Dieses hermetische Gesetz sollte hinterfragt werden. Manche verweisen immer wieder sehr dogmatisch auf das eigene Innere und beharren darauf,
dass NUR das eigene Innere dafür verantwortlich ist, wie es im Außen aussieht oder wie andere auf einen selbst reagieren. Entspricht das sogenannte
kosmische Gesetz „wie innen so außen“ von Hermes Trismegistos wirklich der Wahrheit?

Klar für mich ist, es ist etwas Wahres dran, aber nicht zu 100% und schon gar nicht IMMER.
Es sollte also nicht zu einem Dogma gemacht werden!

Es ist gut und tut not, immer wieder in den eigenen Spiegel zu schauen, sich selbst zu hinterfragen und zuerst vor der eigenen Tür zu kehren.
Das eigene Heil sein ist das vorrangige und wichtigste Ziel - denn nur so trägst Du selbst keine Verletzungen in die Welt.
Aber… Wenn es IMMER nur außen wie innen ist, wie ist es dann zu erklären, dass ein Mensch wie Jesus, der eins mit der Liebe war und Wahrheit und
Liebe verbreitet hat, so viele Feinde hatte? Warum werden viele, die die Wahrheit ans Licht bringen wollen diffamiert, als Leugner und Lügner dargestellt,
bestraft und nicht selten umgebracht? Warum werden unschuldige Kinder misshandelt und missbraucht? Warum werden mitfühlende und gebende Menschen
immer wieder ausgenutzt? All diese Fragen beantwortet dieses Gesetz nicht. Also macht es nicht zu einem Dogma. Überprüft es.