Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62

Thema: Nordkorea

  1. #51
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Nordkorea bestätigt erfolgreichen Test Wasserstoff-Sprengkopfes

    Nordkorea hat im staatlichen Fernsehen am Sonntag über einen erfolgreichen Test eines Wasserstoff-Sprengkopfes berichtet.

    Die Live-Übertragung des nordkoreanischen Fernsehens haben auch der südkoreanische YTN und der japanische NHK gesendet. Der Sprengkopf ist demnach für die Ausrüstung der interkontinentalen ballistischen Raketen bestimmt.


    Bei dem Test, der erfolgreich durchgeführt worden sei, soll kein Austritt radioaktiver Stoffe registriert worden sein.






    Zuvor hatten Medien berichtet, dass Erdbebenstöße mit einer Stärke von 5,6 in der Nähe der Stadt Kilju der nordkoreanischen Provinz Punggye-ri laut der meteorologischen Behörde von Südkorea festgestellt worden waren, wo ein Atomtestgelände liegt. Die US-amerikanische Geologie-Behörde USGS stufte die in Nordkorea festgestellten Erdbebenstöße mit einer Stärke von 5,2 auf der Tiefe von null Kilometer als eine Explosion ein. Der Nachrichtenagentur Kyodo News zufolge habe die japanische Regierung praktisch keine Zweifel daran, dass es sich bei dem jüngsten Beben in Nordkorea um einen neuen Atom Test von Pjöngjang handle.

    Nordkoreas Atomtest: USA und Südkorea wollen militärische Antwort "umgehend umsetzen"


    Die Stabschefs der USA und Südkoreas haben in einem Telefongespräch vereinbart, „alle Varianten einer militärischen Antwort“ bezüglich des jüngsten nordkoreanischen Tests alsbald zu besprechen. Das meldet die Agentur Yonhap unter Verweis auf eine Erklärung der südkoreanischen Militärs.



    Die Parteien haben sich demnach darauf verständigt, Maßnahmen einer militärischen Reaktion seitens der USA und Südkoreas so schnell wie möglich vorzubereiten und umzusetzen. Zuvor hatte Nordkorea im staatlichen Fernsehen über einen erfolgreichen Test eines Wasserstoff-Sprengkopfes berichtet. Dieser sei für die Ausrüstung der interkontinentalen ballistischen Raketen bestimmt. weiter:https://de.sputniknews.com/politik/2...litaerantwort/
    Das alles zusammen ist schon mehr wie eine Kriegserklärung!



    • Russland stockt US-Schuldverschreibungen auf 100 Milliarden US$ auf!
    • USA sperrt Chinas Firmen die Konten!
    • Nordkorea Raketentest über Japan!
    • Schließung und Durchsuchung von Russischen Konsulaten in den USA!
    • Nordkorea Atomtest!


    Wehr macht jetzt den ersten Schuss? ...Russland will nicht, trotz der Durchsuchung, China will auch nicht!
    ...und die USA können nicht, sind aber durch Kim weiter im Zugzwang!

    LG

  2. #52
    Moderator Avatar von Stone
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4.716
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    160 Post(s)
    Renommee: 113077

    AW: Nordkorea

    Weder noch............Das Trampel hat Druck....es wird nur aufgebauscht..........
    Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende


  3. #53
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Zitat Zitat von Stone Beitrag anzeigen
    Weder noch............Das Trampel hat Druck....es wird nur aufgebauscht..........
    ...ist schon klar @Stone, das Trump unter druck steht ist seit der neuen Sanktionspolitik bekannt!
    Nur was zu viel ist, ist zu viel! Die Durchsuchung den diplomatischen Vertretungen? ...das ist wie eine offizielle Kriegserklärung!
    Im Normalfall müssen ALLE LÄNDER DAGEGEN PROTEST EINLEGEN! ...ein schwerer Verstoß gegen das Völkerrecht!
    ... der bei stillschweigen jeden passieren kann!
    Was wäre wenn es umgekehrt wäre? ...oder ein anderes Land eine Botschaft durchsucht? Die Medien würden es in der Luft zerreißen!!!
    ...wenn es die Amis machen ist es keine Schlagzeile wert???

    Gibt es die Gesetze eigentlich nur noch fürs Fußvolk???

    Kim ärgert ihm bis zur Weißglut, weil er ganz genau weiß er kann nichts machen!
    Dafür durchsucht Trump Botschaften, was wie einer bitte gleichkommt, " Hier ist die Pistole, bitte drückt ab!"

    Könnte mir vorstellen, das alles geplant ist! ...und Trump hier ganz schlimm mitspielt und braucht den Angriff! ...nicht Militärisch, nur um den US$ zu beerdigen China und Russland, die den Markt mit US$ Pfandscheinen schwemmen!
    Würde ihm mal die Börsenaufsicht schicken! Anstatt nach Russland Kontakten zu suchen, sollten sie einmal seine Anleger überprüfen!
    ...er hat vielleicht schon so wie Rothschild alles aus den US$ abgezogen und gegen Yuan, SF, € und Rubel umgetauscht?

    LG

  4. #54
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Kommen China und Russland ins Boot? USA legen UN Sanktionsentwurf zu Nordkorea vor

    Epoch Times11. September 2017 http://www.epochtimes.de/politik/wel...-a2213040.html

    Die USA legen heute dem UN-Sicherheitsrat einen abgeschwächten Resolutionsentwurf zu Nordkorea vor. Das kommunistische Land drohte den USA im Fall verschärfter Sanktionen mit harten Konsequenzen.



    Kurz vor einer Abstimmung im UN-Sicherheitsrat über neue Sanktionen gegen Nordkorea haben die USA einen abgeschwächten Resolutionsentwurf vorgelegt. Sie hoffen, mit den deutlich milderen Strafmaßnahmen doch noch China und Russland mit ins Boot zu holen.
    Ob die beiden Veto-Mächte ihren Widerstand aufgeben werden, war am Montag aber weiter unklar. Die Abstimmung war für circa 22.00 Uhr (MESZ) vorgesehen.

    Als Reaktion auf Nordkoreas sechsten und bisher stärksten Atomwaffentest Anfang September hatten die USA ursprünglich zahlreiche drastische Strafmaßnahmen gegen Pjöngjang gefordert.

    So sollten alle ausländischen Guthaben von Machthaber Kim Jong Un eingefroren und Geldtransfers nordkoreanischer Bürger in ihr Heimatland unterbunden werden. Vorgesehen waren zudem ein sofortiges und umfassendes Ölembargo, Zwangsdurchsuchungen nordkoreanischer Schiffe auf hoher See sowie ein Verbot von Textilimporten aus Nordkorea.

    Abschwächung verschiedener Maßnahmen


    Angesichts der deutlichen Ablehnung von Nordkoreas letzten Verbündeten China und Russland blieb in der neuen Fassung des Entwurfs einzig das Verbot nordkoreanischer Textilimporte unverändert – ihm hatten alle Veto-Mächte bereits im Vorfeld zugestimmt.

    Dagegen sollen Kims Auslandvermögen nun nicht mehr eingefroren werden, das Ölembargo soll nur noch schrittweise und je nach Entwicklung der Lage in Kraft treten. Die Maßnahmen gegen den Schmuggel verbotener Güter über See wurden nach Angaben von Diplomaten ebenfalls „abgemildert“.
    Zugeständnisse machte Washington demnach auch beim Status von Nordkoreanern, die im Ausland arbeiten. Der ursprüngliche Entwurf sah ein völliges Beschäftigungsverbot vor, nordkoreanische Gastarbeiter hätten damit de facto in ihr Heimatland zurückkehren müssen.

    Russland beschäftigt 35.000 nordkoreanische Gastarbeiter


    Gegen den Plan hatte sich vor allem Russland gewehrt, das 35.000 der weltweit mehr als 50.000 nordkoreanischen Gastarbeiter beschäftigt. China als Nordkoreas größter Öllieferant wiederum verwahrte sich gegen ein umfassendes Ölembargo. Beide Länder wollen einen völligen Zusammenbruch des Landes und damit auch seiner Führung verhindern.

    Derweil riefen die Regierungen Frankreichs und Südkoreas den UN-Sicherheitsrat zur „Einheit“ gegenüber Nordkorea auf. Das teilte der Elysée-Palast nach einem Telefonat des französischen Präsidenten Emmanuel Macron mit seinem südkoreanischen Kollegen Moon Jae In mit. Zugleich bekräftigte Macron angesichts der „wiederholten Provokationen“ die „umfassende Solidarität“ seines Landes mit Südkorea, wie es weiter hieß.

    Nordkorea drohte den USA im Fall verschärfter Sanktionen mit harten Konsequenzen. Das Außenministerium in Pjöngjang nannte den Vorstoß Washingtons „illegal“. Die USA würden einen „Preis dafür zahlen“, hieß es einer Erklärung.

    Zuletzt hatte der UN-Sicherheitsrat am 5. August einstimmig neue Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen. Rund einen Monat später stellte ein UN-Bericht jedoch den Sinn von Strafmaßnahmen insgesamt in Frage: Er kommt zu dem Schluss, dass es Pjöngjang immer besser gelinge, die Sanktionen zu umgehen – bis hin zum Waffenembargo. (afp)
    lg

  5. #55
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Dirk Müller, 11.09.2017 - Nordkorea-Konflikt ein abgekartetes Spiel?

    lg

  6. #56
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    „Unabwendbarer Tod erwartet USA“: Nordkorea akzeptiert UN-Resolution nicht

    Pjöngjang hat die jüngste Resolution des UN-Sicherheitsrates zu neuen Sanktionen gegen Nordkorea zurückgewiesen. Der nordkoreanische Botschafter in Moskau Kim Jong Jun warf den USA vor, die nordkoreanischen Selbstverteidigungsmaßnahmen zum Abwürgen des Landes missbrauchen zu wollen.

    „Anstatt die Realität zu begreifen und eine richtige Wahl zu treffen, versuchen die USA unsere gerechtesten Selbstverteidigungsmaßnahmen zum vollständigen Abwürgen unseres Landes zu missbrauchen", sagte er in einer Pressekonferenz am Dienstag.
    „Die von den USA gewalttätig fabrizierte Sanktionsresolution des UN-Sicherheitsrates, der zu einem Instrument der USA geworden ist, ist illegal. Daher lehnen wir diese Resolution vollständig ab und verurteilen sie entschieden", so Kim weiter.
    Die Gegner von Nordkorea stünden unter dem Einfluss ihrer Illusionen, wenn sie einen Kurswechsel von Pjöngjang angesichts des Sanktionsdrucks erwarten würden, sagte Kim.

    Pjöngjang sei bereit, mit beliebigen Mitteln auf die Sanktionsresolution des UN-Sicherheitsrates zu reagieren und werde seine Mittel der nuklearen Abschreckung auch in Zukunft stärken, um sein politisches System und sein Volk vor den Bedrohungen durch die USA zu schützen, betonte der nordkoreanische Botschafter.

    „Die USA sollten wissen, dass ein unabwendbarer Tod auf sie warten würde, falls sie trotz unserer Warnungen die äußerste Konfrontation mit unserem Lande in politischer, wirtschaftlicher und militärischer Hinsicht anstreben sollten", äußerte er.
    Zuvor war berichtet worden, dass der UN-Sicherheitsrat am Montag einstimmig neue Sanktionen gegen Nordkorea verhängt hat. Die entsprechende Resolution beschränkt die Lieferung von Erdöl nach Nordkorea und verbietet dem Land den Export von Textilien. Die nordkoreanische Textilindustrie wird von der UN erstmals sanktioniert. Wegen dieser Maßnahme wird Pjöngjang laut der UN-Botschafterin der USA Nikki Haley 800 Millionen Dollar jährlich verlieren.

    Quelle: https://de.sputniknews.com/politik/2...urueckweisung/
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #57
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    UN Security Council Resolution 2375 on North Korea: Preparation for War?

    There is now a discernible pattern to US manipulation of the UN Security Council when it wants UN endorsement for US-NATO acts of aggression. It is a formula which led to the destruction of Iraq and Libya, and in 1950-1953 led to the destruction of North Korea and most of South Korea. This deadly trajectory is once again becoming visible, and the code is revealed in the three words: “all necessary measures,” which are deciphered to mean US-NATO aggressive war.

    This formula begins with sanctions under Chapter VII of the UN Charter: approximately eleven sanctions have been inflicted upon North Korea, and four presidential statements. The sanctions are, in themselves aggressive action, intended to weaken and demoralize the intended nation-targeted victim, and ultimately destroy the will, the spirit and unity of the nation. The now twelve sanctions on the DPRK are reminiscent of the words Richard Nixon used for the CIA engineered destruction of the democratically elected government of Salvador Allende in Chile:
    Make the economy scream!!
    The goal of these resolutions is the total destruction of the targeted victim-nation, in the present case, the independent socialist government of North Korea. Because the bar is continually raised, and it is impossible to comply with these imperialistic sanctions without betraying and destroying the core values of the nation being targeted, eventually the US compels the Security Council to announce that more “robust” (violent) measures are required, the end resulting in military attack upon the targeted nation.

    Each sanction is a humiliation, an act of psychological violence and an assault on the dignity of the people of the targeted country. The sanctions are intended to cause such misery among the people of the nation targeted that havoc will result, culminating in regime change. If the victim has the strength to resist, more overt aggression will be used.

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2017/09...ation-war.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  8. #58
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: Nordkorea

    Dirk Müller, 20.09.2017 - Eskalation um Nordkorea vorüber? USA haben ihr Ziel erreicht


    LG

  9. #59
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    15.987
    Blog-Einträge
    126
    Mentioned
    179 Post(s)
    Renommee: 192118

    U.S. Defense Secretary Jim Mattis Weighs Using “Kinetic Weapon” On North Korea



    U.S. Defense Secretary Jim Mattis hinted at using a kinetic weapon on Tuesday while discussing tensions with North Korea when he made a Freudian slip.
    Mattis was asked whether there was “any military option the US can take with North Korea that would not put Seoul at grave risk,” Mattis responded, “Yes, there are, but I will not go into details.”
    Later during the press conference, another reporter questioned Mattis and caught him off-guard:
    “Just to clarify, you said that there were possible military options that would not create a grave risk to Seoul,” a reporter asked. “Are we talking kinetic options as well?”
    “Yes, I don’t want to go into that,” Mattis responded.
    Previously, Mattis stated that a war with North Korea would “involve the massive shelling of an ally’s capital, (South Korea) which is one of the most densely packed cities on earth.”
    U.S. President Donald Trump in a speech to the United Nations on Tuesday threatened to “totally destroy North Korea” if Pyongyang didn’t quit its nuclear testing and threats.

    weiter hier: https://www.activistpost.com/2017/09...rth-korea.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #60
    Erfahrener Benutzer Avatar von green energy
    Registriert seit
    30.06.2011
    Ort
    Wien & OÖ
    Beiträge
    6.098
    Blog-Einträge
    1
    Mentioned
    41 Post(s)
    Renommee: 137954

    AW: U.S. Defense Secretary Jim Mattis Weighs Using “Kinetic Weapon” On North Korea

    Zitat Zitat von AreWe? Beitrag anzeigen
    Liebe Grüße
    @AreWe?, das sind doch die Waffen die es eigentlich im Weltraum gar nicht geben dürfte!?
    Oder setzten sie Minuten Man 3 oder eine andere Ballistische Rakete ohne A-Sprengkopf ein?

    LG

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •