Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Die Tafeln, unsere heuchlerische und verlogene Kanzlerin und ihre falschen Anhänger!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Die Tafeln, unsere heuchlerische und verlogene Kanzlerin und ihre falschen Anhänger!

    Die Tafeln sind keine Errungenschaft, sondern eine Schande!

    Entstanden aus einer völlig desolaten und verfehlten Politik der Altparteien!

    Das Ganze geht zu Lasten zweier Gruppen, der Bedürftigen und der überwiegend Ehrenamtlichen (überwiegend ältere Personen, die sich aus dem Verständnis heraus Gutes zu tun auch noch ausbeuten lassen!).

    Wie kann jemand so etwas schreiben? Ganz einfach!
    Nämlich, wenn man mehrere Jahre in einer Tafel mitgearbeitet hat! Boooooooom!!! Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	bOM.png 
Hits:	30 
Größe:	3,1 KB 
ID:	4997

    Wir erinnern uns, so fing es an!

    Die Essener Tafel nimmt zurzeit nur noch Deutsche auf

    Weil der Anteil nicht-deutscher Nutzer auf 75 Prozent gestiegen ist, hat die Essener Tafel für sie einen Aufnahmestopp verhängt. Vorübergehend. Die Essener Tafel, die Lebensmittel an Bedürftige verteilt, nimmt derzeit nur noch Deutsche als Neukunden auf. Der Verein habe sich dazu gezwungen gesehen, weil Flüchtlinge und Zuwanderer zwischenzeitlich 75 Prozent der insgesamt 6000 Nutzer ausmachten, erklärt der Vorsitzende Jörg Sartor. „Wir wollen, dass auch die deutsche Oma weiter zu uns kommt.“

    weiter hier: https://www.waz.de/staedte/essen/die...213512021.html
    Und am nächsten Tag geht es, wie in unserem Land zu erwarten war, los.
    Die gesteuerten Polit-/Kartellmedien (die Merkel Verteidigungslinie!) haben freien Lauf!
    Wissen und Fakten sind zweitrangig, nur es muss erstmal feste drauf geschlagen werden!

    https://www.google.de/search?q=essen...23%2F2018&tbm=

    Und der "Erfolg" ließ nicht lange auf sich warten!

    Essener Tafel: Vorsitzender Jörg Sartor denkt nach Vandalen-Attacke über Rückritt nach

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ATaf.png 
Hits:	1 
Größe:	873,6 KB 
ID:	4998
    Die Fahrzeuge und Türen der Essener Tafel wurden in der Nacht auf Sonntag beschmiert.
    Foto: Justin Brosch/Stefan Arend / Funke Foto Services
    Quelle: https://www.derwesten.de/staedte/ess...213550491.html
    Aber ganz so einfach, wie eine Merkel sich das denkt ist es heute nicht mehr!



    Medien, Politik und Antifa gegen Essener Tafel

    Quelle: http://vera-lengsfeld.de/2018/02/26/...essener-tafel/
    Essener Tafel – Jetzt spricht eine Helferin!

    Quelle: https://lupocattivoblog.com/2018/02/...eine-helferin/
    Wagenknecht zum Aufnahmestopp bei Essener Tafel: Aufregung der Bundesregierung ist „heuchlerisch“

    Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deu...meistgelesen=1
    Tagesdosis 26.2.2018 – Konkurrenz um Abfälle

    Quelle: https://kenfm.de/tagesdosis-26-2-201...z-um-abfaelle/
    Und dann noch die Tante aus dem Tal der Ahnungslosen!

    Merkel lehnt Ausschluss von Ausländern bei Essener Tafel ab – Sie wusste nichts von den vielen Armen

    Kanzlerin Merkel weiß offenbar nicht wie viele Menschen in Deutschland wegen Armut zur Tafel gehen. Sie lehnt Aufnahmestopps für Ausländer wie im Fall der Essener Tafel ab. Zugleich sagte sie: Die Debatte über die Essener Tafel habe zugleich gezeigt, "wie viele Menschen auf so etwas angewiesen sind."


    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/deu...-a2359881.html
    Was Frau Bundeskanzlerin auch nicht weiss, ist, wieviele Bedürftige aus Scham erst gar nicht zur Tafel gehen!!!

    Und hier geht es ja gerade mal um eine Tafel!
    Ich hoffe die Diskussion wird endlich aufgenommen und zwar bundesweit für alle Tafeln!

    Und so soll es dort, laut dem tendenziösen Kartellmedium t-online, aktuell weitergehen.

    Essener Tafel stellt neue Kundenkarten für Deutsche aus

    Die Essener Tafel stellt heute neue Berechtigungen für Lebensmittelpakete aus. Weiterhin gilt dabei die stark umstrittene Regel, dass nur bedürftige Deutsche solche Kundenkarten erhalten können. Der vorübergehende Aufnahmestopp für Ausländer gilt seit dem 10. Januar.
    Die Essener Tafel vergibt einmal in der Woche mittwochs neue Kundenkarten, die in der Regel für ein Jahr gültig sind. Der Vereinsvorsitzende Jörg Sartor geht davon aus, dass wie üblich rund 50 neue Berechtigungen vergeben werden können. "Wartenummern werden nur zwischen 8.45 und 9.00 Uhr ausgegeben. Persönliches Erscheinen ist zwingend erforderlich", heißt es auf der Internetseite der Tafel. Am Mittwoch beginnt um 12.30 Uhr eine reguläre Lebensmittelausgabe.
    Nach der massiven Kritik an dem Aufnahmestopp strebt die Tafel eine Neuregelung bei der Verteilung der Lebensmittel an. Die Stadt Essen und der Vereinsvorstand beschlossen am Dienstag in einer Krisensitzung die Gründung eines Runden Tisches. Dieser soll innerhalb der nächsten zwei Wochen zusammenkommen, um Lösungsansätze zu beraten. Im Fokus der Tafel stünden Alleinerziehende, Senioren und Familien mit minderjährigen Kindern, hieß es.


    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/i...tsche-aus.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Essener Tafel: Nach Kritik an Aufnahmestopp gerät Merkel unter Beschuss

    Der Anmeldestopp für Ausländer bei der Essener Tafel sorgt weiter für Diskussionen. Christian Lindner, Robert Habeck, aber auch Politiker von CDU und CSU stellen sich nach Merkels Kritik an der Maßnahme offen gegen die Kanzlerin.

    weiter hier: https://www.focus.de/politik/deutsch...d_8537142.html
    Kommentar: Essener Tafel - Warum die Reaktionen von Merkel und Dobrindt so heuchlerisch sind

    Die Essener Tafel vergibt neue Berechtigungen zum Empfang von Lebensmitteln vorerst nur noch an Bedürftige mit deutschem Ausweis. Dafür wird sie von der Politik gerügt und gefeiert. Beides ist gleichermaßen abstoßend. Das Plädoyer einer Ehrenamtlichen.
    Das Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Diesen Spruch wiederholen Politiker in regelmäßigen Abständen, um uns Helfer irgendwie bei Laune zu halten und darüber hinwegzutäuschen, dass wir von ihnen oft nicht nur hängengelassen, sondern sogar boykottiert werden. Ich arbeite seit zehn Jahren als ehrenamtliche Helferin und das sozusagen branchenübergreifend. Angefangen habe ich in der Altenpflege und bei der Deutschen Tafel, dann war ich bei der Flüchtlingshilfe aktiv, nun bin ich regelmäßig als ehrenamtliche Sanitäterin im Einsatz. In all dieser Zeit habe ich nicht nur gelernt, mit Menschen, Krankheiten, Not, Hunger oder gar dem Tod (besser) umzugehen – ich habe nun auch eine Ahnung davon, wie Politik eigentlich funktioniert.

    weiter hier: https://de.nachrichten.yahoo.com/ess...085553792.html
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    "Gütige Mama für Flüchtlinge“: Claus Strunz spaltet das Netz mit Merkel-Kommentar

    “Der Tafel-Skandal von Essen beweist: Merkel ist zur DOPPELTEN MUTTI geworden – hart und ungerecht zu Deutschen, gütig und fürsorglich zu Flüchtlingen.“ – Mit diesen Worten hat das Sat.1 Frühstücksfernsehen einen Video-Kommentar von Moderator Claus Strunz veröffentlicht, der derzeit für Aufregung sorgt.

    weiter hier: https://de.nachrichten.yahoo.com/gut...112204676.html
    Claus Strunz spaltet? Tut er nicht, aber wir sollen mal wieder "glauben"!
    Schaut Euch nur die Kommentare an! Die Menschen wollen kein Politgesülze mehr hören, sondern die Wahrheit!
    Und wer sie ausspricht, wird angegriffen! Auch in dem obigen Artikel:

    Viele User sind jedoch empört. “Unfassbar, was er von sich gibt und viele der Kommentare hier geben ihm noch Recht. Er spaltet, ist polemisch und heizt die Stimmung weiter auf. Das empört mich“, schreibt beispielsweise ein Nutzer. Ein weiterer findet: “Puh, ich bin ehrlich gesagt entsetzt. Was für ein populistischer, aufwiegelnder Kommentar von Strunz. Das ist ja Opfer-Rhetorik vom Feinsten. Und alle fallen drauf rein.“

    Es ist nicht das erste Mal, dass Claus Strunz mit rechtspopulistischen Äußerungen auffällt. Als er beim TV-Duell zwischen Angela Merkel und Martin Schulz die Fragen stellte, warfen ihm Kritiker vor, ein Sprachrohr der AfD zu sein und Fakten und Fiktion in seinen Fragen durcheinander zu bringen.
    Frage: Wieviel sind viele???

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Tafel-Chef redet Klartext und fordert: Kanzlerin Merkel soll sich hinter die Tafel und die Helfer stellen

    Der Vorsitzende der Tafeln in Deutschland, Jochen Brühl redet Klartext. Er fordert von der Politik: "Kümmert euch um die, die abgehängt sind. Geht nicht als Parteien an den Rand, sondern holt die Leute wieder in die Mitte. Hört auf zu skandalisieren."

    Der Vorsitzende der Tafeln in Deutschland, Jochen Brühl, hat sich strikt gegen die Kritik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) verwahrt und sie aufgefordert, sich vor die Tafeln, ihre Arbeit und die ehrenamtlichen Helfer zu stellen. Der Tafel-Chef sagte der „Neuen Osnabrücker Zeitung“:

    Wir lassen uns nicht von der Kanzlerin rügen, denn die aktuelle Entwicklung ist eine Konsequenz ihrer Politik“.

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/deu...meistgelesen=1
    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Essener Tafel: Mr. Dax macht Merkel einen Vorschlag – und Bosbach empört über „Nazikeule“

    Mit seiner "ganz privaten" Meinung macht der Börsenexperte Dirk Müller Angela Merkel einen Vorschlag im Umgang mit der Essener Tafel, denn - "da muss man sich wirklich an den Kopf fassen, mit welcher Frechheit diese Frau sich traut, zu dem Thema den Mund aufzumachen".

    „Da muss man sich wirklich an den Kopf fassen, mit welcher Frechheit diese Frau sich traut, zu dem Thema den Mund aufzumachen“. Diese Worte stammen von keinem Geringeren als Dirk Müller, alias Mr. Dax, der seinen Unmut über die Reaktion von Angela Merkel zum Aufnahmestopp von Ausländern bei der Essener Tafel in einem kurzen Videostatement zum Ausdruck bringt.


    Mit seiner „ganz privaten“ Meinung macht der Börsenexperte Frau Merkel einen Vorschlag:
    „Merkel selbst mischt sich da sogar ein, die macht es zur Chefsache, wem eine Tafel Essen ausgibt. Das sind ehrenamtliche Mitarbeiter, die sich den Arsch aufreissen um den Leuten zu helfen, dass die irgendwie über die Runden kommen!“
    Und:
    Merkel sollte sich nicht einmischen, sondern sie sollte dafür sorgen, dass es die Tafeln gar nicht braucht! Sie sollte dafür sorgen, dass die Menschen, dass die Alten gar nicht in der Not sind, sich bei der Tafel anstellen zu müssen! Frau Merkel, vielleicht wäre das eine Idee?“
    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/deu...-a2363173.html
    Martin Luther:
    Armut

    Im Volke Gottes soll keine Armut und Bettelei sein, sondern Armut und Bettelei darf es gar nicht erst geben.

    Quelle: http://www.punctum.com/kirche/luther/wartburg.html
    Frau Merkel, wofür steht nochmal das C in CDU???

    Immigrantenverbände stellen sich hinter Essener Tafel: Regierung lenkt mit Kritik vom eigenen Versagen ab

    Das Thema "Essener Tafel" schlägt weiter Wellen. Nun meldet sich der Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände zu Wort. Die Kritik an der Tafel sei "unfair" und man spiele damit den Falschen in die Hände, so der Präsident.

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/deu...-a2363101.html
    Mehrheit der Deutschen hat Verständnis für Kurs der Essener Tafel – nur Grüne-Anhänger nicht

    Der Beschluss der Essener Tafel, vorerst keine Ausländer mehr als Neukunden aufzunehmen, stößt in der deutschen Bevölkerung auf großes Verständnis. Nur die Grünen-Anhänger sind dagegen.

    weiter hier: http://www.epochtimes.de/politik/deu...-a2363636.html
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Was der Versorgungsstopp der Essener Tafel über unseren Sozialstaat aussagt

    Das Ziel war mal eine "vorübergehende" Maßnahme!

    Und da placken sich über 70jährige, oder sogar über 80jährige ab!

    Glück oder eben Pech zu haben mag als allgemeine Lebensphilosophie durchaus von unaufhebbarer Relevanz sein – es darf aber kein Maßstab für die sozialpolitische Gestaltung der Existenzsicherung von Millionen Menschen sein. Der Fall der Tafeln zeigt auf, dass dem aber offenbar doch so ist. Ein Kommentar von Stefan Sell.

    weiter hier: https://makronom.de/was-der-versorgu...-aussagt-25509
    Reiches Tafel-Deutschland: Regierungssprecher lobt privates Netz der Armenfürsorge

    Wachsende Armut, und Tafeln, die nicht mehr ein oder aus wissen - das soziale Klima in der Bundesrepublik wird spürbar rauer. Die Bundesregierung sollte alarmiert sein; stattdessen lobt der Pressesprecher der Regierung den Ausbau des Sozialstaats.
    von Susan Bonath
    Wer hätte das noch vor 28 Jahren gedacht? Im wiedervereinten Deutschland 2018 boomt die private Armenfürsorge. Immer mehr materiell abgehängte Menschen konkurrieren bei den Tafeln um aussortierte Lebensmittel. Überforderte Helfer sprechen von einem Verdrängungswettbewerb. So auch in Essen, wo der jüngste Entschluss, keine Ausländer mehr aufzunehmen, nicht nur für moralische Furore sorgte.
    Er rückte das Thema Tafeln in den Fokus. Rund 1,5 Millionen Menschen sind im Land der Exportüberschüsse auf Essensspenden angewiesen – Tendenz steigend. Regierungssprecher Steffen Seibert findet das nicht dramatisch. Im Gegenteil: Auf Nachfrage von RT Deutsch lobte er den angeblichen Ausbau des Sozialstaats.
    Die Tafeln, bekräftigte Seibert während der Bundespressekonferenz, seien Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements, das dankenswerter Weise den vermeintlich großzügigen Sozialstaat ergänze. Mehr noch: Das Netz der privaten Fürsorge-Einrichtungen mit inzwischen über 2.000 Ausgabestellen sei "eine Tradition, auf die wir durchaus stolz sein dürfen".
    Hartz IV als Grundlage für größten europäischen Niedriglohnsektor

    Irgendwie klingt das wie eine energische Aufforderung, die von "Einheitskanzler" Helmut Kohl versprochenen blühenden Landschaften doch bitteschön endlich wahrzunehmen. Oder wahlweise auch des nackten Kaisers Kleider. Welche Tradition meint Steffen Seibert eigentlich? Die klösterlichen Almosen an Bettler im späten Mittelalter? Die Arbeitshäuser vom 17. bis ins 20. Jahrhundert hinein? Das lässt der Sprecher offen, versichert allerdings: Die Armutsbekämpfung sei "eine der wichtigsten Aufgaben jeder Bundesregierung".
    Betroffene und Tafelhelfer dürften sich gleichermaßen verwundert die Augen reiben. Waren es etwa nicht die Bundesregierungen der vergangenen Jahrzehnte, die mit Hartz IV inklusive Sanktionsapparat den größten europäischen Niedriglohnsektor erst möglich gemacht haben, während sie Großkonzernen und Finanzkapital mit Steuergeschenken und sonstigen Zuwendungen einen Boom nach dem anderen bescherten? Waren es etwa nicht die Regierenden, die die Bundeswehr im NATO-Verbund in Angriffskriege geschickt und mit dafür gesorgt haben, dass Menschen erst flüchten mussten? Tun sie nicht alles dafür, um das Kapital in den Händen der Reichen zu mehren, so dass unten immer weniger zum Verteilen bleibt?

    Tritt Steffen Seibert eigentlich ab und zu vor die Tür des herrschaftlichen, gut geheizten Gebäudes der Bundespressekonferenz? Direkt am gegenüber liegenden Ufer der Spree mehren sich Jahr für Jahr die Zelte der Obdachlosen. Die Bundesregierung hat das Elend direkt vor der Tür. Entweder sie übersieht es, oder aber es ist ihr völlig egal, solange niemand dagegen aufmuckt. Will man den Verantwortlichen im Berliner Regierungspalast derartige Blind- und Taubheit nicht zutrauen, muss man Letzteres vermuten.
    Die Folgen des Regierungsversagens können nicht die Tafel-Helfer ausbügeln

    Im Fall Essen ist es, wie bei anderen Tafeln mit begrenztem Zugang, völlig unerheblich, wer sich irgendwann vielleicht nicht benommen hat wie erwartet. Der Skandal ist es, dass im reichen Deutschland Millionen Menschen um Essensspenden betteln müssen, während ein kleiner Teil im Luxus schwelgt und Milliardenprojekte in den Sand gesetzt werden. Ja, man muss es betteln nennen, denn keine Tafel ist verpflichtet, jedem zu helfen. Schon gar nicht sind die Ehrenamtlichen dafür ausgebildet, mit psychischen und physischen Problemen als Folgen der Armut umzugehen. Und sie alleine sollen in der Geldgesellschaft des 21. Jahrhunderts die von Staat und Wirtschaft angerichteten Verwerfungen managen?
    Nun, Betroffene und Verärgerte könnten Seiberts Worte im Auftrag einer seit Monaten amtierenden Bundesregierung auch anderes begreifen: als Aufruf zur Solidarität untereinander – unabhängig von der Herkunft. Es sieht nämlich ganz und gar nicht danach aus, als würde die kommende Regierung irgendetwas an den sozialen Missständen ändern wollen. Im Gegenteil.



    Quelle: https://deutsch.rt.com/meinung/65951...rmenfuersorge/
    Tafeln sind eine Tradition, Herr Seibert?

    Die Tafeln

    Leo Fischer über das Resteverteilen als immanenter Bestandteil des Hartz-IV-Systems

    Ganz am Anfang mag es mal eine gute Idee gewesen sein: Lebensmittel nicht wegschmeißen, sondern verteilen. Das klingt nett, das verstehen alle. In jedem anderen Land als diesem könnte diese Idee vielleicht funktionieren. In diesem unseren Land jedoch wird auch aus so einer harmlosen, lieben Idee ein Ungetüm, ein Schauplatz niederster Instinkte, ein ganzes Abbild der deutschen Gesellschaft im Kleinen. Noch im Kampf um Müll gibt es oben und unten, müssen sich die Braunhäutigen und Mandeläugigen hinten anstellen und doppelt so nett sein wie alle anderen. Noch im Kampf um Müll muss den Befehlen der Kommandanten gehorcht werden, muss Reih und Glied herrschen und schwebt über allem die Zuchtrute. Und noch im Kampf um Müll gibt es predigende Millionäre, die genaue Vorstellungen haben, wie die Ärmsten diesen Kampf zu führen haben.
    Die Tafeln sind fester Bestandteil des Systems Hartz IV, man muss sie schon halbstaatlich nennen. Es gibt sie, wie es die Bahn gibt und die Post. Kaum waren sie flächendeckend eingerichtet, begannen die Sozialbehörden, die Anwesenheit von Tafeln in den Hartz-IV-Regelsatz einzubeziehen. Wenn es nicht reicht, können Sie ja zu den Tafeln gehen, war ein Satz, den plötzlich viele Abhängige zu hören bekamen. So wurde ein Grundrecht teilprivatisiert - die Existenz eines privaten, karitativen Vereins, der seine Arbeit jederzeit einstellen kann, wurde faktisch Teil einer Leistung des Staates, der genau dies nicht darf. Kein Wunder, dass alle dafür waren, dass sich Bundesministerinnen für die Tafeln ins Zeug legten und Medienhäuser große Kampagnen fuhren - denn alle profitierten davon: Der Druck auf den Staat und seine unzureichenden Regelleistungen wurde geringer, und die Unternehmen hatten eine billige Möglichkeit, ihren Dreck zu verklappen.

    interessant weiter hier: https://www.neues-deutschland.de/art...ie-tafeln.html
    Merkel go home (und komm nich wieder)!

    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994

    „Rassistische Entscheidung“: Migranten-Partei ADD stellt Strafanzeige gegen Essener Tafel

    „Rassistische Entscheidung“: Migranten-Partei ADD stellt Strafanzeige gegen
    Essener Tafel











    Epoch Times Deutsch


    Die Migranten-Partei „Allianz Deutscher Demokraten“ stellt eine Strafanzeige gegen die Essener Tafel. Vertreter der Partei bezeichnen die Entscheidung der Tafel als „rassistisch“.



    Bravo ADD weiter so ! Ihr weckt den Rest der Bevölkerung endlich auf. Jetzt sieht auch der allerletzte Gutmensch endlich welche Vögel wir hier im Land die ganze Zeit hofieren.

    Nur raus mit der Nazikeule und immer drauf auf diejenigen die Euch noch gestützt haben.

    Irgendwann schafft es Ihr , das die Deutschen wirklich aufstehen.





    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    In der Causa Gutmenschen gegen Armenspeisungen

    Es kam, wie es kommen musste, wenn politische Diskussionen über Weltanschauungen in den saturierten Amtsstuben der Gesellschaft geführt werden und virtuelle Rechenschieber als Lösungsansätze verkauft werden sollen. Die Konsequenzen schlagen als erstes dort auf, wo die Luft zum Leben knapp ist. Über zwei Jahre sonnte sich das Land auf dem Sonnendeck im Gefühl, irgendwie besser als der Rest der Welt zu sein, so liberal, offen, so gutmeinend und so der Menschheit zugewandt. Die Wahrheit auf der Titanic wurde auch zuerst im Maschinenraum wahrgenommen, als das eiskalte Wasser in die verdreckten Hallen eindrang und die ersten Leichen kieloben trieben. Seit Tagen tobt eine Debatte über angeblichen Rassismus durch das Land, als der Vereinsvorsitzende einer Tafel in einem sozialen Brennpunkt des Landes verkündete, vorläufig nur Bürgern deutscher Provenience neu aufzunehmen und ihnen Zugang zu vergünstigten Lebensmitteln einzuräumen. Die Maßnahme des Essener Vereins rief die große Bundespolitik und die öffentlich-rechtlichen Sender auf den Plan, die sonst sehr zurückhaltend dabei sind, regionale Clashs of Civilisations zu Staatsaffären hochzujazzen. Die Hände-in-den-Schoß-Politik der Bundesregierung fordert regelmäßig neue Opfer. Die als eingetragene Vereine agierenden Tafeln haben sich in Deutschland zum Ziel gesetzt, bedürftige Menschen am unteren Rand der Gesellschaft mit Lebensmitteln zum Selbstkostenpreis zu versorgen, welche von der Überflussgesellschaft in den Supermärkten abfallen, wo Milch-, Fleisch- und Jogurtprodukte das kurze Ablaufdatum überschritten haben, wo Obst und Gemüse etwas welken, dass sie nicht mehr präsentationschic aussehen. Seit der Jahrtausendwende sind diese gemeinnützigen Einrichtungen wie Pilze aus dem Boden geschossen, ihr Bestand wuchs von 220 im Jahr 1999 auf aktuell 925. Die Entwicklung dient nicht wenigen als Beleg, wie hart und sozial ungerecht es dort zugeht, wo Sozialleistungen und Renten knapp kalkuliert sind und den Menschen wenig zum Überleben lassen. Eine auseinanderdriftende Gesellschaft gebiert neue Verlierer, die unsichtbar um die Brosamen kämpfen müssen.
    Doch jede Gesellschaft hat endliche Ressourcen, auch die, deren Humanität auf Mildtätigkeit und Barmherzigkeit aufbaut. Die Abfallprodukte wachsen nicht ins Unendliche und so müssen auch Tafeln mit ihren mildtätigen Gaben haushalten. So ist der Versorgerkreis ebenso begrenzt wie die Zeiten, wo die Leistungen der Deutschen Tafeln bezogen werden können. Mit der Flüchtlingskrise im Herbst 2015 hat die Politik die prekär lebenden Menschen weiter unter Wettbewerbs- und Überlebensdruck gesetzt. Seit den chaotischen Tagen, als die Regierung für Wochen die Herrschaft über die Grenzen verlor, sind offiziell 1,4 Millionen Flüchtlinge zugeströmt. Kaum jemand von ihnen hat trotz Sprach- und Integrationsangeboten bisher eine dauerhafte und auskömmliche Beschäftigung gefunden. Die Neubürger landen fast ausnahmslos im Prekariat in den baufälligen Wohnungen der heruntergekommenen Vierteln der Großstädte. Sie verdrängen Alteingesessene genauso wie sie die die Sicherheitssituation für die Zukurzgekommenen verschärfen.
    So berichtete bereits 2016 die nun so heftig kritisierte Essener Tafel, dass sich Rentner zurückzögen, während junge, alleinstehende männliche Migranten das Kommando übernähmen. Mancher wusste in den letzten Tagen davon zu berichten, wie die Verhältnisse verrohten und die jungen Ausländer bar jeder Zurückhaltung sich an Schlangen vorbeidrängeln würden. Die Zusammensetzung der Kundschaft ist wenig überraschend gekippt, waren noch vor zwei Jahren ein Drittel der Nutzer Bedürftige mit Migrationshintergrund, so werden die Essener Einrichtungen inzwischen von weit über 70% nichtdeutscher Herkunft frequentiert.
    Gerade gemeinnützige Einrichtungen haben eine moralische Verpflichtung, die Schwachen zu schützen und sich für sie stark zu machen. Es ist daher nur konsequent, wenn die Vereinsverantwortlichen in Essen nun einen Aufnahmestopp für jene verhängen, welche die soziale Waage zum Kippen bringen. Doch im fernen Berlin finden die sozialen Frontkämpfer wenig Verständnis. Gegen die neu verhängte Regel des Vereinsvorstandes, Berechtigungsscheine vorläufig nur noch an Menschen mit deutschem Pass auszuhändigen, mobilisieren die Gutmenschen in den schnicken Großstadtvierteln. Für das politische Berlin sind die Maßnahmen nicht hilfreich. Ohne mit dem langjährigen Chef der Tafel, Jörg Sartor, ein Wort gesprochen zu haben, verurteilte die geschäftsführende Bundeskanzlerin das Vorgehen als „nicht gut“. Man solle nicht solche Kategorisierungen vornehmen.
    Dabei baden die Ehrenamtlichen des Sozialstaates nur die Malaise aus, welche die 2015 nahezu selbstherrlich agierende Regierungschefin angerichtet hat ohne sich um die gesellschaftlichen Folgen zu scheren. Auch Jahre nach den für einen Rechtsstaat skandalösen Vorgängen gibt es von der Bundesregierung keinen Masterplan, wie Flüchtlinge und Asylbewerber in der Größenordnung von München integriert werden sollen. Schlimmer: der Bundeshaushalt des Bundesfinanzministeriums weist auch für das Jahr 2018 keine identifizierbaren Posten für die auf einen mittleren zweistelligen Milliardenbetrag geschätzten jährlichen Kosten für Versorgung, Unterbringung, Bildung und Schulung von denjenigen aus, die nun meist zusätzlich in den Armenvierteln des Landes leben. Kein Plan, aber wie immer wohlfeile Worte, darauf scheint sich der Maßnahmenkatalog einer völlig überforderten Kanzlerin zu erschöpfen. Ohne die in die tausende gehenden Ehrenamtlichen hätte die Selfie-Kanzlerin längst den migrationspolitischen Offenbarungseid leisten müssen.


    Quelle: http://www.deliberationdaily.de/2018...menspeisungen/


    Liebe Grüße
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von AreWe?
    Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    18.123
    Blog-Einträge
    165
    Mentioned
    231 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: 342874

    Essener Tafel: Merkel wird sich kein eigenes Bild über die Lage machen

    Warum keinen Besuch?

    Naja, es könnte vielleicht etwas laut werden!

    Die Bundeskanzlerin hat derzeit "keine Pläne" für einen Besuch bei der Essener Tafel. Merkel hatte den Beschluss keine Ausländer mehr aufzunehmen kritisiert.

    weiter hier: https://www.epochtimes.de/politik/de...l?newsticker=1
    LG
    Bill Gates ist 100% Eugeniker!
    Leute! Denkt immer an: "Teile und herrsche", und fragt Euch wer der "Dritte" ist! Cui bono?
    1 + 1 = 2 (universell und ewig)
    Love, peace and freedom!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Avatar von future_is_now
    Registriert seit
    17.10.2017
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    2
    Mentioned
    27 Post(s)
    Follows
    0
    Following
    0
    Renommee: -27994

    Streit um Essener Tafel eskaliert: Sozialverband fordert 30% mehr Geld für „Asyl“-Bewerber

    www.anonymousnews.ru/ - 8. Mrz. 2018:

    Streit um Essener Tafel eskaliert: Sozialverband fordert 30% mehr Geld für „Asyl“-Bewerber




    Der Paritätische Wohlfahrtsverband wirft der Essener Tafel „ethnische Diskriminierung“ vor. Die Einrichtung müsse ihren Aufnahmestopp für Ausländer rückgängig machen. Für Asylbewerber forderte der Verband 30 Prozent mehr Geld.

    Weiterlesen




    .
    «Der grosse kosmische Witz ist, dass du das bist, was du suchst»

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •