Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Satire aus und über Österreich

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    Satire aus und über Österreich

    Dr. Cartoon: Notausgang bitte freihalten:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	SilberRakete_Oesterreich-Ruecktritt-Bundeskanzler-Faymann-SPOe-Sprungbrett-Exil-Haeupl-weg.jpg 
Hits:	1 
Größe:	111,5 KB 
ID:	4575

    LG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Österreich: Ex-Kanzler wünscht sich einen schönen Job in Brüssel

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Dr. Cartoon: Notausgang bitte freihalten:



    LG
    Hier hast Du das Exil!

    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...b-in-bruessel/

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Österreich: Ex-Kanzler wünscht sich einen schönen Job in Brüssel

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen


    Trickbetrüger Faymann will sich in Brüssel seinen Lohn abholen

    Posted by Andreas van de Kamp on
    Gast Faymann bei SPD-Parteitag
    Der Quisling, der bis gestern Österreichs Bundeskanzler war, will sich “überlegen, ob ich etwas im Rahmen der EU in Brüssel mache”. Abgesehen, davon, dass “die EU” oft auch für Hellere (und “Verdienstvollere”) keinen Job hat, verrät Faymann doch, dass er glaubt, auf sein europäisches Lebenswerk als Ösi-Kanzler stolz sein zu dürfen. Er hat recht. Für das Geschäft der EU-Zentralisten war sich Werner für keine Verarsche zu schade.
    Faymann ist der Archetypus eines politischen Trickbetrügers. Man könnte jetzt viele Seiten mit den Coups dieses Menschen füllen, aber viel davon ist heutigen Zeitungslesern ohnedies noch in Erinnerung – etwa seine Mitwirkung am vorgeblich menschenfreundlichen, in Wahrheit aber irrsinnigen Humanitären Imperativ der Merkel oder am Erdo-Arschkriechen. weiter: http://staatsstreich.at/trickbetrueg...n-abholen.html

    LG
ZitierenZitieren

  • #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Satire aus und über Österreich

    Trafikanten: Finanzministerium verbietet Zigarettenstopfmaschinen

    Achtung! Keine Satire, doch für so viel Dummheit gib es keine andere Rubrik!

    von: https://www.unzensuriert.at/content/...stopfmaschinen
    Einen Schildbürgerstreich der Sonderklasse produzierte jüngst wieder einmal das unter der politischen Führung von Bundesminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) stehende Finanzministerium (BMF). In einer Anfragebeantwortung an den Wirtschaftssprecher der FPÖ, Axel Kassegger, sprach das BMF ein Verbot für Zigarettenstopfmaschinen aus:



    In Fällen, in denen sich Kundinnen und Kunden in den Geschäftsräumlichkeiten der Trafik des Stopfautomaten des Tabaktrafikanten bedienen oder der Trafikant für seine Kundinnen und Kunden selbst Zigaretten herstellt, ist von einer gewerblichen Tätigkeit auszugehen. Jede gewerbliche Herstellung von Tabakwaren, die außerhalb eines bewilligten Steuerlagers stattfindet, ist nach § 14 Abs. 1a Tabaksteuergesetz 1995 verboten.

    BMF: Konsumenten dürfen nicht einmal selbst stopfen

    Darüber hinaus verbietet das Finanzressort selbst das Stopfen der Zigaretten durch die Konsumenten, und geht auch dabei von einer gewerblichen Tätigkeit des Trafikanten aus:

    Selbst wenn die Kundinnen und Kunden ihre Stopfhülsen in der Tabaktrafik selbst befüllen und der Stopfautomat den Kundinnen und Kunden unentgeltlich zur Verfügung gestellt wird, ist von einer dem Trafikanten zuzurechnenden gewerblichen Tätigkeit auszugehen. Der Trafikant verfolgt mit dieser im Rahmen seiner geschäftlichen Tätigkeit erbrachten Leistung typischerweise gewerbsmäßige Zielsetzungen wie beispielsweise eine verstärkte Kundenbindung oder das Ansprechen neuer Kundinnen und Kunden und somit eine Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Tabaktrafiken, welche über keinen derartigen Automaten verfügen.
    LG

  • #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Satire aus und über Österreich

    Hofburg-Stichwahl: 46.800 Wahlkarten ungültig

    Der Vorsprung Van der Bellens fällt nach Berichtigungen etwas geringer aus. Bei Wahlkarten war die Unterschrift der häufigste Stolperstein für Wähler. Manche schickten den Brief zu früh ab.



    Von Philipp Aichinger und Karl Ettinger (Die Presse)
    Am Mittwoch wurde das amtliche Ergebnis der Bundespräsidenten-Wahl von der Bundeswahlbehörde beschlossen. Der Vorsprung von Alexander Van der Bellen auf Norbert Hofer wird nun mit nur 30.863 Stimmen ausgewiesen. In der Vorwoche war dieser mit 31.026 Stimmen festgelegt worden. Die Abweichung ergibt sich etwa daraus, dass jetzt Eingabefehler ins Computersystem berücksichtigt wurden. weiter: http://diepresse.com/home/politik/bp...60/?xtor=AD-14
    ...es kann nur Satire sein!

    LG

  • #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Satire aus und über Österreich

    Bananenrepublik vs. Neuwahlen

    „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben“ - Walter Ulbricht



    In Österreich hat sich eine unglaubliche Wahl ereignet, als am 22.05.2016 eine Palette noch nie dagewesener „Zufälle“ über unser Land hereinbrach. Seit dem, ist man medial, wie seitens der Wahlbehörde, rund um die Uhr mit Relativierungsversuchen beschäftigt, während sich die Indizien um eine „Manipulation“ immer mehr verdichten.

    Diese zugegeben nicht gerade subtile Analyse, besteht aus einer Zusammenfassung der bisherigen Ereignisse der BP 2016, danach kommen Fakten zur Wahl-Anfechtung, so wie selbstverständlich meine Erkenntnisse und Berechnungen. Für mich besteht kein Zweifel mehr, dass hier nachgeholfen wurde, was ich hier detailliert erklären werde.

    Somit gehe ich ebenfalls, mit guten Gründen von Neuwahlen aus. Alles andere wäre eine Farce gegenüber der österreichischen Bevölkerung. Wer nach so einen Wahlablauf zur Tagesordnung übergeht, der hat kein glaubwürdiges Demokratieverständnis! Die Stimme aus der Bevölkerung muss jetzt immer lauter werden.

    „Wahlpfusch 2016 wir waren dabei“!

    Oliver Zumann Trolls_of Vienna
    ...die ersten Anzeigen kamen direkt vom Innenministerium!

    LG

  • #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Satire aus und über Österreich

    Hier taucht die Regierung im Krisenfall unter



    Sicher im Bunker


    Zehn Meter dicker Stahlbeton an der Basis, rund drei Meter an der dünnsten Stelle: Im Flakturm in der Wiener Stiftskaserne kann die Bundesregierung untertauchen, falls in der Politik alles schiefläuft. Denn hier sind die Minister geschützt vor Krieg und Zerstörung. Von Luxus keine Spur im Objekt 6 - wie das Kanzlerzimmer beweist.

    Schon das Reinkommen in den Flakturm wird für die Politiker schwierig und für Normalbürger unmöglich: Durch die Sicherheitsschleuse mit vier Toren darf nur, wer den Code kennt und die dazu passenden Fingerabdrücke besitzt. Oder eben auf der Gästeliste steht. "Aber die ist geheim", erklärt Brigadier Reinhard Ruckenstuhl. Wer sicher hinein darf, würde ein Krieg am heutigen Tage ausbrechen, sind der Bundeskanzler, der Vizekanzler, alle Minister und auch Mitglieder der Wiener Stadtregierung, wobei nur der Platz für Bürgermeister Michael Häupl wirklich fix ist.



    Drinnen gibt es alles Notwendige, nur kein Tageslicht: Klimaanlage, einen Sitzungssaal für die Regierung, ein ORF- Studio, um aus dem sicheren Bunker zu den Menschen draußen im Unsicheren zu sprechen. Zudem ist das Gebäude gassicher, wie es in der Militärsprache heißt.

    Auf Luxus müssen die Politiker verzichten. Ebene zwei und drei: Hier befinden sich die Regenerationsräume. Und auch das "Schlafgemach" von Bundeskanzler Christian Kern. Ein Bett, ein Sessel, ein Kasten. Aus. Wie im Gefängnis. Klo am Gang.

    Jede Woche bis zu 500.000 Cyber- Angriffe

    Das erste Regierungsmitglied, das am Montag in den Bunker durfte, war Verteidigungsminister Hans- Peter Doskozil. In diesem Fall nur zur Besichtigung. Dabei wurde ihm auch das Führungsunterstützungszentrum gezeigt, in dem Cyber- Soldaten 500.000 Angriffe pro Woche (Spam, Hacker etc.) abwehren müssen. "Die Herausforderungen heute sind anders als vor 30 Jahren", sagt Doskozil.

    Lob für den Minister gibt es vom Wiener Bürgermeister. "Dass etwa die Militärpolizei die Botschaften überwachen wird, halte ich für sehr gut. Damit stehen wieder mehr Polizisten für den Polizeidienst zur Verfügung", so Häupl. weiter: http://www.krone.at/Oesterreich/Hier...r-Story-519768
    ...ich kann mir nicht vorstellen das die Regierung hier Untertaucht, die haben sicher einen geheim gehaltenen Ort wo sie sich verstecken!
    ...und schon gar nicht Häupl, der fühlt sich im Radhauskeller oder im Klosterneuburger Stiftkeller wesentlich sicherer, da lagern auch seine Weine!
    ...und die lässt er sicher nicht im Stich!

    Von Rund 500 Bunkern im Salzkammergut Dreieck, von Gmunden bis nach Bad Goisern und Salzburg, wurden einige Verkauft und auch einige Modernisiert!
    ... streng geheim und schwer zu gängig, sie sind sicher nicht für den normal Bürger gedacht!

    LG

  • #8
    Moderator Avatar von Aaljager
    Registriert seit
    21.04.2012
    Beiträge
    1.231
    Mentioned
    115 Post(s)
    Renommee: 67130

    AW: Satire aus und über Österreich

    Also eines ist Sicher keine Regierung wird in einem der bekannten Bunker abtauchen denn die wären in so einem Fall zu 100% Ziel für einen Angriff. Nein die haben alle schön versteckte und Topsichere Bunkeranlagen mit allem was möglich ist. Da geht es nicht wie Otto normalo ums nackte Überleben, dort geht viel mehr darum Bequem jeden Mist zu überdauern!

  • #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Es gibt keine Sicherheit!

    Zitat Zitat von Aaljager Beitrag anzeigen
    Also eines ist Sicher keine Regierung wird in einem der bekannten Bunker abtauchen denn die wären in so einem Fall zu 100% Ziel für einen Angriff. Nein die haben alle schön versteckte und Topsichere Bunkeranlagen mit allem was möglich ist. Da geht es nicht wie Otto normalo ums nackte Überleben, dort geht viel mehr darum Bequem jeden Mist zu überdauern!
    Eins ist sicher: Es gibt keine Sicherheit!

    Schon vergessen? Zwei Türme enden in einem riesen Haufen von ... "Nichts"!

    Es gibt diese Waffen und wenn "jemand" es will, werden diese benutzt!

    Ende!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  • #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.484
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    43 Post(s)
    Renommee: 143464

    AW: Satire aus und über Österreich

    Was ist die Wahrheit??? Alfred Dorfer 2016


    LG

  • Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •