Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Harte Wahrheiten über die Liebe

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    118
    Mentioned
    5 Post(s)
    Renommee: 4943

    Harte Wahrheiten über die Liebe

    TRANS-INFORMATION - 09. Nov. 2017:


    Harte Wahrheiten über die Liebe


    Von Luminita D. Saviuc auf dreamcatcherreality.com; übersetzt von Taygeta



    Harte Wahrheiten über die Liebe



    Die vollkommene Liebe vertreibt die Angst.
    Wenn Angst existiert, dann gibt es keine vollkommene Liebe.

    ~ Ein Kurs in Wundern

    Die Leute werfen mit dem „Ich liebe dich“ herum, als ob diese Worte nichts wären. Und wenn es darum geht, ihre Worte mit Taten zu bekräftigen, haben viele von ihnen überhaupt nichts vorzuweisen…

    In diesem Artikel werde ich 10 harte Wahrheiten über Liebe mit euch teilen, die nicht nur unsere Beziehungen, sondern auch unser Leben und die ganze Welt verbessern können.





    >> WEITERLESEN: https://wp.me/p47sgv-3Nm




    .
    Geändert von future_is_now (vor einer Woche um 19:19 Uhr)
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    118
    Mentioned
    5 Post(s)
    Renommee: 4943

    Fehlausrichtung mit der Liebe

    „Saul durch John Smallman ~ NOVEMBER 2017“

    Übersetzung: SHANA


    „Die Mehrheit der Menschen hat ihren Lebenszweck vergessen“





    29.10.2017

    Alle Menschen zu dieser Zeit der enormen Veränderungen auf der Erde sind hier, um beim Erwachen zu helfen, ja ALLE Menschen. Es gibt nicht nur eine besondere Gruppe von Licht-Wirkenden und Licht-Haltern, die entsetzlich überarbeitet sind, während sie beim Prozess des Erwachens helfen. Nein, ALLE Menschen sind involviert, niemand ist etwas Besonderes, denn ALLE sind etwas Besonderes, einfach weil sie ALLE geliebte und absolut vollkommene Kinder Gottes sind, auch wenn ihre Einstellungen und Verhaltensweisen in menschlicher Form der Liebe von Mutter-Vater-Gott völlig widersprechen.

    Wie wir bereits oft betont haben, hat die große Mehrheit der Menschen ihren Lebenszweck vergessen, den Zweck, mit dem sie inkarnierten. Trotzdem sind sie, ebenso wie jene von euch, die diese und ähnliche Mitteilungen lesen, hier, um den Prozess des Erwachens zu unterstützen. JEDER EINZELNE ist beteiligt, weil ALLE EINS sind!

    Einer der Haupt-Gründe dafür, dass ihr das Urteilen über andere loslassen müsst, ist, dass ihr unmöglich ihre Umstände, ihre gewählten Lebens-Wege kennen könnt und so auch nicht fähig seid, ein Urteil zu fällen. Nur Gott und die Seele haben dieses Wissen, die Seele hat es vergessen, und Gott urteilt niemals!

    Das, weshalb ihr ALLE inkarniert seid war, einander zu lieben, und sogar jene von euch, die diese Absicht die meiste Zeit nicht haben, die immer noch nicht fähig sind, diese wertenden Aspekte ganz loszulassen, selbst wenn Worte, Verhaltensweisen oder Aktivitäten euch entsetzen, weil sie so offensichtlich in völliger Fehlausrichtung mit der Liebe sind. Aber das ist die menschliche Bedingung. Ihr ALLE habt die Liebe verleugnet und euch in Bitterkeit und Hass verstrickt. Wie Jesus vor so langer Zeit sagte ~ oder in Wahrheit vor einem Moment ~ „wer die Sünde nicht hat, der werfe den ersten Stein“.

    Als Menschen fühlt ihr euch meistens unwürdig, aber Unwürdigkeit ist ein absolut unwirklicher Aspekt der Illusion. Ihr alle seid die geliebten Kinder Gottes, und deshalb ist es unmöglich, unwürdig zu sein! Leider betrachten sich einige als sündenfrei, wenn sie in scheinbarer Rechtschaffenheit leben, und sie benutzen diesen Glauben an ihre eigene Sündenfreiheit, um ihr rechtschaffenes Urteil über jene zu rechtfertigen, die sie als unwürdig erachten.

    Innerhalb des Spiels, das ihr spielt, gibt es viel Verhalten, das wirklich verachtenswert ist, ABER ihr seid alle nur Schauspieler in einem erfundenen Drama, und wenn das Spiel endet, werdet ihr zu eurem wahren Selbst zurückkehren, zum Wesen unendlicher Liebe ~ dem himmlischen Vater.

    Konzentriert euch auf diese göttliche Wahrheit: „Ich bin ein Wesen unendlicher Liebe, wie mein himmlischer Vater.“ Erlaubt euch mit diesem Gedanken im Verstand es zu wissen. Dann entsteht eure Absicht nur zu lieben. Was euch immer entsteht, wann auch immer Zweifel oder Furcht aufkommen und egal was es zu verursachen scheint, setzt sofort diese Absicht um und vergewissert euch, dass ihr es einmal täglich zurücksetzt, am besten, wenn ihr in euer Heiliges inneres Heiligtum geht, wo die Flamme der göttlichen Liebe ständig brennt, die IHR seid.

    Wenn ihr dies macht, erhaltet ihr enorme Unterstützung von jenen in den spirituellen Reichen ~ euren Führern, Mentoren und geliebten Menschen ~ von jenen, mit denn ihr Vereinbarungen getroffen habt, bevor ihr inkarniert seid, um euch gegenseitig zu unterstützen.

    Ihr habt sozusagen einen Fuß in der Illusion, die das Spiel spielt, während der Rest von euch ewig in der Gegenwart Gottes wohnt, deshalb seid ihr niemals alleine! Wenn ihr Zweifel, das Bedürfnis oder Furcht fühlt, bittet uns sofort um Unterstützung, wir sind immer für euch da.

    Da es nur das Eine gibt, und jeder von euch ein Aspekt dieses Einen ist, wie Mutter-Vater-Gott, die Quelle, ist Liebe, so seid ihr immer und ewig mit der unendlichen Kraft verbunden, die Alles ist was IST. Diese Kraft gehört euch, öffnet eure Herzen, nehmt sie an, und dann schafft mit ihr in eurem eigenen Leben als Menschen die Wahrheit, das Gute und die Schönheit, die ihr alle seid, während ihr euer Licht hochhaltet, damit es alle sehen können. Ihr macht das, indem ihr euch bewusst entscheidet, in jedem Moment Liebe zu sein, egal was entsteht. Wenn ihr das macht, seid ihr, das geliebte Kind Gottes, statt eines Schauspielers im andauerndem Drama der Illusion.

    Indem ihr dies tut, vervollständigt ihr die Aufgabe, die ihr euch gesetzt habt, bevor ihr inkarniertet ~ ein strahlendes Licht auf der Erde zu sein, das allen hilft in die Wahrheit zu erwachen, dass ihr wirklich Eins mit Gott seid.

    Mit viel Liebe, Saul
    http://torindiegalaxien.de/1117/0saul.html



    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  3. #3
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.304
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    AW: Harte Wahrheiten über die Liebe

    Es gibt von allem einen Ursprung. Was war noch weiter zurück....?

    DAS URTRAUMA DER MENSCHHEIT

    Erst wenn wir anfangen, das kollektive Urtrauma zu verstehen,
    haben wir eine Chance auf Befreiung und Erlösung.




    Wilhelm Reich hat mit seiner sexuellen Aufklärungsarbeit eine wichtige Rolle gespielt in der Entwicklung der Neuen Linken in Deutschland. Er hat ein Buch geschrieben mit dem Titel “Christusmord”. Mit diesem Wort bezieht er sich auf ein historisches Ereignis, nämlich die Kreuzigung des Jesus von Nazareth. Nehmen wir einmal an, diese Geschichte sei wahr. Jesus hat eine Frau geliebt, Maria Magdalena. Und diese Frau hat Jesus geliebt, voll und ganz geliebt. Dann hat sie erlebt, wie ihr Geliebter ans Kreuz geschlagen wurde. Wissen wir, was das heißt, lebendig an ein Kreuz genagelt zu werden? Was hat Maria Magdalena in diesem Augenblick erlebt? Es war aus für sie. Da war nur noch ein ohnmächtiger Schmerz. Von da an war alles erloschen, ihr Glaube an die Liebe, ihr Glaube an Gott, ihr Glaube an ein Leben in Liebe und Wahrheit. Alles versank in einer ohnmächtigen, endgültigen Verzweiflung. Es ging ihr wie Millionen anderen von damals bis heute. Es ist das Urtrauma einer zerstörten Liebe.



    Nehmen wir ein anderes Beispiel aus unserer heutigen Zeit. Eine Stammesgemeinschaft im brasilianischen Urwald wird durch die Holzfäller schwedischer Holzkonzerne ihrer Lebensgrundlagen beraubt. In dieser indigenen Gemeinschaft lebt ein Liebespaar, ein junger Mann und eine junge Frau. Der Mann geht zu den Holzfällern, um Geld für sich und den Stamm zu verdienen. In den Augen des Stammes hat er damit einen Verrat begangen. Es kommt zum Streit, der junge Mann wird umgebracht. Die junge Frau aber hat ihn über alles geliebt, jetzt steht sie da wie Maria Magdalena, in einem ohnmächtigen Schmerz ohne Ausweg. Wen könnte sie hassen? Gegen wen oder was könnte sie ihren Schmerz in Wut verwandeln? Weder gegen ihren Stamm, noch gegen ihren Geliebten. Oder gegen die Holzfäller? Sie kamen ja meistens auch aus ähnlichen Stämmen. Also bliebe nur die Wut auf den Holzkonzern. Der aber ist Teil eines imperialistischen Systems, gegen das sie keine Chancen hat. Es bleibt nur noch eine tiefe, endgültige Resignation. Die Resignation vor einer imperialen Gewalt, gegen die ein einzelner Mensch oder eine einzelne indigene Gemeinschaft tatsächlich keine Chancen hat.




    Solange der Mensch, Mann und Frau, unter der Fremdeinwirkung solcher Mächte stehen, haben Liebe und Glaube keine Chance. In allen Ländern der Erde, egal ob Grönland oder China oder Philippinen oder Sudan, egal ob im Osten, Süden, Westen oder Norden, überall vollzieht sich dasselbe Urdrama der Vernichtung von Liebe, Solidarität und Vertrauen im Namen der einzigen Weltreligion, welche heute die Erde beherrscht: die Religion des globalen Kapitalismus. Der aber besteht aus Menschen, die ebenfalls das Trauma in sich tragen. Bloße Anklage und Opposition haben hier keinen Sinn mehr. Keine Befreiungsbewegung, keine linke Politik kann das bestehende System überwinden, solange sie auf den bisherigen Positionen beharrt, denn das sind immer – egal ob rechts oder links – die Postionen eines ungelösten inneren Schmerzes, einer ewig unerfüllten Liebe und einer unaufgelösten inneren Wut, die keinen Ausweg hat. Es sind die Positionen einer Menschheit, die tief gelernt hat, dass Liebe, Vertrauen und Gemeinschaft immer in einer Katastrophe enden. Das ist die Hypnose, der gewaltige Azetontropfen, der über unserem Planeten liegt.

    Die Aufgabe heute besteht in der Befreiung von dieser kollektiven Hypnose. Enthypnotisierung, Neukonditionierung, Erlösung vom Glauben an das Kreuz. Es gibt nur eine einzige Aufgabe der globalen Revolution: die Liebe für immer vom Kreuz zu befreien. Erst wenn wir anfangen, das kollektive Urtrauma zu verstehen, erst wenn wir anfangen, eine Welt aufzubauen, die stärker ist als das Urtrauma, haben wir eine Chance auf Befreiung und Erlösung. Eine solche Welt beginnt mit dem Aufbau von Vertrauensgemeinschaften, die in der Lage sind, den Punkt der Wahrheit zu erkennen und das Urtrauma zu sehen. Von da an beginnt eine neue Richtung des Denkens und ein fundamentaler Paradigmenwechsel der notwendigen Revolution. Dies ist der Sinn vom Projekt der globalen Heilungsbiotope, das wir vor einigen Jahrzehnten ins Leben gerufen haben. Ökologie und alternative Technologien für Wasser, Energie und Nahrung sind gewiss ein notwendiger Einstieg in eine neue Richtung des Denkens, global wirksam werden sie aber erst, wenn wir diesen Einstieg verbunden haben mit dem inneren Punkt der Wahrheit. Der liegt im Bereich von Sex, Liebe, Partnerschaft und Gemeinschaft. Hier erleben wir die Kraft eines tieferen Vertrauens, die Kraft eines Glaubens, welcher das Kreuz überwindet und uns zum Durchhalten befähigt.
    Quelle
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    118
    Mentioned
    5 Post(s)
    Renommee: 4943

    AW: Harte Wahrheiten über die Liebe

    Zitat Zitat von Angeni Beitrag anzeigen
    Es gibt von allem einen Ursprung. Was war noch weiter zurück....?

    Quelle

    Danke für die Ergänzung! Ja - wir müssen uns der Macht bewusst sein, der wir folgen, um schlussendlich zu realisieren:
    ICH BIN MÄCHTIG!
    ...und solange wir Macht abtreten, bleiben wir schwach.

    LG


    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •