Seite 84 von 85 ErsteErste ... 3474808182838485 LetzteLetzte
Ergebnis 831 bis 840 von 841

Thema: Diverse Berichte und Meldungen zum Thema

  1. #831
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Mikrolinse zeigt mikroskopisch Kleines

    Gerüchte besagen, das US-Militär hätte abgelehnt!!!

    Warum???

    Sie wollten sich nicht zurückentwickeln!!!!!!!

    Bisher erzielen Kameraobjektive, Mikroskope oder andere optische Instrumente ihre Vergrößerung und Auflösung meist mit Hilfe dicker, gewölbter Linsen. Doch es geht auch anders, wie US-Forscher nun mit einer neuartigen, flachen Nanolinse belegen. Sie nutzt eine raffinierte Nanostruktur, um das sichtbare Licht zu brechen und so stark zu fokussieren, dass noch Objekte von 400 Nanometern Abstand sauber getrennt abgebildet werden. Nach Ansicht der Forscher könnte diese ultraleichte und dünne "Meta-Linse" künftige VR-Brillen, Kameras, Displays und Mikroskop enorm verbessern.

    weiter hier: http://www.wissenschaft.de/technik-k...pisch-Kleines/
    LG

    P.S.

    The truth is out there!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #832
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Dieses Wunder-Sieb kann Millionen Menschen retten

    Forscher der Universität Manchester haben ein Graphensieb entwickelt, welches das Salz aus Meerwasser herausfiltern kann. Das berichtet die Zeitschrift „Nature Nanotechnology“.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/panorama/...nschen-retten/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #833
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    China macht es vor: Roboter sind effizienter und genauer als der Mensch

    Soooo perfekt nun auch wieder nicht:
    1:11 - 1:12 bottom left empty robot dropping nothing... and that how parcels get lost
    Eine chinesische Firma reduziert die Zahl seiner Arbeiter um die Hälfte und lässt Roboter Pakete sortieren, denn die Roboter vermeiden menschliche Fehler, die Firmenkosten sinken und die Produktivität steigt. Ein Video zeigt den Arbeitsplatz von morgen.

    In einem viralen Video, unterlegt mit fröhlicher Musik, rasen kleine staubsaugergroße Roboter unaufhaltsam durch eine chinesische Lagerhalle und legen Pakete in Öffnungen am Boden. Nur eine Handvoll Menschen aus Fleisch und Blut sind zu sehen, die die Roboter mit neuer Ware bestücken. Der Scan eines Codes lässt die Roboter wissen, welches Ziel das Paket hat.




    Rund 200.000 Pakete sortieren die Roboter. Die Halle im Video gehört zum Lieferservice "Shentong Express“ (STO) in der chinesischen Stadt Hangzhou, in der Zhejiang-Provinz gelegen. Die Roboter sind, laut der Firma, besser als der Mensch. Sie sind selbstladend, frei von menschlichen Fehlern und arbeiten rund um die Uhr.
    Ein Sprecher von STO Express gegenüber der chinesischen Presse „South China Morning Post“ gab bekannt, dass die Roboter der Firma Einsparungen um 50 Prozent eingebracht hätten. Die Effizienz sei zeitglich um 30 Prozent gestiegen. Derzeit kämen die Roboter in zwei Paketzentren zum Einsatz, es sei aber geplant die Nutzung auf alle Paketzentren auszuweiten.
    In 2016 verloren 60.000 chinesische Arbeiter im chinesischen Kunshan, in der Jiangsu Provinz, ihren Job, als diese sie bei der Herstellung von Elektronik durch Roboter ersetzte. Der Anstoß zu dem Schritt in die "Moderne“ war ein Großbrand, der 146 Arbeiter das Leben kostete. Er brachte der Vorzeigprovinz viel Kritik, wegen fehlender Sicherheitsstandards ein.
    Mit Robotern wäre dies nich passiert. Zwei Drittel der Einwohner Kunshans sind Gastarbeiter. Weitere 600 Firmen haben angekündigt, Arbeiter durch künstliche Intelligenz zu ersetzen, um ihre Produktionen weiter hochzufahren und Kosten zu reduzieren. Die Region gilt als chinesisches Wirtschaftswunder und will weiterhin daran festhalten, aber in Zukunft mit reduzierter menschlicher Arbeitskraft.
    Die Roboter von morgen am Arbeitsplatz werden physische und intellektuelle Arbeiten, sowie Aufgaben im Servicebereich übernehmen. Fahrer für Transporte werden durch vollautomatisierte selbstfahrende Fahrzeuge überflüssig. Befürworter dieses Trends sehen in dem Ersatz auch eine neue Chance auf Jobs. Menschen würden in Zukunft Seite an Seite mit den Robotern arbeiten, ohne einen gänzlichen Verzicht auf sie.
    Aber Prognosen lassen nur eine Arbeitsstelle entstehen, wo zuvor zehn Arbeiter den Maschinen weichen mussten. In Krankenhäusern ist das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine Berufsalltag. Chirurgische Roboter ersetzen die menschliche Hand. Aber auch hier werden im medizinischen Bereich in Zukunft Roboter die Aufgaben von Krankenschwestern übernehmen. Die Automatisierung durch Roboter in kontrollierbarem Umfeld, wie der Herstellung von Produkten, ist unaufhaltsam. Für Produktionsarbeiten aber, bei denen auf Außeneinflüsse reagiert werden muss, ist der Ersatz des Menschen schwieriger.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/wirtschaft/49...d-effizienter/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #834
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Die Macher: E-Bikes von GP Motion



    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Diese so simple Erkenntnis stammt von Erich Kästner und brachte die KenFM-Redaktion auf die Idee, neben der politischen Analyse der Gegenwart, den Fokus verstärkt auf die Gestalter von morgen zu legen. So entstand das Format „Die Macher“.

    In dieser Serie stellen wir seit kurzem regelmäßig die Pioniere von morgen vor. Menschen, die sich schon heute selbst ermächtigt haben, um den Wandel nicht nur zu predigen, sondern sich aktiv für ihn einzusetzen.

    Fabian Gutbrod ist leidenschaftlicher Fahrradfahrer und Tüftler. Der gebürtige Bayer absolvierte bei Volkswagen eine Lehre als Mechatroniker und machte sich nach seiner Ausbildung mit seiner Start-Up-Firma GP-Motion selbstständig. GP-Motion entwickelt und verbaut Elektromotoren für schon existierende Fahrräder.

    Statt ein neues Elektrofahrrad kaufen zu müssen, kann man sein klassisches Fahrrad binnen weniger Minuten zum E-Bike umrüsten. Wer unterschiedliche Fahrräder besitzt, kann das Leichtgewicht von Motor darüber hinaus binnen Sekunden tauschen. Eben noch am City-Bike, unterstützt der Motor dann ein Rennradl oder ein Tourenfahrrad mit Gepäck. Mehr Effizienz geht nicht, denn neue E-Bikes sind zwar schnell, aber auch schwer und machen den Fahrer somit vom Elektroantrieb abhängig.

    Der flexible E-Motor „add-e" ist der konsequenteste Öko-Antrieb am Markt, denn er macht den bestehenden Fuhrpark nicht überflüssig und schont somit Geldbeutel und Umwelt. Das vorhandene Lieblingsfahrrad kann weiter genutzt werden, wenn es darum geht, schnell und unkompliziert von A nach B zu kommen. Im Stadtverkehr, oder auch in den Bergen Österreichs.

    Genau hier, in Villach, ist GP-Motion zuhause. KenFM stattete dem Unternehmen einen Besuch ab.
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #835
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Flughäfen beginnen mit der virtuellen Kontrolle des Flugverkehrs

    Wird mal wieder ein bißchen Supertechnologie aus den geheimen, schwarzen Labors freigegeben?

    Der alte Kontrollturm hat bald ausgedient. Die virtuelle Überwachung des Flugverkehrs ist Realität.

    Der London City Airport hat angekündigt, dass er als erster britischer Flughafen einen digitalen Kontrollraum zu bauen und zu betreiben beabsichtigt – mit einer Multi-Millionen-Pfund-Investitionen in die Technologie. Die innovativen Pläne sind ein Meilenstein im 30-jährigen Jubiläumsjahr des Flughafens und markieren den Beginn einer technologischen Revolution im britischen Flughafen-Flugverkehrsmanagement.
    In enger Zusammenarbeit mit NATS, dem führenden Anbieter von Flugsicherungsdiensten in Großbritannien, hat der London City Airport Pläne für einen neuen Turm genehmigt, an dessen Spitze 14 High-Definition-Kameras und zwei Pan-Tilt-Zoom-Kameras stehen. Die Kameras bieten eine vollständige 360-Grad-Ansicht des Flugplatzes in einer Detaillierungsstufe, die größer ist als das menschliche Auge und die mit neuen Betrachtungswerkzeugen ausgestattet ist, die das Flugverkehrsmanagement modernisieren und verbessern werden.

    Die Briten sind nicht die ersten in diesem Trend.
    Schweden und Norwegen haben damit begonnen, die Überwachung des Flugverkehrs an einem Teil ihrer Flughäfen von ferngesteuerten Systemen aus durchzuführen zu lassen. Dazu bedarf es keines Flughafen-Turmes als Überwachungszentrale mehr, sondern die diese befindet sich an irgendeinem anderen Ort – teilweise weit entfernt vom Flughafen selbst, berichtet der Economist.
    Voraussetzung für das Funktionieren des Systems sind zahlreiche Kameras, mit denen der Flugverkehr am Flughafen aufgezeichnet wird. Dabei handelt es sich neben normalen Kameras auch um solche mit Infrarotsicht und weiteren speziellen Sensoren. Diese sollen ein umfassendes, „virtuelles“ Bild der Geschehnisse in Echtzeit vermitteln. In dem Kontrollraum laufen dann sämtliche Aufzeichnungen zusammen.

    Schweden war das erste Land der Welt, dass diese Art der Luft-Überwachung einführte. So wurde der Turm des Flugplatzes Ornskoldsvik im Norden des Landes im Jahr 2015 geschlossen und rund 130 Kilometer südlich davon ein Kontrollraum eingerichtet. Dieser übernahm kurz darauf auch die Luftraumüberwachung eines anderen Flugplatzes und wird kommendes Jahr auch für den Luftraum des südschwedischen Flugplatzes Linkoping zuständig sein. Norwegen arbeitet gerade daran, die Koordination von 15 kleineren Flughäfen in einem einzigen Zentrum zusammenzufassen. Dieses Netzwerk können nach erfolgreicher Inbetriebnahme um weitere Flughäfen erweitert werden, sagen die Behörden.
    Befürworter behaupten, dass diese Maßnahmen zu mehr Sicherheit und geringeren Kosten für die Flughafenbetreiber führen werden. Der Einsatz von Spezialkameras erlaube eine bessere Sicht bei Nacht und schlechtem Wetter, als sie die Besatzung des Turms gewährleisten könne. Durch die Bündelung der Überwachung mehrerer Flughäfen in eine Struktur ließen sich Kosten in großem Umfang einsparen.

    Allerdings beinhaltet die Strategie der nordischen Länder auch hohe Risiken. In Zeiten von Cyber-Kriminalität und Terrorismus erscheint es nicht sonderlich ratsam, die Luftraumüberwachung zu bündeln und über weite Strecken mithilfe von Datenübertragung gewährleisten zu wollen. Zudem haben Fluglotsen darauf hingewiesen, dass es gefährlich sei, mehrere Flughäfen gleichzeitig zu kontrollieren – es bestehe die Gefahr, dass die Kontrolleure überfordert werden.

    Quelle: https://webcache.googleusercontent.c...ient=firefox-b
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #836
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    World's first directly light driven walking device



    Scientists have developed a polymer film with liquid crystals, that can undulate under the influence of light. They clamped a strip of this material in a rectangular frame, and it goes for a walk all on its own when illuminated. This research, performed by scientists of Eindhoven University of Technology and Kent State University, was published in Nature on 29 June 2017 (DOI 10.1038/nature22987). The video runs on real speed, the device is 2 centimeters long.
    Video: Bart van Overbeeke.
    More info: https://www.tue.nl/en/university/news...
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #837
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Quantenphysiker widerlegen Annahmen der klassischen Physik

    Endlich mal ein vernünftiger Artikel!

    Bei der Verschränkung zweier Rubidium-Atome über eine Distanz von 400 Metern und der exakten Bestimmung haben Münchner Quantenphysiker die sog. Bellsche Ungleichung und damit Annahmen der klassischen Physik widerlegt und stellen in ihrem dazugehörigen Fachartikel fest: „Die Natur ist anders, als wir sie mit unseren fünf Sinnen wahrnehmen.“

    weiter hier: http://www.grenzwissenschaft-aktuell...hysik20170719/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #838
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Leser-Umfrage: Passagierflugzeuge ohne Piloten - Durchbruch oder Albtraum?

    Ich habe den Artikel nicht zu Ende gelesen, denn ich weiss, wie die Sache ausgeht!

    Die Leute werden durch ihre Füße abstimmen! Und ratet mal wie?

    Passagierflugzeuge, die komplett ohne Piloten auskommen, werden schon bald Realität sein, schreibt die russische Zeitung „Kommersant“ mit Verweis auf Prognosen der Schweizer Großbank UBS.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/technik/2...-ohne-piloten/
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #839
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Dirk Müller, 21.8.2017 - Robocops und Terminator - bald Realität!



    Haben wir doch alles schon gesehen!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #840
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Daumen runter Die sind so smart, die Meter .......

    Nein, der Ort Velbert liegt nicht in einem Dritte-Welt-Land!

    Die Digitalisierung in ihrem Lauf
    hält weder Ochs noch Esel auf!Guckt nur mal diese tolle Geschichte von der Digitalisierung der Stromzähler in Velbert an!
    Da kriegen die meisten Haushalte (die, die weniger als 6000 kWh/a verbrauchen) bald einen neuen Stromzähler. Der ist dann digital. Neue Funktionen hat der auch: Man kann das Display ablesen! Für dieses Privileg zahlt man dann pro Jahr 20 € Gebühren.
    Das muss aber ein besonders komfortabel abzulesendes Display sein, denkt ihr euch jetzt sicher! Und ihr habt völlig Recht! Da kommen modernste Technologien zum Einsatz! Eine PIN zum Beispiel! Die wird den Kunden per Post zugeschickt. Und was macht man mit der?
    Die Geräte verfügen über ein zweizeiliges Display, jedoch über keine Tastatur oder andere Eingabeeinheiten mit Ausnahme eines Lichtsensors.
    Der eine oder andere wird schon ahnen, wo die Reise gleich hingeht…
    Die PIN-Eingabe wird mit Zweimal-kurz-Anleuchten gestartet, dann werden die vier Ziffern einzeln durch erneutes Anleuchten vorgezählt, für eine 9 wird also neunmal mit der Taschenlampe auf den Sensor geleuchtet, aber bitte nur kurz, denn Fehleingaben führen zum Neustart des gesamten Vorgangs.
    Der eine oder andere wird sich jetzt fragen: Warte mal, wenn Fehleingaben zum Abbruch führen, und man durch "Klicken" (Wie in den 1970er Jahren beim Telefon! Da konnte man durch besonders schnelles Auflegen und Abnehmen des Hörers wählen!) wählt, woher weiß der dann, wann die nächste Ziffer kommt? Das ist nicht trivial, denn die sind ja nicht so schlau und verwenden Morsecode, wo man nur 5 Symbole für jede Ziffer braucht. Nein. Morsecode ist zu Scifi für die digitalen Stromzähler! Auf die Gefahr hin, dass die Antwort die Bevölkerung verunsichern könnte:
    Nach Eingabe einer Ziffer wird drei Sekunden gewartet, dann kommt die nächste Ziffer dran.
    Und nein, das ist nicht The Onion, nicht der 1. April und nicht der Postillon.Gut, der eine oder andere Zyniker unter euch wird sich jetzt denken: Hey, wenn das so umständlich ist, die PIN einzugeben, dann muss man da ja auch keinen Schutz gegen Durchprobieren einbauen. Das sehen die Stadtwerke übrigens genau so!
    Die PIN kann jedoch nicht geändert, dafür aber beliebig oft ausprobiert werden, was ihren Nutzen zweifelhaft erscheinen lässt.
    Immer diese Fortschrittsfeinde! Ich sage nur: Digital First. Bedenken Second. (Danke, Thomas)
    Ich will mit diesem Artikel auch keine Werbung für die Dinger machen, denn wir brauchen diese nicht!
    Wer Verstand hat, schaltet den Strom bei Bedarf an/ab! Das ist alles!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •