Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Aktuelle Waldbrände (Weltweit)

  1. #21
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.304
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404
    Satellitenbild der Woche:
    Kaliforniens Inferno


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	waldbrand-kalifornien-usa.jpg 
Hits:	20 
Größe:	71,0 KB 
ID:	3120

    Video:

    Rim Fire Time Lapse, August 2013




    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #22
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.304
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404
    Australien: Buschbrände bedrohen Sydney – glimmende Asche fliegt

    Veröffentlicht am 18. Oktober 2013 von aikos2309

    Mehr als hundert Häuser in der Millionenmetropole könnten niederbrennen, das Feuer frisst sich teilweise 13 Kilometer pro Stunde voran.
    Dicke Rauschschwaden von nahen Buschbränden haben am Donnerstag die Luft in der australischen Millionenmetropole Sydney verpestet. Die Brände umzingelten die Küstenstadt von drei Seiten. Mehr als hundert Häuser könnten sind bedroht, warnte die Feuerwehr. Der stellvertretende Chef der Ländlichen Feuerwehr, Rob Rogers, sprach von einem “Albtraum-Tag” mit dem größten Brandrisiko seit mehr als zehn Jahren. Tausende Feuerwehrleute waren im Einsatz.
    In Newcastle, 170 Kilometer nördlich von Sydney, musste der Flughafen wegen der Rauchschwaden von Buschbränden vorübergehend geschlossen werden. In Balmoral, 120 Kilometer südlich der Stadt, erfassten Flammen ein Haus, 20 weitere waren in Gefahr. Am schlimmsten war die Lage aber in Springfield in der beliebten Ausflugsregion Blue Mountains etwa 70 Kilometer westlich von Sydney.

    Dort flog glimmende Asche bei heftigem Wind mehr als sechs Kilometer weit und entfachte mehr als 90 neue Brände. Flugzeuge mit Wasserkanonen konnten nicht starten, weil es zu windig war und die Sicht zu schlecht. Das Feuer fraß sich mancherorts 13 Kilometer in der Stunde voran. Ein Anwohner berichtete von dem aussichtslosen Kampf gegen die Flammen im Rundfunk. “Die Feuerwehr hat alles gegeben, aber letztlich war der Wind zu stark und sie konnten mein Haus nicht retten”, sagte Joe Moore unter Schock. “Ich habe hier mein ganzes Leben verbracht, es war mein Traumhaus.”



    Die Temperaturen erreichten in Sydney 34 Grad. Eigentlich sind die Hochsommermonate Dezember bis Februar. Die Buschbrandsaison beginnt sonst deutlich später. “Wenn wir diesen Tag mit dem Verlust von weniger als 100 Häusern überstehen, können wir uns sehr glücklichschätzen”, sagte Feuerwehrsprecher Anthony Clark. “Ich werde dem Herrgott danken, wenn wir diese Situation ohne den Verlust von Menschenleben überstehen”, sagte der Premierminister des Bundesstaates New South Wales, Barry O’Farrell.




    Quelle

    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  3. #23
    Erfahrener Benutzer Avatar von zottel
    Registriert seit
    26.06.2012
    Ort
    Nähe Eden
    Beiträge
    1.091
    Blog-Einträge
    9
    Mentioned
    64 Post(s)
    Renommee: 64097
    Im australischen Bundesstaat "South Australia" fegen wüten derzeit heftige Waldbrände - die schlimmsten seit 30 Jahren.
    Hunderte von Feuerwehrleuten versuchen das Feuer zu zähmen, und das muss schnell gehen, denn das Wetter in den kommenden Tagen verspricht noch heißer zu werden. Es werden Temperaturen von 38 Grad erwartet.
    Bisher wurden mindestens 26 Häuser zerstört, Hunderte Familien evakuiert.
    Die Waldbrände in Australien - ein jährliches Phänomen, doch Wissenschaftler sagen, dass diese in den letzten Jahren immer mehr zugenommen haben.

    "Immer weigere ich mich, irgendetwas deswegen
    für wahr zu halten,
    weil Sachverständige es lehren, oder auch,
    weil alle es annehmen.

    Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten.
    Alles muß ich neu durchdenken, von Grund auf,
    ohne Vorurteile."


    Albert Einstein (1879-1955)

  4. #24
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.304
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    AW: Aktuelle Waldbrände (Weltweit)

    Waldbrände in Kanada:
    Tausende Menschen kehren nach Fort McMurray zurück


    REUTERS

    Zerstörte Häuser in Fort McMurray

    Verheerende Waldbrände zwangen fast 90.000 Einwohner der kanadischen Stadt Fort McMurray zur Flucht. Nun kehren die ersten zurück nach Hause. Doch der Wiederaufbau dürfte noch Jahre dauern.
    Weiterlesen



    Waldbrände in Kanada
    Bewohner der Geisterstadt Fort McMurray können zurückkehren

    Nach dem Abebben der verheerenden Waldbrände in Kanada können die meisten Bewohner von Fort McMurray in ihre Häuser zurückkehren. Lediglich die rund 9000 Bewohner der drei am schlimmsten betroffenen Stadtteile müssten noch warten.
    Fotostrecke / Quelle

    Zuvor....
    100'000 Menschen können nicht zurück in ihre Häuser
    Waldbrände in Kanada ausser Kontrolle

    ALBERTA (KANADA) - Die Waldbrände in der kanadischen Provinz Alberta weiten sich wieder aus. Inzwischen sind über 3500 Quadratkilometer Land abgebrannt – eine Fläche doppelt so gross wie der Kanton Zürich.






    Fotostrecke / Quelle
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  5. #25
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.367
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    42 Post(s)
    Renommee: 143345

    AW: Aktuelle Waldbrände (Weltweit)

    Russische Piloten retten weitere Ortschaft in Portugal vor den Flammen


    Piloten des russischen Katastrophenschutzministeriums haben in Portugal eine weitere portugiesische Ortschaft vor den Waldbränden schützen können, wie der Pressedienst der Behörde mitteilt.

    weiter: http://de.sputniknews.com/panorama/2...l-flammen.html


    Die Russen helfen bei Waldbränden in der EU


    Samstag, 20. August 2016 , von Freeman um 08:00

    Es ist interessant zu beobachten, wer beim Kampf gegen die Waldbrände in Südeuropa geholfen hat. Man würde meinen, die Mitgliedsländer der EU würden an vorderster Front die Brände im Norden Portugals, auf der Kanareninsel La Palma und in Südfrankreich bekämpfen. So ist es aber nicht. Ausgerechnet die "bösen" Russen haben massgeblich mit dem Einsatz von zwei Löschflugzeugen die Flammen unter Kontrolle gebracht.


    Wo waren zum Beispiel die deutschen Einsatzkräfte, um ihren EU-Mitbürgern zu helfen? Nicht zu sehen gewesen. Man verbringt wohl die Ferien an den Stränden von Portugal, Spanien und Frankreich, aber mit den Waldbränden sollen die Einheimischen selber fertig werden.

    Diese Frage ist aus zweierlei Gründen berechtigt. Erstens, weil sonst sich das Merkel-Regime in alle Angelegenheiten der EU-Mitgliedsländer einmischt und Diktate verteilt, speziell gegen die im Süden. Zweitens, ein Deutscher verursachte den Grossbrand auf der Kanareninsel La Palma.

    Seit dem 3. August fielen den Flammen laut Behördenangaben 4800 Hektar Pinienwald zum Opfer. Der 27-jährige Deutsche, der gestanden hatte, das Feuer verursacht zu haben, sitzt weiter in Haft.


    Wieso kommen die Russen von weither, um beim Löschen der Waldbrände zu helfen und die EU-Nachbarn nicht? Auch zwei Canadair Löschflugzeuge aus Marokko kamen nach Portugal und bekämpften die Waldbrände.


    Wo bleibt die Solidarität innerhalb der EU? "Ich habe eine grössere Solidarität von den europäischen Partnern erwartet", reklamierte der portugiesische Innenminister Miguel Macedo.

    Vom Weltall betrachtet sieht man wie gross die Brände und die Rauchschwaden in Portugal waren (Bildmitte) und wie der Rauch westlich weit über den Atlantik zog.


    Laut russischen Ministerium für Katastrophenschutz haben die zwei Wasserflugzeuge vom Typ BE-200 seit 13. August sechs Waldbrände mit einer Fläche von 1'000 Hektar in Portugal in fünf Tagen gelöscht.

    Das Ministerium in Moskau verkündete, die russischen Piloten haben zwei Nationalparks und drei Ortschaften mit 55'000 Bewohnern vor den Flammen gerettet.

    "Insgesamt haben in fünf Arbeitstagen die Flugzeuge des russischen Katastrophenschutz 42 Löschflüge durchgeführt und dabei 5'000 Tonnen Wasser abgeworfen, damit 1'000 Hektar an Waldbränden gelöscht", wurde in einer Verlautbarung informiert.

    Die Beriev Be-200 sind gut für die Waldbrandbekämpfung geeignet. Die Flugzeuge können bis zu 12,5 Tonnen Wasser in wenigen Sekunden aufnehmen, während sie knapp über eine Wasseroberfläche fliegen, um das Wasser anschliessend über die Flammen zu verteilen.


    Die russischen Maschinen kamen auf Bitten der portugiesischen Behörden zum Einsatz, um beim Kampf der schweren Waldbrände zu helfen und Russland hat gerne geholfen.



    Der portugiesische Premierminister Antonio Costa hat sich persönlich bei der Crew der beiden russischen Löschflugzeuge bedankt.

    Darüber berichten die westlichen Medien kaum, denn es passt nicht in die negative Propaganda gegen Russland.

    LG

  6. #26
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.304
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    AW: Aktuelle Waldbrände (Weltweit)

    Die "Waldbrände" von Kalifornien (Oktober 2017) - welche Ursache hatten die?
    War da möglicherweise Lesertechnoligie im Spiel?

    Hier klicken und zu den Berichten gelangen
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •