Seite 1 von 37 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 363

Thema: Neues aus dem Vatikan

  1. #1
    Gast

    Neues aus dem Vatikan

    Vatikan-Astronom möchte Außerirdische taufen


    Der Kurator der päpstlichen Meteoritensammlung von Castel Gandolfo, Guy Consolmagno | Copyright: Kevin Nickerson

    Birmingham/ England - Auf dem "British Science Festival" hat sich der Leiter der weltgrößten Meteoritensammlung, an der vatikanischen Sternwarte von Castel Gandolfo, der Astronom Dr. Guy Consolmagno zwar davon überzeugt gezeigt, dass es außerirdisches Leben gibt - glaubt aber nicht, dass die Menschheit jemals mit diesen Außerirdischen in Kontakt treten wird. Sollte eine solche Begegnung dennoch geschehen, würde er gerne einen Außerirdischen taufen.

    In seinem Vortrag äußerte sich der vatikanische Astronom zugleich äußerst kritisch gegenüber kreationistischen Theorien im Sinne des "Intelligent Design", wonach nur ein intelligenter Schöpfergott offene Fragen in der Evolutionstheorie erklären könne. Derartige Ausführungen bezeichnete Consolmagno wörtlich als "schlechte Theologie" (bad theology).

    Als bekennende Science Ficton Fan erklärte der Astronom, dass er selbst schon seit langer Zeit die Vorstellung außerirdischen Lebens befürworte. Seinen Wunsch, Außerirdische zu taufen, würde er jedoch nur unter der Bedingung umsetzen wollen, dass er von diesem auch darum gebeten werden würde.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir jedoch in absehbarer Zukunft intelligentes Leben entdecken geschweige denn mit diesem kommunizieren können werden, hält der vatikanische Astronom jedoch für schwindend gering.

    Der Begriff Seele definiere sich unter anderem durch Intelligenz, freien Willen, der Freiheit der Liebe und Entscheidungsfreiheit. Derartige Eigenschaften seien möglicherweise nicht alleine auf die Menschheit beschränkt. "Jedes Individuum, egal wie viele Tentakel es auch hat, hat auch eine Seele", so Consolmagno scherzend. Im Gegensatz dazu würden Maschinen wahrscheinlich nie intelligent oder menschlich genug, um eine Seele zu haben.

    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/09/vatikan-astronom-mochte-auerirdische.html

  2. #2
    Gast

    Neues aus dem Vatikan

    Vatikan will Europa neu missionieren

    [size=110:haf0rxzr]Papst Benedikt XVI. hat an der römischen Kurie ein Ministerium für Neuevangelisierung gegründet. Der neue „Päpstliche Rat zur Förderung der Neuevangelisierung“ soll Wege und Mittel erarbeiten und einleiten, wie die christliche Botschaft in den säkularisierten Ländern, also vor allem Europa, wieder stärker verwurzelt werden könne.

    Das geht laut Kathpress aus dem „Motu Proprio“ des Papstes hervor, das heute im Vatikan veröffentlicht wurde und nach seinen lateinischen Anfangsworten den Titel „Ubicumque et semper“ (überall und immer) trägt. Die Kirche habe die Pflicht, immer, überall und mit stets geeigneten Mitteln das Evangelium Christi zu verkünden, unterstrich der Papst in dem Gründungsdokument.

    „Verlust des Sinns für das Heilige“

    Seit einigen Jahrzehnten zeichne sich in alten christlichen Ländern eine Loslösung vom Glauben ab. Wirtschaftliche Entwicklungen, Fortschritte in Technik und Wissenschaft, neue Lebensstile und verändertes Freizeitverhalten hätten die Gesellschaften und auch die religiöse Dimension des menschlichen Lebens verändert.

    Neben Fortschritten und Chancen dieser Entwicklungen für die Religion zeichne sich dabei ein „besorgniserregender Verlust an Sinn für das Heilige“ ab, so der Papst.

    „Formen für Neuevangelisierung ermitteln“

    Der neue Päpstliche Rat soll „Reflexionen über das Thema der Neuevangelisierung fördern sowie Formen und Instrumente zu ihrer Umsetzung ermitteln und unterstützen“, so das Dokument. Als Präsidenten hatte Benedikt XVI. bereits vor Monaten Erzbischof Rino Fisichella ernannt, den früheren Präsidenten der Päpstlichen Akademie für das Leben[/size] (PAV).

    Quelle : http://news.orf.at/stories/2019640/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    371
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: Neues aus dem Vatikan

    NWO - Papst fordert eine Weltregierung!


    Wußte nicht so Recht wohin damit....wenn's hier nicht paßt bitte ich um Verschiebung des Video's


    http://www.youtube.com/user/IwantToBelieve76?feature=mhum

  4. #4
    Gast

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Die wahre Macht des Vatikan

    Laufzeit ca. 105 Minuten


  5. #5
    Gast

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Historische Wende

    Benedikt XVI. erlaubt Kondome "in Einzelfällen"




    [size=110:2uh4atfy]Dass dieser Satz jemals über die Lippen eines Pontifex kommt, hätten die meisten Gläubigen und Kirchenkritiker wohl nicht für möglich gehalten - vor allem nicht beim als erzkonservativ geltenden Papst Benedikt XVI. Doch dieser lässt jetzt wissen, er finde die Benützung von Kondomen in "begründeten Einzelfällen" in Ordnung. Welche das sind, ist zwar noch nicht ganz klar, in einer historischen Wende erklärt der Papst aber im Grunde, dass sich die katholische Kirche fortan mit dem weltlichen Verständnis von Sexualität arrangieren will und das AIDS-Problem ernst nimmt.

    Die katholische Kirche hatte Kondome bisher bekämpft wie der sprichwörtliche Teufel das Weihwasser - und damit z.B. Priestern formal untersagt, ihren Schützlingen Präservative als Mittel gegen die Verbreitung von AIDS zu empfehlen, was besonders in Staaten mit hoher HIV- Rate und großem Kircheneinfluss (z.B. in Afrika) als problematisch angesehen wird.

    Liebe, Treue - und jetzt auch Kondom

    Noch bei seiner Afrika- Reise im März des vergangenen Jahres hatte Papst Benedikt eine Zustimmung zur Nutzung von Präservativen abgelehnt. "Man kann das Aids- Problem nicht durch die Verteilung von Kondomen regeln. Ihre Benutzung verschlimmert vielmehr das Problem", hatte er damals gesagt und dafür erneut weltweite Kritik geernet. Allerdings hatte auch sein Vorgänger Johannes Paul II. 1993 bei einer Afrika- Reise gesagt, die eheliche Treue sei das einzige Mittel, um "die tragische Wunde" Aids zu heilen.

    Dementsprechend groß ist nun die Überraschung: Benedikt XVI. ist nicht mehr grundsätzlich gegen den Gebrauch von Präservativen. Es möge "begründete Einzelfälle" geben, in denen ihre Benutzung etwa die Ansteckungsgefahr bei Krankheiten verringern könne, zitiert die Vatikanzeitung "L'Osservatore Romano" den Papst im Voraus aus einem neuen Interview- Buch.

    "Nicht die wirkliche Lösung", aber "ein erster Schritt"

    Was genau diese "Einzelfälle" sind, ist noch nicht ganz klar, zumal das Buch noch nicht erschienen ist. Als ein Beispiel für akzeptable Ausnahmefälle führe Benedikt aber in dem Buch Prostituierte an, die die Ausbreitung von HIV verhindern wollten, heißt es.

    Wenn es darum gehe, die Ansteckungsgefahr zu verringern, könne der Einsatz von Kondomen auch "ein erster Schritt sein auf dem Weg hin zu einer anders gelebten, menschlicheren Sexualität". Allgemein sehe die katholische Kirche die Verwendung von Kondomen aber "natürlich nicht als wirkliche und moralische Lösung an".

    Das Kondom sei letztendlich nicht der Weg, um die tödliche HIV- Infektion wirklich zu besiegen, wird Benedikt weiter zitiert. Im Kampf gegen Aids brauche es eine "Humanisierung der Sexualität", die bloße Fixierung auf das Präservativ bedeute eine Banalisierung der Sexualität. "Und die ist ja gerade die gefährliche Quelle dafür, dass so viele Menschen in der Sexualität nicht mehr den Ausdruck ihrer Liebe finden, sondern nur noch eine Art von Droge, die sie sich selbst verabreichen", erklärt der Papst mit ungewohnt klaren Worten.

    Buch: "Der Papst, die Kirche und die Zeichen der Zeit"

    Die Aussagen des früheren Kardinals Joseph Ratzinger sind Bestandteil eines neuen Interview- Buchs des deutschen Journalisten Peter Seewald. Das Werk wird nächste Woche unter dem Titel "Licht der Welt: Der Papst, die Kirche und die Zeichen der Zeit" erscheinen.

    Das Buch dürfte noch für weitere Schlagzeilen sorgen. Benedikt äußert sich darin zu einer Reihe weiterer aktueller Fragen, etwa zum Islam. So spricht sich der Papst gegen ein generelles Burka- Verbot aus, wie es inzwischen in Frankreich Gesetz ist und in Österreich öfter diskutiert wird. "Was die Burka angeht, sehe ich keinen Grund für ein generelles Verbot", so der Papst. Niemand könne damit einverstanden sein, wenn die Frauen zum Tragen des Körperschleiers gezwungen werden. "Wenn sie sie aber freiwillig tragen wollen, weiß ich nicht, warum man sie ihnen verbieten muss."

    Der Fragesteller bzw. Autor des Buchs, Peter Seewald, ist Papst- Biograf und führte bereits mit Joseph Ratzinger Interviews, als dieser noch Kardinal war. Er durfte den Pontifex im Sommer eine Woche lang in seiner Sommerresidenz jeweils eine Stunde am Tag befragen.[/size]

    [link=http://www.krone.at/Nachrichten/Benedikt_XVI._erlaubt_Kondome_in_Einzelfaellen-Historische_Wende-Story-231520?utm_source=krone.at&utm_medium=RSS-Feed&utm_campaign=Nachrichten:2uh4atfy][/link]

  6. #6
    Gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    779
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Die "scheinheilige" katholische Kirche mal wieder....

    Freitag, 03. Dezember 2010

    Hauptsache Kirchen-Skanal vermeiden
    Missbrauch systematisch vertuscht

    Die Missbrauchsaffäre erschüttert das Vertrauen in die katholische Kirche. Im Erzbistum München, der früheren Papst-Heimat, werden Fälle systematisch vertuscht. Ein Gutachten bescheinigt auch dem ehemaligen Erzbischof Ratzinger eine "katastrophale Aktenpflege". Es geht in erster Linie nicht um Aufklärung.

    Die katholische Kirche hat über Jahrzehnte hinweg Missbrauchsfälle in den eigenen Reihen systematisch vertuscht. Zu diesem Ergebnis kommt ein unabhängiges, kirchlich bestelltes Gutachten für das Erzbistum München und Freising. Die Akten des Erzbistums seien völlig lückenhaft, sagte die Gutachterin und Rechtsanwältin Marion Westpfahl bei der Vorstellung ihrer Ergebnisse für die Jahre 1945 bis 2009.
    Nach Angaben der Gutachterin wurden in dem Erzbistum in der Vergangenheit immer wieder Akten offenkundig bewusst vernichtet, um Missbrauchsfälle zu verheimlichen. Statt an das Leid der Opfer zu denken, hätten viele Kirchenmitarbeiter in erster Linie einen Skandal vermeiden wollen.
    Zu strafrechtlichen Verurteilungen sei es jedoch auch wegen der "systematischen Vertuschungsstrategie" in der Kirche kaum gekommen.
    "Wir müssen von einer erheblichen Dunkelziffer ausgehen", sagte Westpfahl. "Denn wir haben es mit umfangreichen Aktenvernichtungsaktionen zu tun."
    Oft lasse sich das Leid der Opfer nur erahnen, weil in den Kirchenakten Sexualdelikte oft bloß in völlig verharmlosender Sprache erwähnt würden.

    http://www.n-tv.de/politik/Missbrauch-systematisch-vertuscht-article2072531.html

  7. #7
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.329
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Hallo Zusammen,

    vielleicht ist euch folgendes schon bekannt und es wurde hier im Forum bereits gezeigt.
    Ich hätte es dann nicht gefunden...

    Also; habe da Bilder gesehen vom Papst im Jahr 2000 mit einem Stuhl mit umgedrehtem Kreuz. Ich frage mich ob das Fakt oder Fake ist?!

    Im Internet finde ich leider nicht viel dazu um mir eine Meinung zu bilden. Vielleicht hat jemand von euch informative Quellen?

    Hatte auch versucht beim TV Sender CNN im Archiv diese Aufnahme zu finden, leider mit wenig Erfolg.Vielleicht hätte da jamand von euch mehr Glück?


    Liebe und gespannte Grüsse
    Angeni



    Quellen :

    http://www.ewtn.com/holyland2000/gallery/gallery6.asp# http://www.jesus-is-lord.com/anti5.htm

    Bei Teil 1 vorspuhlen zu ca. 5.30 da sieht man die CNN Aufnahme.

    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    16.022
    Blog-Einträge
    128
    Mentioned
    181 Post(s)
    Renommee: 195054

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Hallo Angeni,

    "hier werden Sie geholfen"!

    [link=http://www.domusgalilaeae.org/english/press/en/US-ABCNEWS-Pope-Regains-Spiritual.htm:2he3c6sv][/link]


    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.329
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Hallo Are We,

    Danke zuerst für deine Mithilfe! Leider kann ich das Video nicht abspielen. Es kommt "Not Found".
    War bei anderen Quellen auch so.

    Also, bitte weiter suchen!
    Es ist mir wichtig, ich bin zwar kein Katholik, aber ich kann das einfach nicht glauben/verdauen, dass sowas tatsächlich geschehen ist!

    Ich meine....der Papst der "vertreter Gottes" auf einem Stuhl mit eindeutigem Satanssymbol
    und das vor all den Zuschauern. Ich meine....uffff....das kann doch nicht sein!?! Versteht ihr was ich damit sagen will?

    Ich glaube wirklich vieles, ich weiss auch vieles, aber das geht bei mir nicht runter.
    Ich brauche mehr Fakten, gerne von verschiedenen Quellen und dazu eben auch eure Hilfe.

    Sorry - ich kann das wirklich kaum fassen!


    Bis demnächst auf dieser Seite
    Angeni



    P.s.
    S.E.T.I Danke fürs richtige einfügen von den Quellen. Vielleicht gibt mir mal wer hier Nachhilfe wie ich das machen kann
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  10. #10
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.329
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    Re: Neues aus dem Vatikan

    Also das der Papst/Vatikan mehr Dreck am Stecken hat, als die Bibel Psalme und Gebet hat ist mir klar.
    Die ganzen Lügereien, Morde, Manipulationen, die Kommentare zur neuen Weltordnung etc.

    ABER SOWAS KANN DOCH NICHT VOR ALL DEN ZUSCHAUERN, DER GESAMTEN ÖFFENTLICHKEIT EINFACH SO AUSGESTRAHLT WERDEN.

    Ich meine offensichtlicher geht es doch nicht - falls das alles auch stimmt.

    Das hätte doch alle die das gesehen haben aufrütteln müssen!
    Eine Freundin von mir meinte zum Bild, dass Kreuz ist eben falsch rum eingehauen worden....


    Also, bis bald
    Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 1 von 37 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •