Seite 1 von 38 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 374

Thema: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

  1. #1
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eschede bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.083
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 19595

    9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    9.11.
    dritter Teil meiner Geschichte

    http://www.menschenkunde.com/pdf/blanke ... 2_2007.pdf

    Auszg:

    Auf den 9. November fallen in den Jahren 1848, 1918, 1923, 1938 und 1989 eine Reihe von Ereignissen, die insbesondere für Deutschland als politische Wendepunkte gelten. Darum gilt dieser Tag als ein besonders «schicksalsträchtiges» Datum der neueren Geschichte in Deutschland und wird daher auch als «Schicksalstag der Deutschen» bezeichnet.


    * 9.11.1875 Geburtstag des ‹Baron Rudolf von Sebottendorf›, alias Erwin Torre, eigentlich Adam Alfred Rudolf Glauer, † 8./9. Mai 1945 in Istanbul. Sebottendorf war Abenteurer, Hochstapler und Gründer der ‹Thule-Gesellschaft›. Im Umfeld der völkisch-germanischen, antisemitischen Geheimbünde der 1910er und 1920er Jahre war Sebottendorf einer der Wegbereiter des späteren Nationalsozialismus.

    9.11.1929 Der deutsche Konzern IG Farben und Standard Oil (Rockefeller) bilden ein Kartell: «Standard and Farben agreed ‹never to compete with each other in the fields of chemistry and petroleum products. In the future, if Standard Oil wished to enter the broad field of industrial chemicals or drugs, it would do so only as a partner of Farben. Farben in turn, agreed never to enter the field of petroleum except as a joint venture with Standard.» Die Geschäftsbeziehungen (und Kartellabsprachen) wurden auch während des Zweiten Weltkriegs aufrechterhalten. Die I.G. spielte eine wichtige Rolle im Vierjahresplan. So basierte Hitlers Denkschrift zum Vierjahresplan auf Unterlagen der IG, und in der Folge wurden viele Posten der Vierjahresplanbehörde mit I.G.-Mitarbeitern besetzt, denen der Konzern außerordentlich hohe Gehälter zahlte, um sie mit dem Konzern verbunden zu halten.

    * 9.11.1933 Hitler erklärt den 9. November zum offiziellen Feiertag in Deutschland. In München wird eine große ‹Blutzeugen-Handlung› gehalten. Der Münchner Marsch wird nachgespielt.

    USW

    Skull&Bones wurde von zwei deutschen Austauschstudenten der Ortsgruppe 322 (http://www.ask1.org/redaktion-16.html ) in Yale gegründet.Das weiß ich aber schon länger hab nur schnell nen link gesucht,hab auch nur überflogen.


    Tja, warum schreiben die Amis das Datum wohl verkehrt herum??!!!

    um das alles zu verstehen is es nötig das auch zu lesen
    viewtopic.php?f=23&t=187&p=1067#p1067
    viewtopic.php?f=35&t=104&p=978#p978

    LG Joe
    sut Jesus ilu samesa

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.04.2010
    Beiträge
    24
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Das Phantom Al-Quaida

    Die Verschwörung der heutigen Zeit

    Sehr interssanter Bericht der die Augen öffnet, wie man die Welt für dumm verkauft

    NWO; LÄSST GRÜSSEN




    http://www.wahrheitssuche.org/alqaida.html

    Liebe Grüsse kassandra

  3. #3
    Gast

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Ehemaliger Gouverneur von Minnesota wird auch weiterhin seine Meinung über 9/11 veröffentlichen

    Am 9.04.2010 hatte ich die Gelegenheit für AMERICAN FREE PRESS direkt mit dem berühmten ehemaligen Profi-Wrestler, Autoren und früheren Gouverneur von Minnesota, Jesse Ventura, über eine Reihe von Themen zu sprechen. Zu diesen Themen gehörten die Zensur seiner Kolumne über die Angriffe vom 11. September und seine provokative Verschwörungs-Fernsehsendung, die im Kabelfernsehen ausgestrahlt wird.
    Ventura bestätigte, dass seine TRU-TV-Serie über große Verschwörungen – von der Einige dachten, dass sie nach der ersten Staffel, deren Ausstrahlung zu Beginn dieses Jahres abgeschlossen wurde, das Zeitliche gesegnet hat – wohlauf ist. Im Herbst 2010 wird eine neue Staffel mit 10 weiteren Episoden ausgestrahlt werden, so Ventura.
    weiter hier: http://www.propagandafront.de/122750/eh ... ichen.html

    LG

  4. #4
    Gast

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Massive Enthüllung: Pächter des World Trade Centers telefonierte an 9/11 mit seinem Versicherer bezüglich der Sprengung von Gebäude 7
    Vorwort Alex Jones: Um das wirkliche Ausmaß dieser Geschichte zu erfassen, sollten Sie den Artikel wirklich vollständig lesen. Umgehend nach der „pull it“-Kontroverse, behaupteten die Apologeten, dass es keinen Plan gegeben habe eine kontrollierte Sprengung des Gebäudes durchzuführen. Jetzt wird die Tatsache in den Raum geworfen, dass Beamte darüber nachdachten das Gebäude zu sprengen. Silversteins fortwährendes Abstreiten, dem sei nicht so, ist ein unwiderlegbarer Beweis. Wie konnte Silverstein davon ausgehen, dass das Gebäude mit Sicherheit abgerissen würde, wo ein solcher Vorgang Wochen oder sogar Monate dauert um ihn – selbst ohne das ganze zusätzliche Chaos um WTC Gebäude 7 herum – ordnungsgemäß vorzubereiten? Wie hätte man kurzfristig Sprengladungen in einem brennenden Gebäude, das bereits evakuiert worden ist, platzieren können – außer die Sprengsätze sind bereits angebracht worden? Diese neue Enthüllung ist verblüffend und bedarf umgehender Untersuchung.
    weiter hier: http://www.propagandafront.de/123700/ma ... ude-7.html

    LG

  5. #5
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eschede bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.083
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 19595

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Hey,Grüß Dich AreWe,

    ich glaub Du hast das Thema des Threads etwas verfehlt,
    9/11 mal aus ganz anderer Sicht, bezieht sich auf den Mythos der Nummerologie dieses Datums und dem Mythos in der deutschen Geschichte mit diesem Datum.Es sollte ein weiterer , wenn auch mythologischer "Brückenschlag" zu den anderen Posting von mir darstellen.
    Es sollte hier nicht um weitere Merkwürdigkeiten dieses Attentates gehen.

    Davon mal abgesehen, sind Deine Vids aber eine weitere Bereicherung .Danke

    LG Joe
    sut Jesus ilu samesa

  6. #6
    Gast

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    @ Joe

    Ja, mag sein, aber gibt nicht so viel her.

    Renommierte Baufirma: World Trade Center wurde durch kontrollierte Sprengung zerstört
    Der altgediente Nahost-Korrespondent Alan Hart sagt, das weltgrößte Ingenieurunternehmen habe den Zusammenbruch des World Trade Centers untersucht und es gäbe keinen Zweifel daran, dass es sich um eine kontrolliert Sprengung gehandelt hat.
    weiter hier: http://www.propagandafront.de/129220/re ... stort.html

    LG

  7. #7
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eschede bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.083
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    53 Post(s)
    Renommee: 19595

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Hey,

    Ok,dann ebend alles über 911 in diesen Thread gibts ja eh noch nicht.



    http://911stealth.blogspot.com/2006/09/ ... bushs.html

    LG Joe
    sut Jesus ilu samesa

  8. #8
    Gast

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    David Cameron - WTC wurde gesprengt
    Am Samstag berichtete die BBC um 7 Uhr früh in ihrem Radioprogramm über den Truppenbesuch des neuen britischen Premierminister David Cameron in Afghanistan. Es wurde seine Ansprache übertragen und er sagte zu den Soldaten: "Bei 9/11, als die Zwillingstürme in die Luft gesprengt wurden ... ", kurz danach wurde die Übertragung unterbrochen.

    Im Original sagt er: "In/on 9-11 when the twin towers were blown up ..."

    "blown up" heisst auf Deutsch ganz klar "in die Luft gesprengt".

    Laut offizieller Sprache hätte er sagen müssen, "durch entführte Flugzeuge angegriffen" oder so ähnlich, aber doch nicht "gesprengt".

    Übrigens, dieser Teil seiner Rede wurde während des Tages nicht mehr von der BBC im Radio wiederholt. Auch auf ihrer Webseite ist dieser Satz in ihrem Artikel nicht zu lesen, siehe hier.

    Man kann die Wahrheit nicht unterdrücken, denn im Unterbewusstsein bleibt sie präsent. Manchmal rutscht sie als Freudscher Fehler raus, wie jetzt bei der Ansprache von David Cameron vor britischen Truppen in Afghanistan.

    Wie erfolgreich die NATO-Truppen in Afghanistan aggieren und wie gut sie die Provinz Helmand unter Kontrolle haben, sieht man an folgenden. Bevor er nach Camp Bastion ging, wollte Cameron die Truppen an der Front besuchen, musste aber absagen, weil die Gefahr zu grosse war, sein Hubschrauber würde durch die Taliban abgeschossen.

    Die NATO verliert seit neuestem die Lufthoheit über Afghanistan. Kein gutes Zeichen. Am vergangenen Mittwoch wurde ein US-Helikopter von zwei Raketen getroffen und stürzte im Sangin Distrikt der Melmand Provinz ab. Dabei wurden vier US-Soldaten getötet. So war es auch in den 80gern, als die Sowjets als damalige Besatzer ihre Maschinen laufend verloren haben und das Ende des Krieges damit besiegelt war.

    Nach dem die NATO-Truppen das Land aufgegeben haben und nur noch sich auf die Städte konzentrieren, und jetzt auch noch die Hubschrauber abgeschossen bekommen, ist der Krieg definitiv verloren. Die werden noch ihren zweiten "Vietnam-Moment" erleben, wieder den Schwanz einziehen und abhauen müssen.
    Quelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.co ... rengt.html

    LG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    371
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Die Lügen um 9/11 - Andreas von Bülow





    Andreas von Bülow im Interview:
    Die Lügen vom 11. September 2001.
    Die Wahrhheit kommt ans Tageslicht!
    http://www.youtube.com/user/IwantToBelieve76?feature=mhum

  10. #10
    Susi
    Gast

    Re: 9/11 mal aus ganz anderer Sicht

    Der 11. September | Die wahre Geschichte (ZDF am 24.08.2010)

    Heute am 24.08.2010 brachte ZDF um 20:15 eine Dokumentation mit dem Titel: “Die ganze Wahrheit über 9/11 – Was wusste das FBI?” welche auf Bild und Spiegel-Online beworben wird. Hauptsächlich scheint es sich um die Person John P. O’Neal zu drehen. Die ganze Geschichte mit Hintergründen hier im Film:

    http://www.videogold.de/der-11-septe...am-24-08-2010/

    LG

Seite 1 von 38 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •