Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    Bezahlte Proteste gegen Trump: Wie George Soros den US-Präsidenten stürzen will

    Bei den Anti-Trump Demonstrationen am Wochenende versammelten sich mehrere hunderttausend Menschen in Washington. Wie Recherchen der New York Times belegen, haben 50 teilnehmende Organisationen eine direkte Verbindung zum US-Investor George Soros.

    Wie kaum ein zweiter Tycoon in der Welt engagiert sich Soros auch aktiv in der Politik. Über seine Open Society Foundation und die Soros Foundation nimmt Soros gerne Einfluss auf die Politik anderer Länder. Stichwort „Farbenrevolutionen.“ In Serbien, Georgien, Kirgistan und der Ukraine war Soros mit seinen NGOs aktiv.

    Doch nun hat sich der Milliardär offenbar ein neues Ziel auserkoren: Donald Trump. Soros lässt keine Gelegenheit aus, den neuen US-Präsidenten zu kritisieren, ihn gar als „Betrüger“ und „Möchtegern Diktator“ zu brandmarken. Zudem hat Soros rund eine Milliarde US-Dollar an der Börse wegen Trump verloren. Er hatte auf fallende Kurse nach einem Trump-Sieg gesetzt. Der Markt entschied sich jedoch andersrum.


    ...was ER und Clinton nicht könne, mit Anstand verlieren!

    LG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    „Alle die vor Verfolgung, Terror und Krieg flüchten“ sind in Kanada willkommen

    Premier Trudeau: „Alle die vor Verfolgung, Terror und Krieg flüchten“ sind in Kanada willkommen

    Epoch Times29. January 2017 Aktualisiert: 29. Januar 2017 9:01 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2035780.html

    "An alle, die vor Verfolgung, Terror und Krieg flüchten, Kanada wird euch willkommen heißen, ungeachtet eures Glaubens. Vielfalt ist unsere Stärke", teilte Kanadas Premier Trudeau am Samstag im Kurznachrichtendienst Twitter mit.


    Der kanadische Premierminister Justin Trudeau hat den Willen seines Landes bekräftigt, weiterhin Flüchtlinge aufzunehmen – unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit.

    „An alle, die vor Verfolgung, Terror und Krieg flüchten, Kanada wird euch willkommen heißen, ungeachtet eures Glaubens. Vielfalt ist unsere Stärke“, teilte Trudeau am Samstag im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Kanada hat seit Dezember 2015 allein 35.000 Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen.

    Am Vortag hatte US-Präsident Donald Trump einen dreimonatigen Einreisestopp für Bürger der sieben muslimischen Staaten Irak, Iran, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und Jemen verfügt. Das Flüchtlingsprogramm der USA wurde für 120 Tage ausgesetzt, die Einreise syrischer Flüchtlinge auf unbestimmte Zeit gestoppt. Trump begründete die Maßnahmen mit dem Ziel, „radikale islamische Terroristen“ fernzuhalten.

    Laut der letzten Volkszählung aus dem Jahr 2011 wurde jeder fünfte Einwohner Kanadas im Ausland geboren. Nach Angaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hatten damals mehr als 35.000 kanadische Staatsbürger einen zweiten Pass aus den vom US-Einreiseverbot betroffenen Ländern.

    Trudeau ging in seinem Tweet nicht direkt auf Trumps Anordnung ein. Sein Sprecher erklärte jedoch später, der Premier freue sich darauf, bei einem Gespräch mit dem neuen US-Präsidenten über „den Erfolg der kanadischen Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik diskutieren zu können“. (afp)
    ...bildet Soros in Kanada einen neue Front gegen Trump???

    LG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    Soros-Farbrevolution: Versinken die USA im Chaos?


    in Contra-Punkt, Contra-Spezial 31. Januar 2017 27 Comments
    In immer mehr US-amerikanischen Städten protestieren Menschen gegen die Politik Donald Trumps. Der Plan von Soros & Co könnte aufgehen und das Land im Chaos versinken.
    Von Marco Maier


    Es kein Geheimnis, dass George Soros und seine Freunde alles Mögliche unternehmen, um die Präsidentschaft Donald Trumps möglichst umfangreich zu sabotieren. Auch wenn es gewiss genügend Menschen in den Vereinigten Staaten gibt, die sich mit dem neuen Präsidenten und dessen Administration nicht anfreunden können, so sorgen die ganzen Organisationen von Soros & Co dafür, dass diese Proteste orchestriert ablaufen.

    Inzwischen macht schon die Warnung vor einer "Farbrevolution" die Runde – wenn man die vorherrschende Farbe "Pink" sieht, dürfte dies sogar der Farbcode für die orchestrierten Proteste in den USA sein. Zudem sind diese Farbrevolutionen eine "Spezialität" von Soros, der solche Aufstände und Putsche schon in anderen Ländern unterstützt hat – und offenbar auch in den Vereinigten Staaten plant. Immerhin hat er durch den Sieg Trumps einen Haufen Geld verloren und dazu noch – wegen Clintons Niederlage – keine Vertretung mehr im Weißen Haus.

    Da müssen dann eben dazu noch Fake News herhalten, um die Menschen möglichst noch weiter gegen den US-Präsidenten aufzuwiegeln und mittels Hasskampagnen werden die Menschen weiter aufgehetzt. Eine konstruktive Auseinandersetzung mit Trumps Aktionen ist so natürlich gar nicht mehr möglich, weil das Klima immer weiter aufgeheizt wird. Man könnte dies mit der "Orangenen Revolution" in der Ukraine vergleichen, die schlussendlich zu den anhaltenden Maidan-Protesten und dann in weiterer Folge zum Putsch gegen Präsident Janukowitsch führten.

    Unter Umständen könnten diese aktuellen Proteste sogar zu bürgerkriegsähnlichen Szenarien in den USA führen, wenn Gegner und Anhänger Trumps auf der Straße aneinandergeraten und die Auseinandersetzungen eskalieren. Angesichts dessen, dass die Amerikaner dazu noch Unmengen an Waffen zu Hause horten, kann man sogar davon ausgehen, dass diese früher oder später auch zur Anwendung kommen. Ob es das ist, was Soros & Co wollen?
    Das wird er hoffentlich nicht schaffen!
    Die wichtigsten Positionen sind neu besetzt, die Trojaner in den Republikanischen Reihen eingeschenkt!
    Trump Befürworter haben sich bereits vor der Amtsübernahme organisierten! Sie gehen bereits gegen die Organisatoren der Demonstrationen vor! Außer in den Großstädten der Clinton Hochburgen, kommen immer weniger Demonstranten!
    Nur in den unbelehrbaren und gesteuerten Medien in Europa und USA treiben weiter Hetzte gegen Trump!

    LG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.534
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    167 Post(s)
    Renommee: 178036

    Globalist im Fadenkreuz – US-Kongress ermittelt gegen George Soros

    Dass wir das noch erleben dürfen! George Soros – US-Milliardär, Hedgefonds-Manager und Strippenzieher diverser bunter Revolutionen und Protestbewegungen – ist derzeit dem grellem Licht der Öffentlichkeit ausgesetzt. Erst letzte Woche hatte der ungarische Premierminister Viktor Orbán die Aktivitäten des greisen Globalisten kritisiert, nun wollen es Kongressabgeordnete in den USA genauer wissen und stellen unbequeme Fragen…

    weiter hier: https://www.compact-online.de/global...-george-soros/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    Soros-Datenbank gehackt: Die Unterstützerliste der „Open Society Foundation“ im EU-Parlament

    Brüssel. Der Multimilliardär, Großspekulant und „Philanthrop“ George Soros verlegte sich in den letzten zwanzig Jahren schwerpunktmäßig darauf, mithilfe zahlreicher Nichtregierungsorganisationen und vor allem seiner „Open Society“-Stiftungen sogenannte „farbige Revolutionen“ in Ländern des früheren Ostblocks zu unterstützen. In jüngster Zeit agierte er als Mitorganisator von „Flüchtlings“strömen nach Europa und Massenprotesten gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump.


    Unlängst wurden die Datenbanken seiner „Open Society Foundation“ von Unbekannten gehackt. Die erbeuteten Dokumente wurden nun auf DC-Leaks veröffentlicht. Unter ihnen befindet sich auch ein Dokument über die Einschätzung von EU-Abgeordneten unter dem Titel „Verläßliche Alliierte im Europäischen Parlament“. Es listet jene Abgeordneten des EU-Parlaments auf, die den Werten der Soros-Organisation in der Legislaturperiode 2014 bis 2019 nahestehen und/oder sie aktiv unterstützen.

    Insgesamt werden von 751 Abgeordneten des Europaparlaments 226 im Dokument aufgelistet, mehr als ein Drittel.
    Aus Deutschland werden vor allem Mandatsträger der Grünen, LINKEN, aber auch der Liberalen und Sozialdemokraten aufgeführt, darunter etwa die LINKEN-Abgeordneten Cornelia Ernst und Gabriele Zimmer, aber auch Alexander Graf von Lambsdorff (FDP), Rebecca Harms von den Grünen, eine manische Rußland-Kritikerin, Jan Philipp Albrecht (Grüne) und der CDU-Außenpolitiker Elmar Brok. Auch daß sowohl der unlängst in die deutsche Politik übergewechselte bisherige Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) sowie seine sämtlichen Stellvertreter, außerdem alle Mitglieder des Präsidenten-Rates sowie alle Quästoren den Soros-Organisationen nahestehen, überrascht nicht. (mü)
    von: http://zuerst.de/2017/02/20/soros-da...-eu-parlament/


    Hier gibt es die Dokumente!
    http://soros.dcleaks.com/
    Da bleibt einem die Luft weg!
    Was braucht man eigentlich noch um diesen Sauhaufen im Turm zu Babel aufzulösen?
    Europas größter Feind Sitz direkt im EU Parlament! ... mit 226 EU-Abgeordnete! ...und stellt auch den Präsidenten!!!


    Man braucht eigentlich nur noch das EU-Parlament als Politiker-Strafanstalt umfunktionieren! Baulich gesehen ist es schon ein Hochsicherheitstrakt!...für die nächsten 10 Jahre nur für Essen und Bewachung sorgen, danach mit Entlassung leichterer Fälle beginnen!

    LG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.534
    Blog-Einträge
    119
    Mentioned
    167 Post(s)
    Renommee: 178036

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    Also ich habe da mal reingeschaut! PDF könnt Ihr öffnen oder speichern.

    http://soros.dcleaks.com/download/?f...9.pdf&t=europe

    Schulz - Info, S. 51 (der Liste) bzw. S. 101 des PDF!



    Aber auf S. 42 ist auch ein zu diversen Themen sehr kritischer Sven Giegold!

    Also sind es wohl nicht alle, sondern die Liste dient eher der Sortierung in "Gut und Schlecht".

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    Endlich: Der Kongress plant eine "umfassende Untersuchung zu George Soros"





    Von Baxter Dmitry für www.YourNewsWire.com, 14. März 2017

    Die Finanzierung von Linksextremisten in aller Welt durch den berüchtigten Globalist George Soros könnte nun endlich auf ihn zurückfallen, da der Kongress eine "umdassende Untersuchung" seiner Aktivitäten ankündigte, wobei zunächst seine Versuche unter die Lupe kommen sollen, in Osteuropa mit Hilfe von US Steuergeldern linke Regimes zu installieren.

    Die Untersuchung wurde beschlossen, weil herauskam, dass George Soros vom ehemaligen Präsidenten Barack Obama Millionen Dollar an US Steuergeldern für seine Open Society Stiftung bekam, um damit linke Bewegungen zu unterstützen, die in verschiedenen Ländern politische Veränderungen erreichen sollten.

    Das Geld sollte eigentlich in einer "unverzerrten und überparteilichen" Weise eingesetzt werden - nachdem die Open Society Stiftung den Kongress aber nicht davon überzeugen konnte, dass sie dieses Gebot einhält wurde die Ermittlung in die Wege geleitet.

    Die Nachricht der Kongressuntersuchung kommt zu einer Zeit, da es in Europa immer wieder zu sorosfeindlichen Demonstrationen kommt und die "Stop Operation Soros" Bewegung in den Ländern immer mehr Zulauf erhält, in denen Soros sich an vorderster Front befindet beim Versuch, die traditionelle Kultur der Länder zu zerstören. CBN News berichtet:

    Milliardär George Soros wird schon seit langem vorgeworfen, sich in die europäische Politik einzumischen und nun fordern amerikanische Abgeordnete Antworten darauf, in wieweit Steuergelder aus den Vereinigten Staaten dabei halfen, linke Ziele im kleinen, konservativen Land Mazedonien zu finanzieren.

    Sieben Kongressabgeordnete wollen wissen, warum der von Barack obama eingesetzte US Botschafter in Mazedonien Jess Baily Soros Open Society Stiftung zum wichtigsten Umsetzungsorgan der USAID Projekte in dem Land zu machen. [..]
    Im Januar schrieben [die sieben Initiatoren der Untersuchung] in der Sache einen Brief an Baily. Der Abgeordnete Smith schrieb:
    "Ich habe in den letzten Jahren glaubwürdige Berichte erhalten, wonach sich die US Botschaft in Mazedonien aktiv in die Parteipolitik von Mazedonien einmischte, und auch die Medienlandschaft und Zivilgesellschaft beeinflusste und dabei oftmals Gruppen einer politischen Richtung über andere bevorzugte."
    Da Außenministerium antwortete in einem anderen Brief, dass die Beihilfen vergeben wurden über einen "ausschliessenden Wettbewerbsprozess." Der Brief stellte auch fest, dass die Botschaft im US Interesse handelte und dies "in einer unverzerrten, überparteilichen, objektiven und transparenten Art und Weise."

    Die vage Antwort hat die sieben Abgeordneten dazu veranlasst, das Büro für Regierungsverantwortung und den Generalinspekteur um eine volle Untersuchung zu bitten.

    CBN News sprach mit dem Abgeordneten Gohmert und befragte ihn über die kürzlichen Treffen, die er mit Mitgliedern des mazedonischen Parlaments hatte. Gohmert sagte:
    "Wenn Staatschefs anderer Länder sagen 'eure Regierung sagt, dass sie uns helfen wird, aber zuerst müssen wir Gesetze zu gleichgeschlechtlicher Ehe verabschieden und Abtreibungen finnzieren', dann ist klar, dass die Vereinigten Staaten nicht mehr Gottes Segen verdienen, weil wir andere Länder dazu zwingen, ihre religiösen Ansichten aufzugeben."
    Die konservative Überwachungsgruppe Judicial Watch führt dazu gerade eine eigene Ermittlung durch.

    In einer Mitteilung an die Medien hat diese einige wichtigen Tatsachen und Zahlen veröffentlicht, wie etwa, dass USAID seit 2012 etwa 5 Millionen Dollar an die linke Soros Organisation vergab.

    LG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    The Story Behind John McCain Calling Rand Paul a Russian Agent


    Mc Cain, Soros und gleich die Rothschilds dazu.... paar solcher Idioten weniger und es wäre viel Ruhiger!


    lg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    George Soros Exposed Paying Up To $15K Per Month To Leftist Activists

    George Soros funded group Fight For The Future is offering anti-Trump activists up to $15,000 per month to quit their jobs and “Do activism full-time using every connection, skill, tool, and trick at your disposal—until you win.”

    Terrified about Trump? Quit your job, start an A-Team. We’ll fund it. Read this,” the Fight For The Future website reads.

    Wondering how Fight For The Future can afford to splash the big bucks on “activists”? They get their funding from Media Democracy Fund – a George Soros Group.

    “We’re currently taking applications for an initial launch of the project, and will be providing a few select teams with funding, guidance, and support,” said Evan Greer, campaign director for Fight for the Future.

    “Our goal is to spawn a movement of small, dedicated, groups of people using the tactics that we’ve used effectively to defend Internet freedom to win major victories in other issue areas affecting our basic rights and freedoms, such as immigration, freedom of press, police brutality, drug reform, and government corruption,” she added.

    It is just the latest effort by activists to fund the anti-Trump movement.

    Greer compared the groups to tactical special operations forces. He said the A-Teams, presumably styled like the famed TV team, are “an attempt to help incubate other ‘special ops activist teams to tackle major issues, against the backdrop of unprecedented threats in the Trump era.”

    The online application and sales job includes a photo from the classic anti-Barry Goldwater ad from 1964 in which the world is nuked if he’s elected.

    It urges potential activists to quit and get working against Trump. A few of the initial A-Teams will receive a $15,000 check for their first month.

    “We’re still working out the details, but if you’ve got a strong 2-3 person A-Team and a target we’d give you $15,000 right now for the first month, just to see what you can do,” said the promo. “If you make a big splash or measurable impact on your target in that time, we’re pretty sure we can find you more,” it added. von: http://yournewswire.com/george-soros-leftist-activists/
    [/QUOTE]

    Rockefeller! Du hast deinen Spielgefährten vergessen!!!

    Rufe bitte George Soros doch zu Dir! Wir brauchen diesen Psychophaten nicht!

    LG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.829
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 123893

    AW: George Soros und seine Bezahlten Demonstranten!

    Minsker „Maidan“ in Vorbereitung? Russischer Diplomat zu Handlungen des Westens

    Der Botschafter Russlands in Weißrussland, Alexander Surikow, hat im Interview mit Sputnik seine Besorgnis über die Tätigkeiten der westlichen Länder in Minsk geäußert. Ihm zufolge sind alle diese Aktivitäten „antirussisch“.

    „Alles, was die Handlungen des Westens an der ukrainischen Flanke und an der weißrussischen Flanke betrifft, so sind das alles antirussische Handlungen. Und wir begreifen, dass die zukünftigen Bemühungen nach Weißrussland gerichtet werden, und diese sind bereits dorthin gerichtet“, so Surikow.

    Laut dem Diplomaten sind die EU-Länder „noch nicht in der Lage“, Minsk von Moskau zu trennen. „Auch Weißrussland ist nicht bereit, sich in die Arme des Westens zu werfen und alle Wirtschaftsbeziehungen (mit Russland – Anm. d. Red.) abzubrechen“, erläuterte er.

    Dabei seien, so Surikow, antirussische Aktivitäten an solchen Tatsachen zu sehen, dass nach Weißrussland „verschiedene Delegationen immer öfter kommen“. Moskau verfolge die Ereignisse, betonte er.


    Am 25. März teilte der Pressedienst des weißrussischen Präsidenten mit, US-amerikanische und deutsche Fonds sollen vor allem über Litauen und Polen diejenigen Personen bezahlt haben, die provokative Aktionen in Weißrussland vorbereiteten.

    Eine gebürtige Weißrussin, die in einem westlichen Land lebt, soll zudem vor einer geplanten Provokation gewarnt haben.

    weiter: https://de.sputniknews.com/panorama/...idan-diplomat/

    Es sind einfach nur Verbrecher!

    LG

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •