Seite 5 von 5 ErsteErste 12345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Nordkorea

  1. #41
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.950
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 131795

    AW: Nordkorea

    Kim Jong Un: Nordkoreanische Rakete kann „gesamtes US-Festland“ erreichen

    Epoch Times29. July 2017 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2177520.html

    Nordkorea testete erneut eine Rakete. Nun liege das "gesamte US-Festland innerhalb unserer Reichweite", erklärte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.



    Nordkoreas Interkontinentalraketen können das gesamte Festland der USA erreichen, verkündete Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un nach einem erneuten Raketentest.

    US-Präsident Donald Trump verurteilte den Test am Freitag als „rücksichtslos und gefährlich“. Er bekräftigte, seine Regierung werde „alle notwendigen Schritte“ unternehmen, um die Sicherheit der USA zu gewährleisten.
    Die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtete, Kim Jong Un habe seine große Zufriedenheit mit dem „vollkommen erfolgreichen“ Test zum Ausdruck gebracht und sei voll des Lobes für die Konstrukteure.

    Der Test habe Nordkoreas Fähigkeiten demonstriert, „an jedem Ort und jederzeit“ eine Rakete starten zu können. Der Staatschef habe erklärt, dass nun das „gesamte US-Festland innerhalb unserer Reichweite“ liege.

    Bei dem Test am Freitag sei eine verbesserte Version einer Interkontinentalrakete des Typs Hwasong-14 abgefeuert worden, berichtete KCNA weiter. Die Rakete habe während ihrer 47-minütigen Flugzeit eine maximale Höhe von 3.724,9 Kilometer erreicht und sei 998 Kilometer weit geflogen. Zudem habe der Test unter Beweis gestellt, dass die Rakete trotz der hohen Temperaturen beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre mit einem Atomsprengkopf bestückt werden könne.

    Interkontinentalrakete – „Geschenk“ an die USA


    Der erneute Raketentest war bereits der zweite innerhalb eines Monats und erfolgte nur wenige Stunden nach einem Sanktionsbeschluss des US-Senats gegen die Führung in Pjöngjang.
    Bereits am 4. Juli hatte Nordkorea verkündet, es habe in einem „historischen Durchbruch“ als „Geschenk“ an die USA erstmals erfolgreich eine ballistische Interkontinentalrakete getestet.

    Trump: Test wird Nordkorea „weiter isolieren“


    US-Präsident Trump erklärte, der erneute Test werde Nordkorea „weiter isolieren“, die Wirtschaft des Landes schwächen und seine Bürger berauben. Seine Regierung werde „alle notwendigen Schritte“ unternehmen, um die Sicherheit der USA zu gewährleisten und die Verbündeten in der Region zu schützen.

    USA-Südkorea-Militärmanöver am Samstagmorgen


    Als Warnung an Nordkorea hielten die USA und Südkorea ein gemeinsames Militärmanöver ab. Nach Angaben der US-Armee feuerten die Streitkräfte am Samstagmorgen Kurzstreckenraketen vor der Ostküste Südkoreas ins Meer. Zuvor hatten die USA und Südkorea angekündigt, über eine mögliche „militärische Antwort“ zu beraten.

    Tillerson: Russland und China tragen „eindeutige“ Verantwortung für Nordkoreas Raketentests


    US-Außenminister Rex Tillerson erhob derweil Vorwürfe gegen China und Russland. Peking und Moskau trügen eine „eindeutige und besondere Verantwortung für die wachsende Bedrohung der regionalen und globalen Stabilität“, indem sie Nordkoreas Raketenprogramm wirtschaftlich ermöglichten, erklärte Tillerson. China gilt als wichtigster Verbündeter der international weitgehend isolierten Führung in Pjöngjang.

    Die Regierung in Peking verurteilte den erneuten Raketentest als Verstoß gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Zugleich rief das chinesische Außenministerium alle Parteien zur Zurückhaltung auf, um eine weitere Zuspitzung des Konflikts zu vermeiden.

    Pjöngjang verstößt gegen Resolutionen des UN-Sicherheitsrats


    Die EU warf Pjöngjang „eine ernsthafte Bedrohung des internationalen Friedens“ vor. Nordkorea habe damit gegen zahlreiche Resolutionen des UN-Sicherheitsrats verstoßen, kritisierte der Auswärtige Dienst der Europäischen Union.
    UN-Sprecher Farhad Haq bezeichnete es als „frustrierend“, dass die Appelle von UN-Generalsekretär Antonio Guterres zur Deeskalation des Konflikts nicht erhöht würden. Alle beteiligten Parteien müssten ihren „besonderen Einfluss“ geltend machen, um zu einer Lösung beizutragen, sagte Haq. (afp)
    Ein sehr gefährliches Spiel! ...nach jedem Manöver gibt es Raketentest, das Neueste wird sicher auch so beantwortet!
    Kim liegt mit seiner Vermutung, die USA wagen keinen Angriff auf Atommächte scheinbar richtig! Jetzt macht er es zum Unterhaltungsprogramm
    und hält die USA zum Narren!

    LG

  2. #42
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.950
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 131795

    UUSAAW: Nordkorea

    US-General meldet Bereitschaft: „Zerstörende Kraft“ gegen Nordkorea einsetzen


    Die USA und ihre Verbündeten sind laut Befehlshaber der US-Pazifikflotte Terrence J. O'Shaughnessy bereit, im Ernstfall „eine schnelle, todbringende und zerstörende Kraft“ gegen Nordkorea anzuwenden.


    „Nordkorea stellt für die regionale Stabilität nach wie vor eine unmittelbare Gefahr dar“, zitiert der TV-Sender Fox News den General.



    O'Shaughnessy zufolge bleibt der diplomatische Weg bei der Lösung des Nordkorea-Problems nach wie vor vorrangig.

    Zugleich sagte er: „Sollte es einen Aufruf geben, sind wir bereit, mit einer schnellen, todbringenden und zerstörenden Kraft zu einem Zeitpunkt und an einem Ort zu antworten, den wir selbst wählen werden.“


    Am Sonntag hatten Japan und die USA eine gemeinsame Luftübung vorgenommen, die auf den jüngsten Raketenstart Nordkoreas zurückzuführen ist.

    Bei dem Manöver waren zwei US-amerikanische Überschall-Langstreckenbomber vom Typ B-1 Lancer und zwei japanische Kampfjets F2 eingesetzt.
    Medienberichten zufolge sollen die US-Flugzeuge, die Atomsprengköpfe tragen können, in Begleitung südkoreanischer Kampfjets einen Flug in geringer Höhe vorgenommen haben und dann auf den US-Stützpunkt auf der Pazifikinsel Guam zurückgekehrt sein.


    Nordkorea hatte am Freitag erneut eine Interkontinentalrakete getestet. Diese wurde in Richtung der Insel Hokkaido im Japanischen Meer abgefeuert. Der Raketenstart Nordkoreas erfolgte erstmals bei Nacht. weiter: https://de.sputniknews.com/politik/2...genmassnahmen/

    Da gibt es 3 Gründe warum die USA nicht als erster los ballern!

    1.) Die Chinesen könnten Vergeltung am US$ ausüben!
    2.) Nordkorea schießt sofort mit aller Kraft zurück! ...da könnten auch ein paar Schiffe versenkte werden!
    3.) Es wäre Jedenfalls auch das Ende von Trump!

    LG

  3. #43
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.806
    Blog-Einträge
    123
    Mentioned
    174 Post(s)
    Renommee: 185623

    Wahnwitzige Eskalationsspirale im Fernen Osten

    Ist das so?

    Eskaliert es tatsächlich in der Realität oder ist es "nur" eine Eskalation in den Mainstream-Medien?

    Soll hier durch Angstverbreitung Zustimmung geworben werden?

    Wir wissen jetzt seit einiger Zeit, dass die Medien lügen! Aber genauso fangen die Leute nun wieder an zu glauben!

    Also, was wissen wir wirklich???

    Ist Trump der unberechenbare Irre mit dem Finger am nuklearen Abzug oder versucht er sich mit seiner maßlosen Drohung in der aktuellen Korea-Krise in der "Kunst des Krieges"? Und warum haben Russland und China die Sanktionen gegen Pjöngjang gebilligt?

    weiter hier: https://deutsch.rt.com/meinung/55468...-fernen-osten/
    https://deutsche-wirtschafts-nachric...nordkorea-vor/

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #44
    Benutzer Avatar von Sirius
    Registriert seit
    27.12.2013
    Beiträge
    90
    Mentioned
    11 Post(s)
    Renommee: 25673

    AW: Nordkorea

    Ach, das ist doch sicher nur wieder das übliche Provozieren.
    Die Medien werden gefüttert und die Börse bleibt in Bewegung.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------

    Wer NICHTS weiß, muss ALLES glauben.

    Dagegenstehen
    Faktormensch
    Traum von Freiheit

  5. #45
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.806
    Blog-Einträge
    123
    Mentioned
    174 Post(s)
    Renommee: 185623

    Exklusive t-online.de-Umfrage Mehrheit fürchtet Eskalation des Nordkorea-Konflikts

    T-online ist mehr "EX", als klusiv!

    5000 Teilnehmer? Wie können wir wissen, dass das stimmt?

    Mir erscheint hier wieder mal das "Haltet-den-Dieb"-Szenario! Also sollten wir genau 180 Grad in die andere Richtung schauen!!!

    Bislang rüsten Donald Trump und Kim Jong Un im Nordkorea-Konflikt vor allem verbal auf. Fast drei Viertel der Deutschen sind besorgt wegen einer möglichen militärischen Eskalation, zeigt eine repräsentative Umfrage von t-online.de.

    blabla weiter hier: http://www.t-online.de/nachrichten/d...-konflikt.html

    LG

    P.S. Ich verrate Euch (k)ein Geheimnis! Nichts wird passieren! Null!, Nada! Nix!, Niente!, und ewig weiter!
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #46
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.806
    Blog-Einträge
    123
    Mentioned
    174 Post(s)
    Renommee: 185623

    Angriff auf Nordkorea bedeutet Krieg mit China

    Wieder mal 'ne False Flag der USA?

    Achnee, sowas gibt es ja gar nicht! Sowas sind doch nur Verschwörungstheorien!

    Präsident Trump hat in seiner neuesten Äusserung zum Konflikt mit Nordkorea via Twitter gesagt, "Militärische Lösungen sind komplett vorhanden, gesichert und geladen, sollte Nordkorea unklug handeln." In einem darauf folgenden Tweet schrieb er, "B-1B Lancer Bomber der Air Force auf Guam sind bereit ihre Mission zu erfüllen, wenn sie dazu aufgerufen werden." Das heisst, Trump kann sogar heute Nacht noch den Befehl erteilen, Nordkorea mit strategischen Bomber anzugreifen. Er benutzt folgende Fotos in seinem Tweet.




    Darauf hat die chinesische regierungsnahe Zeitung Global Times reagiert und Trump gewarnt, China würde militärisch intervenieren und Nordkorea zu Hilfe kommen, sollten die USA oder Südkorea einen präventiven Angriff starten, um das Regime in Nordkorea zu stürzen.

    "Sollten die USA oder Südkorea einen Angriff durchführen und versuchen das nordkoreanische Regime zu stürzen und die politische Situation auf der koreanischen Halbinsel zu verändern, dann wird China sie daran hindern", steht im Artikel.

    Das heisst, ein Angriff auf Nordkorea bedeutet Krieg mit China!

    Es gibt nur ein ABER der Chinesen. Sollte Kim Jong Un zuerst angreifen, dann wird China "neutral bleiben".

    "China will es klarstellen, wenn Nordkorea Raketen startet, die amerikanischen Boden bedrohen und die USA dann zurück schlägt, wird China neutral bleiben", steht im Global Times Artikel.

    Es wird eine diplomatische Lösung von Peking verlangt, was aber immer unwahrscheinlicher wird, da Trump und Kim sich gegenseitig mit Drohungen hochschaukeln.

    Was jetzt passieren kann, der Tiefenstaat in Washington inszeniert einen Angriff auf sich selber und schiebt es Nordkorea in die Schuhe, um dann Zuschlagen zu können. Praktisch alle Kriege der Amerikaner wurden mit Lügen angefangen!

    Als geschichtlichen Hintergrund, die Insel Guam wurde 1521 von Ferdinand Magellan entdeckt und wurde 1565 Miguel López de Legazpi für Spanien beansprucht. 1668 erreichten Jesuiten die Insel, verbreiteten den christlichen (katholischen) Glauben und änderten den Namen des Archipels in Marianen, nach Marianne von Österreich, der Witwe von Spaniens König Philipp IV.


    Im Spanisch-Amerikanischen Krieg, der auch durch einen Angriff unter falscher Flagge der Amerikaner angefangen wurde (Sprengung der USS Main im Hafen von Havanna), wurde Guam am 21. Juni 1898 von US-Truppen erobert. Washington hat die Insel also den Spaniern gestohlen und als Militärstützpunkt im Pazifik ausgebaut, die Andersen Air Force Base, einen Luftwaffenstützpunkt der USAF, wo die oben genannten B-1B Bomber stationiert sind.
    Querverweis: http://www.globale-evolution.de/show...l=1#post415536

    LG
    Geändert von AreWe? (vor einer Woche um 06:57 Uhr)
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #47
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.950
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 131795

    AW: Exklusive t-online.de-Umfrage Mehrheit fürchtet Eskalation des Nordkorea-Konflikts

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    T-online ist mehr "EX", als klusiv!

    5000 Teilnehmer? Wie können wir wissen, dass das stimmt?
    Mir erscheint hier wieder mal das "Haltet-den-Dieb"-Szenario! Also sollten wir genau 180 Grad in die andere Richtung schauen!!!
    LG

    P.S. Ich verrate Euch (k)ein Geheimnis! Nichts wird passieren! Null!, Nada! Nix!, Niente!, und ewig weiter!
    ...und ob da etwas passiert! @AreWe?, es ist auch sehr leicht durchschaubar!
    Man muss nur aufhören die Politik in fabrizierten Farbblöcken oder Parteiprogrammen aufzuteilen, es sind nur noch Sammelstellen der Drahtzieher!
    Damit registrieren sie unsere Meinungen, Bedürfnisse, Wünsche, Denkrichtung, Angst und Gefahrenpotential, um sofort eine Gegenstrategie aufzubauen!

    Mit Nordkorea wird auch nur Angst geschürt!
    Bei den Nord und Süd Koreanern, die bei diesem "Spiel" das größte Risiko tragen!
    Bei China und Russland ist die Angst, erhöht präsentes US-Militär, auch die beidseitige Drohung mit einem atomaren Präventivschlag!
    Die Bevölkerung auf dem gesamten Globus wird ebenfalls eingeschüchtert!

    Wenn es durchschaut wird, hier der Beiparktext!

    "Achtung! Als unerwünschte Nebenwirkungen könnten mehrere Millionen Tote geben!
    Diese haben keinen Anspruch auf Endschädigung!
    Da sie nicht rechtzeitig die "Gefahrenzone" verlassen haben, gelten sie immer als "Kollateralschäden!" ...ganz besonders auch dann, wenn sie nicht den UN-Menschenrechte und Konventionen entsprechen!

    Die GEWINNER!

    • "Der gesamte militärische Industriekomplex!" ...egal ob Ost oder West!
    • "Die Banken und Börsenmafia!" ...auch egal ob Ost oder West!
    • "Auch der Sozial-, Medizin-, Pharmazie-, Sicherheit-Industriekomplex!"



    LG

  8. #48
    Redakteur Avatar von Angeni
    Registriert seit
    31.12.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.204
    Mentioned
    198 Post(s)
    Renommee: 174820

    AW: Angriff auf Nordkorea bedeutet Krieg mit China

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Was jetzt passieren kann, der Tiefenstaat in Washington inszeniert einen Angriff auf sich selber und schiebt es Nordkorea in die Schuhe, um dann Zuschlagen zu können. Praktisch alle Kriege der Amerikaner wurden mit Lügen angefangen!
    Genau das sage ich ja auch.


    Aber seht mal was ich heute gefunden habe - hat das Wahrheitsgehalt? Ich lese das zum ersten mal.

    Putin: North Korea Doesn't Have Nuclear Weapons, It Has Trillions in Minerals
    Russian President exposes truth behind World War 3 tensions with Kim Jong-un
    Weiterlesen




    Ach... und apropos...

    Geändert von Angeni (vor einer Woche um 20:53 Uhr)
    Sonnige Grüsse
    Angeni



    Die Wissenschaft hat die Ganzheit getrennt und je detaillierter man das Atom in seinem
    Kern erforscht hat, desto weiter sind wir von uns selber weg gekommen
    - Angeni

  9. #49
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    5.950
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    40 Post(s)
    Renommee: 131795

    AW: Nordkorea

    Nordkoreas Raketenmotoren stammen aus der Ukraine

    Montag, 14. August 2017 , von Freeman um 10:00

    Die Nachricht, die wie eine Bombe Rakete heute in den USA eingeschlagen hat, stammt von der New York Schleim, die berichtet, "North Korea’s Missile Success Is Linked to Ukrainian Plant, Investigators Say" oder "Nordkoreas Raketenerfolg hängt mit einer ukrainischen Fabrik zusammen, sagen Ermittler". Nordkoreas Erfolg beim Testen von Interkontinentalraketen, welche möglicherweise die Vereinigten Staaten erreichen können, hängt mit leistungsstarken Raketenmotoren zusammen, die von einer ukrainischen Fabrik stammen, die vorher für das russische Raketenprogramm arbeitete, sagt eine Expertenanalyse, die am Montag veröffentlicht wird, und eine geheime Beurteilung der amerikanischen Geheimdienste.

    Der Putsch-Präsident Pornoschenko besucht die Yuzhmash Raketenfabrik in Dnipro 2014

    Nach dem gewaltsamen Putsch der legitimen Regierung im Februar 2014 in der Ukraine durch die USA, NATO und EU und den daraus folgendem Einsatz eines anti-russischen und pro-westlichen Regimes, wurden die Geschäftsbeziehungen vieler Firmen und Konzerne mit Russland auf Druck des Westen abgebrochen. Unter anderem auch die Beziehungen zwischen dieser Raketenfabrik und seinem besten Kunden, Russland. Der Firma ging es danach sehr schlecht wegen mangelnder Aufträge, musste Mitarbeiter entlassen. Deshalb ging sie auf die Suche nach neuen Kunden und fand einen in Nordkorea.

    Der plötzliche Erfolg des nordkoreanischen Raketenprogramms, nach vielen misslungenen Versuchen, ist also den "demokratisierten" Ukrainern zu verdanken, ein "Alliierter" der USA. Das von Washington bzw. Victoria "fuck the EU" Nuland mit einem Aufwand von 5 Milliarden Dollar eingesetzte Puppenregime in Kiew hat hinter dem Rücken der A-mies dem "grössten Feind" Amerikas geholfen es angreifen zu können. Was für eine Ironie?!

    Wenn das kein grösstmöglicher "blow back" ist, oder Bumerang, der amerikanischen interventionistischen Aussenpolitik. Die Kriegshetzer in Washington schaffen es immer wieder die Probleme zu produzieren die sie angeblich bekämpfen.

    Die radikal-islamische Terrororganisation Al-Kaida wurde in Afghanistan geboren, um die Sowjets zu bekämpfen. Die neue Version dieser genannt ISIS in Libyen, Irak und Syrien, um Gaddafi und Assad zu stürzen.

    Das Versagen des nordkoreanischen Raketenprogramms lag nicht nur am Mangel an Expertise sondern weil die CIA die Lieferkette für die Herstellung immer wieder sabotierte und auch Cyber-Attacken durchführte. Die Nordkoreaner haben dann nach diesen Ausfällen den Lieferanten in den letzten zwei Jahren gewechselt und sich von der Ukraine beliefern lassen.

    Da aber die Ukraine ein Neuzugang zum westlichen Imperium darstellt, wurde kein Verdacht geschöpft und auch nicht darüber nachgedacht, was machen die Waffenfabriken der Ukraine, wenn ihnen die bisherige Kundschaft abhanden kommt. Die Amerikaner denken keine 5 Minuten im voraus, genauso wie sie nicht überlegen, was machen Al-Kaida und ISIS-Terroristen, wenn Washington sie nicht mehr als Werkzeug zur Destabilisierung von Staaten benötigt?

    Ja dann beisst der tollwütige Hund die Hand die ihn bisher gefüttert hat, ist doch logisch! Ach ihr seid überrascht, wenn ISIS-Kämpfer in Amerika und Europa Terroranschläge verüben? Ihr habt es ihnen doch beigebracht, sie ausgebildet, finanziert, bewaffnet und eingesetzt.

    Oder in diesem Fall, die ukrainischen Fabriken liefern ihre Rüstungsgüter wohl nicht mehr an Russland, aber dafür an einen anderen "Feind". Was sollen sie sonst tun, wenn sie überleben wollen?

    Werden jetzt die Verursacher dieser Politik des "Schuss ins Knie" zur Verantwortung gezogen? Also Obama, Hillary, McCain, aber auch Rassmussen, Merkel, Hollande, Cameron etc. bestraft? Sie haben sich mehr oder weniger dem Straftatbestand der "Unterstürzung des Feindes" schuldig gemacht.

    Nicht weniger als Nordkorea dazu befähigt, die USA mit Raketen anzugreifen!

    Die nächste Frage lautet, werden Pornoschenko und seine Verbrecherbande in Kiew jetzt fallen gelassen und die Ukraine mit Sanktionen belegt? Müssten sie doch nach diesem schweren Verrat. Soll man glauben, das Regime wusste nichts von diesem Geschäft mit Nordkorea? Sicher nicht.

    Wie oben im Foto zu sehen, besuchte der Liebling des Westens die Raketenfabrik und musste wohl die Probleme wegen Abbruch der Beziehungen zu Russland und mangelnder Aufträge kennen.

    "Die Fabrik ist unterbeschäftigt, überschwemmt mit unbezahlten Rechnungen und tiefer Arbeitsmoral. Experten meinen, es ist die Quelle für die Motoren welche im Juli die zwei ICBM angetrieben hat, was zum ersten Mal suggeriert, Nordkorea hat die Reichweite, nicht unbedingt die Genauigkeit oder die Sprengkopftechnologie, um amerikanische Städte zu bedrohen", steht im NYT-Artikel.

    In anderen Worten, es ist Amerikas neuester osteuropäischer "Alliierter", der hinter was rapide eine auftauchende potenzielle nukleare Bedrohung ist steckt, die so viel wie die Hälfte des nordamerikanischen Kontinents abdeckt.

    Russland wird mit Sanktionen bestraft, für etwas was es nie gemacht hat, Ukraine angegriffen und die US-Wahlen beeinflusst. Kiew wird belohnt, für den grössten Verrat den es gibt, Waffen an den Feind liefern!





    jetzt frage ich mich, wie lange wusste das Weiße Haus es? ...das die Triebwerke Ähnlichkeiten mit den Alten UdSSR Raketen haben sieht ein Blinder!
    Tymoschenko hat bereits im Parlament den "Schokoprinzen" beschimpft! ...nicht weil er es machte! ...weil er es so stümperhaft gemacht hat!

    Fehlt noch Trump mit seinen Drohgebärden!

    LG

Seite 5 von 5 ErsteErste 12345

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •