Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617
Ergebnis 161 bis 162 von 162

Thema: Die Pharma Lobby

  1. #161
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.329
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    AW: Die Pharma Lobby

    Im Schweizerländle wird diskutiert ob künftige Heilpraktiker ihre
    Ausbildung nur noch über die UNI machen können.....
    ... Also klar erschwerter Werdegang.



    Ärzte wollen Heilpraktiker entmachten


    Wenn es nach dem Deutschen Ärztetag geht, sollten Heilpraktiker viele ihrer Behandlungsmöglichkeiten verlieren
    – wie das Legen von Infusionen. (Foto: Africa Studio / Fotolia)



    Heilpraktiker sind außerhalb geltender Standards und anerkannter Wirksamkeitsmechanismen tätig, stellte der Deutsche Ärztetag am Donnerstag fest. Die Delegierten fordern Gesetzesänderungen, um Patienten vor Gefahren durch Heilpraktiker zu schützen. Insbesondere alle invasiven Therapien sollte dem Berufsstand verboten werden, fordern die Ärzte – wie auch die Behandlung von Krebserkrankungen.

    Nachdem Anfang der Woche der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, ein Homöopathie-Verbot für Krankenkassen gefordert hatte, legt nun der Deutsche Ärztetag in Bezug auf das Heilpraktikerwesen nach. „Der 120. Deutsche Ärztetag 2017 stellt fest, dass Heilpraktiker keinen Gesundheitsfachberuf ausüben“, heißt es in einem von den Delegierten verabschiedeten Antrag.
    Die laut dem 1939 verabschiedeten Heilpraktikergesetz vorgeschriebene „Gefahrenabwehrüberprüfung“ beinhalte „keine positive Feststellung einer theoretisch und oder praktisch erworbenen Qualifikation“, kritisiert der Ärztetag, sondern lediglich „die negative Feststellung, dass von der betreffenden Person keine Gefahr für die Volksgesundheit ausgehen soll“. „Das Heilpraktikerwesen steht somit außerhalb der sonst im Gesundheitswesen geltenden Anforderungen an klar definierte fachliche Qualifikationen auf der Basis fundierter Standards und an eine hohe Qualität und Sicherheit in der Patientenversorgung.“

    Heilpraktiker arbeiteten außerhalb geltender Standards

    Die Berufsgruppe lässt sich nach Einschätzung des Ärztetages auch überhaupt nicht in ein hochqualitatives Gesundheitswesen integrieren. „Denn es ist gerade das zentrale Merkmal des Heilpraktikerwesens, außerhalb geltender Standards und allgemein anerkannter Wirksamkeitsmechnismen tätig werden zu dürfen“, heißt es in dem Beschluss. Vorschläge, das Heilpraktikerwesen durch eine staatlich anerkannte Ausbildung oder gar durch akademische Qualifikationen zu reformieren, wiesen in die falsche Richtung, betont der Ärztetag. „Grundlage jeder staatlich anerkannten Ausbildung müssten klare, fachlich begründete Standards sein“, erklären die Delegierten. „Die ‚Freiheit‘ von solchen Standards ist aber gerade konstitutiv für das Heilpraktikerwesen.“
    Weil im Heilpraktikerwesen nach Einschätzung des Ärztetags jegliche Standards fehlen, gebe es auch keine Grundlage für Qualitätskontrollen durch die Gesundheitsbehörden. „Qualitätskontrollen setzen einen allgemein anerkannten Qualitätsmaßstab voraus, der im Heilpraktikerwesen fehlt“, heißt es im Beschluss des Ärztetags, der unter anderem vom Ärztefunktionär und stellvertretenden Vorsitzenden des Bundestags-Gesundheitsausschusses Rudolf Henke (CDU) eingebracht worden war.
    Quelle
    LG Angeni
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  2. #162
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.329
    Mentioned
    207 Post(s)
    Renommee: 184404

    AW: Die Pharma Lobby

    Der Magenschutz, der als Omeprazole bekannt ist, tötet Leute

    Weiterlesen

    Jeder der die Packung in der Hand hält, kann die Packungsbeilage lesen und ist selber verantwortlich was er einnimmt. Mir persönlich würde es schon reichen,
    wenn ich die möglichen Nebenwirkungen sehe und würde mir denken - Ups... das eine ergibt wohl das andere und nächsten Monat kommen dann neue
    Medikamente dazu, um neue symptome zu unterdrücken...


    Der Patient, als tickende Zeitbombe....


    Häufige Nebenwirkungen:

    Kopfschmerzen
    Auswirkungen auf Ihren Magen oder Darm: Durchfall, Bauchschmerzen, Verstopfung, Blähungen (Flatulenz)
    Übelkeit oder Erbrechen (Ähmmm gegen was nochmal genau soll dieses Medikament eingesetzt werden.......?)
    (Rethorische Frage).

    Gelegentliche Nebenwirkungen:
    Schwellung der Füße und Knöchel
    (Da gibt es dann Medis zum entwässern...)
    Schlafstörungen (Schlaflosigkeit)
    (Kein Problem-mit einer Packung Schlaftabletten...)
    Schwindel, Kribbeln wie „Ameisenlaufen", Schläfrigkeit
    Drehschwindel (Vertigo)
    (Auch da hat Pharma die passenden bunten Pillchen für einen lohnenswerten Rattenschwanz....)
    veränderte Ergebnisse von Bluttests, mit denen überprüft wird, wie die Leber arbeitet
    (Leber Probleme.... nicht gut, gar nicht gut....).
    Hautausschlag, quaddelartiger Ausschlag (Nesselsucht) und juckende Haut
    (Huiii wie wäre es mit ein paar Dosen Kortison das Immunsystemn herunterzufahren....?)
    generelles Unwohlsein und Antriebsarmut
    (Ja bravo - dann gleich noch eine Packung Antidrepessiva....)


    Der Satz ist ja auch Aussagekräftig in der Packungsbeilage:





    Zitat:

    -Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

    Sehr häufig: kann mehr als 1 Behandelten von 10 betreffen

    Häufig: kann bis zu 1 Behandelten von 10 betreffen

    Gelegentlich: kann bis zu 1 Behandelten von 100 betreffen

    Selten: kann bis zu 1 Behandelten von 1.000 betreffen

    Sehr selten: kann bis zu 1 Behandelten von 10.000 betreffen

    Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar




    - Das heisst, es muss nicht 1 von 10'000 diese Nebenwirkung haben, sondern.... hmmm... wie viele denn....?
    Frechheit mit was die Pharma alles durchkommt. Und was macht eigentlich die unabhängige (hüstel) Arzneimittelprüfung den ganzen Tag?






    Beipackzettel
    Geändert von Angeni (vor 6 Tagen um 13:55 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

Seite 17 von 17 ErsteErste ... 71314151617

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •