Seite 1 von 32 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 315

Thema: HARTZ und 1€ Job

  1. #1
    Administrator Avatar von zwirni
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Meissen
    Beiträge
    129.247
    Mentioned
    158 Post(s)
    Renommee: 36201

    HARTZ und 1€ Job

    Hi @all

    Ich muss mal meinen ganzen Unmut über diese ganze Situation los werden...
    Was da unsere Politik so versaut, schreit zum Himmel....
    Was sollte dieser ganze Mist Hartz bis Version 4.... 1 Eurojob ect…

    Modernisierung, Kostenersparnis????? Wohl kaum....

    Da werden Sachen über Menschen entschieden, die leider arbeitslos sind etc. anstatt diese Energie und die Finanzen dafür zu benutzen, Möglichkeiten für Arbeitsplätze zu schaffen....

    und das von so einer Kommission:

    Norbert Bensel, Mitglied des Vorstandes der DaimlerChrysler Services AG
    Jobst Fiedler, Roland Berger Strategy Consultants
    Heinz Fischer, Abteilungsleiter Personal Deutsche Bank AG
    Peter Gasse, Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen
    Peter Hartz, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG
    Werner Jann, Universität Potsdam
    Peter Kraljic, Direktor der McKinsey & Company Düsseldorf
    Isolde Kunkel-Weber, Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes
    Klaus Luft, Geschäftsführer der Market Access for Technology Services GmbH
    Harald Schartau, Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen
    Wilhelm Schickler, Präsident des Landesarbeitsamtes Hessen
    Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
    Günther Schmid, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
    Wolfgang Tiefensee, damaliger Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
    Eggert Voscherau, Mitglied des Vorstandes der BASF AG

    Quelle: wikipedia


    Wie sollten solche Leute einschätzen können was das Beste für Menschen ist, die leider nicht viel haben???
    Diese haben doch alle nur ihre eigenen Interessen vertreten.

    Nur leider nicht die des Volkes!!!

    Was war denn an dem alten System so schlecht??? Ich kann es euch sagen, nichts!!!

    Es war aber noch zu menschlich!!!

    Das was nun getan wird, grenzt für mich an Menschenverachtung und Diskriminierung.
    Die Leute, die leider aus welchem Grund auch immer, in diese Mechanerie „HARTZ 4“ geraden sind, haben doch gar keine Chance mehr, und das ist für mich alles hausgemacht.

    Es werden keine Umschulungen mehr finanziert. Das allein wäre schon wieder ein Thema für sich.
    Wie viel Leute sind allein dadurch arbeitslos geworden. als durch „HARTZ 4“ die Umschulungen weggefallen sind da dadurch die ganzen Schulen keine Finanzen und keine Umschüler mehr hatten.

    Man muss den Menschen helfen anstatt sie ab zu stempeln!

    Wenn jemand sich so weit reduziert hat, dass er irgendwie um die Runden kommt hat das dann auch psychische Auswirkungen.
    Genau da hat man früher entgegen gewirkt… Ich fand das ganze System mit den ABM- Maßnahmen gut…. Dadurch sind die Leute nicht aus dem Rhythmus gekommen oder eben wieder in den Arbeitsrhythmus rein gekommen und dadurch auch erst wieder arbeitsfähig geworden. Das hat auch der Allgemeinheit geholfen.

    Doch wie soll jemand der 2 Jahre und mehr zu Hause war, jetzt wieder in Arbeit kommen???
    Bei vielen ändert sich dadurch auch zwangsläufig ihr Schlaf- Wach- Rhythmus. Viele geben sich dann auch auf oder sehen keine Perspektive mehr.
    Diese muss ihnen wieder aufgezeigt werden.
    Um einen Langzeitarbeitslosen wieder in Arbeit zu bringen. muss man ihn therapieren… das geht nicht anders, weil sich meist bei diesen Menschen ohne das es ihnen bewusst ist, das ganze Wertebild verschiebt!

    Und den Leuten, die es aus eigener Kraft gern schaffen würden, wird nun viel zu wenig geholfen, bzw. gar nicht mehr geholfen…
    Allein dieser Riesen Fehler, der mit der Einführung des 1 € Jobs gemacht wurde…
    Das fällt mir nur eins ein…… Sind die denn nur noch blöde!!!!!!!!!
    Da kann man doch gleich sagen… „Hey du, deine Arbeitskraft ist nichts mehr wert“
    Dies tut der Volkswirtschaft nur schaden statt helfen…. Wie viel Arbeitsplätze werden dadurch nicht mehr besetzt….
    „Das können ja die 1 Euro Jobber machen“ Allein dieser Satz beinhaltet solch eine Diskriminierung, sehen unsere Politiker da oben das nicht mehr, oder wird das einfach nur ignoriert!!!
    Wie viel Gesellschaftsprobleme damit einher gehen ist doch so offensichtlich…
    Wer keine Perspektive hat sucht sich automatisch eine andere Beschäftigung!
    Das ist doch total logisch. „Hab ich kein Geld, weil ich nicht vernünftig arbeiten darf, besorge ich mir welches“
    Wie auch immer, wenn man so weit unten ist sich genug Wut angestaut hat, man nicht mehr weiter weiß ect… wird man versuchen irgendwie zu überleben. Der Weg zur Kriminalität ist dann nicht mehr weit!
    All dieses nur, weil unsere blinden Politiker in dieser Richtung nichts unternehmen… und wenn dann nur Schwachsinn!

    Das ist so eine verfahrene Kiste…. Unglaublich…. Ich finde einfach keine Worte!!!

    Manchmal wünschte ich mir in der Politik mit zu wirken… Ich würde denen zeigen wie es läuft… ich habe so viel Ideen die den Menschen in diesem Land wirklich helfen würden…

    Was muss meiner Meinung nach alles getan werden, um dieses soziale Dilemma in den Griff zu bekommen:

    Nur ganz Grob:

    - Abschaffung dieses ganzen Hartz 4 Regelwerkes
    - des 1 € Jobs
    - Wieder Schaffung einer Möglichkeit von Fort- Weiterbildungen und Umschulungen…
    (denn nur so halte ich meine Bevölkerung auf einem Bildungsniveau mit dem man arbeiten kann)

    - Schaffung von staatlichen Arbeitsplätzen für die Allgemeinheit… mit vernünftiger Bezahlung (ähnlich ABM)
    (Nur so halte ich die Leute arbeitsfähig, damit sie nicht in Alkohol ect. versinken und sich selber aufgeben)
    Arbeitstätige Eltern sind auch ein Vorbild für ihre Kinder… dies ist eine riesen Kette die man in Bewegung
    setzt… man muss zurück treten und sich das ganze Bild ansehen… man verändert dadurch die gesamte
    Bevölkerung und den Nachwuchs.

    - Schaffung staatlicher Einrichtungen wo den jetzt schon versauten Menschen geholfen wird ihren Weg zurück
    in die Gesellschaft zu finden…
    Psychotherapie, wieder langsame Eingliederung in die Arbeitswelt, erst stundenweise bis zu einer Vollstelle
    im ABM, dann evtl. nach den Fähigkeiten eine Umschulung oder gar Ausbildung.
    Man hebt dadurch auch den gesamten Bildungsstand in Deutschland!

    Ich habe noch viel mehr Ideen….. aber vorerst genug

    Allein was es damals gekostet hat Hartz umzusetzen, es war doch abzusehen das dies unserer Gesellschaft absolut schadet… Es konnte ja gar nicht anders sein…
    Wenn ich Menschen deklassiere schaffe ich mir Außenseiter.. und diese sind immer für eine Gesellschaft schädlich….
    Dies war alles sinnlos raus geschmissenes Geld.
    Es muss dringend etwas getan werden, eh unsere Gesellschaft so weit auseinander driftet, dass es zu öffentlichen Straßenauseinandersetzungen kommt … bis man es wirklich nicht mehr in Ordnung bringen kann…
    Man darf nicht immer nur den Fehler machen und an das Geld denken.

    Es wird da oben vergessen, dass der Bürger durch seine Arbeitskraft das Geld erwirtschaftet und niemand anders…
    Was unsere Politiker da mit unserem Geld anstellen, ist Amtsmissbrauch und eine absolute Frechheit…

    Das Geld, und somit auch die Diäten, werden vom Bürger erwirtschaftet und da ist es nicht zu viel verlangt wenn ein Teil dazu verwendet wird, es wieder in die Bürger zu investieren!

    Man muss bei solchen Sachen auch sehr viel Fingerspitzengefühl haben und die Sache zukunftsorientiert betrachten.

    Und dabei hat die gesamte Hartz Truppe völlig versagt….

    Für diesen ganzen Mist müssten sie sich eigentlich verantworten…
    Das ist meiner Meinung nach „Verrat am Volk“

    Des Weiteren sehe ich es auch als Betrug am Volk, und nicht anders.


    Ein anderes Thema was ich hier mit auf nehmen möchte, weil es auch mit Finanzen aus dem Sozialsystem zu tun hat, ist unsere Ausländerpolitik!

    Ich bin kein Rassist, war ich nie, im Gegenteil!

    Doch eins ist aber klar…. Deutschland schafft es nicht einmal seine eigenen Bürger vernünftig zu versorgen…
    Auch da muss endlich eine vernünftige Regelung her!
    Es kann nun mal nicht angehen, dass wir Leuten aus anderen Ländern hier den Aufenthalt finanzieren. Wir sind doch kein Schlaraffenland.
    Ich habe nichts dagegen, wenn jemand hier lebt seine Arbeit hat und sich dadurch selber ernährt, in die Kassen einzahlt und dann nach gewissen Jahren X auch Sozialleistungen erhält.
    Völlig legitim!
    Doch hier her zu kommen und gleich was zu bekommen ist nicht fair und auch nicht zu finanzieren. Das wird sonst nirgends getan… mir gefällt da sehr das Schweizer System!

    In diesem Land muss dringend was passieren!
    Schade dass ich nicht in die Politik gegangen bin! Da könnte ich echt was bewegen!


    Lg. euer Sven

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von m.A.o
    Registriert seit
    22.07.2010
    Ort
    49°52'43.98" N - 8°38'38.84" O
    Beiträge
    1.658
    Mentioned
    15 Post(s)
    Renommee: 11852

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Manchmal wünschte ich mir in der Politik mit zu wirken… Ich würde denen zeigen wie es läuft… ich habe so viel Ideen die den Menschen in diesem Land wirklich helfen würden…
    ich auch, aber als österreicher bin ich in deutschland leider geschichtlich vorbelastst.
    um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
    um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.


  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    30
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Hallo Zwirni,


    geb dir recht Modernes Mittelalter mit Sklaven, Leibeigenen.....Stallburschen oder wie auch immer!

    Manchmal habe ich das gefühl , das geschichte die geschrieben wurde grade erst passiert!

    Habe viel mit den Leuten zutun, was da manchmal mit denen gemacht wird ist unter aller Schiene!

    Ich glaube der Ausdruck menschen verachtend ist zuviel aber nah dran!

    Gruß

    SoA

  4. #4
    Administrator Avatar von zwirni
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Meissen
    Beiträge
    129.247
    Mentioned
    158 Post(s)
    Renommee: 36201

    Re: HARTZ und 1€ Job

    @SOA

    ich geb dir da völlig Recht... das trifft es...

    Ich finde es einen Wahnsinn was hier mit den Bürgern gemacht wird... Ich würde gern was ändern.
    Bin da für jede Idee offen...

    Es kann doch so nicht weiter gehen....

    Lg. Sven

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    30
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Hey Sven !

    Also die ganze sache ist 1982 in die Wege geleitet worden, der soziale Abbau sozusagen in Deutschland wurde schritt für schritt eingeführt!
    (frag mich nicht nach Quellen....)

    war sowas wie ne agenda!

    Ich versuche zu helfen in dem ich alle Informationen die ich bekomme, denen weiter zu geben die nicht mehr ein und aus wissen!
    D.h. welche möglichkeiten der einzelne hat, also Info´s die sie nicht von den Agenturen bekommen!
    Nicht nur zu >Themen rund um Hartz4 !

    Das Problem ist die Abschottung der Menschen. Die merken richtig das man sie für "Abschaum" hält
    grade in den Agenturen! Die Sachbearbeiter wurden dahin erzogen die Leute wie Nummern/Sachen zu behandeln!

    Um das ganze zu ändern brauchen wir die Abschaffung von Leiharbeit, niedrig Löhnen ansich, aber ehrlich gesagt,
    ist die Lobby der Unternehmen so groß das nur ein Aufstand helfen könnte!
    Nur die Leute haben keine Motivation nachdem sie durch den Wolf gejagt wurden! Wurden so zu sagen "mundtot"
    gemacht----> Machste mucken kriegste kein Geld mehr.......!

    Was für Ideen hättest du denn??? Was sollte wie geändert werden ???


    Gru0

    SoA

  6. #6
    Administrator Avatar von zwirni
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Meissen
    Beiträge
    129.247
    Mentioned
    158 Post(s)
    Renommee: 36201

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Hey @all

    @SOA

    ja, das ist wirklich ein riesen Problem dieses jetzigen Systems... das man nur noch mit dem Geld droht.
    Dies ist der völlig falsche Weg, da man den Leuten auch nichts anbieten kann...
    Früher war das schon anders.... da gab es Umschulungen usw und eben ABM....
    Dort dann zu sagen "wenn du nicht daran teil nimmst wird gekürzt" das war völlig OK.
    Aber jetzt, ich kann es keinem übel nehmen, dass er für 1€ die Stunde sich weigert seine Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen... Die ist menschenunwürdig und wie ich oben schon erwähnte, ist das als ob man den Leuten sagen würde "Deine Arbeitskraft ist nichts mehr wert". Das kann doch nicht sein.

    Klar kann jetzt das Argument kommen, ja aber die bekommen ja Staatsmittel. Tscha aber viele von den Arbeitslosen haben ja auch jahrelang eingezahlt.... Jetzt sollen sie unter ihrer Qualifikation für 1€/h arbeiten?
    Obwohl sie in die Sozialkassen eingezahlt haben.....
    Also ich glaube nicht.... dies ist sehr ungerecht...

    Man muss die Leute in Arbeit bringen und nicht dafür bestrafen, dass ihre Firma oder ihr eigenes Unternehmen wegen der Wirtschaft pleite gegangen ist

    Das was jetzt mit Hartz getan wird, schadet der ganzen Gesellschaft und den heranwachsenden Kindern.

    Man muss den Spätentwicklern, die erst später verstehen worauf es ankommt, Perspektiven schaffen und dadurch ermöglichen, dass sie noch eine Ausbildung machen können, sich weiter bilden können ect.


    Ich hab ja schon ein paar Beispiele gezeigt was man tun sollte und dies ganz schnell, eh es ganz aus dem Ruder läuft.


    Unsere Politik entscheidet momentan so weit weg von den Interessen der Bürger, dass es zum Himmel schreit.... und sind dabei so blind...

    Ich überlege was man nun tun kann. Ich bin kein Mensch der sagt, man kann ja eh nichts tun.. man kann, immer, aber man sollte es mit Köpfchen tun.

    Lg. Sven

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.04.2010
    Beiträge
    276
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Doch wie soll jemand der 2 Jahre und mehr zu Hause war, jetzt wieder in Arbeit kommen???
    Bei vielen ändert sich dadurch auch zwangsläufig ihr Schlaf- Wach- Rhythmus. Viele geben sich dann auch auf oder sehen keine Perspektive meh
    Das ist eigentlich gar nicht so schwer, auch nach einer längeren Pause wieder einen Job zu finden. Ich war z.B. ganze 4 Jahre daheim nach der Geburt meiner Tochter, hab nur zwischenzeitlich mal in einem Kiosk ausgeholfen. Ich habe recht schnell wieder Arbeit gefunden. Ich bin eigentlich auch der Meinung, dass man Arbeit finden kann, wenn man es nur will! Natürlich ist es dann oft so, dass man sich völlig unter Wert verkauft und das ist sicherlich bei vielen Harz IV-lern das Problem. Ich schere nicht alle über einen Kamm, so soll das nicht rüberkommen, aber es gibt einige, die sich sagen.. wozu arbeiten, wenn sie dann auch nur 50 oder 100 Euro mehr im Monat haben? Und ganz ehrlich.. ich kann diese Menschen sogar gut verstehen!

    Solange sich am allgemeinen Arbeitsmarkt nichts ändert, werden viele Arbeitslose nicht arbeiten gehen. Auf der anderen Seite kenne ich auch welche, die sind froh über die Möglichkeiten eines 1-Euro-Jobs, weil sie sich damit wenigstens ein bissel was dazu verdienen können. Es ist eigentlich menschenunwürdig für so wenig Geld zu arbeiten, das sehe ich auch so. Aber wie ist das mit vielen arbeitenden Menschen, die verdienen netto auch grad mal 5 Euro die Stunde. Wirklich besser ist das nicht.

    Ich gebe Dir recht, Zwirni, dass Umschulungen bezahlt werden sollten. Damit auch die Menschen, die in ihrem Job nichts mehr finden, eine neue Chance bekommen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    06.04.2010
    Ort
    Erde
    Beiträge
    3.375
    Blog-Einträge
    4
    Mentioned
    25 Post(s)
    Renommee: 26413

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Hallo Zwirni,
    eins unserer Spezialgebiete in der wg,werde am sonntag Dir genauere infos geben!Wir helfen auch gern bei fragen hier!
    Lg Olaf
    Auf alle fälle Nie die EGV unterschreiben!
    Voraussichtlich gibts am mitte des jahres auch keine 1,30 € mehr!
    Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Hiermit distanzieren ich mich ausdrücklich von den verlinkten Seiten, dafür sind ausschließlich die Urheber bzw. Betreiber verantwortlich.)

  9. #9
    Administrator Avatar von zwirni
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Meissen
    Beiträge
    129.247
    Mentioned
    158 Post(s)
    Renommee: 36201

    Re: HARTZ und 1€ Job

    @thcok

    Das klingt doch gut, das ist doch schon mal ein Anfang... wenn du dich damit auskennst können wir hier beraten und Tips geben....

    wunderbar!!!

    @Michi

    Du hast damit absolut Recht, wenn sich jemand anstrengt wird er auch was finden...
    Nur kommt da aber leider die Psyche eines Menschen dazu.
    Es gibt leider viele die nicht so stark sind... vielleicht auch nicht so ein starkes Selbstbewusstsein haben und für diese ist es echt schwer... Ich kenne das aus meinem Freundeskreis... schüchtere Menschen... denen muss da einfach unter die Arme gegriffen werden...
    Viele von diesen haben ohne Hilfe nur wenig Chancen....

    Ich kenne diesen ganzen Weg... wie schwer er ist von Hartz4 in einen vernüftigen Job zu kommen... bin ihn selber durchlaufen und hatte aber dabei auch Glück...
    Dies war ein schwerer Weg, der sehr viel Nerven gekostet hat.... mich die Liebe meines Lebens gekostet hat..
    auch diesen Aspekt muss man sehen... wenn Beziehungen und Familien dadurch Schaden nehmen.....

    Wenn du aus Hartz kommst, packt dich keiner mit der Kohlenzange an...egal was du kannst...
    Ich musste mich mit sehr niedrigen Jobs von Zeitarbeit nach Elektriker auf Montage dann Techniker der Deutschen Telekom bis nun Administrator in einer großen Firma (bin für 5Stellige Anzahl Mitarbeiter, EDV technisch, mit verantwortlich) hoch kämpfen. Dabei wurden mir viele Steine in dem Weg gelegt. Mein Vorteil war da halt mein starker Charakter, meine Willenskraft und mein Durchsetztungsvermögen.... ohne diesen eisernen Willen wäre ich sicher nun nicht hier!

    Ich stelle mir immer wieder vor, wie schwer es dann sein muss wenn man diese Charaterzüge nicht hat....?
    Ich werde auf jedenfall versuchen was zu tun und zu helfen wo ich kann....

    Lg. Euer Sven

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    30
    Mentioned
    0 Post(s)
    Renommee: 0

    Re: HARTZ und 1€ Job

    Hey @all


    Mal ein Beispiel wenn jemand in Richtung ALG 2 unterwegs ist !

    Jetzt der Absolute Hammer!

    Er will wieder in seine Geburts Stadt (Großstadt) ziehen weil er dort ne Chance hat in seinem alten Job ne arbeit zu bekommen !

    Amt sagt, nur wenn sie eine Arbeitsvertrag haben unterstützen wir sie bei umzugs Kosten!

    Vllt Arbeitgeber sagt, erst wenn du wieder hier wohnst fertigen wir dir den Arbeitsvertrag aus, müssen sicher gehen !

    Na dann prost mahlzeit! Amt stellt sich absolut Quer! :

    Das Problem er kann sich die Mietkaution + Umzug einfach nicht leisten, ist aber die anscheinend einzige möglichkeit um in Arbeit zukommen !

    Werde das weiter verfolgen !

    Sag euch dann mal was dabei heraus gekommen ist !

    Gruß SoA


    Das ist Real Life meine Lieben, Arroganz, Ignoranz alles in einem

Seite 1 von 32 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •