexperten sprechen von "hybrider Kriegsführung". t-online.de sprach mit einem Bundestagsabgeordneten über Putins Einfluss. Seinen Namen möchte der Politiker lieber nicht veröffentlicht sehen - aus gutem Grund.
    Mehr zum Thema



    Herr Abgeordneter, warum sprechen wir hier anonym miteinander?
    Weil es eine Grenze der Hasswellen gibt, die meine Familie und ich noch ertragen. Weil es schwierig ist, sich gegen diese Hasswellen zu verteidigen, ohne gerichtsfeste Beweise. Und weil es unangenehme Diskussionen in der eigenen Fraktion mit sich brächte.
    Ihr Kollege Roderich Kiesewetter von der CDU hat sich dieser Tage namentlich zitieren lassen, als er auf finanzielle Verquickungen der AfD mit dem Kreml hinwies - und dafür nach unseren Informationen einen ziemlichen Shit-Storm kassiert.
    Seinen Mut und seine Kraft bewundere ich. Meine Entscheidung ist sicher weniger mutig als seine.
    Durch die Affäre um die angebliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen in Berlin und die Hetze der russischen Staatsmedien, ist deutlich geworden, in welchem Ausmaß sich Russland in Deutschland einmischt. Erleben Sie diesen Einfluss schon länger?

    Es ist seit längerem von den deutschen Geheimdiensten zu hören, dass Moskau sich in Deutschland "engagiert".
    Wo zeigt sich das?
    Es begann mit dem massiven Ausbau des deutschsprachigen Dienstes von Russia Today. Dann kam Ruptly, eine Bilderagentur, die Fernsehnachrichten nach der Facon von Putin produziert und unter dem Marktpreis verkauft. Es ist auch seit langem bekannt, dass Pegida und viele der Ableger Gelder aus Moskau bekommen. Nun der Fall der angeblichen Vergewaltigung und die neuen Spenden für die AfD. Wer die russische Destabilisierungsstrategie nicht sieht, ist blind oder ignorant.
    Sogar Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat sich in die Affäre eingemischt und ist von Bundesaußenminister Steinmeier zurecht gewiesen worden. Zeigt das nicht, dass man sich in Berlin durchaus nicht von Moskau auf der Nase herumtanzen lässt?
    Das ist ja auch richtig so. Die Bundesregierung macht da eine gute Arbeit gegen diese Frontverlagerung Moskaus.
    Experten sagen, Russland unterstütze massiv rechtsradikale und rechtsextreme Parteien innerhalb der Europäischen Union. Haben auch Sie Hinweise darauf?
    Es ist offenkundig. In Bulgarien, in Ungarn, aber auch in Skandinavien sieht man das die ganze Zeit. Und nun wird es auch in Deutschland immer sichtbarer. Schauen Sie sich einfach mal die Bilder der "Delegationen" an, die aus Westeuropa auf die Krim fahren oder auf dubiose Konferenzen in St. Petersburg. Da sind sogar Vertraute von Marine Le Pen dabei.
    Warum tut Moskau das?
    Moskau will keine starke EU. Deshalb stärkt es gern Europa-feindliche Kräfte. Über all dem schwebt im Kreml allerdings die Paranoia, dass "der Westen" einen Regime-Wechsel in Russland wolle. Das ist absurd, führt aber zu diesen vielen Versuchen einer Frontverlagerung in unsere Städte. Wenn wir mit einer gefakten Vergewaltigung und Hass-erfüllten Demonstranten beschäftigt sind, werden wir uns kaum mehr um die Opposition in Moskau oder um die Ost-Ukraine kümmern.
    Wie stark ist Russland im deutschen Politik-Betrieb?
    Hätte man mir vor drei Jahren erzählt, es gäbe eine "fünfte Kolonne" Moskaus in Deutschland, ich hätte die Aussage amüsiert in meiner Akte der besten Verschwörungstheorien abgeheftet. Heute sieht man dauernd Ex-Korrespondentinnen mit markanten Frisuren in Talkshows, von denen alle Eingeweihten wissen, dass sie auf der Payroll Putins stehen.
    Wie wichtig ist es wirtschaftlich?
    Dass nicht nur die russische, sondern auch die deutsche Wirtschaft unter den Sanktionen gegen Russland leiden, ist klar. Dass sie deshalb dagegen lobbyieren, ist verständlich. Nur darf die Politik diesem Druck nicht nachgeben und damit Völkerrecht und eigene Glaubwürdigkeit aufs Spiel setzen.
    Gibt es in Deutschland auch bei Bundestagsparteien so etwas wie eine heimliche Zusammenarbeit mit Moskauer Stellen?
    Das ist mir nicht bekannt. Es gibt bei den Linken eine krasse Pro-Putin-Rhetorik. Ich denke aber, dass sie mit antiamerikanischen und traditionellen pro-Moskau-Reflexen zusammenhängt. Das Problem ist nicht die Linke, sondern ein Horst Seehofer, der mit seiner Reise als Ego-Shooter die Politik der Bundesregierung unterläuft, Moskau unter Druck zu setzen.
    Aber die Bundesregierung sagt, die Reise wäre mit ihr abgesprochen.
    Was sollte sie denn sonst sagen? "Frau Merkel hat nun noch eine Baustelle mit Seehofer offen?" Nein, es ist richtig, dass das Kanzleramt nun beschwichtigt. Nur ist eine Politik des Dialogs, wie sie Frau Merkel und Steinmeier betreiben, richtig. Seehofer aber fährt hin und sagt vorher schon, dass die Sanktionen aufgehoben gehören. Das ist Sabotage. Und spielt Putin in die Karten. Glauben Sie etwa, er wird die Rolle der russischen Staatsmedien im Falle der vorgetäuschten Vergewaltigung ansprechen? Niemals!
    Was würde passieren, wenn Sie all dies offen sagen würden?
    Streit in der Fraktion, orchestrierter digitaler Shit-Storm bis hin zu absurden Gerichtsverfahren. Und wenn ich besonders ernst genommen werde, Youtube-Drohungen von Putin-Freund und Schlächter Kadyrow.
    Sollten Sie als Abgeordneter des Bundestages und Teil der Legislative nicht dennoch aufstehen und das Problem offen ansprechen?
    Ich finde, das sollten die Geheimdienste tun, die sitzen an der Quelle.

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/d...utschland.html
    Typisch sind wieder die Anonymität und die fehlenden Beweise! Der ganze Artikel kann auch erfunden sein!

    Widerlich!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Der vergebliche Aufbau eines Feindbildes Russland/Moskau/Putin durch die westlichen Medien

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Wir bei Globale Evolution verfolgen diverse Themen schon seit Jahren, so dass daraus eindeutig erkennbar ist, was tatsächlich abläuft!
    Das können alle, die willens und fähig sind, in diesem Forum nachvollziehen!
    Der große und lange vorbereitete Plan droht durch die Erkenntnis, was wirklich hinter den Kulissen abläuft, zu scheitern!
    Der Glaube an den "Friedensnobelpreisträger" Obama, "Mutti" Merkel und diverse andere muss und wird durch Wissen ersetzt!
    Das ist hart! Aber noch härter wäre der "andere" Weg!!!
    Wehrt Euch dagegen! Schmeisst die Fernseher aus dem Fenster, kauft keine Lügenpresse mehr und sucht nach vertrauenswürdigen Seiten im Internet! Es gibt sie!
    Macht Euch endlich ein "eigenes" Bild und übernehmt nicht einfach vorgekaute Meinungen.
    Ihr müsst verstehen, dass da nicht irgendwas auf dem Spiel steht, sondern für die eine Seite ein fast ewig langer Plan zur Unterdrückung und für uns die Freiheit!!!
    Das Problem dabei ist, dass die Gegenseite rücksichtslos alles (keine Moral, keine Ethik, nichts, aber auch überhaupt und skrupellos!) in die Waagschale wirft und zu viele sich aus Angst (vor allem Möglichen) nicht wehren!

    Den Verfasser des folgende Artikels (Christian Kreutzer, was für ein Hohn für Christ und Kreuz! Oder aber die Abkürzung für Christenkreuziger!) sehe ich mit einfachen Worten als "Böse" an!!!

    Typisch sind wieder die Anonymität und die fehlenden Beweise! Der ganze Artikel kann auch erfunden sein!

    Widerlich!

    LG
    ...nicht nur die Beweise fehlen! ... es ist ein kompletter Schwachsinn der hier quatscht!
    Wenn ein 19 jähriger und ein 21 jähriger mit einer 13 jährigen Sex haben, auch wenn sie zustimmte! ...
    es ist und bleibt ein sexueller Missbrauch an einer Minderjährigen!
    Die Kopfverletzungen sind dann auch noch noch ein Thema warum sie zugestimmt hat!
    Die Finanzierung von diversen Gruppen kann man ebenso unter die Rubrik "Schwachsinn" ablegen!
    Sicher ist dass der SWR hier genauso bespitzelt wie diverse andere Geheimdienste es auch machen! Es gibt jedoch keinen Beweise für irgend eine Finanzielle Unterstützung, die Russland an irgend welche Gruppen leistet!
    Sehr wohl liegen Beweise dafür vor, dass diverse Gruppen in Europa, die politische Korrekturen bis zum einen Regime Chance auslösen! Angefangen mit Afghanistan bis jetzt in Syrien gingen diverse Farbrevolutionen und CIA Operationen voraus!
    Die Statistik dazu: 500 Tote und 1 Milliarde US$ pro TAG! ( US-Angriffskriege: 500 Tote und 1 Mrd. Dollar pro Tag ... )

    Die Krönung ist, ein Bundestagsabgeordneter denunziert, mit Rückenwind der Mainstream Medien, die Seehofer Reise nach Moskau,!
    ...Anonym und auf bayrisch
    gesagt "A feige SAU"!
    Dabei ist Seehofers Reise ein Wichtiger schritt in Richtung Endspannung und Schadensbegrenzung für die Wirtschaft!
    Keiner von diesen Herrschaften, die sich hier ihr Maul zerreißen, sie denken nicht mehr daran wofür man sie eigentlich gewählt hat!
    Jede Kritik gegen die Machenschaften der US-EU-NATO, wird mit allen Mitteln bekämpft, sie schrecken auch nicht vor schwerst Kriminellen Machenschaften Volksverhetzung und bezahlten Rechtsradikalismus zurück!
    Dieser Abgeordnete hat sich mit seine Aussage selbst als Staatsfeind und Hochverräter entlarvt! ...es ist einer, der die feindlich Übernehmen vom Staat mitträgt!

    LG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.489
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    44 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Der vergebliche Aufbau eines Feindbildes Russland/Moskau/Putin durch die westlichen Medien

    FES-Studie: Russische Mittelschicht spürt Krise nicht und unterstützt mehrheitlich Regierungskurs

    Die russische Mittelschicht bleibt trotz Wirtschaftskrise stabil. Politisch dominiert die Vorstellung eines „besonderen Weges“ für Russland und eine starke Unterstützung des Regierungskurses. Dies sind die Ergebnisse einer Untersuchung der Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung.

    Die russische Mittelschicht hält sich, ganz im Gegensatz zu der Krise zwischen 2008 und 2009, stabil. Bis Ende 2015 wurde ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung auf 44 Prozent geschätzt, was ein Wachstum von zwei Prozent zum Vorjahr bedeutet.
    Die unter dem Titel „Die russische Mittelschicht unter den Bedingungen der Stabilität und Krisen“ erschienene Studie beinhaltet Stichprobenbefragungen von 1.900 Personen für die Jahre 1999, 2003, 2014 und 2015. Dabei wurde festgehalten, dass 60 Prozent der Mittelschicht keine Veränderung ihrer Situation zwischen 2014 und 2015 bemerkten. Bei anderen Bevölkerungsschichten lag der Prozentsatz hingegen bei 40 Prozent. Besonders betroffen sind staatliche Angestellte und Mitarbeiter des Informationssektors.

    Zu den wichtigsten negativen Folgen der Krise gehören vor allem sinkende Sozialleistungen, steigende Preise, Kürzungen von bezahlten sozialen Dienstleistungen durch den Staat, steigende Notwendigkeit eines Zweitjobs und mangelnde Freizeit. Nichts desto trotz glaubt die Mehrheit der Mittelschicht daran, dass sich ihre Situation kaum bis gar nicht verschlechtert hat und ist bereit, auftretende Probleme selber zu lösen oder sich zu adaptieren.



    Mehr lesen:Russland: Umfragen ergeben hohe Zustimmungsraten für Präsident Putin


    Im Fazit der Studie wird auch erwähnt, dass die außenpolitische Situation bei der Mittelschicht zu einer veränderten Wahrnehmung des „westlichen Weges“ geführt hat. Im Gegensatz zu den letzten 10 Jahren ist die Zustimmung hierfür um 6 Prozent auf 27 Prozent gesunken, wohingegen bei anderen Bevölkerungsschichten sich die Einstellung kaum geändert hat.

    Somit stellt die Studie fest, dass in der russischen Bevölkerung momentan eine eher negative Stimmung gegenüber einer sich nach westlichen Maßstäben vollziehenden Entwicklung Russlands herrscht. Hingegen dominiert die Vorstellung eines „besonderen Weges“ für Russland und eine starke Unterstützung des Regierungskurses, unabhängig davon, dass innenpolitische Fragen kritischer wahrgenommen werden. weiter: https://deutsch.rt.com/wirtschaft/37...t-krise-nicht/

    LG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Gorbatschow: Versuche von Isolation Russlands werden scheitern

    Ex-Sowjetpräsident Michail Gorbatschow hat den Westen aufgerufen, konstruktive Beziehungen zu Russland aufzunehmen. „Für den Westen wäre es an der Zeit, Versuche einzustellen, Russland zu isolieren. Das hat nie einen Erfolg gehabt“, schrieb Gorbatschow in einem Beitrag für die Regierungszeitung "Rossijskaja Gaseta".
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Feindbild Russland: Laut Körber-Stiftung überwiegen die Gemeinsamkeit zwischen Russen und Deutschen

    Und das obwohl die Lügenmedien zur Zeit aus allen Rohren feuern!

    Auf die Bevölkerung in Deutschland hat die Kalte-Kriegspropaganda bisher kaum einen Einfluss. Eine repräsentative Befragung in Russland und Deutschland zeigt überwiegend Gemeinsamkeiten zwischen Russen und Deutschen. Allerdings scheinen Deutsche mit „höheren Bildungsabschlüssen“ anfälliger für Feindbilder zu sein.

    In den Monaten Februar und März 2016 ließ die Körber-Stiftung von Infratest eine repräsentative Befragung in Russland und Deutschland durchführen. Zwei Jahre nach dem Beginn der Ukraine-Krise lautet das überraschende Ergebnis: Die Bevölkerung in den beiden Ländern ist sich, was die gegenseitigen Beziehungen betrifft, weitgehend einig.
    Überraschend: Deutlich mehr als zwei Drittel der Deutschen und der Russen wünschen sich gemeinsame Feierlichkeiten zum Ende des 2. Weltkriegs. Obwohl dieses Thema in der deutschen Politik oftmals kontrovers diskutiert wurde - Stichwort: Niederlage oder Befreiung -, herrscht in dieser Frage in beiden Ländern große Zustimmung über alle Altersgruppen hinweg.
    Überhaupt zeigt die Studie, dass die jeweils andere Seite positiv wahrgenommen wird. Nach zwei Jahren hartnäckiger Anti-Putin-Propaganda und neuer Russenangst in den deutschen Medien wäre hier ein wesentlich negativeres Bild von der russischen Seite zu erwarten gewesen.
    Allerdings scheint die NATO-Propaganda bei einer bestimmten Bevölkerungsgruppe bessere Wirkung zu erzielen: Je höher der Bildungsgrad der Befragten in Deutschland, desto eher wird die Russische Föderation als „ein bedrohliches Land“ wahrgenommen. Neben den Befragten mit höherer Bildung findet diese Aussage nur in der mittleren Altersgruppe der 45 bis 59-Jährigen eine Mehrheit.

    Insgesamt betrachtet die Mehrheit der Deutschen Russland keineswegs als „bedrohlich“. Gerade die ältere Generation der über 60-Jährigen setzt in beiden Ländern auf Verständigung. Allerdings sehen die meisten Deutschen einen Prozess der Annäherung „durch die aktuellen politischen Entwicklungen“ gefährdet.
    In Russland wie in Deutschland verlangt eine große Mehrheit, dass die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland wiederaufgenommen wird. Unter den befragten Deutschen votieren 69 Prozent für ein Ende der Sanktionen, in Russland verlangen sogar 79 Prozent der Befragten, dass die Zusammenarbeit wieder aufgenommen wird.
    Noch mehr Menschen halten eine politische Annäherung grundsätzlich für „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“: 84 Prozent der befragten Russen und 95 Prozent der Deutschen geben an, dass sie einer Annäherung zwischen beiden Ländern große Bedeutung beimessen. Dazu sind, nach Meinung aller Befragten, am ehesten die eigenen Regierungschefs – Wladmir Putin und Angela Merkel – in der Lage.



    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Mehrheit der Deutschen lehnt aggressive Politik gegen Russland ab

    Einer aktuellen Umfrage zufolge sind 57 Prozent der Deutschen gegen die Entsendung von Bundeswehr-Truppen ins Baltikum. Sie lehnen eine aggressive Politik gegenüber Russland ab - und widersprechen somit der Politik von Angela Merkel.

    weiter hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrich...n-russland-ab/
    Aber ... die Kriegstreiber werden es immer weiter versuchen!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Atlantico: Westen scheitert im Kampf gegen „russische Propaganda“

    Das die "Methoden" der Beeinflussung auch den Russen bekannt sind, ist kein Geheimnis!

    Aber es auf diesen Fakt zurückzuführen, wäre etwas zu kurz gedacht!

    Denn 1) kommen die russischen Artikel ganz offensichtlich der Wahrheit etwas näher als die durchschaubaren westlichen Lügen und 2) schreiben die Russen mir nicht vor wie ich zu denken habe!!!

    Und mein persönliches Highlight: Ich möchte mal eine öffentlich 4-Stunden Fragerunde mit wirklich qualifizierten Antworten, wie Putin sie öfter macht, mit unserer Heiligkeit Merkel erleben!

    Keine Angst, diesen "Kulturschock" werden wir nicht erleben!!!!!!!

    Westliche Länder sind über die effektive „russische Propaganda“ besorgt und finden keine neuen Methoden zum Widerstand dagegen, schreibt François-Bernard Huyghe vom Institut für internationale und strategische Beziehungen (IRIS) in einem Artikel für „Atlantico“.

    Laut Huyghe haben russische Medien in der letzten Zeit große Ergebnisse erreicht, wobei ein Vertrauen zu Informationen aus Russland hergestellt worden sei. Laut Studien des Pew Institute sind die Europäer zunehmend skeptischer gegenüber den eigenen Medien gestimmt. Zugleich legen sie mehr Wert auf Nachrichten, die Russland in einem positiven Licht zeigen.


    „Diese beiden Faktoren verleihen der russischen Rhetorik ein bestimmtes Gewicht. Zudem hat nur sie einen gegen das System geprägten Charakter, der gegen Globalisierung und Liberalismus gerichtet ist, weshalb sie unterstützt wird“, so Huyghe.
    Dabei funktioniert die russische Propaganda nach denselben Methoden, die von den USA bereits in den 1950er-Jahren als „öffentliche Diplomatie“ genutzt wurden. Zugleich nutzen die Russen aktiv auch innovative Herangehensweisen wie Soziale Netzwerke.






    Die westlichen Länder wollen dem zunehmenden Einfluss Russlands im Informationsbereich weiterhin Widerstand leisten, obwohl sie dabei nicht sehr erfolgreich sind. Die EU-Kommission bildete eine Arbeitsgruppe, die der prorussischen und antiwestlichen Rhetorik im Netz Gegenwehr leisten soll. Allerdings besteht sie derzeit nur aus acht Personen, was Zweifel an ihrer Effizienz aufkommen lässt, so Huyghe. „Obwohl solche Institutionen wie die EU-Kommission theoretisch neutral sein sollen, ist für sie die ideologische Position sowie die Meinung typisch, dass jeder Mensch, der sich nicht an proeuropäische, proregierungs- und liberale Ansichten hält, ein Opfer von Propaganda ist. Es ist kaum wahrscheinlich, dass sie mit einer solchen Position Ergebnisse erzielen werden“, so der Verfasser des Artikels.

    Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20...#ixzz48bVmy800
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    US-Journalist: USA haben nicht vor Russland, sondern vor Weltfrieden Angst

    Die Abhängigkeit der US-Wirtschaft vom rüstungsindustriellen Komplex bewegt Washington zur Schaffung einer Feindfigur, schreibt der Kolumnist Finian Cunningham auf der Webseite Strategic Culture Foundation.

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    „Ein Zeichen gegen falsches Russland-Bild” – Deutscher Friedensflug über Russland

    Wenn man Himmel „in Bewegung setzt“: Mit einem internationalen Freundschaftsflug über Russland will Hans Reininger, Piloten-Ausbilder an der Kolibri-Flugschule, ein Zeichen gegen das verzerrte Russland-Bild setzen.

    „Die Idee kam daher, weil bei uns in den Nachrichten die Meinung über Russland sehr negativ geschrieben wird. Sehr viele Leute aus meinem Umfeld und ich finden das sehr schlecht. Und wir haben uns gedacht, wir müssen als Flieger vielleicht ein Zeichen setzen und Leute zusammenbringen“, sagte Hans Reininger im Interview für Sputniknews, als die Flieger bereits St. Petersburg erreicht hatten.
    „Es entsteht der Eindruck, dass Politik und öffentliche Medien nicht das Interesse der Bürger vertreten, sondern sich von den USA lenken lassen. Wir sind friedliebende Menschen und wissen, dass auch die Menschen in Russland Frieden und gute nachbarliche Beziehungen zur EU wünschen“, erklärte Reininger in seiner Mitteilung zum Freundschaftsflug.
    Auf dem Weg nach Russland habe es ihn positiv überrascht, wie herzlich die Flieger überall empfangen wurden: „Egal, im welchem Flugplatz wir waren, die Leute haben uns unterstützt und gesagt, es sei eine gute Idee. Wir sind alle wirklich sehr zufrieden“.
    Reininger geht zunächst von einem Gegenbesuch aus und will das Projekt auch generell weiter verfolgen: „Wir haben es vor, dass vielleicht eine Gruppe aus Russland zu uns nach Deutschland kommt.“
    Am 18. Mai flogen 20 Flugzeuge aus Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien von seinen heimischen Flugplätzen aus nach Kaunas, um die russische Grenze zu passieren. Unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ ging es für die Piloten weiter nach St. Petersburg über Pskow und Weliki Nowgorod.

    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Völkerverständigung: In den USA findet erstmals Aktion „Ich liebe Russland“ statt

    Die Aktion „Ich liebe Russland“, die an den Tag Russlands am 12. Juni angeknüpft ist, ist zum ersten Mal in den USA in 15 Bundesstaaten auf einmal gestartet, darunter in New York, Texas, Kalifornien, Florida, Washington sowie im hauptstädtischen Bundesdistrikt of Columbia.

    Der Event wird vom Präsidenten der Gesellschaft „Russische Jugend Amerikas“, Igor Kotschan, wie folgt beschrieben:
    „Das Ziel der Veranstaltung ist, Russland, den USA und der ganzen Welt zu zeigen, dass in verschiedenen Bundesstaaten und Städten der USA eine große Anzahl von Menschen lebt, die Russland lieben und hoch schätzen, auf Russland bedacht sind, dessen Geschichte und Schicksal – die Gegenwart und die Zukunft – sie bei weitem nicht kalt lassen“, wird Kotschan von der Nachrichtenagentur TASS zitiert.
    Die Aktion dauert bis zum 12. Juni an, an dem der Tag Russlands begangen wird. An diesem Tag werden die russischsprachigen Bürger der USA im Bundesstaat New York zusammenkommen, um das Fest zu feiern.
    „Wir planen eine Veranstaltung im Freien – „Russische Festwiese“. Da wird man verschiedene interessante Wettbewerbe und Spiele zum Thema russische Geschichte, Kultur und Tradition durchführen und die Möglichkeit anbieten, die Küche von verschiedensten in Russland ansässigen Volksgruppen kosten. Man kann sicher Samowar, russische Lieder und Tänze erwarten“, sagte der Organisator des Festes.
    Quelle: https://deutsch.rt.com/gesellschaft/...iebe-russland/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •