Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 176

Thema: "PLANET X"

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.03.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    "PLANET X"


  2. #2
    Moderator Avatar von Joe
    Registriert seit
    05.04.2010
    Ort
    Eversen bei Celle,Niedersachsen
    Beiträge
    3.102
    Blog-Einträge
    3
    Mentioned
    57 Post(s)
    Follows
    1
    Following
    0
    Renommee: 21027

    Re: PROJEKT PLANET X

    Grüß Dich Truth,
    also Nibiru ist uns nur durch die Übersetzungen Sitchins bekannt und der hatte Nibi erst in ca 600 Jahren auf dem Radar.Diese Ansicht revidierte er später und sprang auf den 2012 Hype auf.Dazu kommt das er wohl Freimaurer war und da können wir dann noch andere Dinge vermuten!
    Schau Dir Erdkatastrophen der geologischen Geschichte an.Dann kann man ein 3600 Jahre Zyklus schon erkennen.Aber auch danach ist Nibi,wenn er denn überhaupt noch existiert,Jahre von uns entfernt.
    Und wo das herkommt mit nem Raumschiff würd mich auch interessieren.Der Möglichkeit bin ich übrigends garnicht so abgeneigt.

    LG Joe



    LG Joe
    sut Yahusha ilu samesa

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: PROJEKT PLANET X

    Hi Joe,
    das würde mich auch mal interessieren. Mal spricht man von 3600 Jahren, dann sind es wieder die 26000 Jahre mit der Eklipse.
    Also 3600 Jahre seit der biblischen Sintflut käme irgendwie doch hin, oder?
    Archäologisch bin ich da total unbewandert. Bibel-mässig auch.
    Dann der Maya-Kalender, der hat nen anderen Rhythmus. 5200 oder so.

    (Zusatz zu den Homestead-Ufo's: Scheinen wohl echt einfach Fallschirmspringer zu sein. Schade finde ich. Hätte gepasst.)
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  4. #4
    Gast

    Re: "Planet X" und Kulturgeschichtliche Aspekte

    Hallo,

    >> ... sondern wir beziehen uns hier eher auf die rein geschichtlichen Aspekte, bzw Intepretationen dieses 12. Planeten auch genannt "Planet X".<<

    oha, da kommen meine beiden grauen Zellen aber etwas in Konfusion - ich bin nicht mehr der jüngste und es ist schon eine große Weile her, als ich mich mit den Maya Kalendern beschäftigt habe.

    So weit ich erinnere, gibt es bei den Mayas weder einen einzigen Hinweis auf den PX (!) noch auf irgendwelche Kathastrophenszenarien am Ende des großen Maya-Kalenderzyklusses.

    Der "aktuelle" Maya-Kalender (long count) ist an einem gewissen Zähldatum einfach nur abgelaufen und der Zählzyklus beginnt dann eben wieder von neuem. Das ist alles.
    (moderne "Forscher" haben dieses Datum 21.12.2012 fixiert)



    Bei unserem Kalender ist dieses Datum des Kalenderablaufes der 31. Dezember jeden Jahres ...).

    Sonst hätten die MAYAs bestimmt einen neuen Kalender für die Zeit nach dem Ablauf des großen Zyklus präsentiert *. Ich kenne keine derartigen geschichtlichen Funde von Maya-Aufzeichnungen über eine neue Kalenderzählweise nach Ablauf des "aktuellen" Kalenders!

    Haben wir hier im Forum vielleicht "Maya-Experten" ?

    Würde mich interessieren, ob meine Erinnerung richtig ist - das die Mayas gar nix zu einem PX hinterlassen haben ...

    (* ihr könnt euch ja mal überlegen, weshalb ein anderer, neuer Kalender zwingend erforderlich wäre, wenn ein "PX" einen "Polsprung" verursachen könnte. Ich meine hier keine Umkehrung des irdischen Magnetfeldes sondern die Verlagerung der Rotationsachse der Erde.)

    ALADIN

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    1.919
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 383

    Re: "Planet X" und Kulturgeschichtliche Aspekte

    Dort hatte ich mal einen Film gelinkt.
    viewtopic.php?p=53541#p53541

    Bei 1 Stunde 3 Minuten fängt es an. Für so ungefähr 3 Minuten lang. Bitte mal schauen. Ich habe natürlich weder einen Maya-Kalendar. Noch kann ich diese ganzen Zeichen lesen.
    Weder habe ich Panik, noch möchte ich Panik verursachen.
    Aufzeigen möchte ich nur, dass man sich wie immer Quellen aussuchen kann, denen man glaubt, oder mehr Glauben 'schenkt!'.
    Damals, wie heute.
    Oder man kann heute lebenden Mayas glauben, die sagen, dass ihre Vorfahren das ja alles gar nicht so ernst gemeint hatten.
    Ripley.
    Gruss Gwynfor
    ----------------
    http://befriediger.blog.de

  6. #6
    Gast

    Re: "Planet X" und Kulturgeschichtliche Aspekte

    Dort hatte ich mal einen Film gelinkt.
    viewtopic.php?p=53541#p53541

    Bei 1 Stunde 3 Minuten fängt es an. Für so ungefähr 3 Minuten lang. Bitte mal schauen. Ich habe natürlich weder einen Maya-Kalendar. Noch kann ich diese ganzen Zeichen lesen.
    Weder habe ich Panik, noch möchte ich Panik verursachen.
    Aufzeigen möchte ich nur, dass man sich wie immer Quellen aussuchen kann, denen man glaubt, oder mehr Glauben 'schenkt!'.
    Damals, wie heute.
    Oder man kann heute lebenden Mayas glauben, die sagen, dass ihre Vorfahren das ja alles gar nicht so ernst gemeint hatten.
    Ripley.
    ouch,

    Video - is nix für meinen Compi ... ansonsten kann ich dir weitgehend zustimmen .


    Aber in einem früheren Posting hatte ich bereits ein Interview mit einem Maya"Schamanen" zitiert
    http://tribes.tribe.net/mayawisdom/thread/2f7f9f98-4974-4381-8ffd-def5b23a49a8

    Da kommt nichts über einem PX oder die leider dazu "üblichen" Schreckensnachrichten ...

    Der Inhalt gibt weitgehend das esoterische Standard-Mix wieder, mit dem die Scharlatane auch so gerne wirken ...

    Ich hatte die Aussagen des Maya"Schamanen" sofort in Frage gestellt und recherchiert.
    Meine Suche nach diesem MAYASchamanen lieferte dann die Bestätigung :

    Mir haben diese beiden Fundstellen ausgereicht, um ihn als Quacksalber zu entlarven :
    http://www.newagefraud.org/smf/index.php?topic=772.msg3947#msg3947
    http://sacredroad.org/forum/viewtopic.php?showtopic=157

    Denn nur wer sich ausreichend mit den Figuren befasst und intensiv die QUELLEN recherchiert, kommt zu einem brauchbaren Ergebnis ...

    Irgendwann hat sich mal ein erster Wichtigtuer für frei erfundenen Nonsens entschieden und alle späteren Erzähler haben dann ihre Zusätze erdichtet und den Mischmasch erweitert.

    Money Money Money, wißt ihr ... ?

    Und dann sind da noch die Typen, die ihre Vollrausch-Phantasien hinzufügen - oder die GOCO* ferngelenkten oder sonstigen freien Märchenerzähler ...
    GOCO Info = http://www.acronymfinder.com/Government_Owned,-Contractor_Operated-(GOCO).html

    Das alles ist aber noch gar nicht so schlimm - was ich absolut schlimm finde, das es sooooo viele Menschen gibt, die offenbar nicht in der Lage sind, zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu unterscheidenn !!! Das ist meine Meinung - ihr müßt euch nicht anschließen.

    Das erscheint mir der springende Punkt zu sein ...

    Ich hatte meine Postings zum Thema PX MAYA 2012 hier im internen Forum schon mal zusammengefaßt.
    Dann kam leider eine Rüge - es sei ja alles auf englisch - daraufhin habe ich viele Beiträge entfernt um sie zu übersetzen.

    Diese Übersetzungen bringen mir aber nicht viel - denn der große Nachteil von automatischen Übersetzern ist, das man im Zweifelsfall die Begriffe nicht recherchieren kann.

    Da nehme ich lieber das Original - und wenn irgendetwas nicht zu passen scheint, ja dann checke ich das zusätzlich in einem anderen Übersetzer.

    Das war für mich bisher immer zielführend.

    Meine 30 Postings sind aber nur noch als Fragment hier im Forum (im internen Mitglieder-Bereich, Botfreie Zone) zu finden -
    http://www.globale-evolution.de/Forum/viewtopic.php?f=64&t=498

    ... oder eine noch fast vollständige Version meiner Postings in einem Kanadischen Forum, in dem ich vor 2 Jahren mal aktiv war, nachzulesen.

    Der dortige Admin ist Slushpup (ehemaliger SuperMod bei D.TV) ...
    Ich bin in diesem Ufologie-Forum nicht mehr aktiv - (... der Admin und die Geldgier ... )

    Dort sind aber alle meine 30 Postings noch weitgehend vollständig erhalten - es geht dort um das Generalthema PX / Nibiru / MAYA / 2012

    "MAYA"- 2012-Doomsday-HOAX (read only) "MAYA"- 2012-Untergang-SCHWINDEL (nur lesen)

    In Kürze :
    ... alle Geschichten über den "2012 Doomsday" sind Fiktion - sie wurden frei erfunden !
    ... viele dieser Geschichten wurden in CHICAGO ersonnen oder von dort verbreitet ...
    Wer will, kann meine Recherchen dort nachlesen :
    http://theufologynetwork.freeforum.ca/1-vt1229.html
    http://theufologynetwork.freeforum.ca/2-vt1229.html?start=10
    http://theufologynetwork.freeforum.ca/3-vt1229.html?start=20

    ( allerdings sind die ehemals deutschen Texte dort alle von Automaten nach englisch übersetzt.)

    ... nochmals in aller Kürze - ich habe keine belastbaren Informationen gefunden, die das Thema PX / 2012 bei den Maya auch nur ansatzweise bestätigen können ...

    Es gibt aber zahlreiche "Interpretationen", die einen Zusammenhang zwischen der Maya Kultur (Kz.B. Kalender) und dem erfundenen PX herleiten wollen.

    ALADIN

  7. #7
    Gast

    Re: "Planet X" und Kulturgeschichtliche Aspekte

    PX hat in der Tat absolut nichts mit den Maya- oder dem Mayaklender zu tun!

    Aber die Sonne...

    Danke dir, Aladin

  8. #8
    Gast

    Re: PROJEKT PLANET X

    ...
    Und wo das herkommt mit nem Raumschiff würd mich auch interessieren.Der Möglichkeit bin ich übrigends garnicht so abgeneigt.
    ...
    ... wie immer - ich kann mich nicht auf ein Video beziehen, ich seh hier nix von Youtube ...


    Aber der Aspekt mit dem Raumschiff könnte evtl. mit einer Fundstelle bei den Mayas übereinstimmen ?

    Die erwarten zum "Kalenderende" jedenfalls ihre Schöpfergötter Quetzal & Co. zurück hier auf der Erde (... mit Raumschiff ? )
    (... und erwähnten für die Jahre nach deren Kalenderwechsel auch neue Herrschernamen für das Volk der Maya ...)

    Das klingt auch nicht nach Weltuntergang und wäre also eher ne Art Advent aus der Maya-Geschichte ...

    ALADIN

  9. #9
    Gast

    Re: "Planet X" und Kulturgeschichtliche Aspekte

    ... wie immer - ich kann mich nicht auf ein Video beziehen, ich seh hier nix von Youtube ...
    Hallo ALADIN, ich finde es wird nicht notwendig sein, dass du in jedem Beitrag darauf hinweist, dass du keine Youtube Videos sehen kannst, du könntest diesen Satz ja generell in deine Signatur einbinden, wäre evtl sinnvoller

    Hut ab, dass dein 98er überhaupt noch läuft

    Im Bezug zur Thematik hier finde ich es übrigens immer recht interessant, wie du an bestimmte Sachen herangehst bzw aus deiner Sicht präsentierst, weitermachen

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    13
    Mentioned
    0 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 10

    Re: "Planet X" und Kulturgeschichtliche Aspekte

    Wahrheit ist nur wahr wenn du sie als wahrheit erkenst
    erkenen willst, erkannt hast
    Wachsam und Aladin
    ihr zwei söhne des lichts
    zweifelt nicht und laßt die wahrheit herankommen
    fühlt die liebe und die kraft
    Hört und ihr werded hören
    In Licht und Liebe

    Nibiru ist kein gar teil eurer geschichte
    geschichte ist geschrieben vor den zeiten
    nibiru war vor maya er ist ein stern
    der da mals ein schiff war der annunaki
    ein sternenkreuzer mißbraucht von den annunaki
    und 2008 von der föderation abgefangen
    Höret nun denn ein teil der geschichte

    In licht und liebe

    Fürchtet euch nicht denn die wahrheit soll wahr sein und
    ihr ein teil im teil davon so sehet und ihr werded sehen

Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •