Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 89

Thema: Diverse Berichte und Diskussionen zum Thema

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    mal etwas über die "netten" White Helmets ...

    White Helmets Show Solidarity With al-Qaeda – Hold Citizens Hostage In Damascus With No Water

    Only a short time after the terrorist support group known as the White Helmets, thoroughly exposed and discredited by the alternative media, were nominated for a Nobel Peace Prize, the true nature of the organization is on display yet again. This time, the water crisis in Damascus represents the fake humanitarian organization’s time to shine.
    Shortly after the liberation of Aleppo, al-Qaeda fighters in the Barada Valley outside Damascus dumped diesel fuel into the water supply to the city on December 22. Obviously, this made the water supply impossible to consume and, on December 23, the Syrian military launched a campaign to retake the area and to restore the city’s water supply.
    According to the Moon of Alabama website, photos were even posted online showing the water treatment plant rigged with explosives but those photos were, according to MOA, removed from the Internet.

    weiter hier: http://www.activistpost.com/2017/01/...-no-water.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #52
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Terror: Gemeinsam gegen die Freiheit?

    Die Leichtgläubigkeit und Beeinflußbarkeit der Menschen hat dazu geführt, dass mittlerweile das Beschädigen eines Kaugummiautomaten als Terrorakt eingestuft wird, so es denn den Plänen der Antidemokraten dient. Insgesamt muss man sich mit der Frage auseinandersetzen, warum spielt der Terror der Nomenklatura permanent in die Hände? Sind all die gigantischen Terror-Netzwerke zu unfähig? Ist der Terror weitestgehend staatlich organisiert? Vielleicht auch eine Kombination aus mehreren Aspekten?

    Es gibt mittlerweile leider derart viele Belege für staatlich organisierten Terrorismus, dass es eine Frechheit ist jemanden der diese Argumente ins Feld führt auch nur im Ansatz mit der Phrase „Verschwörungstheorie“ zu belegen.
    Ob Gladio, welche ganz Europa mit Terrorakten überzog, dem NSU-Komplex wo die ganze Wahrheit dank getöteter Zeugen und geschredderter Akten vermutlich nie ans Tageslicht kommt, oder der RAF wo mindestens das Celler Loch auf V-Männer zurückzuführen ist. Auch beim Bombenattentat auf das Oktoberfest gibt es mehr als nur einfache Hinweise auf staatliche Beteiligung und Verschleierung durch die Behörden. Ich möchte all das als Spitze eines gigantischen Eisbergs bezeichnen.
    An dieser Stelle ein Zitat aus einem vortrefflichen Artikel bei Heise:
    Der Terror nützt der herrschenden Elite
    . Die Angriffe werden immer einzig auf die untergeordneten, prekarisierten, unterbezahlten und mehr als ausgenutzten Massen ausgeübt. Seltsamerweise wird der rasende Zorn von Terroristen nie an den wirklichen Orten der westlichen Macht ausgelassen: Banken, Finanzzentren usw. Niemals werden die Herren der Globalisierung auch nur gestreift.

    Die Terroristen haben angeblich den Krieg erklärt und dann greifen sie nur die geknechteten Massen an, um somit – rein zufällig – den Herren der Globalisierung und der entwurzelten Finanzelite einen guten Dienst zu leisten: die zusehen, wie ihr Klassenfeind (die lumpenproletarischen, prekarisierten und verarmten Massen) buchstäblich bombardiert wird und durch Dritte explodiert.
    2. Der Terrorismus erzeugt eine grandiose Blickverschiebung, weg vom Hauptwiderspruch, dem Zusammenhang der klassistischen, zum Finanzkapitalismus gewordenen Macht. Alle Medien machen uns glauben, dass unser Feind der Islam sei und nicht der tägliche Terrorismus des Finanzkapitalismus (imperialistische Kriege, Massaker von Arbeitern, Selbstmorde von Kleinunternehmern, in den Ruin getriebene Völker).[1]
    Genau hier muss man gedanklich ansetzen und sich fragen, warum richtet sich der „Terrorismus“ fast ausschließlich gegen die einfachen Bürger? Was ist das überhaupt für ein „Terrorismus“ von angeblich riesigen, reichen und bestens ausgerüsteten Netzwerken, bei denen dann ein LKW gestohlen und durch Personengruppen gesteuert wird? Auf Anhieb hätte ich tausende Ideen die wesentlich effektiver wären. Nein, das wirkt beim besten Willen nicht nach durchdachtem und organisiertem Terror.
    Einzig der Polizeistaat scheint zu profitieren, das stimmt mich sehr nachdenklich wenn ich ehrlich bin. Mein Vertrauen in die „souveränen Kräfte“ ist allerdings auch bis zum Anschlag erschöpft. Da spielt es auch keine Rolle ob es eine Pseudo-Links, Pseudo-Rechts oder Pseudo-Irgendetwas-Regierung die Zügel hält. Es dreht sich immer einzig um einen Aspekt, die Beseitigung der Freiheit und bürgerlichen Rechte.
    Welchen Sinn macht all die Überwachung denn, wenn es um echten Terror geht? Setzt es sich jemand in den Kopf und bereitet alles sorgfältig hinter verschlossenen Türen vor, lässt sich nichts verhindern. Zum neuesten Vorstoß aus Brüssel in einem weiteren Artikel mehr, der Wahnsinn kennt keine Grenzen. Wann immer wir glauben das kann nicht mehr an Frechheit übertroffen werden, finden sich Politiker die es doch noch übertreffen können.
    Es fehlt nicht mehr viel bis die Menschen auch einen Chip unter der Haut akzeptieren werden. Alles für die „Sicherheit“ alles gegen den „Terror“. Bleibt zu hoffen, dass nicht irgendwann die ganze Angelegenheit verselbständigt und abermals die Bürger die Suppe auszulöffeln haben. Ein Frieden ohne Freiheit ist kein Frieden. Es ist eine teuer erkaufte Illusion.

    Quelle: http://www.iknews.de/2017/01/08/terr...-die-freiheit/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.387
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 143345

    AW: Diverse Berichte und Diskussionen zum Thema

    Terroranschlag von Berlin: Opfer des Anschlags hatten ein Casting!? #crisisactors #breitscheidplatz

    Nur ein Zufall?


    Weihnachtsmarkt-Theater & LKW-Anschlagsschwindel: "Tatort"-Vorbereitungen



    In den USA gehört ein gepflegtes "Krisen- & Terrortheater" mittlerweile offenbar zum allgemeinen Standard. Praktisch jeder Terrorakt in den USA wurde und wird inszeniert und läuft nach den Drehbüchern des „tiefen Staats“ ab.

    Hier arbeiten die kriminellen Funktionspuppen aus dem „Wettbewerb der Gauner“, aber auch die Sprechtüten und Claqueure des militärisch-kriminellen Komplexes als Kollaborateure, Verbündete und Erfüllungsgehilfen wie ein Uhrwerk.

    Hinsichtlich der Terror-Problematik ist bereits ziemlich offenkundig, das Regierungen bestimmte - oder inszenierte - "Tragödien" für ihre Agenda nach dem ewig gleichen Prinzip "Problem - Reaktion - Lösung" - als Muster nutzen, um in ihrer Funktion als Strohmänner für die Neue Weltordnung, den ohnehin beschlossenen Maßnahme-Katalog des tiefen Staates, aus den gut gehüteten Schubladen zu ziehen.

    Die restriktiven Polizeistaat- und Überwachungsphantasien, werden hier regelmäßig mit dem Euphemismus "Sicherheitspaket" sowohl medienwirksam als auch propagandistisch nach außen hin verkauft, jedoch die Fragen, nach dem was sich hier wirklich abspielt werden indes immer lauter.

    "Wir müssen von Zeit zu Zeit Terroranschläge verüben, bei denen unbeteiligte Menschen sterben. Dadurch lässt sich der gesamte Staat und die gesamte Bevölkerung lenken. Das primäre Ziel eines solchen Anschlages sind nicht die Toten, sondern die Überlebenden, denn die gilt es zu lenken und zu beeinflussen.“ - Vincenzo Vinciguerra (NATO 1972)

    “Ich habe den Verdacht, daß sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus.” - so der ehemalige Geschäftsführer des BRD-Besatzungsgebiets Helmut Schmidt in der ZEIT.

    Die US-amerikanische Schriftstellerin Susan Sonntag äußerte sich unmittelbar nach den Falsche Flagge Terroranschlägen vom 11. September 2001 ermahnend: „Laßt uns gemeinsam trauern. Aber laßt nicht zu, dass wir uns gemeinsam der Dummheit ergeben.“

    Wir haben mit Hilfe einer Übersetzung von Paul Breuer dieses kurze Video synchronisiert, um den Fokus auf das Berliner LKW-Anschlags-Theater zu richten.


    ....und was ist DAS?


    lg

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.387
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 143345

    AW: Diverse Berichte und Diskussionen zum Thema

    Zweifel nach Berliner Attentat: Es war einmal ein Ausweis

    Experten äußern gegenüber RT Deutsch vehemente Zweifel an der offiziellen Darstellung zum Anschlag am Berliner Breitscheidplatz. Im Interview gehen der Kriminalist Jürgen Cain Külbel und der Terrorismus-Experte Rainer Rupp den zahlreichen Ungereimtheiten nach. Der erste Teil befasst sich mit den ersten Ermittlungen nach dem Anschlag, dem Auffinden der Ausweisdokumente Amris, hellsehende Journalisten und die sehr begrenzte Deutungshoheit über die Geschehnisse. Teil 2 folgt am Samstag.

    lg

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.387
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 143345

    AW: Diverse Berichte und Diskussionen zum Thema

    Innenminister: Anschlag in Wien verhindert

    In Favoriten ist am Abend ein mutmaßlicher Terrorist festgenommen worden. Der Verdächtige soll einen Anschlag im Jänner in Wien geplant haben. Die Polizei richtete eine Warnung an die Bevölkerung.

    Beim Verdächtigen handelt sich um einen Österreicher mit Migrationshintergrund, wie Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) am Freitagabend bei einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz berichtete. Es wurde ein potenzieller Anschlag in der Bundeshauptstadt verhindert, betonte der Ressortchef.
    Von Cobra festgenommen

    Der 18-Jährige wurde in Favoriten in der Rotenhofgasse von der Spezialeinheit Cobra in Gewahrsam genommen. Man möchte laufende Ermittlungen nicht durch Preisgabe von vorzeitigen Ergebnissen gefährden, sagte Sobotka. Weitere polizeiliche Maßnahmen würden derzeit noch laufen. weiter: http://wien.orf.at/news/stories/2821164/
    ...Ich kann es nicht ganz glauben, was mich dabei stutzig macht?
    Bei der Pressekonferenz wurde nur Mitgeteilt, ein 18 jähriger Österreicher mit Migrationshintergrund! ...sonst nichts!
    Heute um 18.00h wurde er Festgenommen und um 21.00h berichten bereits über 24 Medien aus dem gesamten deutschsprachigen Raum darüber "Terror in Wien vereitelt! ...Bombenbauer! ...18 Jähriger radikalisierter Islamit!" ...und und und!
    Dabei gibt es gerade Heute viel wichtigeres zu berichten! ...alle berichten noch abfällig über Trumps Vereidigung, nicht über die ausartenden Unruhen, die sich seit gestern noch verschärften!...und Millionenschäden in mehreren Großstädten verursachen!

    Da kommt doch so ein präventiv Schlag gegen den Terror gerade richtig! ...diese sind sicher sinnvoll und notwendig!...auch wenn der größte Teil wieder auf Freien Fuß ist! Das macht man seit längerer Zeit schon so, fast jeden Tag! ...ohne Medienrummel!
    Warum jetzt? Müssen die Mehrkosten begründet werden, für die erhöhte Polizeipräsenz seit Mitte Januar? ...die zurzeit sehr hoch ist!
    Gegen den Terror und Illegale Schlepper sind diese Kosten ja bekannt!

    Oder wurde wegen der Unsicherheit bei der Amtsübergabe an Trump mit schlimmeren gerechnet?
    Ist die hohe Präsenz wegen der Ungewissheit in den USA? ... und auch keine Berichterstattung über die Unruhen an der Ostküste, in NY und Washington???

    LG

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.387
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 143345

    AW: Diverse Berichte und Diskussionen zum Thema

    Terrorist am Flughafen Paris Orly erschossen

    Samstag, 18. März 2017 , von Freeman um 13:30

    Ein Mann wurde von Sicherheitskräften am Samstag tödlich getroffen, als dieser versuchte einem Soldaten die Waffe zu entwenden. Der Flughafen wurde geschlossen, nachdem die Behörden sagten, es handle sich um einen sehr ernsthaften Zwischenfall und Passagiere wurde das Aussteigen verweigert. Zeugen berichten, das Terminal wurde kurz nach der Schiesserei evakuiert und es wird von einem Terrorangriff ausgegangen.


    "Wir haben uns für den Check-In nach Tel Aviv angestellt, als wir drei oder vier Schüsse in der Nähe hörten", sagte der Passagier Franck Lecam gegenüber AFP News.

    Laut Polizei soll es sich um einen 39-jährigen "radikalisierten Moslem" handeln, der versuchte mit der entwendeten Waffe einen Anschlag zu verüben. Er hat ein langes Strafregister, einschliesslich bewaffneten Raub und Drogenhandel, wie französische Medien berichten.

    Der Mann stand auf einer Beobachtungsliste von radikalisierten Individuen und war bereits in einem Zwischenfall Stunden vorher im Norden von Paris involviert. Am frühen Samstagmorgen gegen 7:00 Uhr wurde der Verdächtige an einem Checkpoint im Norden von Paris wegen zur hoher Geschwindigkeit gestoppt. Er schoss mit einer Schrottflinte auf die Polizei und ein Beamter wurde dabei verletzt.

    Er flüchtete mit seinem Renault Clio, welches später verlassen in den südlichen Aussenbezirken von Paris gefunden wurde. Dann soll er eine Frau mit der Waffe bedroht und ihren Citroen Picasso gestohlen haben. Das Auto fand man am Flughafen Orly.

    Am Flughafen 90 Minuten später ging der Mann auf eine Militärpatrouille zu und versuchte eine Waffe von einer Soldatin an sich zu reissen, sagte der französische Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian. Sie schaffte es diese zu behalten und zwei andere Soldaten eröffneten das Feuer und töteten den Angreifer, sagte der Minister.

    Ein Zeuge erzählte aber eine andere Version des Hergangs. "Er hat die Frau um den Hals gehalten und in der anderen Hand hielt er die entwendete Waffe. Wir haben den Ernst der Situation erkannt und sind geflüchtet. Danach hörten wir einige Schüsse."

    Ein zweiter Zeuge bestätigte diese Aussage: "Er hat die Waffe der Soldatin an sich gerissen, fasste sie um den Hals und bedrohte die beiden anderen Soldaten, bevor er erschossen wurde."


    Wie man auf dem Foto sieht, hatte er eine Waffe am Körper. Sekunden vor seinem Tod rief der Terrorist: "Ich bin hier zu sterben für Allah, es wird Tote geben."

    Mittlerweile ist der Name bekannt. Es soll sich um Ziyed Ben Belgacem handeln, dessen Familie aus Tunesien stammt. Auf der Flucht hatte er seinem Bruder und Vater noch getextet: "Ich habe auf die Polizei geschossen."



    Eine Durchsuchung des Flughafens nach Bomben und Komplizen wurde danach durchgeführt aber nichts verdächtiges gefunden.

    Frankreich steht immer noch unter Ausnahmezustand und deshalb sind Soldaten zur Sicherheit an allen wichtigen Punkten im Einsatz. Nicht nur wegen der blutigen Terroranschläge vom vergangenen Jahr sondern auch wegen den bevorstehenden Wahlen ist das Land in Alarmzustand, mindestens noch bis Ende Juli.
    http://alles-schallundrauch.blogspot...aris-orly.html

    LG

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.387
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 143345

    AW: Diverse Berichte und Diskussionen zum Thema

    Paket-Bombe an Schäuble geschickt

    Die griechische linke Autonome Untergrundorganisation „Konspiration der Feuerzellen“ will die Briefbombe an die Poststelle des Bundesfinanzministeriums geschickt haben.


    „Wir übernehmen die Verantwortung für die Entsendung der Paket-Attrappe an den Finanzminister Deutschlands“, hieß es in einer Erklärung der Autonomen im Internet vom Donnerstag. weiter: http://www.focus.de/panorama/welt/pa...d_6798562.html

    Explosive Post aus Athen

    Die Briefbomben an Schäuble und den IWF: Griechische Politiker als vorgetäuschte Absender und Kritik an Sicherheitsmaßnahmen


    Nach der Briefbombe, die ohne Folgen im Bundesfinanzministerium einging, hat eine zweite explosive Postsendung in Paris in den Büros des Internationalen Währungsfond bei ihrer Explosion eine Mitarbeiterin des IWFs verletzt. Beide Bombensendungen kamen aus Griechenland. Was steckt dahinter?


    Bevor die noch rechtzeitig entdeckte Bombe in Berlin im Finanzministerium eintraf, wurde im Athener Vorort Kifissia ein Anschlag auf einen Buchladen verübt. Der Laden gehört dem Vizevorsitzenden der Nea Dimokratia, Adonis Georgiadis. Der erzkonservative Politiker verlegt vor allem Bücher, die das antike Griechenland zum Thema haben. In seinem Ausweis ist sein Name als Spyridon Adonis Georgiadis notiert. Dieser Name stand zusammen mit der Adresse seines Abgeordnetenbüros auf dem Umschlag der nach Berlin gesandten Bombe.


    Während in Athen noch gesucht wurde, wie die Sendung per Post versandt wurde, explodierte die Briefbombe in Paris. Auf ihr stand, wie im Laufe des Tages bekannt wurde, Vassilis Kikilias als Absender. Dies wurde vom amtierenden Bürgerschutzminister Nikos Toskas während der Hauptnachrichtensendung von Ant1-TV bestätigt.
    Kikilias war unter dem konservativen Premierminister Antonis Samaras als Bürgerschutzminister für die Polizei zuständig, aktuell vertritt der Parlamentsabgeordnete seine Partei als Pressesprecher. Die beiden Politiker wurden zu keiner Zeit der tatsächlichen Urheberschaft an den Anschlägen verdächtigt.
    Ein Bekennerschreiben und Fragen an die Qualität der Sicherheitskontrolle

    Die "Verschwörung der Zellen des Feuers" hatte bereits am Donnerstag die Verantwortung übernommen. Im Rahmen ihrer Option "Nemesis 2" kündigte die Gruppe indirekt weitere Anschläge an. Aus der ebenfalls von der Gruppe avisierten späteren Sendung eines Bekennerschreibens, wird seitens der Experten gefolgert, dass weitere ähnliche Sendungen unterwegs sind.
    Das, was die Behörden in Griechenland am meisten beschäftigt, ist, wie die Pakete überhaupt die Sicherheitskontrollen der Post aber auch des Flughafens passieren konnten. Die griechische Post, ELTA, nahm dazu in einer ausführlichen Erklärung Stellung. Demnach wurden die Briefbomben ebenso wie alle Postsendungen nach den geltenden europäischen und internationalen Sicherheitsstandards überprüft.


    Die Anlage für die Überprüfung von Sendungen auf Sprengstoff am Athener internationalen Flughafen "Eleftherios Venizelos" stammt aus deutscher Produktion und wurde erst Mitte Januar 2017 in Betrieb genommen. Sie wird nicht von griechischen Polizisten bedient, sondern seitens den von der Herstellerfirma lizensierten privaten Sicherheitskräften.
    Auf das Manko, aber auch auf das Drängen aus Berlin nach Klärung des Vorfalls angesprochen, reagierte Toskas in der Nachrichtensendung mit dem Hinweis, dass das Paket an Schäubles Ministerium schließlich auch den Verteiler am Flughafen Frankfurt passiert habe.


    Laut griechischen Medien handelt es sich bei dem verwendeten Sprengstoff um Material, welches auch in Silvesterböllern eingesetzt wird. Dieses sei "zu 99 Prozent nicht von den Sicherheitsscannern erkennbar", erklären Experten der griechischen Presse.

    Die Nea Dimokratia, die Partei der beiden bisher bekannten "Absender" sieht sich indes ebenso als Opfer wie Adonis Georgiadis, der beklagt, dass Syriza den Terror seiner Meinung nach nicht scharf genug verurteilt habe.
    Eine andere Facette der Geschichte sieht der griechische Sicherheitsexperte, Angelos Agrafiotis. Er erkennt durchaus Mängel in der Überprüfung der Briefsendungen. Diese würden seiner Meinung nach prinzipiell auch die Flugsicherheit einschränken. Für Agrafiotis ist es entscheidend, dass die privaten Firmen, welche die Rolle des Staats bei der Sicherheitskontrolle übernommen haben, schlecht bezahlte Angestellte einsetzen würden.

    https://www.heise.de/tp/features/Exp...n-3657219.html
    Terroristen und Terrorkrieg!

    Die echten Terroristen, die ihre Anschläge an die Adresse der Verursacher richten!
    Zielfahndung ist eingeleitet!


    Nicht so, wie diese IS! ...die gegen die Zivilbevölkerung ihre Terroranschläge richtet und damit das Gegenteil bewirken!
    Massenüberwachung ist eingeleitet!
    wow! ...es gibt sie doch noch! Echte Terroristen!

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    London: Polizei spricht von 5 Toten und 40 Verletzten sowie „islamistischem Terror“ als Motiv

    Die britische Polizei hat bestätigt, dass mittlerweile fünf Personen der terroristischen Attacke am Mittwochnachmittag in London zum Opfer gefallen und 40 verletzt worden sind. In der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag hat die Polizei eine Razzia auf dem Gelände des Autovermieters durchgeführt, von dem der Attentäter seinen Hyndai-Geländewagen geliehen hatte. Laut dem britischen Boulevard-Blatt Daily Mail sollen dabei mehrere Personen in U-Haft genommen worden sein.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/europa/48070-...london-update/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    Live aus London: Absurde „Terrorbedrohung“

    Aktuell befinde ich mich in London und erlebe daher die völlig übertriebene Situation aus erster Hand mit. Der Kern um Westminster ist hermetisch abgeriegelt und es kreisen Helicopter über dem Stadtkern. Das politische Statement ist flach, man fühle sich im Kern der Demokratie angegriffen und widerstehe dem mit erhobenem Haupt. Überall sind gelangweilte Kamerateams verstreut, mehr noch als Polizisten, zu berichten gibt es nicht wirklich was.

    Zunächst einige Bilder von den ganzen Absperrungen und Kamerateams um Westminster:

    weiter hier: http://www.iknews.de/2017/03/23/live...rrorbedrohung/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.019
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    180 Post(s)
    Renommee: 195054

    London Drill? „Die Anti-Terror-Übung, Einzeltäter & Freimaurer-Connection“

    Eigentlich wollte ich nicht schon wieder eine "False Flag" verkündigen, aber ... schaut selber!



    https://deutsch.rt.com/kurzclips/48105-augenzeuge-london-terror-uebung/

    LG
    Geändert von AreWe? (24.03.2017 um 09:40 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •