Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223
Ergebnis 221 bis 229 von 229

Thema: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

  1. #221
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Exklusiv: Donald Trumps Rede zur Lage der Nation komplett auf deutsch [Video]


    US-Präsident Donald Trump hat sein mit Spannung erwartete erste Rede zur Lage der Nation gehalten. In ihr gab sich der streitbare Milliardär gegenüber seinen innenpolitischen Gegnern überraschend versöhnlich. Mit den Demokraten strebt Trump demnach eine gute Zusammenarbeit an.




    Außenpolitisch erklärte Trump neben dem Iran vor allem Nordkorea zum Feind. China und Russland nannte er Rivalen. Innenpolitisch verwies Trump auf die Erfolge seiner Steuerreform, die geplanten Veränderungen bei der Immigrationspolitik und den noch immer geplanten Bau einer Mauer entlang der Grenze zu Mexiko. Trump appellierte zudem an den Nationalstolz der Amerikaner und unterstrich den Heldenmut einzelner Bürger.
    wepter:https://deutsch.rt.com/nordamerika/6...plett-deutsch/

    RT-Deutsch Übersetzung

    LG

  2. #222
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.707
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 150897

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Wirbel um Geheim-Dossier: Clinton, Demokraten und Geheimdienste wollten Trump politisch ausschalten

    Von Jasper Fakkert31. January 2018

    Ein geheimer Bericht sorgt derzeit in Washington für Wirbel: Hillary Clinton, die Obama-Administration und die Geheimdienste sollen im Wahlkampf zusammengearbeitet haben, um Donald Trump politisch auszuschalten. Eine Analyse der EPOCH TIMES.

    Der Geheimdienstausschuss im US-Repräsentantenhaus stimmte am Dienstag (Ortszeit) dafür, einen geheimen Bericht für die Öffentlichkeit freizugeben.
    Das Memo ist eine vierseitige Zusammenfassung der Erkenntnisse des Geheimdienstausschusses über den weitreichenden Missbrauch des Gesetzes zur „Überwachung in der Auslandsaufklärung“ („Foreign Intelligence Surveillance Act“ FISA). Das Dossier und sein Inhalt sorgen für heftige Spekulationen.
    Diejenigen, die es einsehen durften, bezeichneten es als „schockierend“ und die Informationen darin als eine Bedrohung für die USA.


    Wichtige Nachrichtenorganisationen, darunter die New York Times, arbeiteten rund um die Uhr, um das Dossier vor seiner Veröffentlichung zu diskreditieren und es als Verschwörungstheorie abzutun. Allerdings sind dies dieselben Medienorganisationen, die ohne Beweise die Geschichte verbreitet hatten, dass Donald Trump über ein Jahr lang mit der russischen Regierung kolludiert haben soll.
    Was ist bis jetzt bekannt?

    Hillary Clintons Wahlkampagne und der Nationale Ausschuss der Demokratischen Partei (DNC) bezahlten über die Anwaltskanzlei „Perkins Coie“ für das „Fusion GPS“-Dossier, schrieb die „The Washington Post“ vergangenen Oktober. Damit konnten sie einen Bericht über den damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump erstellen.


    Dank der preisgekrönten Journalistin Sara Carter ist außerdem bekannt, dass das FBI das so genannte Trump-Dossier nutzte, um das Gesetz zur Überwachung in der Auslandsaufklärung (FISA) zu missbrauchen und Trumps Wahlkampfteam auszuspionieren.



    Hohe FBI-Beamte geben Anti-Trump-Infos weiter

    Außerdem schickten hohe FBI-Beamte, darunter Peter Strzok, der leitende FBI-Ermittler in der Clinton-E-Mail- und der Trump-Spionage-Affäre, zahlreiche SMS an die FBI-Anwältin Lisa Page. Diese zeige eine klare Voreingenommenheit zugunsten von Clinton und gegen Trump, meinte der Vorsitzende des Rechtsausschusses des Senats, Chuck Grassley.
    Strzok war später Teil von Robert Muellers Spezialausschuss. Er wurde aber gefeuert, nachdem diese parteiischen SMS vom Generalinspektor des Justizministeriums entdeckt worden waren.
    Unter Obama: Gesetze gegen Abhörung von Amerikanern systematisch verletzt

    Zudem ist bekannt, dass führende Beamte der Obama-Administration, darunter die nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice und die UN-Botschafterin Samantha Power, vor und nach den Wahlen Dutzende, wenn nicht Hunderte Anfragen stellten, um die Identität von Mitgliedern des Trump-Teams festzustellen.


    Diese Art des Ausspionierens von Amerikanern war in einem freigegebenen streng geheimen NSA-Bericht vom April 2017 ausführlich beschrieben worden. Der Bericht zeigt, dass so genannte Minimierungs- und Zielverfahren, die darauf abzielen, das Ausspionieren von Amerikanern zu vermeiden, systematisch von der NSA und dem FBI unter dem damaligen US-Präsidenten Barack Obama verletzt wurden.
    Keine Beweise für Zusammenarbeit zwischen Trump und Russland

    Eine andere Tatsache ist, dass es unter Obama zahlreiche Leaks an die Medien gab, um Trumps angebliche Russland-Affäre zu propagieren. Im vergangenen Juni bezeugte der ehemalige FBI-Direktor James Comey unter Eid vor dem Kongress, dass die Berichterstattung auf der Grundlage dieser anonymen Leaks größtenteils falsch war. „Politico“ veröffentlichte die Comey-Befragung in voller Länge.


    weiter:http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2335947.html

    ...auch die MSM sind bereits auf Kurswechsel.

    LG

  3. #223
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.416
    Mentioned
    210 Post(s)
    Renommee: 193982

    AW: Donald Trump, der 45. US-Präsident - Versprechen und Befürchtungen, Auswirkungen und Folgen

    Zitat Zitat von green energy Beitrag anzeigen
    Exklusiv: Donald Trumps Rede zur Lage der Nation komplett auf deutsch [Video]



    RT-Deutsch Übersetzung

    LG
    Wow - mit viel Emotion in der Rede : )
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #224
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.337
    Blog-Einträge
    135
    Mentioned
    197 Post(s)
    Renommee: 214317

    Machtkampf in den USA: Trump will mysteriöses Memo veröffentlichen

    Könnte eine spannendes Wochenende werden!

    In den USA spitzt sich der Machtkampf zwischen Präsident Trump und seinen Gegnern in Washington zu.

    US-Präsident Donald Trump will den Kongress nach Angaben aus Regierungskreisen darüber informieren, dass er mit der Veröffentlichung eines mysteriösen Memorandums über das FBI einverstanden ist. Dies werde „wahrscheinlich“ am Freitag passieren, sagte ein ranghoher Regierungsmitarbeiter am Donnerstag laut Reuters. „Der Präsident ist damit einverstanden“, fügte der Mitarbeiter hinzu. Dann liege die Entscheidung beim Kongress.

    In dem bislang geheimen Memorandum geht es um Ermittlungen des FBI in der Russland-Affäre. Verfasst wurde es von Mitarbeitern des Republikaners Devin Nunes, dem Vorsitzenden des Geheimdienstausschusses. Nach Berichten von US-Medien werden dem FBI darin der Missbrauch seiner Abhörtätigkeit vorgeworfen. Konkret soll es um die Überwachung von Carter Page gehen, einen ehemaligen Wahlkampfberater von Donald Trump. Nunes argumentiert den Zusammenfassungen zufolge, dass das FBI Pages Überwachung auf eine fragwürdige Quelle gestützt habe. Die Quelle ist ein von Hillary Clinton und den Demokraten finanziertes Dossier. Die Abhörerlaubnis (FISA) ist offenbar erfolgt, nachdem das FBI dem zuständigen Richter nicht offengelegt hatte, dass das Dossier von den Demokraten finanziert worden ist.
    Der Geheimdienstausschuss des Repräsentantenhauses hatte der Veröffentlichung am Montag mit der Mehrheit der Republikaner zugestimmt. Die Demokraten sprachen sich dagegen aus. Nancy Pelosi forderte den Rücktritt von Nunes. Die Demokraten sehen in dem Memorandum einen Versuch von Nunes, die Arbeit von Sonderermittler Robert Mueller in der Russland-Affäre zu diskreditieren. Auch Mitarbeiter des FBI äußerten Bedenken gegen die Veröffentlichung. Unbestätigten Berichten zufolge soll auch FBI-Chef Christopher Wray Bedenken haben. Das Weiße Haus hat mehrfach gesagt, volles Vertrauen in den von Trump installierten FBI-Chef zu haben. FBI-Agenten veröffentlichten am Donnerstag eine Stellungnahme, in der sie Wray ihre Unterstützung aussprachen.

    Die Veröffentlichung könnte die Debatte um die Rolle von Teilen des FBI bei der Überwachung von amerikanischen Staatsbürgern befeuern:

    Rep. Jeff Duncan @RepJeffDuncan
    Having read “The Memo,” the FBI is right to have “grave concerns” - as it will shake the organization down to its core - showing Americans just how the agency was weaponized by the Obama officials/DNC/HRC to target political adversaries. #ReleaseTheMemo



    Trump hatte noch als president elect gesagt, dass sein Vorgänger Barack Obama die Anweisung gegeben habe, den Trump-Tower abzuhören. Trump legte damals keine Belege für diese Anschuldigung vor.
    Die Demokraten warnen vor einer Veröffentlichung. Adam Schiff sagte, die Veröffentlichung könnte erhebliche personelle Konsequenzen an der Spitz des FBI nach sich ziehen.


    Quelle: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #225
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.047
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    16 Post(s)
    Renommee: 8828

    Trump ist auf der Siegerstraße

    Florian Homm spricht Klartext: Trump ist auf der Siegerstraße 50 Aufrufe







    Die USA entwickeln sich zu einer der größten Steueroasen in der Welt laut Florian Homm. Konzerne wie Apple bringen Milliarden Dollar zurück ins Land. Deutsche Unternehmen müssen sich

    hingegen überlegen, ob sie demnächst mit Strafzöllen in Konflikt geraten.


    US-Präsident Donald Trump will die US-Wirtschaft ordentlich umkrempeln. Nach einem Jahr im Amt zieht Florian Homm

    eine erstaunliche Bilanz. Ist Trump etwa ein Gewinner?


    Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

    https://wp.me/p2pHvv-v6x



    → Der Anlauf zur Übernahme der Erde ist eskaliert





    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  6. #226
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.337
    Blog-Einträge
    135
    Mentioned
    197 Post(s)
    Renommee: 214317

    Rede zur Lage der Nation: Wichtig ist, was Trump nicht gesagt hat

    Trumps Rede ist inzwischen lang und breit analysiert worden. Einen neuen Kalten Krieg mit China und Russland habe Trump in seiner Rede angekündigt, lautet ein oft gehörter Vorwurf. Das Gegenteil ist der Fall, hört man genau auf das, was Trump nicht gesagt hat.
    von Rainer Rupp
    US-Präsident Donald Trumps Rede zur Lage der Nation" ("State of the Union" - SOTU) hat in den Mainstream-Medien die erwarteten Reaktionen ausgelöst. Im Grunde genommen wäre es ganz egal gewesen, was der den elitären Globalisierern verhasste Präsident gesagt hätte, sie hätten seine SOTU-Rede so oder so verrissen, er sei denn, er hätte einem Land den Krieg erklärt oder Präsident Assad in Damaskus bombardiert. In letzterem Fall hätten die Eliten des "Tiefen Staats" und ihre Konzernmedien ganz sicher Trumps SOTU-Rede als "wahrhaft präsidial" über den grünen Klee gepriesen. Aber so?
    Reflexartig dichten die notorischen Trump-Hasser aus dem linksliberalen Spektrum dem 45. US-Präsidenten einen Rückfall in den Kalten Krieg an, weil er angeblich Russland und China wieder als "Feindstaaten" deklariert hat. Damit wird jedoch wohlweislich ein total falsches Bild vermittelt. Denn erstens ist die Übersetzung falsch und zweitens ist der Text aus dem Gesamtzusammenhang gerissen. Zu diesem Zusammenhang gehört nämlich auch das, was Trump im Unterschied zu seinen "präsidialen", kriegstreibenden Vorgängern nicht gesagt hat!
    Obama: Leadership mit drei Bomben pro Stunde

    Dazu werfen wir kurz einen Blick auf die SOTUs von 2016 und 2017 von Trumps unmittelbarem Vorgänger. Der von linksliberalen Gutmenschen auch hierzulande immer noch verehrte Obama hatte einen historischen Rekord aufgestellt. Während seiner Amtszeit präsidierte er über sieben Kriege (Afghanistan, Irak, Libyen, Pakistan, Somalia, Syrien und Jemen), mehr als jeder andere US-Präsident zuvor. Bei einer solchen hervorragenden Leistung für die Eliten des Tiefen Staates der westlichen Unwertegemeinschaft von NATO und EU ist es natürlich selbstverständlich, dass der Gute bereits fast im Voraus mit dem Friedensnobelpreis geehrt wurde und auch bei Frau Merkel immer noch gern gesehener Gast ist.
    Mehr lesen:Donald Trump - Genie oder Vollidiot? (I)

    In seiner SOTU-Rede von 2015 und 2016 spricht Obama, der in seiner Amtszeit für den Abwurf von 26.000 Bomben - im Schnitt also drei pro Stunde - verantwortlich ist, vier Mal von US-"Leadership", also vom globalen Führungsanspruch der USA von Lateinamerika über Afrika und Europa bis hin nach Asien. Von US-Leadership oder von der einzigartigen Stellung der USA als "unverzichtbare Nation" - ein Mantra aller früheren US-Präsidenten - findet sich in Trumps SOTU hingegen nichts.
    In seinen beiden letzten SOTUs fabuliert Friedenspreisträger Obama zudem von "Herrn Putins Aggression" und davon, dass sich Amerika "der russischen Aggression widersetzen, die ukrainische Demokratie unterstützen und unsere NATO-Bündnispartner beruhigen" muss:
    Wir demonstrieren die Macht der amerikanischen Stärke und Diplomatie. Wir halten an dem Grundsatz fest, dass größere Nationen die kleinen nicht schikanieren können. Letztes Jahr haben wir in harter Arbeit, gemeinsam mit unseren Verbündeten, Sanktionen verhängt und unsere Präsenz mit den Frontstaaten verstärkt.
    Aha, Russland ist nicht nur Störenfried, es ist der Feind, denn anders kann man den Begriff "Frontstaaten" für die baltischen Staaten und Polen nicht verstehen.
    TPP und TTIP sind mit Trump vom Tisch

    Auch der Fortsetzung der neoliberalen Globalisierung rühmt sich Obama in seinen letzten SOTUs. Dort hebt er seine Rolle beim Schmieden der "Trans-Pacific Partnership" (TPP) hervor. Das ist das asiatische Pendant zum atlantischen TTIP. Beide Abkommen sollten die weitere Öffnung der Märkte bzw. die totale Abschaffung von Kontroll- und Überwachungsmechanismen derselben erreichen.
    Unter anderem sollten die Regeln für Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz den transnationalen Konzernen und privaten Gerichten über die Köpfe der nationalen Parlamente hinweg überlassen werden. Wie sehr Obama hier im Auftrag der US-Eliten handelt, geht auch aus folgendem SOTU-Zitat hervor: TPP zu unterstützen bedeutet demnach
    Märkte öffnen, Arbeiter und Umwelt schützen und die amerikanische Führung in Asien voranbringen. Wenn wir TPP haben, dann kann China in dieser Region keine Regeln festlegen; wir machen es.
    Mehr lesen:Donald Trump – Genie oder Vollidiot? (Teil II)

    Präsident Trump hat unmittelbar nach seinem Amtsantritt TPP und damit auch TTIP noch rechtzeitig vor deren "Geburt" im Orkus verschwinden lassen. Heute spricht niemand mehr davon. In Trumps SOTU gibt es keine Referenz auf neoliberale Globalisierung oder globale Märkten. Dieses Lieblingsthema der Hüter der neoliberalen westlichen Weltordnung ist vom Tisch.
    Konkurrenz belebt das Geschäft

    Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es aber auch eine gemeinsam gegen Russland und China gerichtete Aussage in Trumps SOTU-Rede und zwar in einem kurzen Nebensatz einer aus zwei Sätzen bestehenden Passage:
    Überall auf der Welt begegnen wir Schurkenregimes, terroristischen Gruppen und Rivalen wie China und Russland, die unsere Interessen, unsere Wirtschaft und unsere Werte herausfordern. Angesichts dieser Gefahren wissen wir, dass Schwäche der sicherste Weg zum Konflikt ist, und unübertroffene Macht ist das sicherste Mittel unserer Verteidigung.
    Diese Passage musste in den letzten Tagen in vielen Anti-Trump- und zugleich russophoben Medien als Begründung für die Behauptung herhalten, dass Trump nun einen neuen Kalten Krieg eingeleitet habe, weil er angeblich Russland und China als "Feindstaaten" deklariert habe. Das gibt diese Passage nun jedoch wirklich nicht her, egal wie oft man sie dreht und verzerrt. Denn der englische Begriff "rival" kann neben "Rivale" auf Deutsch sowohl Gegner und Feind als auch Konkurrent und Wettbewerber bedeuten. Im Unterschied zu Obamas SOTUs lässt sich in Trumps Text jedoch nirgendwo ein Wort über angebliche russische Aggressionen oder Sanktionen gegen Russland finden. Daher ist eine Übersetzung von "rival" als Feind im vorliegenden Kontext nicht zulässig, höchstens als Rivale, mit dem man in der Weltgemeinschaft in Konkurrenz um Interessen und Werte steht.
    Russische Reaktion demonstrativ entspannt

    Der zweite Satz dieser Passage: "Angesichts dieser Gefahren wissen wir, dass Schwäche der sicherste Weg zum Konflikt ist, und unübertroffene Macht ist das sicherste Mittel unserer Verteidigung", gehört wiederum einfach zu jeder SOTU-Rede dazu. Er ist ein alljährliches "Muss", wenn er auch nicht immer in genau denselben Worten erscheint. Und der Satz muss schließlich irgendwo im außenpolitischen Teil untergebracht werden.
    Als Drohung gegen Russland und China lässt sich die Passage daher nicht werten. Davon zeugen auch die ziemlich beiläufigen russischen Reaktionen. Die Russen sind lediglich verärgert, dass sie in einem Atemzug mit "Schurkenregimes und terroristischen Gruppen" genannt werden. Aber die kleine Spitze gegen den Kreml sei dem SOTU-Redaktionsteam des Präsidenten gegönnt, denn es ist ihm offensichtlich gelungen, viele weitaus härtere Formulierungen gegen Moskau und China abzuwehren.


    Quelle: https://deutsch.rt.com/meinung/64579...s-trump-nicht/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #227
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.337
    Blog-Einträge
    135
    Mentioned
    197 Post(s)
    Renommee: 214317

    Nach FISA-Memo: Werden Comey und Co. wegen Hochverrat angeklagt?

    Ein Memo sorgt in den USA gerade für Furore: Es enthülle "klare und überzeugende Beweise für Hochverrat“, meint ein US-Abgeordneter und fordert die strafrechtliche Verfolgung mehrerer aktueller und ehemaliger Beamten des FBI und des US-Justizministeriums.

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2339870.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #228
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.337
    Blog-Einträge
    135
    Mentioned
    197 Post(s)
    Renommee: 214317

    Donald Trump bezeichnet fünf hochrangige Regierungsbeamte als „Lügner und geheime Informanten“

    Präsident Donald Trump bezeichnete auf Twitter fünf hochrangige Regierungsbeamte als "Lügner und geheime Informanten". Der Post bezog sich hauptsächlich auf das Mitglied des Geheimdienstausschusses (House Intelligence Committees) des Demokraten in Kalifornien, Adam Schiff.

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2341669.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #229
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.337
    Blog-Einträge
    135
    Mentioned
    197 Post(s)
    Renommee: 214317

    Frau von Donald Trumps Sohn ins Krankenhaus eingeliefert - Briefumschlag mit "weißem Pulver"

    Hatte ich ja schon geschrieben, man muss alles unter Berücksichtigung der Erpressbarkeit betrachten!

    Die Schwiegertochter des US-Präsidenten Donald Trump ist in ein Krankenhaus in New York eingeliefert worden. Zuvor hatte sie einen Briefumschlag geöffnet, in dem sich ein "weißes Pulver" befand. Das Paar lebt im New Yorker Stadtteil Manhattan.

    ABC News @ABC
    JUST IN: Letter sent to Donald Trump Jr.'s apartment containing unidentified white powder, NYPD says, and opened by his wife; she and two others were decontaminated by firefighters at the scene. Police and Secret Service are investigating.



    Vanessa Trump, die Frau des Sohnes von US-Präsident Donald Trump, öffnete den Brief, der an Donald Trump Junior adressiert war. Dies berichtete der US-amerikanische Sender ABC News. Das Ehepaar lebt in der 54. Straße im New Yorker Stadtteil Manhattan.
    Dem Bericht zufolge öffnete sie den Briefumschlag gegen 10 Uhr Ortszeit. Die Feuerwehr dekontaminierte sie und zwei weitere Personen vor Ort. Anschließend wurden sie in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert.
    Der Gesundheitszustand aller Betroffenen sei derzeit in Ordnung. Die Behörden hätten schon eine Untersuchung eingeleitet.
    Schon im März 2016 hatte Eric Trump, ein anderer Sohn des US-Präsidenten, ein Päckchen mit einer verdächtigen weißen Substanz erhalten.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/nordamerika/6...d-trumps-sohn/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Seite 23 von 23 ErsteErste ... 131920212223

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •