Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 62

Thema: Nordkorea

  1. #31
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.976
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Nordkorea: Hat China wirklich grünes Licht gegeben?

    Die Geschichte/Erfahrung lehrt uns ja, dass die Lügenpresse uns in die Kriege "hineinschreiben" muss!

    Mantra: Ihr sollt uns glauben!!!

    Beijing (Peking) macht klar, dass ein Einmarsch nach Nordkorea Krieg bedeuten würde

    Zur Abwechslung einmal ein ganz klein wenig entspanntere Töne aus Fernost. China,
    so berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, begrüße Äußerungen von Vertretern der Washingtoner Regierung, wonach Washington offen für Gespräche zur koreanischen Krise sei. Gleichzeitig schreibt die Agentur aber, die US-Regierung habe sich mit der südkoreanischen auf "schnelle Strafaktionen" gegen den Norden geeinigt, sollte es zu weiteren Provokationen von dort kommen.

    weiter hier: https://www.heise.de/tp/news/Nordkor...n-3698359.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #32
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.976
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Aufmarsch gegen Nordkorea: Nukleare Einsatzdoktrin Pjöngjangs geht auf Libyen-Erfahrung zurück (III)

    Pjöngjangs Atomwaffen dienen der Abschreckung und Abwehr von Aggressionen. Zu diesem Schluss kam bereits 2013 auch der wissenschaftliche Dienst des US-Kongresses (CRS). Die NATO-Aggression gegen Libyen war Nordkorea allerdings eine Lehre.

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/meinung/49767...insatzdoktrin/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #33
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.093
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Korea-Krise: Streit zwischen USA und Südkorea über Kostenübernahme für Militärgeräte

    In den nächsten Tagen soll das umstrittene US-Raketenabwehrsystem in Südkorea einsatzfähig sein. Die Anlieferung fand unter Protesten der Bevölkerung statt. China führt den Wirtschaftsboykott gegen Südkorea fort. Trump fordert von Südkorea die Kostenübernahme. Seoul sieht jedoch die USA in der Pflicht.
    Am Mittwoch wurde unter Protesten das umstrittene THAAD-System auf den ehemaligen Golfplatz der Firma Lotte in Seongju geliefert, um Südkorea vor Angriffen aus dem Norden zu schützen. Eine Milliarde Dollar soll Südkorea nun für das amerikanische Raketenabwehrsystem zahlen. Darüber hinaus fordert Donald Trump neue Verhandlungen zu einem bilateralen Freihandelsabkommen zwischen den USA und Südkorea. In einem Interview mit Reuters sagte er:
    Ich habe Südkorea informiert, dass es angemessen wäre, wenn sie zahlen würden. Es ist ein System für Milliarden von Dollar. (...) Es ist phänomenal und schießt Raketen direkt vom Himmel.
    weiter:https://deutsch.rt.com/asien/49851-u...tenuebernahme/

    Das ist Marketing mit US-Manier! Zuerst hetzen dann die Abwehr teuer verkaufen!

    LG

  4. #34
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.093
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Die hinterlistige Politik der USA gegen Nordkorea #nordkorea #usa

    lg

  5. #35
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.976
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    U.S. General Confirms: Special Operations Teams Will Be Sent To Take Out North Korean Nuke Sites

    Wirklich?

    With China issuing a final warning to North Korea earlier today, and U.S. President Donald Trump keeping all options on the table as he prepares a response to continued North Korean military posturing and rhetoric, Army General Raymond A. Thomas confirmed in sworn testimony to a Congressional subcommittee that special operations teams will be utilized as part of any conflict with the rogue state and would likely be sent in to secure and/or destroy North Korean nuclear facilities in the event of war:

    weiter hier: http://www.activistpost.com/2017/05/...uke-sites.html
    https://deutsch.rt.com/meinung/50074...asall-der-usa/

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #36
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.976
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    Sieben Jahre Nordkorea – Ein Schweizer im „Reich des Bösen“ – EXKLUSIV-Interview

    Der Schweizer Felix Abt hat als erster Ausländer sieben Jahre in Nordkorea gelebt und gearbeitet. Der Pharmaunternehmer hat trotz Sanktionen zu einem gewissen Wirtschaftsaustausch zwischen Europa und Nordkorea beigetragen. Abt kritisiert das Embargo des Westens und geht nicht davon aus, dass Nordkorea einseitig einen Krieg beginnen würde.

    weiter hier: https://de.sputniknews.com/gesellsch...ber-nordkorea/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #37
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.093
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    US-Schlag gegen Nordkorea: Wahrscheinlichkeit maximal

    Die USA werden den Flugzeugträger „Nimitz“ in den Westpazifik schicken, um Nordkoreas Atomprogramm einzudämmen, schreibt die Zeitung „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag. Dort befinden sich bereits die Flugzeugträger „Ronald Reagan“ und „Carl Vinson“. Das wird der seit zehn Jahren stärkste US-Schiffsverband in diesem Gebiet sein.



    Die Vereinigten Staaten verfügen über insgesamt elf Flugzeugträger. Das gleich drei von ihnen in einen Raum geschickt werden, ist nahezu beispiellos.

    Zuvor war über Washingtons Bereitschaft zu Präventivschlägen gegen Pjöngjangs Militärobjekte berichtet worden, falls jenes einen weiteren Atomtest wagen sollte. Die Nordkoreaner erklärten ihrerseits, sie würden selbst einen Präventivschlag gegen die USA versetzen.

    Jeder US-Flugzeugträger hat ungefähr 50 Mehrzweck-Kampfjets F/A-18 Hornet an Bord, von denen jeder mehr als acht Tonnen Waffenlast tragen kann, insbesondere Luft-Boden-Raketen sowie lenkbare und unlenkbare Bomben. Das würde voraussichtlich für die totale Vernichtung der nordkoreanischen militärischen Infrastruktur reichen.

    Vermutlich haben die Amerikaner mit der Verlegung ihrer Kriegsschiffe in den Westpazifik auf Pjöngjangs Mitteilung über einen erfolgreichen Test von neuen Luftabwehrsystemen reagiert. Staatschef Kim Jong-un verfügte bereits die Massenproduktion dieser Waffen.

    „Diese Waffensysteme, deren Einsatzfähigkeit gründlich geprüft werden muss, sollen massenweise hergestellt werden, um auf dem ganzen Territorium des Landes aufgestellt zu werden, um den wahnsinnigen Traum unseres Feindes zu unterbinden, unsere Luft zu beherrschen und mit seiner Überlegenheit in der Luft und seinen starken Waffen zu prahlen“, wurde Kim Jong-un von der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA zitiert.
    weiter: https://de.sputniknews.com/zeitungen...ahrscheinlich/
    Die USA wollen es anscheinend doch riskieren!
    Ich sehe jedoch hier mehrere Verlierer, vor allem überschätzt sich die USA hier gewaltig! ...und wie wollen sie 39 Millionen Tote rechtfertigen???
    Die Zahlen stammen von Deagel.com, die haben schon vor 5 Monaten einen Konflikt vermutet, jetzt haben sie sofort reagierte!
    Nordkorea ist in der Zukunft nicht mehr existiert und die Gesamtbevölkerung von 76 Millionen beiden Staaten, soll sich auf 37 Millionen reduziert!


    LG
    Geändert von green energy (29.05.2017 um 23:50 Uhr)

  8. #38
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.093
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    USA und Südkorea simulieren nach Raketentest Angriff auf Nordkorea – Gabriel: Bedrohung durch Nordkorea erreicht neue Qualität

    Epoch Times5. July 2017 Aktualisiert: 5. Juli 2017 9:13 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2158930.html

    Nordkorea zieht mit seinen Raketentests den Ärger der Internationalen Gemeinschaft auf sich. "Ich verurteile den völkerrechtswidrigen Kurs Nordkoreas in aller Schärfe und in aller Deutlichkeit", sagt Bundesaußenminister Sigmar Gabriel.



    Als Warnung an die Führung in Pjöngjang haben die USA und Südkorea nach dem Raketentest eine gemeinsamen Militärübung abgehalten. Dabei wurde ein Angriff auf Nordkorea simuliert, wie die Armeeführungen beider Länder am Mittwoch mitteilten. Pjöngjang hatte am Dienstag erstmals eine ballistische Interkontinentalrakete getestet. US-Außenminister Rex Tillerson bestätigte die Angaben und sprach von einer „neuen Eskalation der Bedrohung“.
    Nordkorea hatte zuvor verkündet, es habe in einem „historischen Durchbruch“ erfolgreich eine ballistische Interkontinentalrakete des Typs Hwasong-14 getestet. Die staatliche Nachrichtenagentur KCNA meldete, die Rakete könnte mit einem „großen Atomsprengkopf“ bestückt werden. Experten zufolge könnten die Geschosse den US-Bundesstaat Alaska erreichen.

    Die Führung in Pjöngjang arbeitet ungeachtet scharfer internationaler Proteste seit Jahren an der Entwicklung von Langstreckenraketen, mit denen atomare Sprengköpfe bis in die USA getragen werden könnten. Experten zweifeln aber an der Fähigkeit Nordkoreas, tatsächlich die nötige Technologie für einen solchen Angriff zu entwickeln.

    Nach Angaben der nordkoreanischen Regierung erreichte die neue Rakete eine Flughöhe von 2802 Kilometern und flog 933 Kilometer weit. Pjöngjang sprach von einem letzten Schritt zur Atommacht. Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nannte die Rakete ein „Geschenk“ für die „amerikanischen Bastarde“ zum Unabhängigkeitstag der USA.

    US-Außenminister Tillerson erklärte, Nordkorea habe tatsächlich eine ballistische Langstreckenrate abgefeuert. Zunächst hatte die US-Armee von einer Mittelstreckenrakete gesprochen. Tillerson kündigte eine Verschärfung der Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang an. Der UN-Sicherheitsrat kommt nach Angaben aus Diplomatenkreisen am Mittwochabend (21.00 Uhr) zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Tillerson bekräftigte, die US-Regierung werde es niemals zulassen, dass Nordkorea über Atomwaffen verfüge.

    UN-Generalsekretär Antonio Guterres bezeichnete den Raketentest als „weiteren unverschämten Verstoß gegen Resolutionen des Sicherheitsrats“. Er warf Nordkorea „eine gefährliche Eskalation der Lage“ vor. Auch Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) verurteilte den „völkerrechtswidrigen Kurs Nordkoreas in aller Schärfe“. Die Europäische Union erklärte, sie erwäge als Reaktion neue Sanktionen gegen Nordkorea.

    Zur Entschärfung des Konflikts forderten Russland und China die Führung in Nordkorea auf, das Atom- und Raketenprogramm auszusetzen. Zugleich appellierten sie an die USA und Südkorea, auf große gemeinsame Militärmanöver zu verzichten.

    Doch bereits am Mittwoch simulierten Washington und Seoul bei einer gemeinsamen Übung einen Angriff auf Nordkorea und feuerten Kurzstreckenraketen ins Japanische Meer ab. Die südkoreanische Armeeführung sprach von einer „starken Botschaft der Warnung“. Die Übung zeige die „Fähigkeit eines Präzisionsangriffs auf die Kommandozentrale des Feindes“.

    Trump hat seit seinem Amtsantritt im Januar den Druck auf Pjöngjang erhöht. Seine Regierung schloss auch ein militärisches Vorgehen wegen des nordkoreanischen Atom- und Raketenprogramms nicht aus. Bislang blieben Trumps Bemühungen um eine Beilegung des Konflikts aber erfolglos.
    Neben den jüngsten Raketentests verschärfte zuletzt auch der Tod des US-Studenten Otto Warmbier die Spannungen zwischen Washington und Pjöngjang. Der Student fiel in nordkoreanischer Haft ins Koma und starb kurz nach seiner Rückkehr in die USA. (afp)
    LG

  9. #39
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.093
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Interkontinentalraketentest Nordkoreas und vorenthaltene Motive nordkoreanischer Machthaber

    lg

  10. #40
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.093
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Russland blockiert UN-Erklärung für neue Sanktionen gegen Nordkorea

    Epoch Times7. July 2017 Aktualisiert: 7. Juli 2017 8:06 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2160626.html

    Die US-Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, hatte den nordkoreanischen Raketentest als "klare und scharfe militärische Eskalation" verurteilt. Russland hingegen blockiert die UN-Erklärung für neue Sanktionen gegen Nordkorea.


    Russland hat die Annahme einer UN-Erklärung verhindert, mit der „bedeutsame Maßnahmen“ als Reaktion auf den jüngsten nordkoreanischen Raketentest vorbereitet werden sollten. Nach Angaben von UN-Diplomaten meldete Russland am Donnerstag Bedenken gegen den Entwurf an.
    Der russische Vize-Botschafter bei der UNO, Wladimir Safronkow, hatte bei einer Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats am Mittwoch argumentiert, es sei nicht bewiesen, dass Pjöngjang bei dem Test in der Nacht zum Dienstag eine Interkontinentalrakete eingesetzt habe. Er betonte, Sanktionen könnten „dieses Problem nicht lösen“.

    Die US-Delegation bei der UNO hatte zuvor einen Entwurf für eine Erklärung verbreitet. Darin wurde daran erinnert, dass der Sicherheitsrat bereits beschlossen hatte, bei weiteren nordkoreanischen Atomtests oder Raketentests weitergehende Maßnahmen zu beschließen. Nach Angaben der USA und der UNO hatten handelte es sich bei dem am Dienstag von Nordkorea abgefeuerten Raketentyp Hwasong-14 um eine Interkontinentalrakete.
    „Jeder Versuch, eine militärische Lösung zu rechtfertigen, ist unannehmbar“, sagte Safronkow. Ein solches Vorgehen werde „unvorhersehbare Konsequenzen“ für die Region haben. Auch seien Versuche, Nordkorea „wirtschaftlich zu erdrosseln, nicht hinnehmbar“, weil Nordkorea auf humanitäre Hilfe angewiesen sei.

    Die US-Botschafterin bei der UNO, Nikki Haley, hatte den Raketentest als „klare und scharfe militärische Eskalation“ verurteilt. Sie drohte, die USA könne in dieser Lage auch ihre „beträchtlichen militärischen Kräfte“ einsetzen, würde aber lieber „nicht in diese Richtung gehen“.

    US-Präsident Donald Trump drohte Nordkorea nach dem Raketentest mit „Konsequenzen“. „Wir müssen uns der Bedrohung durch Nordkorea entgegenstellen“, sagte er bei einem Besuch in Warschau. Die Antwort werde „sehr stark“ ausfallen. (afp)
    Das die Sanktionen nicht bringen zeigt der kleine Kim Tag Täglich!

    lg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •